Erschaffung einer neuen Stadt

  • Hey,


    Wollte mal wissen wie ihr so im Städtebau vorgeht. Mir ist klar, dass es darauf ankommt WIE man spielt. Aber ich will ja auch nicht das genaue System wissen, sondern mehr so Sachen wie:
    Baut ihr erst mehrere Kreaturengebäude und wertet sie dann auf?
    oder
    Welche Priorität hat bei euch der Marktplatz oder der Dorfplatz?

  • Also ich persönlich setze immer auf so viele Kreaturengebäude wie möglich, aber werte sie erst auf, wenns nötig ist.
    Da ich Inferno spiele, werte ich die Dämonen meist sehr schnell zu Soldaten auf, weil die dann diese Sprungfähigkeit haben, die beim Creepen Verluste vermeidet. Für Zerberi gilt dasselbe.
    Also halt schnellstmöglich Basis-Kreaturengebäude und nebenbei die Zitadelle/Burg, da die ja auch das Wachstum erhöhen. Wenn mir Baulevel fehlt, ziehe ich gern die Magiergilde hoch, wenn ich nen zaubernden Helden habe, und je nach Geld wird der Dorfplatz ausgebaut, wobei das Kapitol immer nochmal extra Priorität hat, weil man das kaum bauen kann, wenn man einmal auf 0 Gold ist und nur 2k pro Woche reinkriegt... 5 Tage darauf warten ist Wahnsinn!


    Marktplatz hat eig recht wenig Priorität, den baue ich oft erst, wenn ich das Rohstoffgebäude danach haben will. Vor allem, wenns auf der Karte nen Handelsposten gibt...


    Aber Achtung: Mein Spielstil funktioniert gesichert nur bis "Schwer", Heroisch hab ich mich noch nicht rangewagt :p

  • Ich weiß nich so wirklich ob ich wirklich ein Muster hab, aber ich glaub, ich versuche in der erste Woche möglichst viele Rohstoffquellen klar zu machen und bau auch dementsprechend. Damit wär ich aber vorsichtig, weil die Armee dabei ziemlich auf der Strecke bleibt.

    Konfuzius sagt:
    "Es spielt keine Rolle wie langsam man geht, Hauptsache ist, man bleibt nicht stehen."

  • Geld oberste Priorität (meist heorisch), bei Nec immer Skelette ASAP upgraden, ebenso eine Magergilde bauen (Mana aufladen), und die Knochensäule erbauen. Dann am besten auf Lichmeister techen, danach Vamp Lords (am besten beide Gebäude so schnell wie möglich gebaut zu haben, ohne dabei Geld zu vernachlässigen - aber Liche zuerst uppen wegen Lichmeister), unterste Prior hat IMO die Lvl 7 Einheit bei Nec. Lieber ein paar Magiergilden baun und auif Raserei/Verwirrung hoffen. Massen Verwirrung auf Meisterlich und du hast die Creeps schon halb ausgeschaltet. Gegner ohne Reinigung (Barbar) inklusive ;)

    Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Luzifer

  • Ich hatte dieses Theme eröffnet, weil ich mir noch selber unschlüssig bin.
    Ich will nicht sagen das ich schon seit Uhrzeiten Heroes Spiele und bis her hat es ja immer hin gehauen. Doch bin ich der Ansicht, dass es noch besser geht.
    Mein erster Schritt ist immer die Taverne um Einen neuen Helden und einige Einheiten zu bekommen. Dannach die lvl.1 Fiescher mit Upgrade. -- Ich Spile die kleinen und brauche unbedingt die Bergwachen um auch ohne weitere Einheiten gut weiter zu kommen.
    Dannach kommt die Schmiede und das erste Geldgebäude.
    - Die Schmiede gibt mir das Geldgebäude frei und kann meinem Held ein erste Hilfe Zellt und den Munitionswagen geben.


    ...


    Und da hört es schon auf. Ich könnte jetzt Den Marktplatz und das Resorcen Gebäude nehmen, oder mir die Plänker in die Armee holen.
    - Das Resorcen Gebäude bringt mir Täglich einen Kristall und wird für die Thane später gebraucht.
    - Die Plänker brauche ich um die Gegner zu verkrüpeln. Mit dem Munitionswagen können die ja Stöcke werfen bis sie umfallen, da können die ja auch schon bei halber reichweite anfangen den Gegner zu bewerfen. Dies würde mir auch bei Herausfordernden oder schweren Kämpfen, den weg zu der ein oder anderen Mine eröffnen.


    Weiter sollte es dann mit ein wenig Zauberei gehen und das zweite Geldgebäude. und dann mal sehen was sich so ergibt. Zu diesem Zeitpunkt sollte man schon genug von der Karte sehen um spontane entscheidungen zum tragen zu bringen.

  • dein ansatz klingt schon sehr gut, jedenfalls würde ich es auch so machen.


    heroisch ist einfach mal als standart genommen für alle pläne, denn es bringt ja nichts wenn jeder seine eigene schwierigkeiteinstellung hereinbringt.


    bei mir gilt auf jeden fall immer: Geldgebäude zuerst!
    mit einer ausnahme: letzter tag der woche und man kann eine wochenvermehrung mehr bekommen wenn man ein neues kreaturengebaude baut.
    bei den zwergen sollte man besonders früh auf den vorratsspeicher gehen, wegen den zuvor von dir genannten thanen (+upgrade).
    ich finde, wenn man die bergwachen intelligent stellt, dann kommt man auch mit speerträgern (und munikarre) ausreichend weit mit wenig verlusten, das verkrüppeln ist dabei nicht die erste priorität (wenn auch nützlich).


    ich versuche immer möglichst schnell die kreaturengebäude zu bauen, damit man verluste gut ausglechen kann. und im notfall immer ein polster hat (ob nun wegen verlustreichem/verlorenem kapf oder verteidigung der stadt, wenn der held zu weit weg ist). besonders mit den zwergen kann man seine stadt gegen den computer sehr einfach mit einigen frisch rekruterten einheiten und nem mittelmässigen helden verteidigen. auf auf meinem pc in deutschland hatte ich da ein sehr schönes beispielreplay.


    die magiergilde sollte recht früh auf level 1 bis 3 sein, wenn man magie benutzt, besonders bei licht und dunkel ekommt man da die nützlichen flächenzauber her, die lezten beiden level kommen später, wegen resourcen und/oder anderen baupräferenzen.


    das ist eigentlich das schema, ich hoffe es hilft.

  • Also ich spiel die meiste Zeit Akademie udn hab mir da folgendes Schema rausgesucht:


    tag 1 = schmiede
    tag 2 = golemschmiede
    tag 3 = gremlinmanufaktur
    tag 4 = magiergilde
    tag 5 = Steinbrüstung
    tag 6 = 1. erweiterung zum Dorfplatz (Stadtzentrum?)
    tag 7 = magierturm
    2. woche beginnt
    tag 8 = 2. erweiterung zum dorfplatz
    tag 9 = erzmagierturm


    so in die richtung gehts bei mir
    so hab ich in der ersten woche schon die ersten vier Kreaturen und bissal gold, wenn zwischendurch noch platz is klatsch ich noch ne magiergilde lv2 oder 3 rein um nach oben zu kommen

  • Nochmal ne Frage hinten dann, baut ihr immer alle Kreaturengebäude?
    Bei den Winzlingen, die zu meinen Favoriten zählen las ich immer erst die Wüteriche -> Berserker -> Knochenbrächer weg. Die haben zwar die Fähigkeit > Riesentöter <, doch sind sonnst ziemlich anfällig. Zum Ende hin bau ich sie fam doch und fang irgend wann an mich darüber zu ärgern.
    In die Hauptarmee kommen die ehe nicht, da ich mit zwei Trupps Plänker spiele, um die Chance des Verkrüppeln zu erhöhen.

  • im allgemeinen bau ich alle truppengebäude, wenn ich die rohstoffe habe. wenn nicht dann gibt es natürlich prioritäten, aber meist baue ich alle gebäude um vorrat zu haben auf den ich zugreifen kann.


    und zu den 2 plänklern: merklich erhöhen dürfest du die chance auf verkrüppeln nicht, wenn du deinen stack aufteilst, weil die wahrscheinlichkeit mit kleineren stacks sinkt. die wahrscheinlichkeit von den meisten "glücksabhängigen" fähigkeiten hängt von dem stärkeverhältnis der gegenüberstehenden stacks ab und wenn dein stack im verhältnis kleiner ist, dann sinkt die wahrscheinlichkeit auf verkrüppeln merklich, als wenn du mit einem grossem stack plänkler angreifst.
    die genaue berechnung kannst du im handbuch unter "spielmechanismen" oder "spielmechanismen für fortgeschrittene" nachlesen (ich weiss nicht mehr in welchem von beiden).

  • Es ging mir um die masse, die ich zum Krüppel mache. Aus der Glückskillung das Soldatenglück genommen und schon hab ich zwei kleiner Truppen mit jeweils so viel Chance die Fähigkeit einzusetzen wie ein Großer Pulk ohne Soldatenglück.


    -Ungefähr

  • mmm... wenn ich jetzt schätze würde ich das bezweifeln, weil die rechenweisen von soldatenglück und der veränderung des splittens nicht identisch sind...
    ich bin jetzt aber mal nicht so laut, da ich das handbuch nicht habe (nicht auf diesem lap) und ich daher nix vorrechnen kann.

  • Soldatenglück gibt eine zweite Chance das Verkrüppeln auszulösen. Normalerweise wird die Wahrscheinlichkeit so berechnet:


    Triggering special abilities may trigger during any attack. The probability of triggering depends on HP of damager and target.
    If DHP ≥ THP, then
    Probability = 25% + 3% * (DHP/THP);
    else
    Probability = 25% - 3% * (THP/DHP)
    where:
    » DHP is the total remaining HP of the damaging stack;
    » THP is the total remaining HP of the target stack;
    » Trigger probability lays within the interval of [5%;75%]

  • Das heist das du deine Chancen durch splitten des Stacks HERABSETZT :crazy:

    Die Sense gehört zwar nicht zu den wichtigsten und bedeutsamsten Kriegswaffen, aber wer sich auf der falschen Seite einer Bauernrevolte befindet macht rasch die Erfahrung daß sie in geübten Händen eine Menge Unheil anrichten kann.

  • das bedeutet, dass deine plänkler eh schon ne klägliche wahrscheinlichkeit haben zu verkrüppeln. :P


    jetzt aber mal ernsthaft:
    nehmen wir an du hast 200 plänkler (ist jetzt rein hypothetisch, ich hab jetzt nen jahr lang nicht mehr gespielt, wiess also nicht, was so realistisch ist, bei einem endkampf).


    die plänkler sind jetzt auch noch unversehrt, was bei 200 auf eine gesamtlp von 2400 führt (200*12).



    dann greifen wir mal bärenreiter (die schwarzen) an, wir nehmen mal 120 an der zahl, das wären also 3600 gesamtlp (120*30).

    Probability = 25% - 3% * (THP/DHP)


    25% - 3% * (3600/2400)=20,5%


    das wäre ein stack ohne soldatenglück


    ein halber stack mit soldatenglück sähe so aus:
    25% - 3% * (3600/1200) = 16%
    16% + 16%*84% = 29,44%


    jetzt fehlt nur noch die andere seite, nämlich DHP>THP.

    Probability = 25% + 3% * (DHP/THP)


    wir nehmen einfach die gleichen stärkezahlen, nur andersrum (wären dann 80 bärchis und 300 plänkler)


    25% + 3% * (3600/2400) = 29,5% <---- grosser stack ohne soldatenglück


    25% - 3% * (2400/1300) = 19,46%
    19,46% + 19,46%*80,54% = 35,13% <----- halber stack mit soldatenglück


    nun ist nur die frage - und die ist viel wichtiger - wie stehen zwei halbe stacks im verhältnis zu einem grossen (beide soldatenglück).


    ich lasse jetzt die rechnungen weg und schreib einfach so die ergebnisse auf... die faulheit eben. wenn du unbedingt willst kann ich dir auch hier die rechnung geben.


    für das erste rechenbeispiel:
    ganzer stack ohne soldatenglück: 20,5%
    ganzer stack mit soldatenglück: 36,82%


    2 halbe stacks mit soldatenglück (beide schüsse einbezogen): 50,21%


    für das zweite beispiel:


    ganzer stack ohne soldatenglück: 29,5%
    ganzer stack mit soldatenglück: 50,30%



    2 halbe stacks mit soldatenglück (beide schüsse einbezogen):
    57,91%



    fazit: ich habe mich verschätzt ;)
    mit 2 gespaltenen stacks kommt man immer auf eine höhere prozentzahl als de grosse stack unter gleichen bedingungen.


    trotz allem stellt sich mir die frage, ob es sich wirklich lohnt dafür einen platz in der armee zu besetzen, in dem ein schöner stack berserker platz hätte (die wirfst du doch normalerweise aus der armee oder?).


    //edit: kleine ergänzung zum fazit: aufteilen lohnt sich mehr, wenn die stacks eh schon klein sind. mit grossen stacks wir der nutzen des aufteilens immer geringer und ausserdem hast du auch einen immer grösseren stack, dem du damit zutritt aufs feld verweigern würdest (die berserker vermehren sich ja auch mit der zeit).

  • An dieser Stelle würde ich das Thema gern unterbrechen.
    Hier sind wir gerade das Thema Berserker am durchkauen. Vielleicht geben die Antworten, die dort zu finden sind mehr aufschluss darüber ob zwei Plänkler Trupps oder ein Plänkler- und ein Berserker Trupp besser ist.:


    http://forum.drachenwald.net/i…&postID=138145#post138145


    Um wieder auf das eigentliche Thema zu kommen,
    In welcher Woche baut ihr die Verteidigung der Stadt? Oder wartet ihr bis ihr den Gegner seht?

  • die mauern werden gebaut, sobald es die rohstoffe zulassen und kein kreaturen oder goldgebäude gebaut werden kann. die mauern erhöhen ja immerhin die vermehrung der kreaturen.


    die garnison hingegen wird erst gebaut, wenn der gegner kommt, weil sie wirklich nur einen bonus bei der belagerung bringt. oder auch wenn wirklich nichts wichtigeres mehr zu bauen ist.

  • Also ich baue zuerst immer mit den Elfen Nyphmenbäume da und sobald ich das Geldgebäude bauen kann(bei den Elfen braucht man nur Baustufe 3 dafür :) ) bau ich sie erst wegen dem Gold,weil wenn man zu wenig hat vom Gold kann man ja nicht richtig ausbauen,also am besten sobald man das nächste Geldgebäude bauen kann dann gleich am besten bauen wenn es nicht geht dann etwas sparen(zwischen durch noch die Stadtmauer).Dann bau ich nachher so weiter das ich also zuerst dann das Gebäude für die Vermehrung der Nyphmen baue die Kriegstänzer die Jäger baue dann Magiergilde für die Druiden und dann den Platz für die Druiden und noch bevor die Woche endet verbesser ich die Stadtmauer mindestens zu einer Zitadelle(für mehr Truppen)wenn es geht auch gleich zu einer Burg,aber meistens vor den Druiden.Da fang ich dann an einen Mystichen Teich zu bauen wegen den Bonusrohstoffen.Dann kommen nun die Einhörner dann fang ich aber auch an Sägewerke zu erobern und Erzgruben(ab den Bogenschützen meistens weil die ja gleich zweimal schießen und mit ein bisschen Taktik geht das schon).Dann bau ich die Gilde der Rächer(wegen den Erzfeinden) und soweit ich kann hol ich mir noch die Bäume dann kommt der Marktplatz und das Vorratsspeicher baue ich wegen den Edelsteinen für die Drachen um sie zu kaufen.Dann bau ich die Quelle die an den Teich kommt.So jetzt werden alle Kreaturen für die ich die Gebäude gebaut hab verbessert nach einander.Falls ich aber sowas nicht verbessern kann bau ich immer das was ich am besten finde z.B. verbesser ich die Magiergilde oder z.B. baue das Gebäude für die Vermehrung von Bäumen um 1 usw.Ganz am Ende kommen die Drachen erst,wenn ich schon so ein paar Goldminen hab(oder Bergwerke die 1000 Gold bringen),weil man dann sie auch alle kaufen kann(benutze die Drachen meisten erst wenn ich 10 davon hab).So schaffe ich es am besten! :D(Das geht natürlich auch mit den anderen Fraktionen nur nicht immer die selben speziellen Gebäude)

  • Pauschal kann man nie sagen wie man baut. Da viele Faktoren ne Rolle spielen. Wieviele Rohstoffe bekomme ich zu beginn, schwierigkeitsgrad, kann man die monster auf der Map besiegen, was teils glück ist, wenn man da bekommt.


    Bei den Dunkelelfen mach ich im perfekten Run folgender maßen, schliesst auch ein, das Gegner mit das leben zusätzlich nicht zur hölle machen und das alles perfekt klappt.


    Woche 1:
    Tag 1: Taverne
    Tag 2: Geldgebäude
    Tag 3: Furien
    Tag 4: Furien upgrade
    Tag 5: Späher
    Tag 6: Fort
    Tag 7: ist egal und situationsabhängig (Marktplatz, weil ich tauschen muss, wenn wie gesagt nicht, Späher upgrade oder Magier Gilde)


    Woche 2:
    Tag 1: Geldgebäude
    Tag 2: Das Gebäude für einen Wissenspunkt
    Tag 3: Echsenreiter (Tag 3-6 ist die Reihenfolge egal)
    Tag 4: Zidadelle
    Tag 5: Schattenhexen
    Tag 6: Castle
    Tag 7: Schattendrachen


    So es zubauen klappt leider nur sehr selten, da doch nicht unerhebliche Rohstoffe vorausgesetzt werden. Danach würde das Kapitol kommen und die anderen Kreaturenbehausungen.
    Die wichtigsten und Besten Einheiten hätte man dann aber bereits in den ersten 2 Wochen geschafft.

  • Forum

    Hat das Thema geschlossen