Schulformen... Was ist ein Berufskolleg?

  • In NRW ist es möglich, sein Abitur an einem Berufskolleg zu machen, das ist im Grunde eine Berufsschule, die um eine Gymnasiale Oberstufe und ein Abendgymnasium erweitert wurde. In anderen Bundesländern scheint es diese Schulform so wohl nicht zu geben.


    Ich wollt mich heut Nachmittag Flott bei der Uni Bremen bewerben, Fach: Biologie. Mich zieht's ans Meer. Bremen ist schön, Bremens Uni hat nen guten Ruf und bei Deutschlands allgegenwärtigem Lehrermangel kann diese Uni mit einem Prof auf ca. 15 bis 20 Studies glänzen.
    Bewerbung sieht dann so aus, dass man online einen Bogen ausfüllt, versichert, das seine Angaben korrekt sind. Diesen Bogen dann ausdruckt, unterschreibt und an das entsprechende Sekretariat der Uni schickt.
    Bei Kiel übrigens genau das gleiche, der Bogen ist sogar das gleiche PHP Script.
    So weit so gut, ich kam bis zur Stelle wo ich angeben sollte, wo ich mein Abitur erworben/abgelegt (was sagt man denn nun?) habe.
    Un stellte verblüfft fest, das die außerNRWlichen (analog zu außerirdisch) Unis meine Schulform nicht kennen...
    Zur Wahl standen diverse Fachoberschulen usw. Gymnasium Abendgymnasium und Kolleg. Unter einem Kolleg versteht man laut Wiki was anderes als unter einem Berufskolleg.
    Meine nun ehemalige Schule legte auch immer Wert darauf, mehrmals zu erwähnen, dass sie ein Berufskolleg und kein Gymnasium ist (und schon recht kein Kolleg!).


    Also... :crazy::-|:-# WTH SOLL ICH DA ANGEBEN?! ;(


    Gesetzlich sieht es übrigens so aus, das egal wo in Deutschland ich mein Abi gemacht habe, es jede Universität anerkennen muss.
    steht ja sogar extra drauf...
    Was interessiert die nun, wo ich das her habe, wenn die das ohnehin anerkennen müssen?
    Langsam... aber nur doch irgendwie ganz flott... entwickle ich einen allgegenwärtigen Hass auf Bürokratie... :thumbdown:

  • Ich muss ehrlich sagen, dass ich es auch nicht weiß. Aber ich an deiner Stelle würde mich mal auf der Homepage der Uni Bremen umschauen. Normalerweise gibt es eine Stelle die man anrufen /anmailen kann, die sich mit Fragen zur Bewerbung beschäftigt.

  • Da fragste mich was...hab mein Abi ja auch aufm Berufskolleg abgelegt


    Maki gibt da denke ich den besten Tipp.


    Zitat

    Gesetzlich sieht es übrigens so aus, das egal wo in Deutschland ich mein Abi gemacht habe, es jede Universität anerkennen muss.


    Ich werd immer verblüfft angeschaut,wenn ich von Wirtschaftsabitur spreche (ich glaub die meisten verstehen nurn fachabi drunter,weil es damals noch kein volles bzw. allgemeines war. und auch heute noch bin ich mir nciht sicher ,ob das in manchen Fachrichtungen und Kollegs nicht noch so ist.^^)
    :D:D
    Das man das Abi auch außerhalb des Gymnasiums erwerben kann,scheint vielen noch sehr fremd zu sein.^^


    Zitat

    Langsam... aber nur doch irgendwie ganz flott... entwickle ich einen allgegenwärtigen Hass auf Bürokratie... :thumbdown:


    Willkommen im club...langsam nervts mich...kindergeld nr. heir,rentenversicherungsnr. da,bewilligungsbescheid dort und und und...da vergeht einem echt die lust...

    Sing to me songs of the darkness


    Farewell to heaven, my friend


    Come to me, bury your sorrow


    Temptation awaits the condemned

  • Ja, das geht so wie's aussieht (also Laut Wikipedia) wohl nur in NRW so und war eine Reform der '90....
    Ich meine, in einem So dicht besiedeltem Land, wie Deutschland, ist es echt ein Armutszeugnis, wenn man 2 Bundesländer weiter nicht weiß was die im anderen machen.
    Lustig ist auch, dass meine Anmeldung ohne die Angabe woher ich mein Abi habe, nicht gültig ist. Gleichzeitig ist es aber auch vollkommen wo ich es her habe, da es überall anerkannt werden muss.
    Was mich so aufregt, ist dass die da auf eine Information beharren, die nichts anderes tut als aufhalten. :pinch:

  • Aeh Berufskolleg? bei uns in Hagen die Berufsschule ist ein Berufskolleg ergo hast du dein Abi wenn ich Parrallelen ziehe an ner Berufsschule gemacht?

    Die Sense gehört zwar nicht zu den wichtigsten und bedeutsamsten Kriegswaffen, aber wer sich auf der falschen Seite einer Bauernrevolte befindet macht rasch die Erfahrung daß sie in geübten Händen eine Menge Unheil anrichten kann.

  • Zitat

    wenn man 2 Bundesländer weiter nicht weiß was die im anderen machen.


    Wieso wunderst du dich?
    16 Länder und 16 unterschiedliche Bildungssysteme (also auf politischer Ebene).


    Mich wunderts,dass auf meinem ABS-Zeugnis wieder Kopfnoten stehen,bei dir auch?
    Evt. damit sich die anderen nicht wundern ;)


    Novarius:
    Hagen nähe Bremen oder Hagen in NRW? :D


    Naja ka wie man das definiert,aber Novarius' macht Sinn,denn wenn ich das richtig sehe (zumindest meins),dann ist es eine Berufsschule + Oberstufe voll+fach abi +bgs


    So sahs bei uns aus.

    Sing to me songs of the darkness


    Farewell to heaven, my friend


    Come to me, bury your sorrow


    Temptation awaits the condemned

  • Aeh Berufskolleg? bei uns in Hagen die Berufsschule ist ein Berufskolleg ergo hast du dein Abi wenn ich Parrallelen ziehe an ner Berufsschule gemacht?


    Wenn man ganz grob nimmt: Ja.
    Aber ich hab KEINE Berufsausbildung mit Fachabitur, sondern ein Vollabitur ohne Berufsausbildung.
    Die Abiturvorgaben für das Vollabitur an einem BK sind nahezu identisch, beinhalten jedoch einen Praxisbezug (In den Klausuraufgaben steht idR: "Laborant xyz will Schwefelsäure herstellen, erläutern sie." statt "Erläutern sie die Schwefelsäuresynthese.").
    Der Wesentliche unterschied (mal von den Aufgabenstellungen abgesehen) besteht also darin, dass ich, wenn ich LK1 Chemie, LK2 Chemietechnik, AF3 Deutsch und AF4 Religion hatte, LK1 und LK2 schon seit der 11. Klasse fest vorgeschrieben hatte.
    Zudem hab ich meine für's Abitur benötigte zweite Fremdsprache parallel zum Abitur gemacht (Französischunterricht von 11. bis 13. Klasse) was normal ja nicht möglich ist, da man diese ja in Sek1 schon abschließt (also idR. Französisch/Latein Unterricht von 7. bis 10. Klasse).


    //Muahaha FF will mir Französischunterricht zu Antifranzösisch korrigieren! *WIN!* :thumbsup:


    Redwing
    Ja deswegen müssen es ja auch alle Unis anerkennen egal wo man sein Abi her hat.
    Ne, ich hab keine Kopfnoten mehr :D
    Ach, sag mal, wo ist eigentlich dein Kuscheltier Kladdi ab geblieben?



    Edit: Grad Mail des Sekretariats der Uni Bremen bekommen, ein Berufskolleg ordnet man als Fachgymnasium ein.

  • Was heißt nahezu identisch.
    Du ahst deins in NRW abgelegt?
    Dann hast du identische vorgaben,die nur anders umgesetzt sind.
    Denn in NRW gilt das zentralabitur.


    /E:Kommt natürlich auch auf den Bildungsgang an den du besucht hast.Je nachdem sind die Vorgaben anders,aber für alle des Bildungsganges gleich.


    Zitat

    Zudem hab ich meine für's Abitur benötigte zweite Fremdsprache parallel zum Abitur gemacht (Französischunterricht von 11. bis 13. Klasse) was normal ja nicht möglich ist, da man diese ja in Sek1 schon abschließt (also idR. Französisch/Latein Unterricht von 7. bis 10. Klasse).


    Wieso sollte das nicht möglich sein?
    Wenn du keine Fremdsprache genommen hast damals,musst du einfach eine im Abi belegen und das bieten eigentlich alle Oberstufen an. O_o
    Seit wann ist das Regel?
    Ich kenn genug Leute,die zb. vorher SOWI,Informatik oder sonstigen Krams hatten und dann eben in der Oberstufe ne Sprache belegen mussten.


    Ich ahb abgewählt. ^^


    Zitat

    Ne, ich hab keine Kopfnoten mehr :D


    ich auch nciht,aber auf dem Abiturzeugnis stehen trotzdem welche..irgendwie strange oder ich habs falsch in Erinnerung dank paar biere zu viel.


    Zitat

    Ach, sag mal, wo ist eigentlich dein Kuscheltier Kladdi ab geblieben?


    Die hab ich in nen Schrank gesperrt :D
    nee ka..sie kommt hier nciht mehr on...
    ich kuschel jetz immer mit yai..also kuscheln vllt. nicht,dafür ist sie viel zu böse. :D


    Zitat

    Edit: Grad Mail des Sekretariats der Uni Bremen bekommen, ein Berufskolleg ordnet man als Fachgymnasium ein.


    na vielen dank. O_o


    /E:
    Kopfnoten:
    Die Einträge dafür sind vorhanden,aber dieNoten wurden nicht eingetragen...strange.

    Sing to me songs of the darkness


    Farewell to heaven, my friend


    Come to me, bury your sorrow


    Temptation awaits the condemned

    Einmal editiert, zuletzt von Redwing ()

  • Man hört sich das kompliziert an. Nur mal so aus Interesse, funktioniert das in NRW so Grundschule, weiterführende Schule und nach der 10. Klasse nochmal auf dieses sog. Berufskolleg wechseln?
    E: Und macht man bei euch sein Abi nach 13 Jahren?

  • Zentralabitur heißt, das alle Schulen dieses Fach anbieten die Gleichen vorgaben haben...
    Alle Gymnasien haben gleiche Vorgaben.
    Alle Berufskollegs haben gleiche Vorgaben.
    Die der Berufskollegs sind fast identisch zu den Gymnasialen, aber es sind halt eigene.
    (APO-BK <- der Teufel, was diese Kürzel bedeuten...)


    Mit der zweiten Fremdsprache ist das so eine Sache, Tendenziell ist es Möglich, in NRW sein Abitur ohne zweite Fremdsprache zu machen, wenn man mit der 11. Stufe anfängt und dann noch zwei weitere hat.
    Aber hier in der Umgebung bieten nur wohl Berufskollegs eine zweite neu beginnend Fremdsprache ab der 11. Stufe an. Kann aber auch sein, dass die Baumschule (aka. Gymnasium) hier das wieder mal verpeilt hat...
    Kopfnoten gibts nimmer, auch keine Felder dafür.


    Böse Mädchen sind doch toll, was willst du schon mit nem braven? xD


    @ Magier:
    Man beginnt mit der Grundschule, das sind idR. 4 Jahrgangsstufen, dann folgt Hauptschule, Realschule oder Gymnasium. Diese gehen von der 5. bis zur 10. Jahrgangsstufe.
    Das Gymnasium bis zur 12. oder 13. Je nachdem welche Regel nun gilt, Fachabi hat man nach 12 zumindest immer, anscheinend wohl in manchen fällen auch Vollabitur.
    Nach der 10. Klasse der Haupt/Real/Gymnasiums legt man einen Test, der für alle Schulen gleich ist ab. Wenn man diesen mit bestimmten Kriterien besteht, kann man in die 11. Stufe des Gymnasiums oder eine anderen weiterführenden Schule wechseln.
    Wichtig ist hierbei, nicht in ein Gymnasium zu gehen, da die Lehrer auf Berufskollegs wesentlich entspannter sind, weil die davor keine Lernunwilligen Pubertierenden aus den unteren Stufen unterrichten mussten.
    Problematisch wirds dann erst, wenn man sich außerhalb NRW's auf einen Studienplatz bewerben will. Das Berufskolleg gibt's wohl nur in NRW und die wenigsten Unis kennen diese Schulform. Anscheinend verbuchen diese die meist als Fachgymnasium.

  • Zur Frage: Hagen in NRW, das Tor zum Sauerland.

    Die Sense gehört zwar nicht zu den wichtigsten und bedeutsamsten Kriegswaffen, aber wer sich auf der falschen Seite einer Bauernrevolte befindet macht rasch die Erfahrung daß sie in geübten Händen eine Menge Unheil anrichten kann.

  • Zur Frage: Hagen in NRW, das Tor zum Sauerland.


    Cool. ^^
    Ich wohn ganz in der Nähe.
    Sind nur 4-5 Autobahnabfahrten bis Hagen. :D


    Zitat

    (APO-BK <- der Teufel, was diese Kürzel bedeuten...)


    APO ist die "Ausbildungs- und Prüfungsordnung".


    Zitat

    Mit der zweiten Fremdsprache ist das so eine Sache, Tendenziell ist es Möglich, in NRW sein Abitur ohne zweite Fremdsprache zu machen, wenn man mit der 11. Stufe anfängt und dann noch zwei weitere hat.


    Soweit ich weiß muss man trotzdem einen Ersatzkurs belegen.
    hat?du meinst in sek 1. belegt hat. ;)

    Zitat


    Aber hier in der Umgebung bieten nur wohl Berufskollegs eine zweite neu beginnend Fremdsprache ab der 11. Stufe an. Kann aber auch sein, dass die Baumschule (aka. Gymnasium) hier das wieder mal verpeilt hat...


    Strange,die GOSTs hier in der Gegend bieten Spanisch,Französisch,Latein (bei italienisch bin ich mir nciht sicher) und wohl sogar russisch gabs glaube ich mal,aber da bin ich mir nicht sicher ob auch in der GOST selber.


    Zitat

    Kopfnoten gibts nimmer, auch keine Felder dafür.


    Bei mir schon,die waren einfach zu Faul die Felder wegzuformatieren scheinbar :D:D

    Zitat


    Böse Mädchen sind doch toll, was willst du schon mit nem braven? xD


    Dann wird einem nicht immer auf der Nase rumgetanzt xD
    ja sonst sind se cool^^"


    Zitat

    Man beginnt mit der Grundschule, das sind idR. 4 Jahrgangsstufen, dann folgt Hauptschule, Realschule oder Gymnasium. Diese gehen von der 5. bis zur 10. Jahrgangsstufe.


    Fehlen noch Gesamtschule und Waldorfschulen.
    Wie das genau mit priavten schulen usw. aussieht...dunnno.


    Zitat

    Fachabi hat man nach 12 zumindest immer, anscheinend wohl in manchen fällen auch Vollabitur.


    Wenn man die Gost verlässt,muss glaube ich noch ein Praktikum abgeschlossen werden.
    Wie das bei den Jahrgängen aussieht,die gezielt die fachgebundene Hochschulreife anbieten,bin ich mir nciht sicher.


    Zitat

    Nach der 10. Klasse der Haupt/Real/Gymnasiums legt man einen Test, der für alle Schulen gleich ist ab.


    Jede Schulform hat ihren eigene zentrale ABS-prüfung,wenn ich mich nciht irre.
    Dazu wird jetzt aufs 8 jährige ABitur umgestellt,für diese Schüler beginnt die GOST bereits in der 10. Klasse.


    Zitat

    Das Berufskolleg gibt's wohl nur in NRW und die wenigsten Unis kennen diese Schulform. Anscheinend verbuchen diese die meist als Fachgymnasium.


    habs gerade auch nochmal auf wiki gesehen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Berufliches_Gymnasium
    Mal ein kleiner Überblick dazu.


    Ich denke berufskollegs sind nciht selten,aber das Bildungssystem bezeichnet sie je nachdem immer anders.



    Magier:
    Nach der 10 gibt es viele Möglichkeiten und viele schulen,die ein Abitur anbieten.
    Ich war selbst überrascht,man muss sich nur etwas umgucken.
    Wenn du einen Blick auf die vielen Arten der Fachgymnasien wirfst,sieht man schon welche Schwerpunktvielfalt es heutzutage gibt.


    An sich unterscheider sich das Bildungssystem in NRW nicht viel anders als in den anderen Ländern.
    Überall in SEK1 und SEK2 geteilt in Deutschland.

    Sing to me songs of the darkness


    Farewell to heaven, my friend


    Come to me, bury your sorrow


    Temptation awaits the condemned


  • Jede Schulform hat ihren eigene zentrale ABS-prüfung,wenn ich mich nciht irre.
    Dazu wird jetzt aufs 8 jährige ABitur umgestellt,für diese Schüler beginnt die GOST bereits in der 10. Klasse.



    ich glaube die prüfung von der Quappe gesprochen hat ist eine andere, als die ZAP (zentrale abschlussprüfung). die zentrale abschlussprüfung wird unabhängig davon gemacht, ob man in die oberstufe eintreten will oder nicht, die muss jeder machen und die ist auch nicht gleich für gymnasium, haupt- und realschule (gesamtschule lass ich mal aus allem raus, da blick ich nciht durch was die für spezielle regelungen haben... -.-) sondern nur gleich für alle gymnasien, alle realschulen und alle hauptschulen.
    die prüfung von der Quappe sprach ist die prüfung, die die real- und hauptschüler machen müssen, um in die gymnasiale oberstufe einzutreten, diese prüfung ist gleich für alle.
    über einen recht kurzen zetraum (ich glaube 2-4 jahrgänge) mussten auch die gymnasiasten eine diese prüfung ablegen um in die oberstufe zu kommen, das hat sich mit dem wechsel von G9 zu G8 geändert, seit dem doppeljahrgang müssen die gymnasiasten nicht diese prüfung ablegen, sondern werden mit erfolgreicher versetzung in die 11. klasse (10. klasse für G8) automatisch für die oberstufe zugelassen (rückkehr zur ursprünglichen regel also).


    wie stetig doch das schulsystem ist... ach ja...
    mag mir vielleicht noch jemand erklären welches ziel dieser wechsel auf G8 verfolgt?

  • ehm... also ich bin ja jetzt seit guten 11 jahren da raus, aber als langweiligem gymnasiasten erschien mir das damals alles ganz simpel.


    nach der 4. aufs gymnasium und am ende halt abi machen.



    es scheint als wäre mir da einiges an komplikationen erspart geworden ^^

  • Die machen ja auch Matura und nicht Abi ;)


    @ Naskaldar: Man will damit die Leute ein Jahr früher auf den Arbeitsmarkt schmeißen, damit die ein Jahr länger in die Rentenkassen einzahlen können, denn der deutsche Staat ist ja auch nicht ganz problemlos mit den Finanzen :D Offiziell verpackt wird das unter "in allen anderen europäischen Ländern haben die auch nur 12 Jahre" und damit scheint das so sein zu müssen. Das ist aber so gründlich schief gelaufen, dass das erste Bundesland (wenn ich das richtig verstanden habe) bereits den Schulen freigestellt hat, ob sie G8 oder G9 anbieten ("Beispiel Schleswig-Holstein: Dort wurde Anfang Februar - nachdem Eltern zunehmend Überforderung und Stress bei ihren Kindern festgestellt hatten - ein neues Schulgesetz eingeführt. Danach können Schulen jetzt selbst entscheiden, ob sie nur das neue G8-System, nur das alte G9-System oder beide Systeme anbieten." Quelle: http://www.stern.de/tv/sterntv…ueberfordert-1656488.html). Lustig finde ich in diesem Zusammenhang auch diesen Artikel: http://www.sueddeutsche.de/bay…-wird-bestanden-1.1104942

    Fehlen noch Gesamtschule und Waldorfschulen.


    Wie das genau mit priavten schulen usw. aussieht...dunnno.

    Und die Sonderschulen :D Sorry, frleon...


    Das mit den Kopfnoten ist aber auch wieder lustig... Bei uns hieße es, die wären gesetzlich abgeschafft worden, folglich habe ich auch keine auf meinem Abiturzeugnis (auch NRW, 2011).

    Eine weitere, oder? Wir haben ne Menge Leute, die Spanisch als zweite Fremdsprache nehmen müssen, die haben dann Englisch und Spanisch... Niemand muss drei Fremdsprachen haben, oder? Deutsch, Englisch und eine Fremdsprache wars bei uns; wobei Latein nicht gezählt hat. Deshalb hatte ich zum Beispiel Deutsch, Englisch, Französisch und Latein.


    Und, alle verwirrt? :)

  • Bei uns muss man auf dem Gymnasium ab der 6. Klasse eine zweite Fremdsprache wählen, und zwar Französisch oder Latein, an manchen Schulen (wie an meiner) steht zusätzlich noch Russisch zur Wahl. Spanisch wird als Wahlfach ab der 8. Klasse angeboten (an einigen, wenigen Schulen auch ab der 6.).


    Die Obertufe (Sek II) scheint bei euch ja sehr von der normalen Schule abgesondert zu sein. Bei uns geht man auf dem Gymnasium (oder auch auf der Gesamtschule wenn man gut genug ist) nach der 10. ganz normal in die 11. über, da gibt es keine besonderen Anforderungen.