Angepinnt Reihenfolge der Kampagnen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Reihenfolge der Kampagnen

    Wie mittlerweile jedem aufgefallen sein wird, ist die Reihenfolge der verschiedenen Kampagnen nicht die chronologische Abfolge der Geschichte. Besonders wenn man die Necropolis Kampagne direkt nach dem Prolog spielt, wird für die anderen Kampagnen viel vorweg genommen. Im englischen Forum ist deshalb jetzt eine genaue Reihenfolge geschrieben worden:
    1. Herz der Nachtmahre (nur in Collectors' Edition verfügbar)
    2. Einführung 1
    3. Einführung 2
    4. Bastion 1
    5. Sanktuarium 1
    6. Inferno 1
    7. Zuflucht 1
    8. Nekropolis 1
    9. Bastion 2
    10. Sanktuarium 2
    11. Zuflucht 2
    12. Nekropolis 2
    13. Sanktuarium 3
    14. Bastion 3
    15. Inferno 2
    16. Nekropolis 3
    17. Inferno 3
    18. Sanktuarium 4
    19. Bastion 4
    20. Zuflucht 3
    21. Nekropolis 4
    22. Zuflucht 4
    23. Inferno 4
    24. Epilog

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shard of Truth ()

  • ist irgentwie blöd gelöst das die alle parallel laufen nebeneinander. auch wenn die geschichte verworren ist, spiele ich doch lieber die einzellnen völker hintereinander. man gewöhnt sich an sein helden, einheiten, skill, zauber, städte usw., da will ich nicht so viel zwitschen. zumal mir die spielmechanik schon immer 10x mal mehr spaß macht als die geschichte bei den hereos teilen, auch beim neusten
  • Sorry, aber das bedeutet einfach, dass alle Kampangen gleichzeitig spielen. Man sucht am Besten nach der Einführung eine Kampange, welche den persönlichen Stil entspricht und lernt dann einem Teil der Geschichte und nach der ersten eben eine andere Kampange um einem anderen Teil der Geschichte zu lernen. (WIllkürliches Beispiel, was nicht der Spielhandlung entspricht) z.B. könnte es sein, dass man als Inferno-Kampange von Sanctuary angegriffen wird, in der Sanctuary-Kampange aber lernt, dass sie einfach den Haven ausweichen, weil die ebenfalls angegriffen werden.
  • Natürlich spielen die Kampagnen gleichzeitig, das hat ja auch keiner in Frage gestellt und 100% funktioniert die Reihenfolge oben ebenfalls nicht, weil es Überschneidungen gibt. Die Liste sollte auch bloß auch ein Anhaltspunkt sein und niemanden zwingen danach zu spielen.
    Mir persönlich ist die Überleitung vom Prolog zu den Kampagnen zu abrupt, man wird praktisch in die Mission hineingeworfen wenn man z.B. mit Nekropolis anfängt, deshalb finde ich es hilfreich, wenn man zumindest weiß, wann die jeweiligen Kampagnen anfangen und was davor schon vor passiert ist.
  • Was ich natürlich richtig cool und neu gefunden hätte, wenn man die Kampagnen immer abwechselnd spielen könnte (oder geht das ?).
    Das fände ich richtig geil.Dann könnte man es chronologisch spielen und alle Völker benutzen..so muss man sich immer reindenken...das fand ich schon immer störend.
    Sing to me songs of the darkness

    Farewell to heaven, my friend

    Come to me, bury your sorrow

    Temptation awaits the condemned
  • Redwing schrieb:

    Was ich natürlich richtig cool und neu gefunden hätte, wenn man die Kampagnen immer abwechselnd spielen könnte (oder geht das ?).
    Ja, das geht. Dann bist du halt ein Flummi und springst hin und her. Für mich ist das aber nichts. Ich brauche ein paar Karten, bis ich alle Feinheiten einer Fraktion raus habe. Aber vielleicht entdeckt man schnell die Schwachpunkte in anderen Fraktionen.
  • Cool. :)
    Bin gerne Flummi, ich weiß die meisten werdens nicht mögen, aber ich find die Herausforderung dahinter eigentlich cool und da ich schnell lerne und man ja genug Zeit hat, hätte ich damit kein Problem.^^
    allerdings vermute ich das die spannungskurve (da es nicht darauf ausgelegt ist) komplett zusammenbricht und ich dann wohl doch eher klassisch spielen werd.
    Sing to me songs of the darkness

    Farewell to heaven, my friend

    Come to me, bury your sorrow

    Temptation awaits the condemned
  • Ich war auch zunächst skeptisch: Kampagnen durcheinander
    spielen - wo gibt es denn sowas...? Da ich aber in der Necro-Kampagen noch nicht
    allzu weit war, habe ich das Experiment mal angetestet und mit Bastion Mission I
    begonnen. Nach dem Abschluss beginne fange ich nun also mit Sanctuary an, und
    siehe da - allein schon der
    Einführungstext zeigt mir, dass do Wahl die
    (für mich) richtige zu sein scheint. Die Einführung schließt sich stimmig an die bereits
    gespielte Mission an, damit kann ich etwas anfangen. Ohne das vorherige Spielen
    der Mission I von Bastion wäre das zwar auch
    "in Ordnung" gewesen, richtig einzuordnen hätte ich es aber nicht
    gewusst.

    Auch wenn ich es persönlich besser gefunden hätte, wenn die oben
    angegebene Reihenfolge standardmäßig voreingestellt wäre und das Spielern einer
    kompletten Kampagne als zusätzliche Option, so ist es gut auf jeden Fall, dass dem
    Spieler die freie Wahl gegeben wird.

    Ich werde also wohl erst mal so weiterspielen und kann das
    auch anderen ans Herz legen. Ich finde es auch gar nicht schlecht, jetzt erst mal
    eine andere Fraktion kennenzulernen
  • Pit Lord 07 schrieb:

    ich spiele auch die kampagne in der reihenfolge wie sie im 1. post steht, aber ich hätte mir so ein system wie in h5 gewünscht, wo man die kampagnen nacheinander freischalten musste

    Worüber sich sehr viele Leute aufgeregt haben, dass sie nicht "ihre" Lieblingsfraktion spielen müssen, sondern halt erst andere, die sie nicht mögen.

    Ich finde es gut, dass man sich erst die Fraktion raussuchen kann, die einem Spaß macht. Und nicht gezwungen wird etwas zu spielen, was man nicht spielen will und deswegen vor Frust eventuell die Karte nicht schafft.

    Hin und Her wechseln hat übrings auch den Nachteil, dass man am Ende vielleicht erst fünf mal im letzten Level merkt, dass man sich verskillt hat.
  • Ich spiele auch nach der Chronologischen Reihenfolge, und das Rassenwechseln stört mich dabei nicht.
    Da lernt man auch gleich schnell die stärken und schwächen der einzelnen Rassen kennen und zumindest für mich wurde auch offenkundig, wie viel stärker die naga gegenüber den orks sind...
    zumindest gegen Haven und mit diesem eher geringen Basissatz an Einheiten ist mir das aufgefallen...
    Dieser Beitrag wurde bereits 99 mal editiert, zuletzt von »Michaelmann« (Gestern, 23:59)
  • Archmage schrieb:

    Sagt mal, kann es sein, dass durch verschiedende Kampangespielstände die ganzen Dynastiewaffen für den Popo sind? Habe hier das Tutorial-Schwert, dass ich in der ersten Kampange level und habe das Tutorial neu gestartet. Einmal ist es auf L1 und einmal auf L4.... ARGH

    Nein, wenn die Waffe einen zu niedrigen EP-Stand hat, einfach ablegen (am besten jetzt eine andere Waffe anlegen), abspeichern, laden und wieder anlegen, dann müsste es stimmen. Aber das gehört nicht wirklich hier her. ;)

    Wie auch immer, ich habe jetzt die komplette Kampagne nach der obigen Reihenfolge gespielt und die Entwicklung der Geschichte macht so einfach viel mehr Spaß. Klar, ein Aha-Effekt ("so ist das also gewesen") kann sich bei normaler Reihenfolge auch einstellen, aber dafür war mir die Geschichte dann doch etwas dünn. Wenn die Lösung einmal raus ist, kommen auch keine neuen Erkenntnisse, deshalb würde ich die Nekropolis-Kampagne auf keinen Fall zu erst spielen.