Total War Warhammer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Total War Warhammer

      Zur Zeit bin ich schwer mit diesem geilen Titel beschäftigt! Ich war bislang nicht so der Total War Fan, hatte nur damals vor Urzeiten mal in den ersten Rome Titel reingeschaut, hab aber ziemlich schnell die Lust verloren!
      Jetzt ist die Reihe mit meinem absoluten Lieblingssetting (Warhammer halt) veröffentlicht worden und was soll ich sagen ich bin schwer begeistert! :thumbup:

      Zockt es noch jemand bzw. gibt es hier noch mehr Fans der Reihe oder des Thema's? :bier:
    • Ja habs mir auch mit einem weinenden Auge gegönnt. Aber ich dachte mir, wenn du jetzt schon einen neuen Pc hier stehen hast, brauchst du auch mal was aktuelles, das in der Lage ist das System mal ein bisschen ins Schwitzen zu bringen :D

      Ist mein erster total War Teil und ich muss gestehen, dass ich es absolut nicht drauf habe. Zu Beginn der Kampagne hab ich garnichts gerafft und jetzt werden meine paar traurigen Provinzen vom Chaos überrannt. Mit dem Kampfsystem muss ich ebenfalls noch besser klar kommen. Es ist sehr ungewohnt, dass alles so zeitverzögert passiert. Bin eher der wie wahnsinnig runklickende Echtzeitstrategierspieler. Wenn ich hier einen Angriff befehle dauert es ja gerne mal ne halbe Minute bis die Einheit dort hingelaufen ist. Gefühlt fehlt den Truppen auch irgendwo ein bisschen der Punch. Wenn ich hämisch grinsend zuschaue wie der Gegner durch den Kugellagel rennt uns trotzdem mit fast voller Stärke ankommt ist das schon etwas unbefriedigend.
    • die 40€ sind nicht direkt das problem, aber die politik vom entwickler/publisher macht mir sorgen. die haben jetzt schon zig DLCs angekündigt woraus eine heftige summe entsteht wenn man das volle programm haben will. mir wäre es lieber gewesen die hätten 1-2 add-ons rausgebracht und das wars. außerdem war das schon eine frechheit die CHAOS-fraktion aus dem spiel herauszuschneiden und als seperaten DLC zu verkaufen. ich hole mir wohl wie gesagt dann lieber die complete edition in 2 jahren mit allem drun und dran für wenig geld.
    • Wenn es dann mal 40 Euro kosten würde =O . In den üblichen Stores (Amazon, MM oder Steam) kostet es zwischen 55 und 59 Euro, das ist schon heftig für ein Game!

      Xenos also bei mir ist es ja auch der erste richtig Total War Titel und ich hatte auch so meine Startschwierigkeiten. Man muss sich da echt reinfuchsen, aber wenn man es einmal geschnallt hat macht es einen Mörderspaß :thumbup:

      Mittlerweile kenn ich mich einigermaßen aus, also wenn du Verständnisfragen hast immer gerne ;)
    • die 40 € waren auch auf die gängigen keystore seiten bezogen, auf "offiziellen" seiten kostet es in der tat 60€, was eigentlich eine frechheit ist denn wir reden von einer digitalen version. sprich die sparen kosten für DVD,handbuch, verpackung, transport etc.

      wenn ich mit der total war reihe anfangen sollte wäre aber warhammer definitiv mein favorit, soll auch der einsteigerfreundlichste sein wie ich gehört habe, da sie viele mechaniken aus rome etc. entfernt oder vereinfacht haben
    • kurz mal OT: Ich kaufe mir ein Spiel in der Hoffnung, damit sehr lange sehr viel Spaß zu haben. Dann ist es mir ehrlich gesagt auch egal, ob das nun 20, 40 oder 60€ kostet. Es bleibt "preiswert", wenn es denn gut genug ist. Wofür ich zu geizig bin ist, mir laufend für irgendwas zwischen 15 und 40€ iiiiirgendwelche Fast-Food-Spiele zu kaufen, die mir vielleicht gar keinen, mit Glück ganz kurz und bestenfalls kurz Spaß machen.

      40-80€ für einen KNALLER: Gut angelegt.
      10-40€ für mit Glück "solala": Rausgeschmissenes Geld.
    • Naja also ein Handbuch gibt es bei der boxed Version nicht wirklich, von daher können die da nicht viel sparen :| . Ist schon wirklich sehr, sehr teuer das Ganze!

      Ja also es ist definitiv der einsteigerfreundlichste Total War Titel das kann ich bestätigen. Das Ganze Politiksystem aus Rome und Co wurde entfernt, es gibt richtige Kampagnen, Familien und Sterbefälle der Kommandanten gibt es auch nicht mehr. Es ist wirklich recht zugängig und auch die Tutorials bzw. die Beratertipps sind sehr ausführlich und verständlich!
      Ich habe mich gut an die Hand genommen gefühlt und kam gut klar was den Einstieg anging. Wie gesagt ich selbst habe auch kaum Erfahrungen mit den bisherigen Total War Titeln.

      Die verschiedenen Völker spielen sich auch schön abwechslungsreich und die Kampagnen unterscheiden sich sehr! Jeder hat andere Siegbedingungen und Vor und Nachteile. Bis jetzt bin ich wirklich sehr begeistert von dem Game :thumbup:
    • Die Aktion mit dem Chaos DLC ist auch wieder pures Marketing. Man kriegt ihn umsonst wenn man das Spiel in der ersten Woche nach Release kauft. Also entweder den Vollpreis zu Beginn und dafür ein Gratis DLC oder später ein günstigeres Hauptspiel + kostenpflichtiges DLC Volk. Ich muss gestehen, bei mir hat das mit den Ausschlag gegeben jetzt schon zuzuschlagen. Die Verkaufsexprten haben uns mitlerweile echt bei den Eiern :whistling:
    • Xenos schrieb:

      Die Verkaufsexprten haben uns mitlerweile echt bei den Eiern :whistling:
      Ich warte immer, bis das Spiel endlich "vollständig" ist und schlage dann zu. Sonst bist du nämlich ganz schnell bei 120(!) Euro mit den DLCs.

      Aber muss natürlich selber wissen. Für ein gutes Spiel war ich auch mal bereit alles auszugeben. Wie z.B. alle HoMM-Sachen, welche ich mir immer bei Release gekauft habe. Schade, dass es keine HoMM-Sache mehr gibt. Gibt ja leider nur MMH.
    • Also ich gebe lieber 10-30€ für nen altes Game aus, welches dann mit DLC, Addons & co geliefert wird, also nen frisches
      Game für 60€ zu kaufen ohne DLC & Addons. Unterstütze diese Abzock Politik nicht. Selbst wenn ich mal nen Titel
      zum Release kaufe, wie z.b. Heroes VII, werde ich DLC's und Addons erst kaufen, wenn sie mal im Bundle sind fürs
      kleine Geld.
      Ich würde auch nie Extra Geld bezahlen um bei Sky ne Serie 1 Tag früher gucken zu können... irgendwie war da mal sowas
      hab ich gehört.

      Ich habs einfach nicht eilig. Es gibt so viele gute Spiele auf den Markt da kann ich interessante Titel locker nach hinten
      verschieben und irgendwann preiswert kaufen.

      Zum Thema selbst... kann mich dem folgendem Zitat nur anschließen^^

      Pit Lord 07 schrieb:

      ich denke in 1 oder 2 jahren hole ich mir die GOTY edition mit allem drum und dran für nen kleinen preis
    • Jo, kann jeder machen wie er will. Wie viel Abzocke da letztendlich dahinter steht kann ich nicht beurteilen. Klingt für mich ein bisschen nach der Aussage, dass man sich ja niemals einen Neuwagen kaufen würde, da dieser allein bei der Fahrt vom Hof schon einen Drittel seines Wertws verliert. Das funktioniert nur, solange es genug Leute gibt den den Neupreis zahlen. Würde jeder abwarten, gäbe es niemals die Complete Edition, da das ganze Projekt dank mangelnder Verkaufazahlen direkt eingestampft werden würde. Ich selbst bin auch der Typ, der meistens Jahre hinterher hängt mit seinen Anschaffungen. Letztendlich freu ich mich da auch darüber, dass es genug Leute gibt die es nicht abwarten können oder zu viel Geld haben, da diese meine billige Complete Edition durch den Kauf ihrer überteuerten Releaseprodukte praktisch quersubventionieren.
    • Wenn man preordert, würe ich Greenmangaming empfehlen, sind seriös und haben eigentlich immer 25% vouchers für die großen Spiele, so hatte ich Witcher 3 und Total War Warhammer bspw. für 25% weniger zum Release. Ich würde ja auch gerne Hearts of Iron 4 dort kaufen, aber nach der Zensur + Geolock Scheiße müsste ich mir erst per VPN nen neuen GMG und Steam Account machen, um den Dreck zu umgehen...

      Das Spiel lohnt btw!
    • Ja die Preis und DLCdiskussion ist glaube ich eine unendliche Geschichte. Da hat jeder seine eigene Meinung und seine eigene Vorgehensweise.

      Ich kaufe auch liebend gerne Complete oder Goldeditions zu einem vernünftigen Preis, aber wenn mich ein Game so sehr anspricht wie jetzt TWW dann gebe ich auch gerne mal etwas mehr Kohle aus! Vor allem wenn sich dann noch herausstellt das es wirklich so gut gemacht ist und recht bugfrei daherkommt ^^

      Ich habe jetzt aber auch ein paar Titel auf Steam gekauft die echte Indieperlen sind und bei weitem nicht das kosten was große Mainstreamtitel aktuell kosten.

      Grim Dawn, Hard West oder auch Darkest Dungeon sind da gute Beispiele für :!:

      Aber genug OT zurück zum TWW :king:
    • Also bei ARPGs empfehle ich immer Path of Exile, ist eh die nächsten Jahre noch das non plus ultra, allerdings hats auch eine enorme Lernkurve für Einsteiger. Aber es kostet ja nichts.

      Bei TWW habe ich natürlich sfort Ungrim Ironfist genommen, meine erste Kampagne habe ich bei Zug 130 abgebrochen und nochmal angefangen, diesmal lief es wesentlich besser und ich habe bei Zug 50 Karak Kadrin, Zhufbar, Black Crag und Karak Azul und Karak Eight Peaks. Jetzt noch den Ok komplett verhauen, Barak Vaar "konföderieren" und der Sturm aus dem Norden kann kommen.

      So sehr ich Slayer liebe, sie nerven tierisch im Autocombat, weil sie ständig sterben.
    • Jap ich habe auch direkt mit den Zwergen begonnen, hab aber den Hochkönig genommen. Bin dort mittlerweile bei Runde 150 aber es läuft nicht so gut mit dem plattmachen der Orkse :cursing:
      Und die Zwerge im Norden sind auch noch nicht so gefolgsam wie gewünscht! Außerdem habe ich irgendwie ein leichtes Geldproblem jetzt mit 4 Armeen :pinch:

      Hab dann mal die Vampire angtestet und da läuft es wesentlich besser und fluffiger :D

      Ach, du nutzt auch ab und an den Autokampf? Das ist doch normalerweise ein absolutes No Go :saint:
    • Bei schwierigen Kämpfen mache ichs manuell, oder wenn die Slayer mal wieder grundlos sterben...

      Die Orks muss man (auf normal) sofert plattmachen. Kurz nach Mount Gunbad und die Provinz holen (habe ewig gebraucht, ehe ich mal wieder an Armee-Stances gedacht habe und underground stance ist im Gebirge echt gut). Dann direkt zu Black Crag und die Mine holen, dabei immer Grimgor/Azag und die Hauptarmee plätten, eine volle und eine Unterstützungsarmee reicht da (Kämpfer und Armbrustschützen). Zwischendurch habe ich, wenn es günstig war mir Karak Kadrin und später Zhufbar geholt (wenn sie ne intakte Armee hatten und ich die Unruhe in den Provinzen abkonnte). Mount Gunbad ist ne wahre Goldgrube und gibt einem 1,5k mit einer und bis zu 1,2k mit der anderen Mine, erstere erhöht für Belagerungseinheiten die Stufe noch um 6, aber da wirds mit den Gebäuden knapp. eventuell in der anderen Stadt bauen.
    • Was ich gesehen habe (besitze das Spiel!), ist es halt TW. Im Echtzeitkampf zieht man Ringe hektisch um Einheiten und klickt dann einen Gegner an. Wäre alles halb so schlimm, wenn man dann nicht so ewig mit Timer warten müßte.

      Finde ich "grobstrategisch".

      Mal sehen, wie das nur auf Karte mit Autokämpfen funzt, aber diese halbstündigen Einheiten-Knäuel sind mir ein Horror.

      Vlt, wenn man es wirklich auf die wichtigen Schlachten begrenzt, erträglich.

      Aber 2 Min. Strategie, dann 30 Minuten Hektik-Knäuel, dann wieder 2 Min. Strategie?

      Für mich eher nicht...
      "Life is, what happens to you, while you are busy making other plans", John Lennon

      "We come out of nothing, we go into nothing, so why bother?", Monty Python