Support für H7 wird eingestellt !!

    • TopNews

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • H7 ist super :)

      Probleme sind die Bugs :(

      Holsten-Knight schrieb:

      Trotzdem würde ich wirklich gerne mal ein absolut zwangloses Onlinematch gegen jemanden hier versuchen. Regeln etc. bin ich total flexibel, nur nicht zu hartes Zeitlimit bitte. Das ständige genörgel der Online Gegner (nur um dann zu sehen, sie hatten auf ihrer Seite nix gemacht, kein wunder das sie so schnell ziehen konnten) ging mir gewaltig aufn Zeiger. Is ja kein Moba- oder Echtzeit-, sondern ein Strategiespiel.

      Also, wenn da mal jemand Lust auf eine entspannte und zwanglose Onlinepartie hätte, bitte melden. Ich bin auch noch eher ein Anfänger bei HoMM 7, also keine Angst.
      du kannst mal im Forum "Arena" beim H7 Turnier schauen , diese Spieler sind zum teil auch Online Aktiv
    • I
      das ist eine riesenunverschämtheit!!


      knapp 3 monate nach dem release des add-ons den support einzustellen und
      die fangemeinde mit einer vom anstatz her tollen spielsoftware, die nur
      unvollkommen funktioniert, im regen stehen zu lassen. das grenzt an
      betrug.


      offensichtlich sind die entwickler nicht in der lage, die offenen
      probleme zu lösen. artefakte verschwinden, truppen bei den nekromanten
      sind einfach weg (todesfeen und hobbits9, und das schlimmste, im kampf
      mit menschlichen gegnern hängt sich das spiel regelmäßig einfach auf.
      neuladen nützt da gar nichts. das ist besonders ärgerlich, wenn man etwa
      zu viert die karte "dungeons und lakaien" über 4 std. spielt und das
      spiel im entscheidenden endkampf sturmfürstin anga gegen nekromantin
      anastasia, die sich in etwa gleichstark gegenüberstehen, einfach
      abschmiert. das ist mehr als frustrierend.


      eigentlich müsste man ubisoft auf beseitigung der mängel hin verklagen.

      hexer schrieb:

      H7 ist super

      Probleme sind die Bugs
      Ja so ist es, es fehlt nur noch jemand der bereit und in der lage ist, das spiel zu entwanzen. ein bugfreies H7 wäre mir sogar nochmal den kaufpreis wert. na ja, bugfrei ist übertrieben, wenigstens das man online vernünftig spielen könnte ohne abstürze, verschwindende truppen und krrigsgeräte.
      On your way up
      be good to the people who are mad
      because you will meet them on your
      way coming down
    • Ich finde es auch Scheiße, jaaa Scheiße, sry....das UBI nicht mit dem selben Herzblut dran arbeitet wie wir Gamer!!!

      Bin seit 20 Jahren (HoMM 1) dabei, erst New World Computing, dann 3DO und nach der Pleite UBI.

      Schade echt Schade denn der Grundaufbau mit allem drum und dran is TOP!

      Ich kann nur hoffen das die Reihe nicht stirbt.....und, vielleicht erbarmt sich ja wer und schraubt nochn bissel dran rum, wäre ja nicht das erste mal.

      Gruß der Mod
    • Holsten-Knight schrieb:

      Also, wenn da mal jemand Lust auf eine entspannte und zwanglose Onlinepartie hätte, bitte melden.
      gute spieler finden sich online zu hauf. einfach mal ne karte ins netz stellen oder in eine karte einsteigen und los gehts. das schöne beim online spiel ist, dass man auf spieler aus allen möglichen ländern trifft. eventuelle sprachschwierigkeiten lassen sich durch den googletranslator deutlich abmildern. leider erlaubt der chateditor kein copy und past. da muß man schon den gegner zum freund erkoren und sich dann über den uplay oder steamchat verständigen. ist dann schon witzig sich auf russisch, polnisch oder rumänisch zu verständigen. und da gibt es viele gute spieler von denen man etwas lernen kann.
      On your way up
      be good to the people who are mad
      because you will meet them on your
      way coming down
    • Schade zu hören, dass H7 damit zu ende geht. Ich mag das Spiel nach wie vor.

      Was bleibt...
      ...ich finde Limbic hat einen guten Job gemacht und dafür danke von meiner Stelle :)

      Na dem wirklich schwachen 6 Teil, zu übernehmen war sicherlich keine ganz einfache
      Herausforderung für Limbic. Vieles von H6 wurde übernommen, dass schreit zu sehr
      nach Vorgabe von Ubi. Dennoch wurde die Unreal 3 Engine genommen, was man als
      Fortschritt sehen kann. Es wurden das erste Mal die Fans mit einbezogen, in Abstimmungen
      was ich sehr klasse fand. Über den Umfang und Inhalte kann man dabei auch sicherlich
      streiten, aber man hätte es nicht machen müssen.

      Ich hoffe auch auf einen würdigen 8 Teil der Serie.
      Aber was ich irgendwie nicht mehr erleben will und ich habe das Gefühl, es Müde
      geworden sein, was den Editor angeht und vorallem die Zeichnungen der Kreaturen
      habe ich mehr als Satt.

      Ich glaube, es wäre sogar recht einfach ein neues Heroes zu basteln...
      Da Ubisoft eh nicht bereit ist Geld in die Hand zu nehmen, sprich um
      es in die Nähe eines AAA Titels zu bringen....
      Könnten die genauso gut ein 2 D Spiel wieder draus machen. Ob die Kreaturen
      dann 2D oder 3D sind könnte man sich dann immer noch überlegen.
      Das würde sicherlich um ein vielfaches einfacher sein mit der Umsetzung und
      könnte wesentlich schicker aussehen.

      Naja, soviel von meinen Gedanken was H7 angeht.

      Beste Grüße
    • Cliarc schrieb:

      ...ich finde Limbic hat einen guten Job gemacht und dafür danke von meiner Stelle :)

      Na dem wirklich schwachen 6 Teil, zu übernehmen war sicherlich keine ganz einfache
      Herausforderung für Limbic. Vieles von H6 wurde übernommen, dass schreit zu sehr
      nach Vorgabe von Ubi.

      Tja, war sicher sehr schwierig, das von H6 zu übernehmen - nur dumm, das Limbic schon an H6 schuld war.

      Außerdem sieht H7 aus wie H6 - die Unreal Engine hätte man sich völlig schenken können.
      "Life is, what happens to you, while you are busy making other plans", John Lennon

      "We come out of nothing, we go into nothing, so why bother?", Monty Python

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NewAntoine ()

    • Ich weiß nicht, was ich von sowas halten soll.

      Ist es gut? Ist es schlecht? Zeugt es wieder von Ubis mangelndem Interesse und Qualitätsbewusstsein, oder nicht?

      Ich finde im Vergleich zu Heroers VI ist Heroes VII wirklich gut geworden.

      Im Vergleich zum dritten Teil - tja.

      Ich spiele es nach wie vor gerne, aber ich habe ein Dejavúe - Stichwort MM X.

      Das Beste für die Heroesreihe wäre es, wenn die Lizenz von einem anderen Unternehmen gekauft werden würde, einem mit Liebe zum Titel, und nicht mit dem Wunsch ein Massenprodukt zu erstellen.

      Schade, mit etwas Schmalz hätte noch ein wirklich gutes Addon kommen können.
      "Du hast Mut, doch Mut kann manchmal tödlich sein."
    • Cliarc schrieb:

      Könnten die genauso gut ein 2 D Spiel wieder draus machen. Ob die Kreaturen
      dann 2D oder 3D sind könnte man sich dann immer noch überlegen.
      Das würde sicherlich um ein vielfaches einfacher sein mit der Umsetzung und
      könnte wesentlich schicker aussehen.
      Kannst Du IMHO vergessen! Nach H5 mit seinen frei dreh- und zoombaren Karten sollte es keinen Schritt zurück mehr geben dürfen!

      Aber Graphik war noch nie das HERZ eines HoMM!

      Das Herz war eine KI und ein Balancing, was einem noch nach dem 100. Mal auf der gleichen Karte das Skirmish gegen die KI nicht langweilig werden ließ.

      Und dieses Herz ist jetzt in bester Azteken-Manier entrissen! Durch Limbic in Verbindung mit Ubi!

      Jetzt ist es viel animiertes Unreal 3-Blingbling, bis zum Ende verbugt, ohne nennenswerte KI und kapputem Online-MP.

      Dafür kann dankbar sein, wer will - mir persönlich fällt das zugegebenmaßen eher schwer

      grollt nach wie vor

      Antoine
      "Life is, what happens to you, while you are busy making other plans", John Lennon

      "We come out of nothing, we go into nothing, so why bother?", Monty Python
    • Die Grafik war nie wirklich das Prickelnde an Heroes, das stimmt.

      Fünf war wohl eine Novation (in meinen Augen) - die Kreaturen haben was hergemacht, für die damalige Zeit.

      Aber insgesamt - ich weiß nicht, ob wir Teil acht sehen, und wenn ja, wie.

      Mir wäre auch lieber weniger Grafik dafür mehr Retrofeeling - und nicht, weil ich ein Mensch bin der in der Vergangenheit lebt, und Teil drei nachtrauert, sondern weil einfach 1-3 damals das waren, was ich unter einem Heroes verstanden habe.
      "Du hast Mut, doch Mut kann manchmal tödlich sein."
    • Drachenritter schrieb:

      Schade, mit etwas Schmalz hätte noch ein wirklich gutes Addon kommen können.
      Hätte es nicht, fürchte ich. Denn die Kardinalprobleme wie KI, Online und Bugs, wären durch zusätzlichen "Content" nicht verbessert worden!

      Die konnten das nie, können es nicht - und jetzt sind sie raus aus der Nummer.

      Funktionierender Kapitalismus: Wer nichts auf die Reihe bringt, muß abtreten.....!

      Bin selbst eher links, aber da muß ich dem Kapitalismus im Sinne des Sozialdarwinismus mal Recht geben.

      Limbic hatte zwei Chancen, hat sie beide dramatischst zu einem Grade vergeigt, daß unklar ist, derzeit, ob sich die Serie jemals davon wieder erholen kann...

      Und deshalb, zurück zum Zitat, bitte NICHTS mehr von Limbic an dieser Stelle!

      Meint Antoine
      "Life is, what happens to you, while you are busy making other plans", John Lennon

      "We come out of nothing, we go into nothing, so why bother?", Monty Python
    • Hier kann ich dir leider nicht ganz zustimmen, Antoine.

      Es wäre durchaus möglich gewesen, aber auch nur, wenn wirklich genügend Kapazitäten für ein Addon vorhanden gewesen wären - die aber jetzt komplett vernichtet worden sind.

      Am Ende hast du natürlich recht - es wurde verbockt, und es bleibt so verbockt, wie es jetzt ist.

      Das ist eine Tatsache, die mein Herz einfach bluten lässt, und mich wieder dazu bewegt, mal die alten Teile reinzuschieben.
      "Du hast Mut, doch Mut kann manchmal tödlich sein."
    • Naja, bei H6 war ja Black Hole der Entwickler. Limbic hat ja erst nach deren Pleite übernommen und das Addon entwickelt. Es stimmt aber natürlich, dass Limbic programmiertechnisch hier wirklich keine Glanzleistung abgeliefert hat, auch wenn man so Dinge wie knappes Budget und absurde Zeitvorgaben seitens Ubi berücksichtigt. Ich vermute denen fehlen einfach die Erfahrung/Kompetenzen auf der technischen Seite. Das tut nochmal besonders weh, wenn man sich vorstellt, was für ein tolles Heroes wir hier hätten ohne Bugs.
    • Magier schrieb:

      absurde Zeitvorgaben seitens Ubi
      Ich will ja nicht Ubi verteidigen, aber wer ein Spiel ein Jahr nach Release (!) nach zig Patches und Fixes immer moch nicht bugfrei bekommt - obwohl es dem direkten Vorgänger bis auf´s Haar gleicht, jemand, der ZUM RELEASE Online-MP-Simturns verspricht, ohne überhaupt zu verstehen, was das bedeutet, der kann´s halt einfach nicht - denen hätte keine Zeit der Welt geholfen.... :D

      fürchtet

      Antoine

      Magier schrieb:

      Naja, bei H6 war ja Black Hole der Entwickler. Limbic hat ja erst nach deren Pleite übernommen und das Addon entwickelt.
      Stimmt, deren klare Aufgabe war es, nach Übernahme des Projekts von Black Hole, H6 ordentlich zu ENDE zu entwickeln.

      Das ist aber nie geschehen - H6 war auch am Ende noch mangelhaft.

      Und jetzt haben sie beim zweiten Versuch den Nachfolger wieder nicht fertig entwickelt :cursing:

      Die sollten sich vielleicht von "Limbic" in "die Unvollendeten" umbenennen - oder gleich in "Dilettantic" :D
      "Life is, what happens to you, while you are busy making other plans", John Lennon

      "We come out of nothing, we go into nothing, so why bother?", Monty Python
    • Also für H6 will ich Limbic keine Schuld geben. Einen fremden Code zu flicken läuft niemals richtig glatt.

      Was H7 angeht: Schätze Limbic hatte schlicht zu viele Baustellen, zu wenig Budget und zu wenig Erfahrung. Denn bedenket: Black Hole hatte Erfahrung und dank Ubi haben sie's trotzdem versemmelt.

      So, last but not least: Grafik.
      Wieso der Hass gegen die Unreal-Engine? Gut, man hätte sie nicht zwangsläufig benötigt - aber vermutlich hatte Limbic Erfahrung was das angeht und somit war's eher zweckdienlich. Unreal Engine bedeutet ja nicht zwangweise teure Topgrafiken. Die brauch ich bei Heroes auch nicht - aber: Es soll trotzdem schön aussehen und eine Rückkehr zu 2D ist der falsche Weg und in der heutigen Zeit ist das wohl auch garnicht nötig. Vermutlich würde das Erstellen einer guten (!) 2D-Grafik mehr Zeit verschlingen als bei einem 3D-Modell, für das man schon Assets und Animationen aus dem Vorgängern recyceln könnte. Davon abgesehen hasse ich gespiegelte Sprites.
    • Cliarc schrieb:


      Dennoch wurde die Unreal 3 Engine genommen, was man als
      Fortschritt sehen kann.

      [...]

      Da Ubisoft eh nicht bereit ist Geld in die Hand zu nehmen, sprich um
      es in die Nähe eines AAA Titels zu bringen....
      Könnten die genauso gut ein 2 D Spiel wieder draus machen. Ob die Kreaturen
      dann 2D oder 3D sind könnte man sich dann immer noch überlegen.
      Das ist doch schon ein Kritikpunkt. Muss man extra teures Geld reinstecken, um die Unreal 3 Engine zu nehmen? Für das Geld hätte man auch bei der alten Engine bleiben können. Sehr viel besser (als MMHVI) ist die Grafik ja nicht geworden und statt einer neuen Egine hätte ich die Arbeit gerne woanders gesehen. (KI / Multiplayer?)
    • Archmage schrieb:

      Das ist doch schon ein Kritikpunkt. Muss man extra teures Geld reinstecken, um die Unreal 3 Engine zu nehmen? Für das Geld hätte man auch bei der alten Engine bleiben können. Sehr viel besser (als MMHVI) ist die Grafik ja nicht geworden und statt einer neuen Egine hätte ich die Arbeit gerne woanders gesehen. (KI / Multiplayer?)

      Wurde denn überhaupt teures Geld reingesteckt? Oder ist es nicht wahrscheinlicher, dass Ubisoft und / oder Limbic die Nutzungsrechte für die UE bereits hatten? Oder es teurer gewesen wäre, wenn Limbic sich in eine unbekannte Engine weiter hätten einarbeiten müssen?

      Edit: Onkel Google sagt folgendes:
      H6 verwendete ne selbstgebaute Engine von Black Hole. Diese wäre kompliziert gewesen und Limbic kam während ihrer H6-Zeit nicht mit ihr klar. Um die Features von H7 einzubauen, hätte man Coder anstellen müssen, die sich in die Engine einarbeiten - und selbst dann bestünde die Gefahr, dass durch Änderungen an anderer Stelle Fehler entstehen. Daher entschied man sich für die Unreal-Engine als solides Gerüst, sodass man sich komplett auf das Spiel konzentrieren konnte.

      Soweit die Ausreden. Ich glaube Limbic mal, was sie über die H6-Engine sagen - hinsichtlich der Bugs die Limbic trotz "solider Engine" in H7 eingebaut hat, kann ich mir aber nicht vorstellen, wie ein H7 in H6-Engine ausgesehen hätte.
    • @Glubsch,

      so oder so hätten sie bei H7 einen "running start" hinlegen können müßen, weil ja so viel schon übernommen werden konnte und sie aus H6 hätten lernen müssen, wo sie sich noch gravierend verbessern müssen (KI etc.)!
      "Life is, what happens to you, while you are busy making other plans", John Lennon

      "We come out of nothing, we go into nothing, so why bother?", Monty Python
    • Das sind alles dämliche Ausreden!

      Wenn du ein ordentliches Spiel progammieren willst, gibt es eine vernünftige Reihenfolge:

      0. Thema
      1. Spielmechanik: welche Eigenschaften sollen welche Einheiten prinzipiell haben, welche Orte mit welchen Auswirkungen soll es geben, Speichern, Laden
      Speichern heißt, ein Zustand (alle Einheiten + der Zustand dieser Einheiten - d.h. alle Eigenschaften) wird abgespeichert; eine Aktion bedeutet, ein Zustand wird in einen anderen Zustand überführt; Laden heißt, das Programm ist im identischen Zustand wie beim Abspeichern
      2. Sowas wie eine KI: wie reagiert das Programm auf welche Aktionen; parallel dazu MP/Hotseat, wo statt der KI die Einheiten manuell gesteuert werden
      3. Grafik
      4. Polieren: Balancing, Grafikfehler ausmerzen, Geschwindigkeit optimieren

      wenn du mit 1. und 2. fertig bist, kannst du sonstwas für eine Engine nehmen, ist ja nur eine Oberfläche; im Prinzip kannst du dann aus einem Fantasy-Scenario auch Science Fiction machen, oder aus 3D wieder 2D; Erweiterung mit neuen Einheiten heißt fast nur, das wir eine Liste mit ein paar zusätzlichen Einträgen (und ein paar skins, und Animationen) füllen - okay, das KI-Verhalten muss dann noch erweitert werden, und das Balancing angepasst, nicht dass dann ein Phönix mit Wiederbelebung + anderthalbfachem Wachstum auftaucht.

      es gibt auch unvernünftige Reihenfolgen:
      Wir starten mit der Grafik, und basteln ohne Plan sowas wie ein Verhalten ran; das zeigen wir unserem Publisher, damit der Geld rüberschiebt; dann basteln wir die nächsten Einheiten dazu, mit ein paar neuen Animationen - okay, das ist mit den alten saves nicht mehr kompatibel, aber wen interessierts - die Grafik sieht doch TOP aus; Praktikant A baut eine Einheit mit Speicherroutine: HP, XP, Speed, aktuelle HP; Praktikant B eine andere mit Speicherroutine: HP, aktuelle HP, Glück, Speed, Moral, ... Praktikant A verlässt gefrustet die Firma, und Mitarbeiter C baut auf Basis vom Code von B die Laderoutinen für alle Einheiten - okay, funktioniert ja meist, solange man bestimmte Einheiten oder Aktionen vermeidet; nach Release wird man schon von den Käufern eine Rückmeldung bekommen, falls irgendwas nicht funktioniert, dann schiebt man einfach einen patch hinterher ...

      Bei Version 1 sieht man im 1.Jahr noch nicht allzuviel, im 2.Jahr hat man ein funktionierendes Programm
      bei Version 2 hat man im ersten Jahr eine hübsche Demo zum Zeigen, und auch im 5.Jahr noch kein fehlerfreies Programm.
      lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)
    • Noch einer, der sich auskennt! :D

      Ich bin voll bei Andrean:

      Kurzform: Wer weiß, wie´s geht und auch nur ein Fünkchen Respekt für die Kunden hat, macht es anders!

      Wer mit Graphikdemo - Präsentation für die nächste Auszahlungstranche zu Graphikdemo für die übernächste Auszahlungstranche hetzt ("Oh, wie süüüüüß, Mausbiber!), aber dabei die "inner workings" des Spiels (KI, Balancing, Bugfreiheit) sträflich vernachlässigt, weil man die nicht plakativ vorzeigen kann, der versteht halt nichts von

      QUALITÄT!

      QUALITÄT! Limbic, Ubi, schon mal gehört?

      Fragt mal bei CD Project Red oder Larian nach, wie man das buchstabiert!

      :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing:

      Die vorgenannten schieben noch lange nach Release Massen an KOSTENLOSEN, penibel QUALITÄTSORIENTIERTEN Erweiterungen, Verbesserungen und Updates heraus.

      Treffen sich auf der E3 einer von Limbic, von Ubi, Larian und von CD Project Red:

      Fragt der Limbic-Typ den von Larian: "Warum macht Ihr so etwas, die Enhanced Edition mit vielen neuen Features an die Bestandskunden kostenlos abzugeben?

      Sagt der Larian-Mann: "Weil wir wollen, daß unsere Kunden immer die optimale Spielerfahrung geniessen können!" (Originalzitat Larian)

      Bepisst sich der Ubi-Manager, daß ihm die Soße am Bein runter rinnt: "Boaaaaaah! DER ist echt gut, den muß ich mir merken, lange nicht so gelacht, tut schon im Bauch weh! Aufhören!"

      Sagt der CD Project Red-Vertreter: "Schau mal, Erzkapitalist, mit Qualität kann man sogar richtig fett Geld verdienen, frag´ mal die von Blizzard und Rockstar!"
      "Life is, what happens to you, while you are busy making other plans", John Lennon

      "We come out of nothing, we go into nothing, so why bother?", Monty Python

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von NewAntoine ()