KDM 12-16

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Zusammen,

      ich habe mich mal getraut eine neue KDM zu erstellen.
      Aufgrund des Weihnachtsmonats spielen wir natürlich in rot.
      Karte: Hollow Mountain (wie angekündigt)
      Rasse: Sylvaner, weil ich sie so gerne spiele
      Held: Gem
      Schwierigkeit: Heroisch
      Gegner: 5, davon 3 auf heroisch und 2 auf schwer

      Ich hoffe, dass diese Map ordentlich funktioniert und wir alle etwas Spass damit haben.
      Den Anfnagsbereich finde ich grafisch schon mal gelungen.

      Auf gehts

      Gruß
      Frank

      P.S.: Diese Karte bitte nur als Downlaod bei maps4heroes bei hommdb.com passt der Name nicht. Siehe unten.
      Dateien
      • 1034.zip

        (154,31 kB, 5 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lord Owarf ()

    • Vielen Dank für das Save.
      Und auch gut ausgewählt. :) Wollte schnell mal in die Taverne schauen. Ehmmmm Steine fehlen und die sind offenbar mit tödlichen Fernkämpfern bewacht.

      Die Karte könnte ja mit unserem Christkindchen Gem sowas wie nen Adventskalender sein. Also 24 Tage Zeit. :D
      is nur Spaß..... kein Schimmer wie die Karte so ist. Aber witzig wär es 24 Tage anzuvisieren. Hehe
    • Also so wie immer... :)
      Andererseits denk ich isses so eben ne Herausforderung, die wenn man mal den Einstieg hat, wohl wieder in einem Durchmarsch endet. Vor allem mit Sylvan....
      Also die Fernkämpfer vor den Steinen konnte ich mit alle Feen weg und 4 Dryaden Verlust vorerst überzeugen mir die Steinmine zu überlassen. Als Belohnung bekam Gem noch einen Stufenaufstieg.
      In der Taverne sind schon nette Helden drin.......

      Das ganze macht sowieso am meisten Spaß wenn man hier auch drüber quasselt. Sich also selbst beflügelt hier und da nochmal anzusetzen oder das ein oder andere übersehen zu haben.....
      Ohne das und mit NUR Ergebnis bekanntgeben am Ende ist es zwar auch ein "Wettkampf" aber meiner bescheidenen Ansicht nach nur halb so spannend.
      Außerdem stellt ein drüber quatschen ja auch ne Art "Werbung" da, sodaß der ein oder andere sich doch mal mit dem Save beschäftigt.
      Auch wenn ich denke, das ein supportloses, unfertiges H7 da jetzt niemand neues mehr hinter dem Ofen hervorlockt, wäre ich froh wenn die üblichen Verdächtigen zumindest mitspielen.

      Ich meine jedenfalls für ne interessante KDM ist ein "schwerer" Start auch gut. :thumbsup:
      Wie immer gilt es den optimalsten Weg für W1 zu finden. Auch aus diesem Schlamassel. 8o

      Übrigens : Die erste H7 KDM - KDM 1-16 ( auch von Lord Owarf eröffnet.., wobei der Save von mir war :whistling: ) Gem mit Sylvaner und nun ein Jahr weiter .... begegnet und Gem im Weihnachtskleid wieder. Mit gefällt`s.
      Wobei Gem sicherlich wieder nur ne Nebenrolle spielen wird. Damals war sie bei Kane ein Ökonom der gesichert hat die Geräte und die Dryaden als upgrade in W1 zu liefern....gibt ja bei Sylvan nicht sooo viele Ökonomen. Gem ist schonmal in unserer Mannschaft.
    • Hi,
      kleine Probleme beim Laden. ich hab die map zunächst von hommdb.cm runtergeladen. Hat den Namen: Hollow_Mountain.umap. Damit konnte ich den save nicht laden. Habe dann eine Kopie der umap gemacht und renamed ohne den Underscre im Namen. Damit hat es auch nicht geklappt. Dann habe ich von maps4heroes runtergeladen. Dort hat die map den Namen: Hollow _Mountaim-Beta-V3.umap. Aber damit hat der Start mit dem save dann geklappt.
      Ist denn die Beta_V3 die richtige Karte?
      ...und die Hoffnung stirbt zuletzt.
    • Also der Start war echt schwierig. Einmal die Erzmine frei machen: Verlust fast aller Nymphen, dafür alle Dryaden gerettet. Am 4. Tag dann Sylrael gekauft und mit dem Nachschub an Nymphen und Dryaden auch Sägewerk frei gemacht. Das war noch verlustreicher als die Erzmine: -13 Dryaden und -6 Nymphen.
      Gebaut wurden bis Tag 8: Rathaus, Dryaden-Up, Mag1,Heldenhalle,Schmiede,Baumriesenmuttergebäude.

      Seltsam: Obwohl Sylrael erst Expert in Geräte hat wurden die Eichen-Dyaden mit der Erneuerung der Baumriesnmutter wiederbelebt. Das ging doch sonst erst beim ultra auf KG, oder?
      ...und die Hoffnung stirbt zuletzt.
    • Hallo Zusammen,
      Sorry, das der ein oder andere Schwierigkeiten mit meinem Save hat.

      @Papa: Die Beta V3 ist die richtige. Ich lade immer bei maps4heroes (werde ich oben mal ändern)

      @juppiness: Ich habe die Einstellungen so gewählt, da auf maps4heroes ein Kommentar war, der meinte die Karte sei ohne "heroic" zu einfach. Mir persönlich gefallen etwas leichtere auch besser, aber wir haben hier ja ein paar Veteranen, die schaffen das unmögliche .... und die sollen auchSpaß haben und uns ein bisschen Ihrer Kniffe erklären :dao: .

      Am schönsten wäre es, wenn es eine Karte geben würde, die mittelschwer ist und für Wahnsinnige etwaige Abkürzungen bietet.

      Hauptsache wir haben Spaß und wir Nachzügler werden Stück für Stück pfiffiger

      Lg Frank
    • Mal wieder was Skurilles. Die Sylvaner-Balliste konnte ja mit den richtigen Skills 6 mal schießen. Tut sie jetzt nicht mehr. Sie kommt jetzt zwar ein zweites mal dran, man kann auch ein anderes Ziel wählen, aber sie schießt dann nur 1 mal. Es sei denn sie hat ihre 3 Schüsse vom ersten mal nicht aufgebraucht, diese holt sie dann nach.

      Ich bin an Tag 21 bei der südlichen neutralen Dungeon Burg. Sie ist mit 3 * 2 Shantiri-Titanen und 20 Lichtelementen recht stark geschützt. Sylrael brauchte außer seinen 70 Dryaden noch 7*1 Feen Stacks, um das Ding zu machen, wobei Heldenangriff, 3 x balle + 1 x balle jeweils einen Titanen schaffte.
      ...und die Hoffnung stirbt zuletzt.
    • ok. hab mal ermutigt vom lord nen neuen ansatz gestartet, natürlich mit random skills. leider kann man dann keine skills wählen, deshalb habe ich nur 4 tage mich versucht - ein netter kurzurlaub. bin in die stadt, hab dyraden gekauft, am stein geskillt (konnte natürlich nix anwählen - aber egal) und dann mit 3 1xstacks feen, rest-feen und dyraden auf die gnoll übermacht - wohlwissend viele von meinen girls zu verlieren. mit regeneration ließen sich die verluste in grenzen halten - 5 dyraden und 7 feen. gut hat es geklappt, mit einerstacks vorzuschlagen und mit dem rest ohne verluste daraufzuhauen. dann mal in richtung holzmiene gedackelt und die taverne gebaut. und bei der mine sehe ich kohle auf der straße liegen und das in der nächsten runde eingesackt. und dann kam die erinnerung an nalandors lobhymne auf cyle und der gedanke, was soll ich zuerst mit dem gehörnten, wenn da so ein patentes mädchen sitzt. gut, die wollte jedoch nicht nicht ohne balle raus und ich gönnte sie ihr. ich glaub ich hab sie auch deshalb bevorzugt, weil sie 11 jünger in begleitung hatte, das wären sonst zu viele weiber im spiel gewesen. dann ist sie zum stein - heul nix zu skillen - und dann in richtung holzmine stolziert. gem brachte ihr ihre truppen am nächsten tag und sah noch kohle auf der strasse liegen. inzwischen machte sich ciele mit gleicher aufstellung wie oben an die dunkelmänner ran. die waren gar nicht freundlich- eben nur mäßig - und wurden allesamt mit leichten verlusten niedergemacht, da die nuss natürlich nicht regenerieren kann.

      das war erst mal ein schöner kurzurlaub und nach so einem start müßte die karte zu packen sein. dazu muß ich aber meine defaultgame.ini ändern.

      und trotzem, die kdm ist, gerade wegen des austauschs unterschiedlicher taktiken und stradegien ganz witzig, es kommt aber vom spielspass nicht an online heran. da bin ich als hubeet meistens mit russen unterwegs und da kann man eben nicht neuladen und die gegner sind deutlich härter. dafür entsprechen die wartezeiten in etwa denjenigen, die wir noch aus h5 kennen. würde mich freuen, mal einen aus dem dw zu treffen. das gilt insbesondere für nalandor - unser erster turnierbuggi war ja völlig verwanzt.
      On your way up
      be good to the people who are mad
      because you will meet them on your
      way coming down
    • juppiness schrieb:

      würde mich freuen, mal einen aus dem dw zu treffen. das gilt insbesondere für nalandor
      Machen wir irgendwann auch. Momentan versinke ich beruflich im Weihnachtstrubel. Die KDM will ich spielen und möchte mich mit dem H5 Editor auseinandersetzen.

      Und ja. Ciele ist auch meine Wahl. Mit ihr ist so viel möglich. :)
      Gem hat bei mir an d1 die Steinmine befreit, allerdings mit 6 einzelnen Feen und glaube 4 Dryaden Verlust. Dann stellt sie die Truppen wieder in die Stadt und läuft los das freiliegende Geld zu naschen.
      d2 sammelt sie Gold und Truhe, Ciele wird gekauft und bekommt natürlich auch die Balliste.
      Ciele übernimmt das Sägewerk, Gem befreit ( wegen der Regeneration) noch den Steuereintreiber und den 2ten Erleuchtungsstein.
      D8 steht Ciele vor den Zwergen auf der Brücke, bekommt von Gem Truppen nachgeliefert und bricht durch.
      d10 Goldmine
      d14 ist der Ork Geschichte und Ciele steht an der Stallung auf ehemaligem Orkland. Stufe 17 mit Meister Geräten, Mentor und vertrautem Gelände.
      Sinithala ist Statthalter zuhause, ist wegen Nachschub in Ciele`s Nähe, Agathin ist schon gekauft, wartet aber noch auf d15 Truppen.
      d18 Dunkelelbenstadt eingenommen, d19 wird dort Gem Statthalter und baut 2x bis Schwarzmarkt. Hooooo. Da liegen noch vom Nikolaus die Stiefel vor der Tür. ( Beinschienen des Runenfürsten... :P )
      d21 Elbenstadt gehört Ciele, Sinithala wird da Statthalter, nachdem Ciele schon wieder weg ist. Gem bildet eine Nachschubkette mit Sini, Agathin mittlerweile Stufe 11 ist auch in der Nähe.
      d23 Ciele blockiert die Brücke zum Nekro-Gelben, weil Charna meint die vermeintlich schwache Ciele wegfegen zu können. Agathin ( 1 Goldener Drache, 40 Dryaden, plus Rest Elbentruppen) soll danach Gelb holen und Ciele läuft links rum weiter.

      Ciele ist so ekelig schnell, das der Rest kaum nachkommt. Ich überlege gerade ob es klug ist eine Elbenstadt weiter auszubauen, oder in den Städten alles wieder abzureißen um später mit Stadttor gezielt irgendwo rauszukommen.

      @papa Mit dem letzten Patch wurde das so beschnitten, das mit dem Mal des Rächers nur noch einmal zusätzlich geschossen wird. Und die Baummutter mit den Dryaden klappt schon ohne geskillte Geräte.
      Das macht die Sylvaner ja so unglaublich schnell. Sobald die Geräte mit geuppten Dryaden am Start sind kann`s losgehen. Leider hab ich Gem in w1 nicht auf 2x bauen skillen können, dafür war die Ökonomie an der Dunkelelbenstadt wieder umso hilfreicher wegen der Beinschienen.
    • Erster Orientierungslauf endet bei 51 Tagen wenn ich denn überhaupt alle Burgen erwischt habe. Im Untergrund ist noch ein Dungeon und noch viel Platz. Vielleicht habe ich ja irgendeinen Teleporter übersehen, der noch mehr aufdeckt.

      Architektonisch eine tolle Karte! Ich bin nur über Land gezogen. Über Wasser läßt sich da wahrscheinlich noch einiges an Zeit einsparen wenn man genügend Helden losschickt, was ne echte KDM Frickelei sein dürfte.
      ...und die Hoffnung stirbt zuletzt.
    • Hallo Zusammen,

      vielen Dank für Eure Erklärungen zum Anfang. Beim ersten Start habe ich mich nicht getraut die
      Steinmiene zu machen. Dank Eurer Tips habe ioch mich daran versucht, und habe es auch geschafft.

      Beim ersten Versuch hatte ich nur 2 Blocker und habe nur mit Steinhaut gearbeitet. Leider die Hälfte der
      Dryaden und 7 Nymphen verloren. Habe mich dann mal Eurer Tipps angenommen und mit Heilen und Steinhaut
      gearbeitet, sowie 4 Dryadenblocker und siehe da, ich hatte nur die 4 Blocker Verlust. Das war schon einmal
      ein sehr guter Start. Habe dann im ersten Zug noch das Lagerfeuer und die Experience genommen, so dass
      ich im ersten Zug bereits zwei Upgrades hatte.

      So kann es jetzt erstmal weiteregehen.

      LG Frank

      (Ok, ich hänge wieder arg hinterher, aber das wird)
    • Und es läuft wirklich gut weiter. Ich habe beide Upgrades von Gem in die Erdmagie gesteckt.
      Somit habe ich jetzt Steinhaut und Regeneration auf einer größeren Fläche. Damit habe
      ich mir die Holzquelle mit Verlust von nur 4 Dryaden geholt.
      Jetzt fängt es an richtig Spass zu machen. Habe in der Burg die Heldenhalle sowie
      die Nymphen freigeschaltet.

      LG Frank
    • Habe am 6. Tag den Durchbruch an dem langen Steg gegen die Zwerge geschafft.
      Zwischenzeitlich habe ich Gem weiter gepusht und Ciele eingestellt.
      Schade ist, das sämtliche Gegner nun meine Jäger vernichten wollen und ich derzeit chronisch unter Geldmangel leider.
      Die spannendste Frage ist derzeit aber, bleibe ich bei Gem oder wechsele ich auf Ciele ? Habt Ihr Tipps. Warum soll Ciele besser sein?
      Trotz Durchbruch Plane ich mit Gem nochmal zurück zu gehen und mit Ciele zu scouten (um Geld zu finden)

      LG Frank
    • Ciele ist vor allen Dingen deshalb interessant weil sie Erkundung bis zum Ultima hat und Kriegsgeräte bis Meister.
      Kriegsgeräte und Eichen-Dryaden sind m.E. der Schlüssel der die ganze Karte rockt.
      Ich habe Gem nur die Erzmine machen lassen, dann Ciele gekauft und mit ihr weitergearbeitet. Später habe ich Sylrael und Gloria dazu genommen. Durch die Mentor Fähigkeit von Ciele habe ich die letzteren ein wenig hoch geskillt. Alle drei mit KG ausgerüstet und 40-50 Eichendryaden und ein paar andere Kreaturen als Kanonenfutter, wenn es mal eng wird.
      ...und die Hoffnung stirbt zuletzt.
    • Ciele... :love: und dann ist sie noch in der Starttaverne....
      Ja mit Kriegsgeräten geht mit den Dryaden so schnell soooo viel. Vor allem wenn Ciele doppelt so oft kämpft an einem Tag wie manch anderer Held, da sie durch die Landkunde richtig weit laufen kann.
      Die Vorbild- Mentor Geschichte hilft ja auch viel schneller aufzusteigen... so hatte ich Ciele ich mein an d17 oder 18 auf ner Stufe wo sie die anderen Helden bis Stufe 10-12 mentoriert.
      Was ja für nen Kriegsgerätehelden erstmal locker ausreicht um alleine gut klar zu kommen.

      Für ne KDM wo man zügig vorwärts kommen will, ist Ciele mit dieser Kombi an Skills (für mich) die größte Tank-Heldin von H7.
      Kann übrigens NUR sie : Mentor in Kombi mit wiederbelebenden Kriegsgerät. Die Landkunde ist natürlich die Sahnehaube.

      Ich hab gelesen es gibt einen Untergrund.... war ich gar nicht... :D . Hab meinen Durchgang nun mit 36 Tagen beendet. Eigentlich 34 wäre da nicht noch eine neutrale Stadt gewesen.
      Wenn es im Untergrund jetzt auch noch ne Stadt gibt muss ich wohl nochmal ran...
      Durch das grenzenlose Heilen ist H7 jedenfalls für mich irgendwie so`n Kriegsgerätespiel geworden. Evtl. sollte man es in War-Maschine`s umbenennen. :)
      Ohne die Geräte geht natürlich auch alles, aber mit geht alles immens schneller und den Kämpfen sind offenbar kaum Grenzen gesetzt, selbst mit dem fehlenden Ultimate von Ciele.

      @Lord Owarf Hut ab, an d6 über die Brücke. Ciele hat das bei mir an d8 gemacht. Leider finde ich keinen Weg Gem als Ökonomin 2x die Runde bauen zu lassen in w1. Es sei denn sie macht noch mehr Kämpfe, wobei ich den Magiepunkte-Vorrat völlig ausgereizt habe und sonst Dryaden hops gehen.
    • Ich bin jetzt bei 38 Tagen gelandet. Und ja, da gibt es im UG noch eine neutale Burg zu erledigen. Zu finden über das Rote Portal ziemlich in der Mitte der Karte - und das ist ne ziemliche Lauferei. Vergesst nicht zu Malassa zu beten ;) oder war es Shalassa ?

      Wie schon erwähnt habe ich mit Gem nur die Erzmine gemacht und dann mit Ciele das Sägewerk. Habe dann nur noch im Süden des Startgebiets gekämpft und den Norden ignoriert.
      An d8 über die Brücke. d10 Goldmine. d11: Sylrael und Gloria gekauft und direkt hinter Ciele hergeschickt. d13 Sylreal auf level 6 mentored und Richtung Sans-Retour geschickt. Ciele geht zum Ork. Gloria hinterher.
      d14 Gloria auf Lev. 6 mentored. Ciele im Orkland.
      d15 Sylrael baut Karwanenposten und ordered Nachschub.
      d16 Ciele hat die Orkstadt erobert und geht nach Norden (52 Dryaden und KG)! Sylreal jetzt mit 82 Dryaden nach Sans-Retour. Gloria sammelt noch ein paar Ressis und läuft dann hinter Sylreal her.
      d17,18: Sylrael muss erst noch ein bisschen kämpfen im Norden von Sans-Retour um stark genug zuwerden für die Eroberung. Gloria auch. Deshalb beide mit je 41 Dryaden ausgerüstet.
      d20 Tarfah im Norden wird von Ciel eingenommen und Sylrael hat endlich Sans-Retour. Sylreal und Gloria jetzt auf dem Weg nach Westen.
      d24 Ciele besiegt Balu im Norden. Sylrael bleibt im Süden und geht weiter nach Westen. Gloria kümmert sich um die lila Elben.
      d27 Gloria erobert die Elbenstadt, Sylrael erobert Kondoo im SW. Ciele auf dem Weg in den UG.
      d28-30. Sylrael auf dem Weg nach NW, Gloria zum Gelben in die Mitte, Ciele im UG.
      d31: Cile erobert den Dungeon im UG.
      bis 35: Sylrael erobert Galendor im NW und schlägt Darkstorm an der Grenze. Gloria macht den Gelben fertig. Ciele kommt aus dem UG und geht nun auch richtug Westen zum Grünen.
      37: Ciele holt Sylrael ein und übergibt Truppen, was aber garnicht nptwendig wäre. Sylrael macht an d38 die letzte Burg.

      Meine 3 Helden Strategie ist voll aufgegangen. Ciele mit 52 Dryaden und Sylrael und Gloria mit je 41 Dryaden sowie ein paar anderen Kreaturen (was man sowieso hatte und auf dem Weg findet) reichte aus. Gezaubert habe ich wenig: ab und zu Scheesturm und Steinhaut. Den langen Weg von der südliche Orks bis NO und dann den Dungeon hat Ciele gemacht. Sylrael hat sich nicht mit den Elbe und dem Gelben befasst sondern nur die Stadt im SW und NW, dann gen Grün. Gloria macht die zentralen Städte der Elben und Nekro.

      Aber: mit einer 4-Helden Strategie könnte man noch einen Helden zum UG schicken. Dann könnte Ciele früher beim Grünen sein.

      ps
      Hab nochmal an d25 angesetzt und eine 4. Helden über Wasser zum UG geschickt (mit Treffen von Ciele um zu mentoren). War suboptimal: endet bei Tag 36. Da ist noch Luft wenn man den Vierten noch früher losschickt.
      ...und die Hoffnung stirbt zuletzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 17 mal editiert, zuletzt von papa ()

    • WOW, Glückwunsch. 36 Tage mit allen Städten ist sehr gut.
      Habe mal den Weg mit Ciele gemacht in den Untergrund. Mit vorher zu Malassa beten isses ne ganz schöne Rennerei.

      Habe in meinem Lauf quasi mit Ciele einen Kreis beschrieben im Uhrzeigersinn. Nur den gelben Nekro hatte Agathin gemacht.
      Ciele musste nach der Beseitigung von Layla noch die letzte neutrale oben rechts einnehmen, Schwefelbart hat dann Blau nieder gemacht. Auch 36 Tage, aber OHNE die Stadt im UG. :(

      Die krieg ich jetzt glaube nicht mehr sinnvoll irgendwo unter, somit heißt das ab d14 oder so nochmal ansetzen....
      Ich denk ich starte nochmal an d1. Das mach ich aber erst ab dem 27.ten. Da sind dann endlich mal ein paar freie Tage... :)

      Ansonsten ist das ne schöne Karte, die wohl auch ohne KDM-Harakiri ne Menge Spaß machen kann.
    • Ich hab auch nochmal an d14 aufgesetzt und an d15 Agathin und Sinithala gekauft. Agathin zum Kämpfen und Sinitala für die Dryaden, die sie mitbringt.
      Plan war Agathin mit Schiff direkt zum UG zu schicken, habe s mir aber anders überlegt.
      Ciele macht den langen Weg über die Orcs zur neutralen im NO, dann direkt zum Neutrralen im Westen und zu Grün. Auf dem Weg werden der blaue Nekro main besiegt. Ein Held in der neutralen NW Burg holt dann die Nekro-Burg.
      Sylrael macht die neutrale Dunkelelbenburg, die Elben und den gelben Nekro.
      Agathin holt die neutrale Bastion im SW.
      Gloria nimmt das Schiff zum UG.

      Ich ende mit 31 Tagen weil Gelb mit einem Held flüchtet und ich ihn einfangen muß.

      Mit ein bisschen Feinjustierung wäre sicherlich ein Ergebnis unter 30 möglich. Aber drei Anläufe reichen mir. ich wünsche allen, die noch unterwegs sind viel Erfolg.

      Die Karte hat sehr viel Spass gemacht weil mit wenig Armee sehr viel möglich ist und auch von den Laufwegen sehr viel möglich ist.
      ...und die Hoffnung stirbt zuletzt.