w-lan netzwerkfrage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • w-lan netzwerkfrage

    Ich bin mir nicht sicher, ob das nu wirklich das richtige forum ist aber 1.hilfe könnte ich schon gebrauchen ;)

    unsere Frühlingslan steht an (sind noch 3 Monate, schnüff)...

    Bezüglich Internet gibt es ne gute und ne schlechte Nachricht: W-LAN reicht bis in die Schlafstätte (Sportschau ist gerettet) aber wohl nicht zum Seminarraum.

    Nun meine Frage:
    Gibt es eine (technische) Möglichkeit für überschaubares Geld (>200€ oder so) über Funkverstärkerhastenichgesehen solch W-LANsignal zu Verstärken?
    Ich schätze mal es handelt sich um ca. 40-60m Luftlinie.
    Der Seminarraum ist zur anderen Seite des Hauses raus, aber die Küche müsste nen Fenster zum Hof haben.
    Und wenn man solch Signal zu uns in den Seminarraum gelegt bekommt, wie würde man das Internet in den Router/das Netzwerk bekommen?

    kennt sich da wer aus?
    Farewell warlord - we shall meet again...
  • Hallo!
    Ich bin zwar kein Netzwerkprofi, aber das was ich weis, werde ich gerne weitergeben.
    Für dein Problem gibt es sogenannte WLAN-Repeater. Diese verstärken das bei ihnen ankommende Signal, so das du auch noch einen vernüftigen Empfang hast selbst wenn du vom eigentlichen Router zu weit weg sein solltest.
    Wenn du größere Entfernungen zurücklegen möchtest lassen sich auch mehrere "hintereinander" schalten, so spielt auch eine große Entfernenung (>100m) keine Rolle mehr.
    Diese werden von diversen Firmen hergestellt und gibt es (je nach Ausstattung) von ca. 20€ - 90€ (auch mehr, aber das ist dann eher was für Profis).
    Im November 2014 hat die Computerbild noch 6 Geräte getestet. Nachzulesen auf deren HP. Das ist aber nur eine kleine Auswahl, denn es gibt deutlich mehr Modelle.
    Ich hoffe das ich dir ein wenig helfen konnte.
    LG Roy
    errare humanum est = Irren ist menschlich.
  • ein Bild sagt mehr als 1000 Worte

    dank dir roylorin,
    habe schon etwas gegoogelt und über repeater quergelesen.
    ein großer nachteil den hintereinanderschaltens ist wohl, dass sich für jeden repeater die datendurchsatzmenge halbiert.
    für unsere 2 benötigten repeater wären wir also bei nur noch 1/4 der datenmenge wenn ichs recht verstanden habe.

    möglicherweise brauchen wir eine sog. "client bridge" oder so ähnlich, wo ein gerät das signal aus dem büro in der FeWo aufnimmt und rüberfunkt zu dem im der 50+m entfernten küche quer übern hof und von dort per kabel in den router speist...

    WENN ich das richtig verstanden habe

    dann bräuchte es noch die entsprechenden geräte (sender dürfte das signal ja gerne bündeln auf 30° oder so), und empfänger entsprechend die "richtantenne" ausrichten

    ich schick später mal noch nen link mit ansicht der gebäude - oder besser ich lads hier hoch
    Dateien
    • WLANSignalWeg.jpg

      (82,93 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Farewell warlord - we shall meet again...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kane ()

  • Das mit dem 1/4 der eigentlichen Datenmenge stimmt natürlich. Aber da der "n" Standard bis zu 300 MBit übertragen kann, würden so (theoretisch) immer noch 75 MBit übrig bleiben. Bei einer 100 MBit Anbindung also kein Thema. Wenn du weniger haben solltest, wirds problematisch.
    Du solltest dich vllt. mal mit einem Kabel anfreunden. Ein LAN-Kabel darf max. 100m lang sein, mit (Kabel)-Repeater auch 150m. Wie weit die Strecke bei dir ist, kann man auf dem Bild schlecht abschätzen.
    Macht zwar etwas mehr Aufwand, hat aber den Vorteil das du nicht mit Verbindungsabbrüchen und ähnlich unangenehmen zu Kämpfen hast.
    Die Kosten dürften wohl nicht allzu unterschiedlich sein. Wenn du natürlich so eine Client Bridge haben möchtest, wirst du wohl mehr ausgeben müssen. Habe da aber keine Preise parat, ist also nur eine Annahme.
    WLAN ist eine feine Sache, aber wenn nicht unbedingt nötig, würde ich immer auf eine Kabellösung zurück greifen. Macht einfach weniger Probleme und ist "pflegeleicht". :)
    LG Roy
    errare humanum est = Irren ist menschlich.
  • Benutzer online 1

    1 Besucher