ARD ZDF & Co

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Verständnis für Geo- und Weltpolitik ist an einem gewissen Ende angelangt.
      Da verkündet das mit dem freien souveränen Staat Syrien verbündete Russland an, dort S300 Abwehrraketen zu installieren.
      Was für mich heißt, wenn da wer Flugzeuge mit Agressionsabsichten reinfliegen läßt, läuft der ziemlich große Gefahr, abgeschossen zu werden.
      Na ja, man hat ja schon so irgendwo läuten gehört, daß die Israelis dort mal flugtechnisch unterwegs waren, nicht ganz ohne zylinderförmige, vorne spitze, hinten geflügelte Metallprojektile unter den Tragflächen. Und meist sind die Flieger wohl ohne dieselbigen wieder ins Land Jehovas zurückgekehrt, Nun aber droht denen eine nicht mehr gesicherte Rückkehr zum Auftanken für den nächsten ebensolchen Einsatz. Was den Israelis nicht etwa empfiehlt: „Leute, hört auf im Nachbarland gegen alle Regeln des Völkerrechts herumzubomben!“ Sondern was den Verteidigungsminister dieses in meinen Augen überaus agressiven Staatsgebildes zur Aussage bringt, die israelische Luftwaffe werde diese Dinger alle abknallen!
      = freie, von mir erfundene , aber wohl ziemlich zutreffende Übersetzung des tatsächlichen Redeinhalts.
      Außerdem habe man die technischen Details der S300 an den in Griechenland stationierten Geräten ausgiebig studiert! Oh Putin, warum nur lieferst du solch ein Kriegsgerät an die Pleite-Griechen???
      Nun aber kommt erstmal der Knaller der Geschichte. Niemand unserer deutschen, vom Bürger gut und zwangsweise bezahlten TV-Nachrichteninstitute will uns solche Greuelgeschichten zumuten. Das Schweigen darüber ist omnipräsent. Leute, alles ist friedlich, ihr dürft weiterschlafen!
      Ganz anders in Frankreich!!! Freitag letzter Woche, am 21.9.2018 wird es gewesen sein, da hat der französische Außenminister Le Drian gegenüber Le Monde bekundet, die Israelis hätten wohl in letzter Zeit mehr als 200 Luftangriffe in Syrien durchgeführt.
      Wuuuummmms! Das ist doch mal ein Statement! Kann mir da mal ein Kundiger im Drachenwald ausrechnen, was da an Pandora-Inhalt abgeladen worden ist?
      Aber, Bashir al Assad, wehe du schmeisst nochmal mit Fassbomben rum, gefüllt mit Giftgas! Auf die Weisshelme! Aber die werden ja mittlerweile repatriiert, in ihre spendablen Heimatländer zurückbeordert. Dann müssen die da in Idlib selber sehen, wie sie die Giftgasangriffe vom Assad sauber dokumentiert an die gierige Journaille rüberbringen.
    • “Bis zum heutigen Tag gibt es so etwas wie eine unabhängige Presse in der Weltgeschichte nicht. Sie wissen es, und ich weiß es. Es gibt niemanden unter Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben, und wenn er es tut, weiß er im Voraus, daß sie nicht im Druck erscheint. Ich werde jede Woche dafür bezahlt, meine ehrliche Meinung aus der Zeitung herauszuhalten, bei der ich angestellt bin. Andere von Ihnen werden ähnlich bezahlt für ähnliche Dinge, und jeder von Ihnen, der so dumm wäre, seine ehrliche Meinung zu schreiben, stünde auf der Straße und müßte sich nach einem neuen Job umsehen. Wenn ich meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung veröffentlichen würde, wäre ich meine Stellung innerhalb von 24 Stunden los. Es ist das Geschäft der Journalisten, die Wahrheit zu zerstören, unumwunden zu lügen, zu pervertieren, zu verleumden, die Füße des Mammon zu lecken und das Land zu verkaufen für ihr tägliches Brot. Sie wissen es, und ich weiß, was es für eine Verrücktheit ist, auf eine unabhängige Presse anzustoßen. Wir sind die Werkzeuge und Vasallen der reichen Männer hinter der Szene. Wir sind die Hampelmänner, sie ziehen die Strippen und wir tanzen. Unsere Talente, unsere Fähigkeiten und unser ganzes Leben sind Eigentum anderer Menschen. Wir sind intellektuelle Prostituierte.”
      US-amerikanischer Zeitungsverleger und Heraugeber der “New York Times”, John Swinton, 1880

      "Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten." Herausgeber der FAZ, Paul Sethe, 1965
    • Lord_Helmchen schrieb:

      möchte wohl den Absatz seiner eigenen Lügenpresse etwas ankurbeln...
      Beim Rückwärtsstudium des Threads bin ich darauf gestossen! Heiko Schrang war gemeint.
      Also auch ich bin mit seinem Buddha-Erscheinungsbild nicht konform, aber ich finde, der Mann hat was zu sagen! Der lügt nicht! Und ihm das ohne jeden Beweis vorzuwerfen ist nicht drachenwaldlike!
    • Zugegebenermaßen bin ich mir nicht sicher, ob er lügt oder ob er den Schwachsinn, den er verbreitet, selbst glaubt.
      Da es schwierig ist, zu beweisen, dass es keine Illuminaten gibt, die an der Weltherrschaft arbeiten, nehme ich das konkrete Zitat aus dem verlinkten Artikel:

      Eines der wohl bestgehüteten Geheimnisse, [...] ist die Tatsache, dass die amerikanische FED (Federal Reserve Bank) keine staatliche Einrichtung, sondern eine Privatbank ist, die im Jahre 1913 gegründet wurde."

      Das ist gleich doppelt falsch denn erstens wurde sie durch den Staat geseztlich gegründet. Zweitens ist der Umstand, dass es private Anteilseigner mit gedeckelter Dividente gibt, überhaupt kein Geheimnis, sondern öffentlich.

      Konkrete Beispiele für Lügen seitens ARD und ZDF bist du bisher schuldig geblieben, was nicht drachenwaldlike ist.
      Das Parteiprogramm der AfD verschweigt die feuerlöschende Wirkung von CO2 !
    • Konkrete Beispiele für Lügen seitens ARD + ZDF:
      Gekaufte Journalisten: Udo Ulfkotte
      Attacke auf den Mainstream: Akif Piricci
      Die Macht um Acht: Gellermann,Klinkhammer, Bräutigam
      Lügenpresse: Markus Gärtner
      Ich habe diese sorgfältig recherchierten und belegten Bücher gelesen.
      Es wird gelogen!! Aber nicht in den obigen Büchern.
      Wenn man sich jedoch im bequemen Sessel seiner grünen Meinung zurücklehnt und wartet, daß die Studierenden in dieser Sachlage die Beispiele bringen, die dann natürlich immer noch Angriffsfläche für Verrisse enthalten, dann kann ich nur sagen: lasst euch weiter verarschen!
    • Hab ich das jetzt richtig verstanden ? Du hast 4 Bücher mit belegten konkreten Beispielen gelesen, kannst oder möchtest aber kein einziges nennen ?
      Wenn es so leicht ist, ein Beispiel zu verreißen, was sagst du dann zu der Falschbehauptung von Heiko Schrang ?
      Und wenn die Lügenpresse erst nach 2007 lügen lernte, was war denn dann am 11.9.2001 ?
      Das Parteiprogramm der AfD verschweigt die feuerlöschende Wirkung von CO2 !
    • Chemnitz:
      örtliche Presse: Keine Hetzjagden
      Polizeibericht: Keine Hetzjagden
      Regierungschef Sachsen: Keine Hetzjagden
      Langes Video gedreht vom Hochhaus gegenüber dem markigen Steinkopf: Ein paar Pyros, sonst nichts.
      Fotographin des Zeckenbiss-Videos: Zwei Migranten haben ihrem Mann Bier über den Leib geschüttet. Da hat sie das Video angefangen. Und ihrem Mann, als der auf die Migranten loswollte gesagt: "Hase, du bleibst hier!"
      Ein einziger deutlich links orientierter Relotius-Kollege, J. Grunert, Zeit-online, entdeckt für sein Blatt die nicht stattgefundenen Hetzjagden.

      Mama Merkel springt auf den fahrenden Zug gegen Rechts und hat sich -natürlich- bis heute nicht von der politisch gewollten Lüge verabschiedet.
      Nun ist der Herr Maassen, wie es Andrean so ähnlich schön formuliert hat, in der Vergangenheit mit einigen Fehltritten aufgefallen. Aber den nun ausgerechnet wegen einer der Wahrheit förderlichen Tatbestandsanalyse zu entlassen, spottet jeder Beschreibung.

      Die deutliche Konsequenz erleben wir heute, 15.1.2019. Die erste sichtbare Amtshandlung des neuen Chefs im Verfassungsschutz gegen die AfD.
    • Sorry, aber hier spotten ganz andere Dinge jeder Beschreibung.

      Möglicher weise gibt die Definition des Begriffes "Hetzjagd" es nicht her, das Geschehen in Chemnitz als solche zu bezeichnen. Doch als demokratisch gesinnter Mensch kann imho niemand es als normal bezeichnen, wenn Menschen gejagd werden. Egal ob 5 Meter, 10 Meter oder 100 Meter. Die Polizei hat solche Vorkommnisse registriert und auch öffentlich gemacht. Der Anschlag auf ein jüdisches Restaurant? Sicher keine Hetzjagd, aber trotzdem widerwärtig. "Friedliche Demonstranten" die positiv Bezug auf Hitler nehmen? Das soll normal sein?

      Maaßen wurde nicht "rausgeschmissen" weil er die "Wahrheit" gesagt hat, im Gegenteil, wäre er nicht so unverschämt gewesen weiter seine Lügen, linksextreme wollten ihn beseitigen auf einer internationalen Konferenz zu verbreiten, hätte man ihn sogar befördert!

      Ich bin echt erschüttert. Du "recherchierst" doch sonst so viel. Guck Dir nicht nur Videos von AfD´lern an. Es gibt genügend andere Videos (und ich meine nicht das "Hase, du bleibst hier"), die zeigen, was da für ein Mob durch die Stadt gezogen ist. Guck Dir Videos zu Köthen an. Ganz klar Aufrufe zum Mord!

      Leider haben mir Deine Posts in den letzten Monaten echt zu schaffen gemacht. So viel "links-grün-versifft" (das versiift hat Frifix wohl nicht geschrieben, aber im Zusammenhang hat sich das bei mir halt gleich so ergänzt), so viel "Schlafschafe". So viel "Lügenpresse". Schade, dass Du den Drachenwald für so etwas missbrauchst. Das hat er imho nicht verdient...
    • nun ist ja frifix nicht der erste, der hier im politisch so jungfräulichen wald seinen rechten schwachsinn verbreiten will - gab es schon vor jahren !
      der 'wald' ist aber schon immer eher unpolitisch gewesen, deswg wird er auch dieses überstehen.

      persönlich fühle ich mich von diesem sermon nicht angegriffen...' links-grün-versifft' ? ich habe mit grünen noch nie etwas am hut gehabt :)

      ich schwanke noch, ob es sich um (verdiente?) alterssenilität handelt oder um eine tatsächliche politische provokation.
      wenn ersteres :
      noch 'nen warmen tee und ne decke fiür die füsse, frifix ? und dann schön mittagsstunde...
      wenn letzteres :
      man mus mit rechten nicht reden ! man sollte nicht mit ihnen diskutieren ! gebt ihnen keine plattform durch aufmersamkeit.
      nazis 'raus !

      -woods
    • Mann, frifix, Verfassungsschutz und BND haben eine lange Tradition, dass sie tendenziell äußerst rechts sind; ich hab grad im Dezember gelesen, dass die Tochter von Himmler, die durchgehend den Faschismus verteidigt hat, einen Job beim BND hatte; die Linkspartei und alle ihre Vorläufer sind jahrzehntelang vom Verfassungsschutz beobachtet worden, selbst Leute von denen, die im Bundestag saßen - wenn also jetzt auch die AfD mal beobachtet wird, ist das doch nur ein kleiner Ausgleich Richtung Neutralität...

      Naja, versuch doch mal, auch ein paar Informationen der Gegenseite zu akzeptieren, vielleicht kommst du dann von deinem AfD-Trip wieder runter;

      Ansonsten: Hast ein paar schöne Heroes-Maps gemacht (oder aufgebrezelt); Gehab dich wohl denne...
      lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)
    • Also was ich hier von Seiten frifix' lese, lässt mich doch ein wenig traurig werden ... War vermutlich besser, dass ich mich zu meiner Zeit hier eher aus dem Dies & Das rausgehalten habe. Gute Karten hast du jedenfalls gemacht, da schließe ich mich an. Traurig bin ich deshalb, weil ich eigentlich hier nur auf einen Sprung vorbeischauen wollte um ein bisschen in Nostalgie zu schwelgen, Beiträge von euch alten Hasen lesend.

      Ohne mich jetzt weiter zur obigen Unterhaltung äußern zu wollen, will ich mit euch eine Sicht meinerseits zum Thema Weltanschauungen teilen. Nun, es gibt gängige Ansichten und es gibt Ansichten, die tatsächlich richtig zu sein scheinen. Allerdings, und ich bitte die Frage ernst zu nehmen - was ist schon ein "Beweis"? Wenn man nur jegliche Argumentation weit genug anzweifelt, kommt man zu dem Schluss, dass tatsächlich nur jene Dinge glaubwürdig sind, die mit selbst gebauten Messgeräten (die aus Materialien sind, welcher man sich bewusst ist, ebenso derer Eigenschaften) selbst gemessen wurden, oder die man zumindest selbst gesehen hat.

      Online-Diskussionen wie diese führen oft zu nichts, weil beide Parteien nicht am jeweiligen Schauplatz sind (oder waren) und sich nur sekundärer Quellen bedienen. Und fürwahr, wenn man nur weit genug alles anzweifelt, kann sogar eine Quelle wie breitbart.com/ auf einmal seriös erscheinen: Die Hilfsmittel, die man üblicherweise zum Überprüfen eines Statements jeglicher Art auf Plausibilität nutzt, stammen nun mal auch nur von Quellen, denen man entweder aufgrund bisherigen "Informationen" (z.B. Studium, andere News) oder Bequemlichkeit (bisweilen schädlich) traut. Und wer kann einem nun garantieren, dass alle bisherigen Informationen nicht "gefälscht" waren? Nicht mal eigenen Messungen könnte man vertrauen, vielleicht sind ja die Messgeräte beeinflusst! Und wenn man diese selbst baut, wie kann man sich sicher sein, dass die Materialien, aus denen sie gebaut sind, nicht beeinflusst sind? Und das sage tatsächlich ich, der einst die Physik als sein Studienfach ausgewählt hat; mitunter sind tatsächlich sämtliche meiner Messungen falsch und alles, was ich gelernt habe, Humbug!

      ... es ist nur schlicht unwahrscheinlich.

      Meine Empfehlung ist, sich im Zweifelsfall ein Grundverständnis für Physik und Chemie zuzulegen. Denn, selbst wenn alle Informationen falsch sind, bauen diese doch auf der Mathematik und ihren Axiomen auf, und diese sind vom Menschen geschaffen und können somit nicht "falsch" sein - außer, man wendet sie falsch an. Das ist zumindest mal ein Grundbaustein, auf den man vertrauen kann. Und damit allein kann man schon sehr viele Dinge selbst überprüfen.

      Natürlich nur, wenn man die richtigen Ausgangsdaten heranzieht ... welche das sind? Das vermag ich nicht zu sagen. Im Zweifelsfall (auch: Normalfall) muss man sich dann auf jenes Grundlagenwissen verlassen, um zu entscheiden, welcher Ausgangspunkt mit höherer Wahrscheinlichkeit den Tatsachen nahekommt. Die Verteilung der Entscheidungen, die hierbei entsteht, sorgt in meinen Augen für Diskussionen wie die obige. Man könnte auch sagen: Sie sind nicht mehr als das Resultat der Gegenüberstellung gewichteter Wahrscheinlichkeiten, und ebenso signifikant.

      Gruß, Nautilus

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nautilus ()

    • -woods schrieb:

      man mus mit rechten nicht reden ! man sollte nicht mit ihnen diskutieren ! gebt ihnen keine plattform durch aufmersamkeit.
      Damit drängt man die auch nur in ihre Opferrolle. Demokratie funktioniert nur, wenn man auch miteinander redet, auch wenn es manchmal schwer ist. Versuch es doch mal so, wenn das nächste mal jemand lautstark darüber lamentiert wie Einwanderer und Flüchtlinge kein Deutsch lernen und die "gute deutsche Kultur" verwässern würden, frag doch mal, wann diese Person sich das letzte mal Zeit genommen hat diesen Gruppen der Neuankömmlinge die Deutsche Kultur zu erklären oder ihnen Deutschunterricht zu geben. Nie?! Ja wie sollen die es dann lernen?!

      Das gleiche klappt auch mit Linksextremen die sich lautstark über Globalismus und Kapitalismus aufregen. Wann hast du denn das letzte mal Freiwillig in einer Obdachlosenunterkunft ausgeholfen oder bei der Tafel Suppe serviert? Ach, du willst Geld dafür, zu arbeiten?

      Oder wenn sich im Internet einer gehässig über Frauen äußert: Wann hattest du eigentlich das letzte mal weibliche Gesellschaft? Mutter zählt nicht!

      Radikale Tierschützer wollen keine Milchprodukte? hm... Ja eigentlich find ich es Schade, dass wegen all dem Soja die Regenwälder abgeholzt werden.
      Fleischfanatiker? Kein Problem:Massentierhaltung schmeckt doch nicht, lieber ein saftiges Steak aus Freilandhaltung aus der Weide!

      Eigentlich kann man jeder beliebigen Gruppe viel besser damit ans Bein Pissen indem man ihre Argumente einfach vor die Wand fahren lässt. Nichts ist so erhellend, wie willentlich Ignorant zu sein, trotzdem, manchmal brauchen gerade die, die es am wenigsten verdienen, das meiste Mitgefühl. Hass, Sucht, Existenzängste... Das sind alles Symptome von Einsamkeit, dem Gefühl missverstanden zu sein und nicht dazu zu gehören. Oft auch noch der Unfähigkeit die Dinge nüchtern von Außen zu betrachten. Je weniger wir haben, desto mehr klammern wir uns daran. Als Folge ist alles emotional aufgeladen, auch wenn es eigentlich wesentlich rationaler betrachtet werden müsste---aber auch nicht so rational, dass alles gleich auf Naturgesetzte bezogen werden muss. Survival of the fittest ist auch ein Naturgesetz. Sobald das zum Politikum wird Endet es auch nur grausam.

      Übrigens sind Extremisten eigentlich immer nur in einem Punkt extrem und überall sonst normale Menschen. Mit denen kann man reden, man muss es nur anders angehen.

      Wie leider so vieles im Leben eines Erwachsenen, ist auch soziales Miteinander furchtbar kompliziert. Deswegen bringt Popkultur dann sowas hier hervor. Herrlich stumpf. Übrigens mein Soundtrack zum schreiben dieses Kommentars. Also mit anderen Worten: "The parties are advised to chill."
      ALLES WAS ICH ANSABBER' GEHÖRT MIR!
    • "The parties are advised to chi"

      never ever !

      und wenn man menschenrechte ultimativ immer kürzer fasst, ja dann gehöre auch 'ICH' auch irgenwann zu den guten !! oder bin tot !oder bewegungstechnisch 'eingeschränk't' !
      ansonsten diskutieren ? über was ? faschismus ist keine meinung !
      und wenn man zweifelt : cui bono !

      mir macht das einfach angst !
      wenn wir nicht bald einen turnaround zu (tatsächlicher) beschäftigung, mit löhnen, die das leben sichern, hinbekommen...
      (alternativ: bedingungloses grundeinkommen in aktzeptabler höhe)
      wenn wir nicht bezahlbares wohnen sichern...
      wenn wir weiterhin ärztliche bzw. allgem. pflege unter betriebswrtschaftkichen gesichtpunkten sehen...
      ja, dann schaffen wir den boden, auf dem moral nicht mehr zählt - merke : man suche DEN verantwortlichkeizen IMMER nach unten !
      der fisch stinkt bekanntlich immer vom schwanz.


      aber ich bin alt. wäre ich jung :

      ein bekannter, sehr konservativer sozialdemokrat sagte einmal : früher hätten wir das (aufm bau) mit dachlattem geregelt..-


      herr, lass uns einmal keine bahnsteigkarte kaufen---


      ach ja, ... und er hat doch immer so geile h3-maps gezaubert ? (wieviele maps für ein einen ulfkotte ? )

      scheiss drauf ! ich bin eh onliner...

      -woods
    • 'turnaround zu (tatsächlicher) beschäftigung, mit löhnen, die das leben sichern, hinbekommen...
      (alternativ: bedingungloses grundeinkommen in aktzeptabler höhe)
      wenn wir nicht bezahlbares wohnen sichern...'
      woods, du bist linksextrem geworden? Damit kannst du ja fast nur noch DKP oder vielleicht Linkspartei wählen (aber die haben in Berlin Wohnungen an Spekulanten verkauft), denn dem Rest ist sowas doch in Wirklichkeit egal...

      Ist nebenbei exakt auch meine Meinung (also das mit den Löhnen, von denen man leben, wohnen und später auch als Rentner existieren können sollte); nichtsdestotrotz schreibe ich keinen Menschen ab, weil er mal eine Meinung von sich gibt, die mir nicht passt; Dachlatten gegen Rentner lehne ich ebenfalls ab ^^
      lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)
    • wie weit sind wir gekommen, wenn DAS schon linksradikal sein soll...
      eigentlich kernthemen einer funktionierenden sozialdemokratie (und ich meine nicht die spd)...

      und eine 'meinung' abgeben, die mir nicht passt ?

      das war kein ausrutscher ! das war im besten sinne rechtsaussen. mein wort dafür hat vier buchstaben. und besser die sind raus.

      sorry
      -woods