Wizardry Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wizardry Serie

      Heroes of Might and Magic ist ein Ableger der Might and Magic Serie die aus der goldenen Zeit der CRPGs stammt. Die Zeit in der Ultima noch cool war. Die Zeit in dem ein Rollenspiel noch so schwer sein musste als würde man jedesmal wen man stirbt ein paar Münzen einwerfen müssen.
      Aus dieser Zeit stammt auch die Wizardry serie. Ich habe schon oft von dieser Serie geredet, besonders von Wizardry 8, meinem Favoriten, aber ich meine es wird an der Zeit das ich einen Thread darüber mache um dieser genialen CRPG serie ein denkwürdiges Monument zu setzen.

      Die Wizardry Serie umfasst 8 Spiele, 9 wenn man ein gewisses Spiel mitzählt für das Blizzard jezt mehr oder weniger bekannt ist.

      Der Spielablauf verblieb meist immer der selbe, man hatte, wie in vielen klassische CRPGs eine Party aus mehreren Archetypischen Charaktären und bewegte sich über ein Spielfeld aus einzelnden Bildschirmen, gelegentlich traf man auf Monster und entledigte sich dieser.
      Bekannt war die Serie auch immer für ihren absurden Schwierigkeitsgrad und schlichtweg gemeine Spielmechaniken. So war es möglich in eine Wand teleportiert zu werden. Pech gehabt!
      Die Krone dieses Aspekts war der Vierte teil "Return of Werdna", nicht nur ist Werdna - Andrew von hinten nach vorne gelesen, sondern auch einer der Bösewichte aus den vorhergehenden spielen.
      Diesmal übernahm der Spieler die Kontrolle über den bösen Zauberer und ein paar Monster (wie man sie in früheren Spielen in Random Encounters traf) und Kämpfte gegen eine nicht enden wollende zahl an , man kann es sich erwarten, Helden.
      Um genau zu sein gegen Partys die andere Spieler in den vorgängerspielen erschaffen hatten. Alles andere als leicht wie man sich vermutlich denken kann.

      Ein weiteres Merkmal der serie war die minimale technische Verbesserung zwischen den Titeln. Es dauerte sehr lange bis sich in diesem Aspekt überhaupt irgentetwas tat.

      Der sechste Teil "Bane of the Cosmic Forge" ist der ab dem, meiner Meinung nach, die Serie beginnt aufzuleben. Die Handlung beganns ich von ihren High Fantasy Wurzeln zu entfernen und begab sich mehr in das Science Fiction terrain. Bis zum lezten Teil änderte sich daran nichtmehr besonders viel.
      Mit "Crusaders of the Dark Savant" sezte man dem schließlich mit einer Weltraumreisenden Fantasy Party , welche die offensichtlichen Science Fiction elemente schlichtweg nicht verstand die Krone auf. Wobei diese Tradition im lezten Teil beibehalten wurde.
      So wird in der Anfangssequenz ein Raumschiff als "großes metal schiff" bezeichnet und Grimpack, der Alien der einen mit sich auf sein Raumschiff nimmt, als "großer Magier" bezeichnet da er so ein schweres Metall schiff in den Himmel heben konnte. Allgemein ein etwas exzentrisches Konzept.
      Jedoch lernt man bald die Idee von Valkyren auf Jetbikes zu schätzen. Ernsthaft!

      Der Dark Savant ist der wiederkehrende Bösewicht ab dem 6. Teil und zeichnet sich durch eine interessante verwendung von klischees, tropes und übertriebener vertonung aus.

      Das Hertzstück des Spiels ist das Kampfsystem welches Rundenbasierend abläuft, meiner Meinung nach ist es im lezten Teil von einem gewöhnlichen westlichen CRPG kampfsystem zu einer Taktischen gewalt angewachsen. Wer glaubt das rohe gewalt oder flächendeckende "Schadenszauber" ihn vor einer Horde Monstern retten irrt.
      Feinde umzingeln einen und versuchen stets lücken in der Formation des Spielers zu finden welche durch einen Kreis der in fünf teile unterteilt wird dargestellt wird. Die außenseiten haben vier flächen in jede Richtung und eine in der mitte des Kreises, in jede Fläche können maximal 3 Charaktäre platz haben, natürlich ist es erwünschenswert die Magier und Schützen in der Mitte des Kreises zu platzieren um sie so gut wie möglich von allen Seiten schützen zu können, dazu kommt das die beste taktische Resource im kampf gegen hinterlistige Modais immernoch wände sind mit denen man verhindert das sie einem in den Rücken fallen.

      Dazu kommt ein weit ausgedehntes Magiesystem bei dem Statusveränderungen wie Blindheit oder Wahnsinn reine Schadenszauber in den Schatten stellen.

      Der zweite wichtige Bestandteil von Wizardry ist die Charakterentwicklung die sehr tiefgehend, und vorallem in Teil 7 sehr frustrierend ist. Auf jedes Detail muss geachtet werden, hier gibt es keine Themen Chars. Munchkin oder stirb lautet die divise. So stellt ein gut entwickelter Ninja alle anderen Klassen in den Schatten, aber nur wen es sich um einen Feen Ninja handelt da die beste Waffe nur von Feen getragen werden kann. Auch das wechseln von klassen um optimale Atribute zu erhalten ist wichtig.
      In Wizardry 8 wurde dieser Aspekt des Spiels jedoch wesentlich benutzerfreundlicher gemacht und man kann das spiel auch mit einer nicht optimalen Party relativ gut meistern.
      Die Charaktäre selbst sind was dem Spiel etwas persönlichkeit verleit. Man kann Portraits und stimmen für alle seine Charaktäre aussuchen, diese "Stimmen" haben verschiedene persönlichkeiten und kommentieren nicht selten das Spielgeschehen und den Questverlauf.
      Die Figuren reichen von einer Sadistin mit Deutsch - Russischem akzent über einen minderbemittelten Krieger bis zur Countrysängerin mit einem unzufriedenstellenden Liebesleben, oft werden die klischeehaften Akzente kritisiert aber wen man bedenkt das man mit Schwertern bewaffnet gegen ein Darth Vader equivalent in die Schlacht zieht darf das meiner Meinung nach vernachlässigt werden.

      Überhaupt sollte erwähnt werden das der lezte Teil voll vertont ist, jeder NPC ist voll vertont und auch jede noch so unwichtige Phrase die er von sich gibt.

      Und zum abschluss noch ein paar Screenshots!

      [Blockierte Grafik: http://www.korseby.net/spiele/wizardry/wizardry7_1.gif]
      Der Anfang von Wizardry 7

      [Blockierte Grafik: http://3.bp.blogspot.com/_vEOoZjF2Sow/THdmGH5VaAI/AAAAAAAAAQ8/nWuf_W7GKos/s1600/wiz8screenshot44.jpg]
      Ein typischer Kampf in Arnika - Wizardry 8
      [Blockierte Grafik: http://www.foerster.cc/temp/wolfie/Wiz8SS2b.jpg]
      Einer der nervenaufreibendsten Bossfights aus Wizardry 8
      [Blockierte Grafik: http://i.pinger.pl/pgr134/d7c6bd3f00095bde4bb4af53/wizardry8_screen004.jpg]
      Gegen die Schergen des Dark Savant - nicht gerade typisches High Fantasy

      Wen jemand wissen will wie er das Spiel bekommt PM an mich aber ganz legal ist es nicht :P

      Hat sonst jemand schon einmal ein Spiel dieser Serie gespielt? Oder jemand jezt lust bekommen? Meiner Meinung nach ist es eine der besten Serien und Wizardry 8 ist für mich wohl Platz 2 der besten Rollenspiele die ich je gespielt habe, gleich nach Morrowind.
      Es ist auf jedenfall einen Blick wert. Wer sich nicht gleich die Hände schmutzig machen will ein Demo gibts hier!!!

      tut euch einen Gefallen und verpasst dieses versteckte Juwel nicht :D
    • Die Teile 6-8 habe ich durchgespielt ... damals, als die raus kamen. Von Teil 7 hatte ich lange Zeit eine Gesamtkarte auf Karopapier, die war auseinandergefaltet irgendwas bei 3 Quadratmeter groß:)

      Ich kann Sordak da nur voll zustimmen: die Spiele sind klasse, einfach mal antesten, es lohnt sich, wenn man etwas Geduld mitbringt. Ein Original von Wizardry 8 habe ich vor 2 Jahren mal auf einem Flohmarkt für 3€ gekauft, sowas muss man einfach auch als Original stehen haben.
    • Interessante Zusammenfassug.
      Mir ist die Serie absolut entgangen.
      Ich kann aber nicht sagen,ob und wann ich die Zeit hätte mich damit mal zu befassen,obwohl mich neue spielerische Herausforderung reizen. ^^
      Sing to me songs of the darkness

      Farewell to heaven, my friend

      Come to me, bury your sorrow

      Temptation awaits the condemned
    • fang mit Wizardry 8 an. Hat die beste Grafik, und spielt sich am einfachsten wen man moderne Spiele gewohnt ist. Oder allgemein 3D spiele ^^ Wizardry 7 ist zwar dank Abandonia leicht zu haben aber es klappt oft aufgrund von DOSbox nicht (also bei mir) Wizardry 8 lässt sich (in meinem Fall sogar ohne Daemon Tools) einwandfrei instalieren und ganz normal spielen.
      Außerdem ist es meiner Meinung nach sogar leichter hineinzukommen als wen man den 6. Teil (der erste Teil der Storyline) anfängt. Keine nervigen Klassenwechsel und dergleichen. Wobei ich sagen muss ohne einen Walkthrough kann es kompliziert werden wen man eine weile keine alten Spiele mehr gespielt hat.
      Es ist einfach eine ganz andere Logik in den Rätseln als heutzutage (ergo: man muss wirklich nachdenken) wobei sie nicht SO schwer sind.
      Als tip kann ich nur geben: nimm es nicht zu ernst wen du auf leichtem schwierigkeitsgrad spielst. Ich hab jezt weil ich unabsichtlich die Party von meinem Kumpel gelöscht habe für ihn neu angefangen und ihn wieder dorthin gebracht wo er war, das resultat war das ich geminmaxt hab was geht und jezt ist es ihm fast zu leicht :D

      achja und mach dir keine sorgen wen es am Anfang vom Spiel nicht gut geht. Ab dem du in Trynton bist wird alles gut. Das Problem das viele am Anfang (von Wiz8 sag ich jezt mal) haben ist das sie zuviel Zeit im Monastary verschwenden. Wen man mit level 6 oder höher aus dem Monastary kommt (das ist das Startgebiet) spawnen wesentlich stärkere Gegner und das kann den Weg zur ersten Stadt etwas beschwerlich machen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sordak ()

    • Wiz 7 habe ich damals NIE durchgespielt, das wurde einfach irgendwann pervers krank, die Ideen und das Storytelling die es gab überschlugen sich total...

      und es war WAHNSINNIG schwer zum Ende hin.

      Prinzipiell aber habe ich mit 6 & 7 eine Menge Zeit verbracht, allerdings waren da einige Kollegen von mir geradezu fanatisch.
    • 8 habe ich auch mal interessehalber angeschaut, es aber fix sein gelassen wenn ich mich recht entsinne. es kam im gegensatz zu 7 kein "feeling" auf wenn du verstehst was ich meine. dieses komische 3D gedönse da....

      abgesehen davon habe ich wirklich keine Zeit für solche Games, die müsste ich mir wenn dann irgendwo rausschneiden (zuletzt getan bei DA2)
    • erinnert mich irgendwie an final fantasy II und die fire emblem reihe
      falsch geskillt und gelevelt und man hatte gegen den Endgegner 0 von einer chance. :(
      wenn man frustiert das spiel dann ein 2. mal beginnt ,denkt man sich nur...man wieso hat das keiner vorher erzählt. :D
      Sing to me songs of the darkness

      Farewell to heaven, my friend

      Come to me, bury your sorrow

      Temptation awaits the condemned
    • Ewigan das find ich jezt überhauptnicht. Alles gevoiceacted, alles sehr gut gemacht. Der Dark Savant finster wie eh und jeh, richtig gute animationen (vorallem für die zeit) Bluteffekte sehen gut aus (ich weiß nicht warum neue spiele das nichtmehr machen) also ich weiß wirklich nicht was du hast.

      und ja das kann blöd sein bei den älteren Titel. Aber das gehört ja auch dazu ^^
    • da ich gerade mit wizardry ONLINE rumversuche, bin ich auf der googlesuche nach einem forum dazu auf diesen thread hier gestoßen :)

      um da auch mal meinen senf zuzugeben: wiz7 war der KNALLER, wiz 8 hab ich nicht gespielt, aber 7 war WOW!

      und sausackeschwer? najane eigentlich nicht. auch nicht schwerer als zb ultima 4 und bards tale 1+2... mit der party, also den chars und den planungen musste man sich beschäftigen, ja, aber das musste man früher immer! die rätsel waren z.t. (gerade auf englisch) wirklich aua, aber für die GANZ fiesen dinger gab es dann ja die guten alten computerzeitschriften wo immer mal was beschrieben wurde. (NIEMAND hat infocom textadventure oder die alten rpgs ohne fremde hilfe ganz alleine durchgespielt, NIEMAND!)

      aber unter unfairen encountern oder sinnfreiem "durchsterben", was man ja bis heute bei den mmorpgs z.t. geboten bekommt habe ich damals nicht gelitten, weil es sowas nicht gab. also schön anspruchsvoll ja, sinnlos schwer sicher nicht.

      und ein TIP! für jeden, der es nicht kennt! die grafik is imho ausreichend gut, wer sich für sowas interessiert bekommt davon zumindest auch keinen augenkrebs :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Conan ()