The Long Dark

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Long Dark

      Ich kann gar nicht glauben, dass ich hier noch nie das Spiel angepriesen habe, welches mich (endgültig?) von Heroes of Might and Magic weggelockt hat. =O

      The Long Dark

      Ein First-Person-Open-World-Survival-Adventure, das in der kanadischen Wildnis angesiedelt ist und von einem kanadischen Indie-Studio entwickelt wurde und wird.
      Ursprünglich mit Schwerpunkt auf den Story-Modus gestartet, hat sich aber der Survival-Modus als der stärkere Part herausgestellt. Auch, weil die Story immer noch nur zwei (gut gemachte, einstiegsfreundliche) Episoden umfasst.
      Die Grafik hat ein ganz eigenes, leicht reduziertes System, das aber auch hervorragend zur Stimmung passt. Genau wie die reduzierte, atmosphärisch-klassische Musik.

      Im Spiel selber geht's, einfach gesagt, um's Überleben in der eiskalten Wildnis. Man fängt an und hat kaum mehr als die wenigen Klamotten am Leib. Man sollte also erst einmal der Kälte entkommen und Schutz suchen. Und was zum Trinken. Und Essen. Für beides braucht man meistens Feuer (schön warm und schützt vorm Erfrieren), also wird Feuerholz benötigt. Ohne Beil hilft da erst einmal nur, Stöckchen einsammeln. Beim Sammeln kann man Tieren begegnen, meistens Wölfen und die sind immer gerne an einem leichten Opfer interessiert (jedenfalls oberhalb der einfachsten Schwierigkeitsstufe). Ohne Waffe hat man gegen Wölfe keine Chance. Waffen kann man zum Glück finden oder auch selber herstellen. Und wenn man mal einen Bären erlegt hat, kann man sich aus dem Fell auch eine Jacke oder anderes basteln.

      Bedenken sollte man auch: Stirbt man im Spiel, ist man tot! Der Speicherstand wird gelöscht und man darf ganz von vorn anfangen. Also nachhaltig Handeln ist angesagt! :D

      Dieser kurze Abriss zeigt schon, dass The Long Dark in manchen Dingen schon recht komplex ist. Nicht so komplex, wie das echte Leben, aber es reicht, dass ich bisher deutlich über 1000 Stunden damit zugebracht habe und immer wieder zubringe. Und wenn sich nun jemand dafür interessiert, gibt's hier mehr:

      thelongdark.com/
      Das ist zumindest mein Standpunkt. Es gibt natürlich auch andere. Aber die sind falsch.

      »» Steam | Instagram ««