Wtc 9/11

  • theoretisch bedeutet Dopplereffekt (wegen hoher Geschwindigkeit) + Sendung auf einer bestimmten Frequenz, daß sich die Wellenlänge (also die Frequenz) beim Senden und beim Empfangen in die eine oder die andere Richtung ändern - das bewirkt eben z.B., daß sich die Töne von entgegenkommenden oder sich entfernenden Autos höher oder niedriger klingen, als wenn das Auto steht; allerdings ist beim Auto der Unterschied zwischen Schallgeschwindigkeit (343 m/s) gegen Auto-Geschwindigkeit (vielleicht 10 .. 30 m/s) beträchtlich;
    beim Handy geht es um etwa Lichtgeschwindigkeit (300 000 000 m/s) gegen Flugzeuggeschwindigkeit (300 m/s) - das sollte eigentlich noch keine Probleme machen

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

  • Also mein Handy (SE G502) hat einen Flight Mode: der bewirkt, dass das Ding gar nicht erst versucht, Empfang zu kriegen. Wozu das wohl? :P

    Zitat von Das Lied von Eis und Feuer: Die Saat des goldenen Löwen, S. 103

    Die Macht ist stark in dir.

  • Hier mal eine frische Sicht auf mögliche Gründe für die Anschläge:





    Ich werde das vielleicht morgen oder die Tage noch etwas weiter ausführen. Eigentlich sind das die ersten GoogleTreffer zu diesem Thema, aber vielleicht habt ihr ja einige Dinge zu berichten...


    Mich haben hauptsächlich Herr Pispers (der vom 11. September 1973 erzählt) und Herr Müller (Cashkurs, zur Finanzkrise) auf diesen Gedanken gebracht. Nach einer guten Diskussion heute abend, dann der Gedanke, dieses hier im DW-WTC-Thread zu posten. In diesem Sinne: Bis morgen! :]

  • Mein Gott es waren die Aliens oder auch die Reptoiden!
    Die Reptoiden wollten sich einfach mal bemerkbar machen, so tief wie sie unter der Erde leben. Oder es war einfach nur ein Eiskalter Alien-Anschlag. *Ironie*


    Naja glaube das die Regierung das geplant.
    Nach dem hatten sie auch einen grund Irak anzugreifen, dies hat ihnen dann natürlich ordentlich Kohle gebracht, alleine schon wegen den ganzen Rohstoffen dort zB. Öl.
    Man braucht sich auch ein paar Videos anzuschauen, man merkt das die Türme schon unten anfangen zu explodieren, das Flugzeug kracht aber oben rein.
    Also denke ich einfach das die Regierung dahinter steckt, die US-Regierung verschweigt der Welt eh ziemlich viel, wenn ich schon an Area-51, Groom Lake, Hangar 18 usw. denke...
    Da waren einfach welche benebelt von Macht und Geld.

  • Hier mal ein paar Hintergründe:



    Iran (Persien):


    1941 wird Reza Palahvi nach dem Tod seines Vaters der Shah von Persien. Der Diktator wird von der USA als Bollwerk gegen den Kommunismus unterstützt, nicht jedoch von der eigenen Bevölkerung. Letzteres führt zur Machtübernahme von:


    1979 Ayatollah Khomeni, einem religiösen, fundamentalistischen Führer, der nun im Besitz der von den amerikanern aufgebauten Armee war. Um diese wieder zu schwächen, unterstützen die Amis nun:


    1980 Saddam Hussein im Irak, der auch prompt und fleissig den Iran angreift! Das tut er bis:


    1988 um sich:


    1990 Kuwait zu widmen. Jetzt wiederum wird Saddam selbst zum Ärgernis der USA und wird selbst angegriffen..



    Hier kann man einmal wunderbar sehen, warum diese Staaten überhaupt so eine böse Achse voll Schurkenstaaten sind. Aber weiter gehts mit


    2000. Hier stellt der Irak den Ölhandel auf Euro um und tauscht zeitnah große Teile seiner Dollarreserven ein. Auch viele andere Länder, etwa Iran, Nordkorea, Venezuela, China, etc. tauschen in den folgenden Jahren viele ihrer Dollarreserven um.


    Im April 2001 verabschiedet die National Energy Policy Development Group (NEPDG, mit Cheney als Vorsitzenden) einen Bericht, der als offizielle National Energy Policy am 17. Mai 2001 der Öffentlichkeit präsentiert wird. Der Bericht behandelt Möglichkeiten, die Deckung des eigenen Ölverbrauchs zu sichern, etwa ist es vorgesehen die eigenen Förderungen zu erweitern oder bestehende Handelspartner zu binden. Außerdem weist der Cheney-Report nachdrücklich darauf hin, dass die "Golf-Region von vitaler Wichtigkeit für die US-Interessen bleiben" werde.


    -----


    Jetzt kann ich doch eins und eins zusammenzählen und verstehen, warum die USA unbedingt diese Region unter Kontrolle bringen wollte, sei es nun der Energieversorgung wegen oder einfach nur weil man "aus dieser Region schon immer einen Sündenbock im Wandschrank hatte, den man bei Bedarf heraus holen konnte" (Pispers). Wenns dann gar um die nationale Währung geht, so klappts mit nem ordentlichen Rumms am besten, dann kann man gleich eine ganze Achse des Bösen bekämpfen...

  • Jetzt antworte ich mir mal selbst ;), denn so antwortete der Spiegel, bei meinen Stöberungen:




    Ist das großartig? Was ist das denn für ein Bericht? Ich muss mal ein paar Dinge ansprechen:


    Zitat

    Verschwörungsthese eins: Wenn Iran sein Öl in Euro handelt, schwächt das den Dollar und Amerika.


    Das Wort "Verschwörungstheorie/these" kann ich echt nicht mehr hören. Egal was danach kommt, es kann eh nur noch von einem geisteskranken Internet-Junkie kommen! Weg damit!


    Zitat

    Schon diese Grundprämisse überschätzt die ökonomische Bedeutung Irans.


    ... genau wie Dick Cheney und das NEPDG. Mal anders gefragt: Wo soll die USA denn sonst Ölquellen erschließen? Vielleicht in Canada?


    Zitat

    Die Menge der iranischen Ölexporte ist weltwirtschaftlich marginal - wenn sie künftig in Euro faktoriert werden, wird das keine nennenswerte Auswirkung auf die Finanzkraft des Dollars haben


    Natürlich nicht. Bedenkt man aber, dass viele Staaten ihre Dollarreserven aber entsprechend verringern und demnach keine amerikanischen Staatsanleihen mehr kaufen würden, hätte das vielleicht doch die eine oder andere Auswirkung auf den Dollar. Dazu sagt der Spiegel im selben Bericht (weiter unten, zur Bedrohung durch die Preispläne Teherans):


    Zitat

    Andere Faktoren - die künftige Haushaltspolitik Bushs, die Entwicklung der US-Handelsbilanz oder die Frage, in welcher Währung China seine immensen Geldreserven anlegt - spielen eine sehr viel bedeutendere Rolle für die Frage, in welchem Tempo die Dollar-Dämmerung vorankommt.


    :wall: Wenn der weltweite Ölhandel nicht mehr in Dollar abgewickelt wird, dann gibt es für China nämlich ganz genau keinen Grund mehr amerikanische Staatsanleihen zu kaufen. Es werden einfach keine Dollarreserven mehr benötigt, in so einigen Ländern. Jedoch stimmt es, dass China alleine Amerika für pleite erklären könnte (wie Japan mit etwa 750Mrd Dollar Haupteigner).


    Zitat

    Ein Krieg gegen Iran würde den Greenback wegen der immensen Kosten eher schwächen als stärken.


    Naja, wenn es keine wirtschaftlichen Vorteile mit sich bringt, dann kann man es doch eigentlich komplett lassen, oder? Nuklear Waffen, haha!


    Zitat

    Verschwörungsthese drei: Auch der Irak wurde überfallen, weil er sein Öl in Euro handelte. Die Petro-Euro-Theoretiker verweisen gern auf einen "Präzedenzfall". Auch Saddam Hussein habe den Handel mit Öl auf Euro umgestellt - und wurde von den USA entmachtet. Das stimmt. Doch zwischen Währungswechsel und Kriegsbeginn lagen drei Jahre.


    Also, der Anschlag, der mMn den Grund für einen Angriff lieferte fand am 11. September 2001 statt, die endgültige Umstellung des irakischen Ölverkaufs auf Euro Ende 2000. Seit Anfang 2001 wurde das WTC übrigens renoviert (siehe Liste auf Seite 2 in diesem Forum). Einen direkteren zusammenhang kann auch ich nicht konstruieren!


    Zitat

    Die irakische Entscheidung, vom Dollar auf den Euro umzusatteln, war im übrigen eine Folge des schlechten Verhältnisses zu den USA und nicht dessen Ursache. Ähnliches gilt im Falle Irans. "Das Thema wird überschätzt", folgert Johannes Reissner, Politologe, Iran-Spezialist und wie Harks an der SWP beschäftigt.


    Als Iranspezialist sollte dieser jawohl wissen, wie das (lange Zeit positive) Verhältnis zu den USA in den Jahren davor gewesen ist. In meinen Augen wird das Thema eher unterschätzt, gewollt unterschätzt!



    Naja, das musste ich echt mal loswerden, ist es doch genau das, was ich hier immer an der seriösen Presse "rummecker"! Ich glaube mittlerweile echt nix mehr, was in den Medien kommt, ohne das überprüft zu haben. Meist stelle ich dann fest, wie manipulierbar man doch ist. Und um das abschließend zu bekräftigen, hier noch ein letztes Zitat aus obigem Bericht [SIZE=7](allerdings aus dem Kontext gerissen)[/SIZE]


    Zitat

    Dennoch wurde über die Petroeuro-Iran-Börsen-Kriegs-These von Mainstream-Medien in Europa und den USA bisher kaum berichtet. Das hat seine Gründe

  • Komisch... als ich mit dem Lesen der Widerlegungstheorie zuende war kam ich auf den Gedanken das der Irak sowie der Iran nur kleine Schritte zu einem großen Ziel sind "China" unter anderem ! Ich finds lustig wie man sich in seiner eigenden gegenaussage ins Grab buddeln kann. Im endeffekt hat man dadurch nur weitere Fäden spinnen können. Ich meine man muss nun wirklich nicht mit Weisheit gepudert sein um zu wissen das Massenvernichtungswaffen nicht der einzigste Grund für die USA gewesen sind ihre Angriffe zu starten. Merkwürdig ist auch das Guantanamo Bay Gefängniss. Die verwertbaren Aussagen aufgrund von Folterpraktiken, erweisen sich doch im nachhinein als nicht wirklich vertrauenswürdig. Ein Mensch der Monate Foltermethoden ausgesetzt wird, wird hoher Warscheinlichkeit nach früher oder später alles unterschreiben was ihm vorgelegt wird. Das mit diesem Gefägniss der Fortschritt von Humanität wieder weit abgeworfen wird und das von einem nennen wir es mal vorzeige Staat ist traurig und erschütternd. Natürlich ist es eine Frage wie ein Land mit seinen Vernichtungswaffen umgehen würde dabei muss man aber bedenken das allein Amerika mehr Atomwaffen besitzt als die EU oder der nahe Osten. Genaue Daten sind mir derweil nicht bekannt. Müsste aber bestimmt irgendwo mal nachzuforschen sein. Ein weiterer Faktor wie ich mir vorstellen könnte ist ausserdem Israel, den Israel ist maßgeblich an der Entwicklung von zukunftsweisenden Waffensystemen beteiligt. Das Raketenabwehrsystem was die Amerikaner gegen langstrecken sowie kurzstreckenraketen "entwickelt" hat liegt zumindestens nach meinem Wissen nicht dem Erfindungsreichtum Amerikanischer Wissenschaftler sondern Israelitischen vor. Die Gründe dafür sind ja wohl ersichtlich, wer hat mehr Interresse als Israel ein Waffensystem zu entwickeln was gegen Raketen absichert ? In wie fern nun Amerika da selber noch was reingesteckt hat an die Entwicklung von diesem System ist mir nicht bekannt.


    Ich hatte vor einiger Zeit in einem Israelitschen Magazin (auf Deutsch übersetzt), lesen können, dass die Wissenschaftler mittlerweile kurz vor einem bahnbrechenden durchbruch sind ich zitiere gerne wenn gewünscht den Inhalt glaube nämlich ich hätte das Magazin noch bei mir rumliegen.


    Ich werde mal in absehbarer Zeit etwas mehr herumkramen, habe z.B. gerade dies hier gelesen zum Thema "Raketenschild"



    Rice: Moskaus Kritik ist "einfach lächerlich"


    26.04.2007, 12:49


    Ungewöhnlich deutliche Worte: US-Außenministerin Rice hat die russischen Sorgen über den geplanten Raketenschild als "völlig albern" zurückgewiesen.


    US-Außenministerin Condoleezza Rice hat die Befürchtungen Russlands über den geplanten Raketenschild in ungewöhnlich scharfen Worten verurteilt. "Die Vorstellung, dass zehn Abfangraketen das strategische Gleichgewicht bedrohen könnten, ist einfach lächerlich", sagte Rice am Donnerstag in Oslo.
    Bild vergrößern


    US-Außenministerin Condoleezza Rice (© Foto: AFP)


    Vor einem informellen NATO-Russland-Treffen verwies die US-Chefdiplomatin dabei auf das russische Waffenarsenal, das tausende Sprengköpfe umfasse.


    Eigentlich hat Rice sich vorgenommen, am Donnerstagabend bei dem russischen Außenminister Sergej Lawrow für den Raketenschild zu werben, denn Russland sieht durch die US-Pläne die eigene Sicherheit bedroht.


    Trotzdem warf Rice Moskau vor, die Zeit des Kalten Kriegs heraufzubeschwören. "Wir sind nicht in den 80ern", sagte Rice. "Wir leben in einer Zeit, in der wir durch Iran und Staaten wie Nordkorea bedroht werden." Die Gespräche müssten deshalb auf einer "realistischen" Grundlage fortgesetzt werden.


    Die USA wollen mit dem Abwehrsystem in Polen und Tschechien Raketen unter anderem aus dem Iran und Nordkorea abfangen. Moskau lehnt das Vorhaben strikt ab.


    Der russische Präsident Wladimir Putin bekräftigte am Donnerstag die Kritik seines Landes an den US-Plänen für ein Raketenabwehrsystem in Osteuropa. Die US-Pläne beträfen alle Länder in Europa, nicht nur die in der NATO, sagte der Kremlchef in seiner Ansprache zur Lage der Nation in Moskau.


    Auch in der NATO gibt es Widerstand. Nach Angaben des Auswärtigen Amts haben mindestens sechs Staaten Bedenken, darunter Deutschland, Norwegen, Kanada, Österreich und die Slowakei. Rice muss deshalb auch bei den Bündnispartnern um Unterstützung werben.


    Quelle: Süddeutsche.de



    Na da geht doch noch was !!! ;)


    Gruß


    SOD

  • So ists am einfachsten: Dieses Interview mit Christoph Hörstel (Von 09, glaube ich) fasst meine Gedanken zu vielen der von mir hier veröffentlichten Threads eigentlich exakt zusammen.



    Ich bin über die Seite "Cashkurs" (von Dirkmüller, Finanzkrise) auf die Seite natural-politics.com gekommen und habe da das Interview gefunden. Ich kenne den Mann also nicht und mich interessiert auch nicht, woher der seine Quellen nimmt oder wie seriös diese Internetseite ist. Ich GLAUBE einfach, dass er prinzipiell Recht hat...


    Wer will schaut sichs an, wer nicht der läßt's!



    zum Interview

  • Sehr interessant, da standen ne Menge Sachen drin, die ich noch nicht wusste und bei so manchem Fakt musste ich verzweifelt auflachen...

    Zitat von Das Lied von Eis und Feuer: Die Saat des goldenen Löwen, S. 103

    Die Macht ist stark in dir.

  • Schaut mal hier: bei ca. 8 Minuten sagt die Frau an der Kamera "It's a Military Plane!"


    Nun wissen wir ja alle, dass jeder Durchschnittsterrorist einfach so auf nen Militärflughafen spazieren und ein Flugzeug mit Soldaten an Bord kapern kann... :-#

    Zitat von Das Lied von Eis und Feuer: Die Saat des goldenen Löwen, S. 103

    Die Macht ist stark in dir.

  • Ach, ich weiß nicht. Ich glaube nicht, dass da eine Verschwörung in irgend einer Form hinter steckt.

    Zweifle nicht an dem, der sagt er fürchte sich,
    Doch fürchte den, der sagt er hätte keine Zweifel.

    Einmal editiert, zuletzt von Surtur ()

  • Beruhigt euch mal - die deutsche Regierung (bzw. jeweils die amtierende Regierung) hatte bereits seit den 90er-Jahren Studien über die Zukunft des Öls über das Militär beauftragt (Nachzulesen im SPIEGEL von vor ein paar Wochen). Diese Studien raten der Regierung eindringlich dazu, sich um Ölnachschub zu kümmern - trotzdem hat sich Deutschland militärisch aus dem Irakkrieg herausgehalten. Nach all den Theorien, 9/11 sollte den Irakkrieg vorbereiten, um dort ans Öl zu gelangen, hätte man doch erwarten sollen, dass Deutschland mitmacht, oder?


    Mal ganz abgesehen davon, dass die USA ihre Streitkräfte übers laufende Jahr verteilt aus dem Irak abzieht, und damit auch die mühsam erhaltene Kontrolle übers Öl wieder abgibt (welche sie im Übrigen auch nicht während der Anwesenheit des Militärs hatte).

    Zitat

    "Give a man a fire and he's warm for the day. But set fire to him and he's warm for the rest of his life."
    Terry Pratchett

  • Mal ganz abgesehen davon, dass 50.000 Mann im Irak stationiert bleiben, haben amerikanische Firmen schon einen ordentlichen Reibach gemacht. Zum Einen auf Kosten des amerikanischen Steuerzahlers und vermutlich jeden einzelnen Bürgers auf dieser Welt, zum Anderen auf Kosten des Irak...


    Niemand würde doch wohl behaupten wollen, dass die Herren Wolfowitz, Bush und Rumsfeld einen Krieg für die Rohstoffsicherheit des landes führen würden. Es geht nur um die Profite der Konzerne...

  • Zitat

    Original von Surtur
    Ach, ich weiß nicht. Ich glaube nicht, dass da eine Verschwörung in irgend einer Form hinter steckt.


    Das ist schön, denn ich denke, dass die offizielle Version als Verschwörungstheorie zu betrachten ist - dort sind die Verschwörer, die an allem Schuld sind, die bösen Terroristen.

    Zitat von Das Lied von Eis und Feuer: Die Saat des goldenen Löwen, S. 103

    Die Macht ist stark in dir.