H5 KdM 03 2011

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ebenfalls danke für die Karte.

      Auch wenn ich viel Respekt und Dank für die Autoren von Karten habe und selbst keinesfalls in der Lage bin, sowas zustande zu bringen, möchte ich als ersten Eindruck anmerken: Die Karte ist anfangs ziemlich enttäuschen. Ich habe jetzt 2 Monate gespielt und habe meine Burg grad auf Stufe 22 (gefühlt :16), noch keine Level 7 Kreaturen, da mir die Resourcen fehlen. Meine Alliierten laufen mit voller Armee umher (Burg voll ausgebaut), nieten die rumstehenden Wachen um, erobern Minen (die mir dann fehlen). An aufgedeckter karte: lediglich knapp 25% (davon 2/3 von den Alliierten)
      Grade kommt Orange vorbei und greift mich an. Kampf zwar gewonnen, aber herbe Verluste.
      Dazu kommen ewig lange Wartezeiten beim Zugwechsel, da man ja auf 5 compi-spieler warten muß. Interessanter wäre es , wenn man die Allierten selbst spielen könnte, dann hätte man wenigstens ein bisschen mehr zu tun, so hat man nur lange Wege bis zur nächsten Wache (die man nur um exp. zu sammeln angreift, Ressis bekommt man ja nicht).
      naja, mal sehn, wie es weitergeht, oder wo ist der Trick?
      ...und die Hoffnung stirbt zuletzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von papa () aus folgendem Grund: ps: korrigiert: Baustufe war doch schon ein bisschen höher, dafür erforschtes Gebiet noch viel weniger

    • bei mir war es andersherum, weder die Allierten noch ich selber komme in den Quark...

      und gerade als so der Zusammenschluss stattfindet, kommt der Feind mit mehr Truppen in einer Armee als wir alle 3 zusammen haben.....

      Und die Zugzeiten liegen bei mehreren Minuten, die Züge der Gegner brauchen ewig, bis sie starten......



      Zusammenfassend: ich bin raus...
      Wo ist meine Signatur...........
      [Blockierte Grafik: http://www.heroescorner.de/Signaturen_Forum/sign_pit_forum.gif]
    • Ich habe schon gedacht, ich bin zu blöd und wollte einfach aufgeben. Aber ich sehe ihr habt auch Probleme mit der Karte. Das macht Mut doch noch mal anzufangen. Wenn einer einen Tip hatt wie man die "Großoffensive" der Gegner stopt dann bitte um Info. Da wäre eine Verlängerung villeicht nicht schlecht. Ich bin dafür.
    • Ich hab nochmal angefangen. Hab darauf geachtet, möglichst schnell Sägewerk und Erzmine zu bekommen. Ist mir in der 1. Woche geglückt. Nächste Aufgabe war dieses Glücksmännchen (weiß nicht mehr wie das richtig heißt), jedenfalls gibt es dort 500Gold oder 5 Edelsteine pro Woche. Als nächstes war der Zwergenstollen dran. Und natürlich möglichst viele Kämpfe ohne Verluste, um exp. zu sammeln. Alles in Allem bin ich jetzt besser voran gekommen. Hab immerhin schon lvl 6 Einheiten, womit man schon einiges anfangen kann. Die Allies scheinen auch besser 'aus dem Quark' gekommen zu sein. Jedenfalls nehmen sie in der Gerüchte-Kantine die Plätze 2 und 3 ein (hinter Orange). Aber: bisher noch kein Feindkontakt. Mal sehn, ob ich diesmal gegenhalten kann.

      update: erster feindkontakt Ende 3.Woche, des 2. Monats (früher als im 1. Durchlauf) von Gelb (Sylvaner:mittelstark) und Orange (Nekro:stark). Orange ist auf freiem Feld zu stark für mich. Mal sehn, ob er mich in der Stadt angreift und ich das übelebe.
      ...und die Hoffnung stirbt zuletzt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von papa () aus folgendem Grund: update

    • Onkel ich denke mal du hast den "Rat der 6 Reiche" genommen. Der is auch fies wenn die Leute viele Resourcen gewohnt sind. Steht doch sogar im Kartenarchiv von mir drin als Warnung das die Karte sich dadurch auszeichnet das man mit sehr wenig haushalten muss. Die Durchhänger die manche nu bei den Zuglängen andeuten, dazu kann ich nicht viel sagen ausser das XXL Maps die nicht aus dem Rnd map Generator kommen immer etwas müssig werden wenn der Rechner nicht sehr flott ist. Sorry dann auch von mir. Dachte damals bei meinem Vorschlag eher an Die Friedlichen Dörfer, die gehen flotter und sind auch für alle Rechner angenehmer.
      Sorry dann noch mal von mir :P
      Die Sense gehört zwar nicht zu den wichtigsten und bedeutsamsten Kriegswaffen, aber wer sich auf der falschen Seite einer Bauernrevolte befindet macht rasch die Erfahrung daß sie in geübten Händen eine Menge Unheil anrichten kann.
      [Blockierte Grafik: http://www.multimediaxis.de/signaturepics/sigpic45_3.gif]
    • öh...

      ich hab hier einen dell studio xps 7100 mit 6 Proz und 8GB, 1GB Grafik, die sich 3GB Memory leihen kann.......

      und ich habs auf dem Vorgänger mit 4 Proz 8GB versucht

      daran liegts mal gabz sicher nicht

      die eigenen Leute ziehen normal, der Übergang zum Gegner dauert dann Minuten.....
      Wo ist meine Signatur...........
      [Blockierte Grafik: http://www.heroescorner.de/Signaturen_Forum/sign_pit_forum.gif]
    • Dann weiss ichs auch nicht, auf meinem Phenom 9850 läuft die Karte mit normalen Zeiten. Kann dann höchsten noch sein das du den KI Bug hast, aber der kann dich auf jeder Map heimsuchen.
      Die Sense gehört zwar nicht zu den wichtigsten und bedeutsamsten Kriegswaffen, aber wer sich auf der falschen Seite einer Bauernrevolte befindet macht rasch die Erfahrung daß sie in geübten Händen eine Menge Unheil anrichten kann.
      [Blockierte Grafik: http://www.multimediaxis.de/signaturepics/sigpic45_3.gif]
    • Pit der Graue schrieb:

      öh...

      ich hab hier einen dell studio xps 7100 mit 6 Proz und 8GB, 1GB Grafik, die sich 3GB Memory leihen kann.......

      und ich habs auf dem Vorgänger mit 4 Proz 8GB versucht

      daran liegts mal gabz sicher nicht

      die eigenen Leute ziehen normal, der Übergang zum Gegner dauert dann Minuten.....


      ich hab nen Lap mit core i7, aber die Anzahl der Prozessoren ist relativ irrelevant, denn das spiel läuft garantiert nicht in mehreren threads. Das game krallt sich ca. 1GB RAM, was wohl die meisten rechner problemlos zur verfügung haben. Ob es intern mehr braucht und paged, kann ich nicht sagen (wäre aber ne Erklärung für lahme zugzeiten). Ansonsten kommt es auf die Taktung an, da bringt es meiner nur auf knapp 2GH, was aber eigentlich doch schon asureichend sein sollte. Ist also eher eine Mangel der KI-Performance bei grißen Karten.



      @Novarius: ok, das mit dem Mangel an Ressis ist sicherlich eine interessante Herausforderung (mal was anderes), was aber bei heroic Karten besonders hart ist, da die gegner ja in Ressis schwimmen. Kannst du denn mal einen groben Tip geben, wie man die Karte schaffen kann??
      ...und die Hoffnung stirbt zuletzt.
    • Eigentlich durch Teamwork Menschlicher Spieler (dafür war sie konzipiert, das sich Spieler untereinander mit den knappen Resourcen aushelfen bzw auch etwas den marktplatz nutzen, der ist ja extra von Anfang aan in den Startstädten vorhanden, damit man sich nicht versehentlich selbst killt durch den Resourcenmangel) , was aber bei ner KdM eher wegfällt. Am Anfang wie du es auch gemacht hast schnell die beiden Grundminen schnappen. Dann hat es sich bezahlt gemacht schnell die Zwergenmine zu krallen und danach dann mit lvl 1-4 Einheiten (je nach Rasse) ausbrechen und versuchen die weiter draussen liegenden Einzelresourcen zu cashen. in jedem Sonderboden Terrain sind dann halt 2 Minen der dem Terrain zugeordneten Rasse aufzufinden. Wichtig ist halt auch sich die Keytents zu schnappen um die Eingänge für die Onewayportale freizuräumen zwecks schnellem Nachschub. Die Ki wird nach wie vor über die Mitte der Karte zu einem kommen (das muste ich damals schon abschwächen weil in der ersten Version die Durchgangs Bewachung einfach in Woche 2 oder so von der KI niedergewalzt wurde, ergo hab ich damals die Bewachung dort schon erhöht) warscheinlich auch weil sie einfach schnell bei einem sein will. Es gäbe allerdings auch den Weg per Schiff (ist aber glaub ich bei ner KdM auch eher uninterssant für die Spieler, da es dort ja auf Zeit geht, andererseits ist die "Entschädigung" durch Plündermöglichkeiten mit nem Schiff vielleicht doch reizvoll) .
      Für genauere Tips müst sich mal Anavanta hier äußern, die hat die Map damals auch durchgetestet(wie anscheind jede neue Map die jemand gebastelt hat ) :)
      Die Sense gehört zwar nicht zu den wichtigsten und bedeutsamsten Kriegswaffen, aber wer sich auf der falschen Seite einer Bauernrevolte befindet macht rasch die Erfahrung daß sie in geübten Händen eine Menge Unheil anrichten kann.
      [Blockierte Grafik: http://www.multimediaxis.de/signaturepics/sigpic45_3.gif]
    • papa schrieb:

      update: erster feindkontakt Ende 3.Woche, des 2. Monats (früher als im 1. Durchlauf) von Gelb (Sylvaner:mittelstark) und Orange (Nekro:stark). Orange ist auf freiem Feld zu stark für mich. Mal sehn, ob er mich in der Stadt angreift und ich das übelebe.

      So, hab den Kampf auf freiem Feld nochmal probiert.. und siehe da, der Gegner ist mitten im Kampf geflohen, obwohl er nach meiner Einschätzung hätte gewinnen können/müssen. So hielten sich meine Verluste in Grenzen.

      In der Folge konnte ich auch noch Gelb nach Hause schicken und die Akademie zurück erobern, die Grün an Gelb verloren hatte. Grün tauchte dann plötzlich wieder auf und erobert die Nekro-Stadt von Orange zurück (die hatte ich ursprünglich erobert aber dann an Orange verloren).

      Da nun Türkis auf meine Burg marschierte, mußte ich per Stadttor nach Hause und ihn in der nächsten Runde nach Hause schicken.

      Glück beim Rekrutieren: Der gegnerische Held Ossir (Stufe 17) sitzt in meiner Taverne!!

      Somit ist erst mal die 1. Invasion zurückgeschlagen, mal sehn, ob ich auch die nächste überlebe. Die Akademie ist zwar voll ausgebaut, aber noch nicht durch Ossir und Armee gesichert.
      ...und die Hoffnung stirbt zuletzt.
    • Sodele, ich hab die Karte zu Ende gespielt, aber ich kann keine Garantie geben, dass das Spiel immer so abläuft. Ich hab noch nie eine Karte gespielt, bei der die Allies derart agressiv spielten. Die haben auf Kosten des Verlustes der eigenen Burg andere erobert. Seltsame Strategie. Hat aber letztendlich zum Ziel geführt. Möglicherweise, weil ich defensiver gespielt habe.

      Nach der ersten (zurückgeschlagenen) Invasion hab ich Ossir zur Aka geschickt und Armee gesammelt. Inzwischen verliert Grün die (zentrale) Nekroburg an Orange und nimmt dafür eine Zwergenburg jenseits des Grenzflusses (Diagonale) gegen Gelb ein. Blau wagt sich ganz in den Norden und erobert eine Sylvaner-Burg.

      Der Gegenschlag erfolgt gegen mich: Türkis kommt mit einer ziemlich starken Sylvaner-Truppe gegen meine Akademie. Ich opfere Ossir und dessen Armee, um ihn zu schwächen, in der Absicht, ihn mit meinem Haupthelden später schlagen zu können, da er in der Aka ja keine passende Verstärkung findet.
      Als Ersatz für Ossir kann in Anwen (Stufe 23) anwerben.
      Blau expandiert weiter und erobert auch die Nekro-Burg im Norden.
      Wie geplant kann ich Türkis schlagen und erobere die Aka zurück. Nachdem ich auch die zentrale Nekroburg erobert habe kehrt Frieden in der Heimat ein. Dafür geht es nochmal im Norden rund: Orange (Nekro) erobert die Sylvaner Burg von Blau zurück und Türkis (Sylvaner) erobert die Nekro Burg von Blau zurück. War ich froh, dass es nicht umgekehrt war!
      Gerade war ich am überlegen, wie ich in den Krieg eingreifen konnte, da schlug Grün den sehr starken orangen Nekro. Das hätte ich nicht für möglich gehalten. Aber die Lavadrachen sind unangenehm für Nekros.
      Dann war es nur noch eine Frage der Zeit. Ich hole mir die zwei Burgen im Norden, während Anwen in der Aka Armee zum deffen sammelt.
      Ich kann noch einen starken Helden anwerben und kann ich es mir nun sogar leisten, meine Armee zu splitten. Während der eine die Nord Burgen verteidigt (gegen rumstreunende Orange) nimmt der andere die letzte Burg von Türkis im Osten.

      Das wars im 4. Monat, 3. Woche, 7. Tag. Schneller geht es sicher, wenn man nicht so defensiv spielt, wie ich.

      Ansich doch noch einen interessante Karte, wenn die langen Zugzeiten nicht wären.
      ...und die Hoffnung stirbt zuletzt.