tipps zum start und für magier

  • Naja, die bringen halt recht wenig...Ihre Auferstehung ist verdammt schwach und Inquisitoren teilen gegen später (abgesehen vom Schaden gegen Untote) einfach nur noch lächerlich aus..zumindest die gegnerischen Inquis werden von mir so schnell nidergestreckt, dass sie froh sind überhaupt mal zum Zaubern zu kommen...und dann ists halt beinahe wertlos ;)

    greez eXeKuToR


    Es spielt keine Rolle, ob du Recht hast. Du musst sicher sein. Natürlich kann es nicht schaden, Recht zu haben. (Terry Pratchett)


    Früher litten wir an Verbrechen, heute an Gesetzen.
    (Tacitus, 55 v. Chr.)

    Einmal editiert, zuletzt von eXeKuToR ()

  • Loco Blutaxt


    der skill zum upgrade der priester zu inquisitoren lohnt sich nur für paladine, da diese relativ viele mind-runes bekommen. und ihr skillbaum ist auch anders aufgebaut. kämpfer und magier bräuchen äußerst viele mind-runes, um an diesen skill heranzukommen, die woanders viel besser aufgehoben sind.


    sobald man den zauber auferstehung findet, braucht man die inquisitoren praktisch nicht mehr, die zudem im späteren verlauf des spiels eher schwach sind.

  • Na dann lass ich das. Bin erst Level 6 und die Werte und das Talent haben sich erst mal gut gelesen. Ich hatte noch keine Inquis im Einsatz.


    Thanx für die Antwort!


    Grüße
    Loco

    "Haters will see you walk on water and say it’s because you can’t swim."

    Billy Mitchell

  • Das man am Anfang unbedingt mehr auf die anderen Eigenschaften setzen muß anstatt auf Führungskraft, muß nicht sein. Es hängt nämlich auch davon ab, was für Items angeboten wird, wie die Auswahl beim Levelaufstieg ist und wie die Altäre etc sind. Ich spiel jetzt schon das 6. mal und alleine beim Levelaufstieg gibt es Unterschiede. Auch gewinnt man das Spiel genauso leicht wenn man es anders macht als wie du es vorschlägst.

  • Noch etwas zu den guten Items am Anfang. Wenn du ein lebendiges Item kaufst, kannst du es sowieso nur eine zeitlang tragen, weil dann die Moral sinkt, aber um es zu unterdrücken, bist du einfach zu schwach. Ich hab das Drachenschwert am Anfang gehabt, hab mich riesig gefreut, weil ich gleich 5+ Angriff hatte. Dann war die Moral ganz unten und ich konnte es erst viel später unterdrücken. Ich halte das immer wieder neu spielen, um bessere Items zu bekommen für cheaten. Naja, wer's braucht!

  • also, ich muss hier doch mal eines klarstellen. das sind nur tipps, die mir geholfen haben. d.h. aber nicht dass das der ultimative-guide ist, und man keine andere möglichkeiten hat, das spiel anders zu gewinnen.


    ZUM REAPER:
    reaper habe ich nicht empfohlen auf maximale stufe zu leveln, weil das verhältnis zwischen lebensentzug und rage-kosten meines erachtens nicht effizient ist.


    für 50 % lebensentzug brauche ich 70 ragekosten
    für 40 % lebensentzug dagegen nur 35 ragekosten und
    für 30 % ebensentzug nur 20 ragekosten, wenn ich mich nicht täusche.
    und da die gegner im späteren spiel nicht allzu zahlreich sind, sprich die stacks der highlevel-units, machen 10 % mehr oder weniger nicht viel aus.
    angenommen man stößt auf 20 drachen (und das auch vielleicht nur aufunmöglich und schon sehr viel!), dann sind 50 % 10 drachen, und 40 % 8 drachen. ob die 2 drachen die 35 ragekosten mehr wert sind, muss jeder für sich entscheiden. ich finde es nicht. daher habe ich auch die empfehlung abgegeben, bis maximal 40 % zu leveln.
    und da man meistens in der zweiten runde dann time back einsetzt, nützt einem black hole auch nichts mehr für die nächsten 3-4 runden.



    ZUM LEVELAUFSTIEG:
    "daher empfiehlt es sich, in den ersten levels die anderen eigenschaften zu stärken"
    das ist wiederum ebenfalls eine empfehlung.
    es ist doch klar, dass z.b. 300 führungskraft im vergleich zu +7 mana oder +1 intelligenz hinterher hinkt. mit +1 INT mache ich +10% magieschaden. ich glaube kaum, dass man das mit +300 führungskraft oder auch nicht mit +500 führungskraft schafft.
    und mana ist für einen Magier nun mal wichtig. dass attacke (+3 % schaden) und verteidigung (+3 % reduzierter schaden) auch nicht zu vernachlässigen sind, ist doch klar. also wieso nicht gleich am anfang wählen, wenn mir weniger führungskraft angeboten wird, als später, wenn ich auf mehr führungskraft verzichten müsste?
    außerdem sind die tipps hier auf den MAGIER beschränkt.
    beim paladin und kämpfer gibt es andere vorgehensweisen.


    Zu den ITEMS:
    ich habe nie behauptet, man soll sich die guten lebendigen items am anfang holen, sondern habe mich lediglich auf die flagge mit +800 führungskraft beschränkt, da die das spiel auf UNMÖGLICH am anfang erleichtert. und wie gesagt, ich finde nicht, dass es cheaten ist, wenn man immer wieder anfängt, bis etwas gescheites dabei rauskommt.
    ich habe z.b. in baldurs gate beim levelaustieg auch immer so lange geladen, bis mein Charakter die höchsten HPs bekam, die möglich waren. ist das auch cheaten?
    außerdem denke ich, dass das spiel, obwohl vieles zufallsgeneriert ist, sich so reguliert, dass man nicht unzählige mächtige items findet, sondern nur einige. und einige sind eben fix, die man immer findet. findet man also am anfang ein gutes item, gibts eben später "vielleicht" ein gutes item weniger. im endeffekt läuft es auf dasselbe hinaus. man trifft im endkampf mit ähnlichen bedingungen auf haas. nur der anfang fällt eben etwas leichter aus.
    aber jeder denkt eben anders.


    Muskote
    "Ich spiel jetzt schon das 6. mal und alleine beim Levelaufstieg gibt es Unterschiede. Auch gewinnt man das Spiel genauso leicht wenn man es anders macht als wie du es vorschlägst."


    mich würde interessieren, ob du alle 6 mal mit magier gespiel hast und ob du auch mal unmöglich als magier ausprobiert hast?
    und wie gesagt, alles ist eine "unverbindliche empfehlung".


    Nochmal zum Schluss: DIE TIPPS HIER SIND FÜR MAGIER. ;)

  • Zitat

    Original von Muskote
    Noch etwas zu den guten Items am Anfang. Wenn du ein lebendiges Item kaufst, kannst du es sowieso nur eine zeitlang tragen, weil dann die Moral sinkt, aber um es zu unterdrücken, bist du einfach zu schwach. Ich hab das Drachenschwert am Anfang gehabt, hab mich riesig gefreut, weil ich gleich 5+ Angriff hatte. Dann war die Moral ganz unten und ich konnte es erst viel später unterdrücken. Ich halte das immer wieder neu spielen, um bessere Items zu bekommen für cheaten. Naja, wer's braucht!


    Huch. Das habe ich eigentlich immer als Belohnung für die Turnierkämpfe des letzten Gegner erhalten.

  • Zitat

    Original von Muskote
    Noch etwas zu den guten Items am Anfang. Wenn du ein lebendiges Item kaufst, kannst du es sowieso nur eine zeitlang tragen, weil dann die Moral sinkt, aber um es zu unterdrücken, bist du einfach zu schwach. Ich hab das Drachenschwert am Anfang gehabt, hab mich riesig gefreut, weil ich gleich 5+ Angriff hatte. Dann war die Moral ganz unten und ich konnte es erst viel später unterdrücken. Ich halte das immer wieder neu spielen, um bessere Items zu bekommen für cheaten. Naja, wer's braucht!


    Dass die schlechte Moral des Drachenschwertes daraus resultiert, weil es von Menschen stammt und entsprechend reagiert (=Verlust von Moral), wenn man Menschen-Einheiten bekämpft, die es ja in den 4 Startgebieten und auch auf den Inseln en masse gibt, ist Dir aber klar?


    Bei lebendigen Items ist es unheimlich wichtig zu schauen, von welcher Rasse sie stammen, um zu verhindern dass die Moral des Items sinkt. :)


    Ein gutes Beispiel dafür ist auch die Schlehdornenkrone. Wer sie angelegt hat und dann z.B. im Elfengebiet Mengen an Dornen eliminiert, darf sich nicht wundern, wenn die Moral des Items immer wieder auf 0 sinkt.


    Und zum Thema cheaten: Da hat nun jeder, je nach Vorerfahrung mit Computer-Spielen, eine völlig eigene Definition.


    Für mich z.B. bedeutet cheaten, dass ich mir mittels Konsoleneingabe von Kürzeln oder Stichworten, Items, Fähigkeiten, Sprüche, etc. verschaffe, die mir das Spiel zu dem Zeitpunkt nicht bietet oder die es nicht vorsieht. Stichwort: Godmode


    Ständiges Wiederanfangen, z.B. solange Würfeln bis mir ein Wert zusagt, kenne ich aus P&P-Rollenspielzeiten zur genüge und finde es auch in Ordnung, solange es nicht ausartet (nur TOP-Ergebnisse). Da muss eben jeder für sich entscheiden, in wie weit er mit einem ersten Zufallsergebnis leben kann, bzw. wie lange man mit einem Resultat unzufrieden ist.


    Für die einen ist es die absolute Herausfoderung sich mit einem "korrekt" erstellten Charakter durchzuschlagen, andere wiederum wollen eben gerne ihrer Wunschvorstellung näher kommen und sich unnötige Frustrationen zu Beginn ersparen. :)


    Bei KB kann man sich durch Neu-Anfangen ja höchstens ein, maximal zwei gute Items sichern und selbst dafür muss ich erst einmal das Geld zusammensuchen. Die Start-Einheiten, -Werte, -Eigenschaften und -Zauber, sowie das Startkapital sind immer gleich, egal wie oft ich neu anfange!


    Es ist allerdings müßig darüber zu diskutieren, aber ich kann Deine Einstellung durchaus nachvollziehen. :)



    @ laffwis


    Sorry, wenn das jetzt zu OT war und großes Kompliment für die Tipps! :)


    Gruß


    J.B.

    "Wenn man sagt "Früher war ALLES besser!", dann stimmt das so nicht...ABER...früher war EINIGES besser und das wäre es auch heute noch, wenn man es nicht verpfuscht hätte!" (J. Malmsheimer)

    Einmal editiert, zuletzt von J.B. ()

  • Jedes mal neu zu starten um ein besseres Item zu bekommen, ist nur ein anderer Name für Cheaten, deswegen meine Einstellung. Aber nun gut, das muß jeder für sich entscheiden. Ich will hier niemanden kritisieren deswegen. Es ist nur meine Meinung. Die Hauptsache ist doch, dass es einen Spass macht, wie auch immer man das anstellt.


    Ja, ich habe als Magier auf unmöglich gespielt. Bei den ersten 7 Level hatte ich nur einmal die Möglichkeit zwischen Führungskraft und Verteidigung zu wählen. Der Rest entweder Intellekt, Wut oder Mana. Drum sage ich ja, das hängt ab wie das Spiel generiert wird. Das macht es ja grad so spannend. Beim Reaper habe es auf 60 Wut gebracht für 50 % aussaugen. Für das schwarze Loch 70 Wut. Ich finde schon, dass sich das rentiert. Im übrigen finde ich, dass Reaper der effektivste Zorngeist ist und den sollte man am besten ausbauen. Das habe ich auch gemacht.

  • Zitat

    Original von Muskote
    Ja, ich habe als Magier auf unmöglich gespielt. Bei den ersten 7 Level hatte ich nur einmal die Möglichkeit zwischen Führungskraft und Verteidigung zu wählen. Der Rest entweder Intellekt, Wut oder Mana....Beim Reaper habe es auf 60 Wut gebracht für 50 % aussaugen.


    so viel ich weiß, wird einem immer alle zwei runden führungskraft angeboten.


    zu den attributen, die bei einem levelaufstieg angeboten werden (bezieht sich hier auf leadership):


    "First, it is offered at the first increase of level and then each time when the hero at the previous increase of level has not raised Leadership (and it is not important - has not chosen if it was offered or it was not offered absolutely)."


    die englische übersetzung vom russischen fan-manual ist zwar nicht sehr gut, aber doch zu verstehen.


    sprich: es wird beim ersten level führungskraft angeboten und jedes mal,
    wenn der held beiim vorherigen levelaufstieg keine führungskraft gewählt hat. (und es ist überhaupt nicht von bedeutung, ob der held, wenn ihm führungskraft angeboten wird, diese wählt oder nicht)



    hier zum Reaper (loss ist seelenraub), wieder vom russischen manual:


    Basic Will die: 10 % Fury: 10 Experience: 7 Rest: 3 The starting
    Loss 1 Will die: 20 % Fury: +5 Experience: 9
    Loss 2 Will die: 30 % Fury: +15 Experience: 11
    Loss 3 Will die: 40 % Fury: +25 Experience: 13 Level 13
    Loss 4 Will die: 50 % Fury: +35 Experience: 15 Level 17
    Fury 1 Fury: -10 Loss 1
    Fury 2 Fury: -10 Loss 3


    bei 50 % ------>10+5+15+25+35 = 90
    fury: 2x (-10) = -20
    ---------> bei 50 % = 70 wut


    allerdings ist das jetzt auf version 1.6.4 bezogen.


    ich weiß nich, ob die neuen patches etwas verändert haben.

  • Zitat

    Original von Muskote
    Jedes mal neu zu starten um ein besseres Item zu bekommen, ist nur ein anderer Name für Cheaten, deswegen meine Einstellung. Aber nun gut, das muß jeder für sich entscheiden. Ich will hier niemanden kritisieren deswegen. Es ist nur meine Meinung. Die Hauptsache ist doch, dass es einen Spass macht, wie auch immer man das anstellt.


    Eben! :) Und wie auch ich schon geschrieben habe, jeder hat da seine eigene Definition und ich kann Deine Meinung absolut nachvollziehen. :)


    Zitat

    Original von Muskote...Beim Reaper habe es auf 60 Wut gebracht für 50 % aussaugen. Für das schwarze Loch 70 Wut. Ich finde schon, dass sich das rentiert. Im übrigen finde ich, dass Reaper der effektivste Zorngeist ist und den sollte man am besten ausbauen. Das habe ich auch gemacht.


    Ich habe immer versucht Seelenraub und Schwarzes Loch auf die höchste Ausbaustufe zu bringen, da sie je nach gegnerischer Truppe Überlebenswichtg für mich waren. Seelenraub habe ich immer bei großen Einzelstaks von Level-4- oder -5-Einheiten genommen, Schwarzes Loch meist dann, wenn eine gesunde Mischung beim Gegner vorhanden war. :)


    Eine von Haas Inkarnationen hatte beispielsweise zwei Staks mit je 80 Ogern (Menschenfresser). Da habe ich sofort zu Seelenraub gegriffen, denn 8 Oger (Schwarzes Loch) zu 40 Oger (Seelenraub) ist dann irgendwie doch ein Argument für den Seelenraub mit 50%. :D


    Ich sehe auch immer zu, dass ich den Reaper auf Level 30 bringe. :)


    Gruß


    J.B.

    "Wenn man sagt "Früher war ALLES besser!", dann stimmt das so nicht...ABER...früher war EINIGES besser und das wäre es auch heute noch, wenn man es nicht verpfuscht hätte!" (J. Malmsheimer)

  • laffwis


    Beim Levelaufstieg hatte ich schon die Auswahl, die du beschrieben hast, also zwischen Führungskraft und was anderes. Ich hatte eben nur 1 mal in den ersten 7 Levels die Auswahl zwischen FK u. Verteidigung. Bei den anderen wars halt zwischen Int od. FK und FK od. Mana und FK od. Wut, aber kein Angriff. Das war vielleicht blöd. Zum Glück hatte ich Items mit dem ich wenigstens 3 Angriff hatte.


    Zum Reaper: Natürlich ist es am Anfang 70 Wut für 50% Seelenraub u. 80 für schwarzes Loch. Aber man muß natürlich weiter leveln um auf den Wert zu kommen den ich hatte. D. h. deine Liste stimmt schon.


    Zu den lebendigen Items und der Moral, kann ich nur eins sagen. man kann sich die Gegner nicht aussuchen. Man nimmt alles mit was kommt, auch wenn die Moral flöten geht. Auf der anderen Seite sind das Erfahrunspunkte die man bekommt wenn man es unterdrückt.

  • Zitat

    Original von Muskote
    laffwis
    Zum Reaper: Natürlich ist es am Anfang 70 Wut für 50% Seelenraub u. 80 für schwarzes Loch. Aber man muß natürlich weiter leveln um auf den Wert zu kommen den ich hatte. D. h. deine Liste stimmt schon.


    ich glaube du hast da etwas missverstanden, die 70 wut für 50 % seelenraub sind schon das maximum bezüglich des skills seelenraub. die -20 wut sind bereits inbegriffen, die man upgraden kann.


    aber wie gesagt, das ist nur version 1.6.4
    möglich, dass das in späteren patches abgeändert wurde.

  • laffwis


    Was war der höchste Level den du erreicht hast mit den Reaper? Bei mir wars Level 27. Bis zu diesem level hast du die Möglichkeit die Wut, die brauchst für Seelenraub und schwarzes Loch, soweit abzusenken, dass du nur noch 60 f. Seelenraub u. 70 für schwarzes Loch brauchst. Ich habe das ohne Patch erreicht. Vielleicht stimmen die Angaben vom russischen Manual nicht. Diese Möglichkeit besteht doch, oder etwa nicht? Da war doch noch jemand, der es auf level 30 gebracht hat. Vielleicht kann er Angaben dazu machen!?

  • Zitat

    Original von Muskote
    ...Da war doch noch jemand, der es auf level 30 gebracht hat. Vielleicht kann er Angaben dazu machen!?


    Das war ich. :)


    Ich habe den Reaper bisher einmal auf Level 30 gebracht und hatte auf jeden Fall unter 70 Wutkosten für den 50%-Seelenraub. Auf das Schwarze Loch hat bei mir letztlich nur noch 65 Wut gekostet.


    Die Frage wäre aber, wie viele Ausbaustufen, egal ob nun höherer schaden, weniger Wut, etc. es überhaupt pro Fähigkeit der Wutgeister gibt!?


    Ich habe nämlich den Eindruck, dass bei mir immer wieder andere Endkombinationen bzgl. Wutkosten, max. Schaden oder Ruhezeit entstehen.


    Wäre an sich auch logisch, denn Level 30 ist ja das Maximum was ein Wutgeist erreichen kann. Da jeder Geist 4 Fähigkeiten hat, müßte der Endlevel durch 4 teilbar sein, damit man die Chance hätte alle Fähigkeiten auszubauen.


    30 ist aber eben nicht durch 4 teilbar, als würden immer 2 Fähigkeiten hinterherhinken, vorausgesetzt es nicht mehr als maximal 7 Ausbaustufen pro Fähigkeit gibt. Oder sehe ich das falsch?


    Gruß


    J.B.

    "Wenn man sagt "Früher war ALLES besser!", dann stimmt das so nicht...ABER...früher war EINIGES besser und das wäre es auch heute noch, wenn man es nicht verpfuscht hätte!" (J. Malmsheimer)

  • Zitat

    Original von Muskote
    Ich weiß nicht wie die Formel dazu ist. Steht das irgendwo drin, dass es nur bis Level 30 geht?


    Ich hatte ihn schon in Haas Labyrinth auf Level 30 und der Erfahrungsbalken (voll, wie vor einem Level-Aufstieg) ist nicht mehr umgesprungen. Da hat sich also nichts mehr getan und damit denke ich, dass bei Level 30 Schluss ist.


    Möglicherweise sind die Level der Wutgeister an das eigene maximal erreichbare Level gebunden?! Auch da ist Level 31 wohl nur mit viel Aufwand und noch mehr Zeit zu erreichen. Machbar wäre es wohl, da man ja z.B. lebendige Items u. U. stundenlang bekämpfen und somit die EPs in die Höhe pushen kann.


    Ich denke aber, dass die Wutgeister wohl nur bis Level 30 aufsteigen können.


    Und da käme dann eben meine Rechnung ins Spiel. Wäre interessant zu wissen, wie viele "Upgrades" es für die einzelnen Fähigkeiten der Wutgeister wirklich gibt.


    Gruß


    J.B.

    "Wenn man sagt "Früher war ALLES besser!", dann stimmt das so nicht...ABER...früher war EINIGES besser und das wäre es auch heute noch, wenn man es nicht verpfuscht hätte!" (J. Malmsheimer)