Das Spiel wird eingestellt

  • Jup, das war abzusehen. Ab dem Zeitpunkt mit der neuen Münze war da schon für mich irgendwie die Luft raus. Hatte aber sehr viele schöne Stunden mit dem Spiel verbracht :D

    Ein kleiner gruener Zweig wuchs aus den halb abgestorbenen Zweigen der Hoffnung. (Lest Terry Pratchett......)

  • Habe es auch geliebt, bis es irgendwann plötzlich zu langweilig wurde. Dann haben sie zu lange nix nachgelegt und als ich dann wieder mal schauen wollte, stand überall, sie hätten es verkackt.


    Schade drum, das Teil war lange vor Hearthstone klarer Marktführer und hat echt gerockt!


    Aber langfristig und mit Liebe kann Ubi offenbar nicht wirklich...


  • Aber langfristig und mit Liebe kann Ubi offenbar nicht wirklich...

    Ich würde ja sagen, dass das die typischen Probleme von jungen Männern sind, aber so jung ist Ubisoft ja eigentlich nicht mehr ;)

    Ein kleiner gruener Zweig wuchs aus den halb abgestorbenen Zweigen der Hoffnung. (Lest Terry Pratchett......)

  • schon interessant, da ja sonst allenthalben diese Art von Spielen boomt...

    Da habe ich einen ganz anderen Eindruck. Zynga (Farmville) und andere z.B. Goodgame (Empire) stecken in der Krise. Man kann zwar so ein Spiel leicht erstellen, aber da längerfristig Gewinn einzufahren ist schwer. Die Leute wollen ja ständig neuen Conent aber die Schere zwischen Suchties und Normalos soll trotzdem nicht zu groß werden.

  • Würde da eher Nein sagen ;)


    Silvi wird da wohl eher die ganzen digitalen TCG's meinen. Mal wieder kann man hier Blizzard als "auf dem Markt als rentabel, weil seht wie gut es läuft" Vorführer erwähnen. Natürlich gab es schon vor Hearthstone TCG und auch ein paar digitale Varianten.
    Aber erst HS hat dann wieder allen anderen Entwicklern gezeigt, wie viel Kohle man mit so einem Spiel dann wieder machen kann. Denke auch viele Entwickler haben gedacht, dass der Großteil an "Nerds" eh schon auf Magic hockt und sich was "Neues" nicht lohnt.
    Mich hat diese Art des Spielens schon immer fasziniert. Wobei es hierbei zwei grobe Varianten zu unterscheiden gibt: Das eine ist der Versus Modus bei dem beide Spieler auf den gleichen Pool an Mecfhanilen und Karten zugreifen. Fast noch interessanter empfinde ich aber die Art, bei der man Asynchron spielt. D.h. ein Spieler greift auf andere Möglichkeiten und Mechaniken zu und die Ziele sind ebenfalls unterschiedlich. Das Herr der Ringe TCG war hier wirklich richtig, richtig gut.


    Zur Zeit verfolge ich auf Steam das hier: http://store.steampowered.com/app/430930/


    Bin mal gespannt wie das schlussendlich wird.


    PS: ich würde mich da auch drüber freuen, wenn mehr Spiele á la Battleforge rauskommen würden. Muss nicht gleich Echtzeit sein (eher sogar mittlerweile lieber gar kein Echtzeit ^^), aber die Idee mit einem Deck zu spielen, sowie nach und nach Karten frei zu schalten finde ich einfach immer wieder reizvoll (Shandalar...schmacht :D ).

    Ein kleiner gruener Zweig wuchs aus den halb abgestorbenen Zweigen der Hoffnung. (Lest Terry Pratchett......)

    3 Mal editiert, zuletzt von Nagumo ()

  • Jupp, hatte auf die ganzen TCGs gemeint, die ja momentan wie die Pilze aus dem Boden sprießen und man selbst als Interessierter kann man da ja mittlerweile schnell die Übersicht verlieren, zumal es da ja auch nette Genre übergreifende Vertreter gibt.

  • Puh - macht mich jetzt nicht unbedingt soo traurig, da das Spiel echt tot war hab ich's auch nicht mehr gespielt, obwohl ich noch vor nem Jahr oder so Geld reingesteckt habe.
    Zum Glück gibt's ja jetzt Duelyst, auch wenn Forenlinie ja eher das schnarchige Spellweaver zu sein scheint. ;):P
    Ja, schade drum - das Spiel hat sooo viel Potenzial gehabt und nicht viel verkehrt gemacht.

  • Gunnar

    Hat das Label Duel of Champs hinzugefügt