H6 - Wie wird´s denn nun

  • Ich als armes nicht beta-Tester-Lichtlein würde mal gern von Euch Priviligierten erfahren: dürfen wir uns auf H6 freuen? Oder erwartet uns eine mighty Enttäuschung?


    (Ich erwarte jetzt natürlich keine ausführliche Rezension, die wohlmöglich auch noch gegen Eure Beta-Tester-Konventionen verstößt...)

  • Wir dürfen ja intensiv drüber reden/schreiben, etc.


    Also ich muss sagen, ich freue mich auf das fertige Spiel. Es kommt bei mir ein richtiges HOMM Gefühl auf, wenn ich die Beta spiele. Jeder Teil war ja etwas anders als der Vorgänger, und hier ist das auch so.
    Was ich jetzt alles positiv, oder wenigstens als "nicht schlecht" bewerten würde kann ich nun gar nicht so genau sagen. Es ist einfach ne MENGE.


    Was ich als schlecht empfinde ist aber recht wenig, deshalb kann ich das hier mal niederschreiben:


    1) Stadtfenster - Dieses kleine Fenster mit winzigen Bildchen... das ist nicht schön. Aber wenigstens sieht man wie sich sein (winziges) Schloss verändert, innerhalb des Screens wie ausserhalb.


    2) Schwache Hoch Level Kreaturen - Ist bei mir noch nicht aufgetreten, weil ich derzeit nur die SP Kampagne zocke, aber: Die Starken Einheiten hauen wohl erheblich weniger um als in vorigen Teilen. Dafür haben die andererseits auch Fähigkeiten en Masse....


    3) Unübersichtliche SkillTrees: Ich finde die freie Wahl SUPER. Und das es da so ne riesen auswahl gibt... Herrlich! Nur leider wird das ganze recht unübersichtlich präsentiert... Schad!

  • Die Grafik ist ordentlich.
    Die Skills machen einen spannenden Eindruck.
    Die Musik ist geil!
    Eigene Shortcuts sind ne gute Idee, von der ich ausgehe, dass sie im fertigen Spiel auch funktioniert... ;)


    Die freie Skillwahl ist nix. Wenigstens bei den Zaubern hätte man es so lassen sollen, dass bestimmte Rassen nur bestimmte Magiearten verwenden können.
    Das Stadtfenster ist ne Frechheit (häßlich) und unübersichtlich.
    Die Redzierung der Rohstoffe ist ein Schuß in den Ofen!
    Das Interface ist insgesamt sehr unübersichtlich.
    Und am Schluss: Heroes ohne Blackies und Titanen ist kein Heroes. Punkt. Ja, ich weiss: Das hab ich schon 1000 mal gesagt.


    Insgesamt immer noch sehr enttäuscht...
    Loco

  • Na dann mach ich mal weiter und wiederspreche dem lieben Loco ;)
    Zumindest teilweise *hihi*


    Die positiven Dinge sehe ich ähnlich.
    Die freie Skillwahl ist genau richtig, man muss sich am Anfang schon entscheiden, will ich einen Kämpfer oder Magier haben.
    Der Unterschied besteht dort aber erst richtig an Stufe 15, dort gibt es dann heftigen Skills. Vorher muss man auch den einen oder anderen Skill pushen um den level 15 skill nutzen zu dürfen. Man kann meist zwischen 5 magie schulen wählen, nicht jede Fraktion hat jede.
    Bei den Might Fähigkeiten gibt es dann so etwas wie mehr rohstoffe bekommen, logistik, pfadfinder, mentor und natürlich direkte Kampftbeeinflussende Fähigkeiten.
    Das wegfallen von Erleuchtung ist richtig, man war gezwungen vorher das zu nehmen, nun ist man nicht gezwungen irgendwas zu nehmen, sondern hat freie Hand.
    Das macht es zu beginn etwas schwierig, wegen dem über angebot. Ich habe nicht gezählt aber 30 möglichkeiten für Stufe 1 sind bestimmt da.


    Weiter zu den Rohstoffe, die Reduziert fällt nicht ins gewicht und jene die die alten Teile nicht kennen, würde es nicht mal vermuten das es jemals mehr gab. Es gibt wenig Rohstoffe zum einsammeln und es ist etwas teuerer die Gebäude zu bauen.
    Man kann es schaffen, Kapitol und Championstufe zu bauen in Woche 1 ist aber sehr schwer und mir auf easy noch nicht mal gelungen.
    Also über die Rohstoffe, würde ich mir die wenigsten gedanken machen, bis auf Loco habe ich im Nachhinein auch noch nieamden wahrgenommen, den das stört. Aber da gibt es bestimmt den einen oder anderen. Vielleicht ist es da aber auch das Gefühl, ich will die unbedingt haben auch wenn die keinen sinnvollen Platz in Heroes 6 hätten.


    Das Interface finde ich okay Heroes eben, sowie immer nur dieses mal wieder ein kleinwenig anders. Eigentlich nicht der Rede wert.


    Zum Stadtscreen, insgesamt, ausreichend zum spielen, doch geht etwas die Atmosphäre runter, einen standard Videoscreen in einem kleinen Fenster laufen zu lassen ist nicht wirklich toll. Auf der Abenteuerkarte wiederum toll. Man kann sehen ob und welche Mauern da sind. Ebenso ob Kapitol und co :)


    Keine Blackies und Titan stimmt mal wieder nicht lieber Loco, Titanen schon Blackies sind doch da, als Bosskreatur gibt doch nen artwork dazu ;)


    Ich vermisse, die Wald,Dunkelelfen und Zauberer persönlich schon, ebenso ein paar Kreaturen, aber die kommen ja in den Add ons noch, als keine Panik was das angeht.


    Ansonsten ist es witzig das Die Naga übers Meer laufen können. Man baut ein Boot und kann direkt einsteigen, wenn Move noch da ist fährt man auch gleich los. Tolle neuerung.


    Die Kreaturen behausungen, sind etwas anders. Man bekommt alle 3 Core einheiten in einem oder alle 3 Elite.
    Man kann diese behausung auch convertieren zur eigenen Fraktion, wenn man ne fremde einnimmt, man muss dann aber Herrscher des Gebietes sein.
    Entweder Stadt oder... Knotenpunkt. Diese sind hier schwer bewacht durch elementar (Elite)
    Hat man das eingenommen, gehört es einem. Und die gleiche Bewachung ist wieder drin, für den Fall das der Gegner das gebäude einnehmen will ohne das man selbst truppen abstellen muss.
    Ähnlich ist es mit der Arena gelöst.


    Noch ne tolle neuerung, man hat zb 2 Burgen und es ist anfang der Woche. Eine Stadt wird belagert. Dann kann man alle Kreaturen in der Burg kaufen. Mit alle ist gemeint auch die aus der zweiten Burg ohne Karawane, die sind sofort verfügbar.
    Das convertieren ist bekannt aber gefällt mir sehr gut.


    Die Necros bekommen am ende des kampfes keine neuen truppen.
    Wenn ichs richtig gesehen habe gibt es animate dead nachwievor nur sind die animierten truppen nach der schlacht wieder weg.


    Jede Fraktion hat eine Spezialfähigkeit die sich im kampf auflädt. Animate dead, beschwörung, usw.


    Mir gefällt es das das Kampfsystem wie Heroes 3 + 5 ist.
    Alles gute von Heroes übernommen, aber wie in Heroes 3 jede Kreatur ist einmal in der runde dran. Moral bringt halben move und halben schaden, als zusätzliche Aktion.
    Das jede Kreatur ein mal pro runde dran ist macht jede Kreatur sinnvoll.
    Ewigan meinte das die Championkreaturen nicht so mächtig sidn stimmt nicht, die Werte sind in etwa wie in Heroes 5, aber die von den anderen sind deutlich besser ;)
    Alle Kreaturen sind dichter beisammen, was ich sehr klever finde, so gibt es keine sinnlosen kreaturen, weil die nichts mehr bringen irgendwann.
    Guckt mal in Eickes Thread mit den Werten der Kreaturen rein, dann könnt ihr es Euch schon denken wie gut wer ist.


    Die Grahlssuche ist vermutlich nicht mehr vorhanden, das finde ich sehr schade, die fand ich immer irgendwie witzig.


    Die Dämonen haben vier grosse Einheiten und nur 3 kleine, daran kann ich mich noch nicht gewöhnen, aber zwei von den Dämonen können schiessen.


    Die Vampire sind deutlich schwächer als zuvor. Die Keine Feindliche Gegenwehr ist pfutsch. Und das wiederbeleben sind nicht so heftig wie ich es bisher wahrgenommen habe.


    Die Geister und Schwestern können wieder beleben. Die Lichtelementar (Glory) sind wie die Harpyien von der fähigkeit, ebenso die Schattenelementare.


    Und man könnte sicherlich noch endlos weiter schreiben, aber das sollte vor erst reichen.


    Insgesamt denke ich ist es eine Entwicklung in die richtige Richtung, man musste einiges verändern. Es lässt sich schon anders als Heroes 5 spielen. Die Gegend ist sonst sehr schön bunt gestaltet mit wenigen handgriffen. Mich würde der Mapeditor nachwievor interessieren, wie sich das ganz etwas basteln lässt :)


    Wenn das Spiel etwas weniger Abstürzt wie noch in der Beta steht einem kauf aus meiner Sicht nichts im Wege :)


    Beste Grüsse
    Cliarc

  • Territorien, nur 3 Kreaturentier und Kreaturenpools. Das Spiel kann nur gut sein. Ähnliche Vorschläge hatten wir in unseren Konzepten in der Ideenschmiede auch schon mal. :)


    Andererseits ... welche Vorschläge hatten wir eigentlich nicht? :D

  • Die Kappaleichen gefallen mir auch gut :D
    In der Story wurden die Kappa zum Fischbrötchen verarbeitet. Naja oder so ähnlich, es gibt anscheinend Leichenmodelle, da hingen die Kappa nur so rum, wurfen in nen Baumstumpfgesteckt, an Brücken aufgehängt usw. sah witzig aus, wenn das mal Little Kappa gesehen hätte... Mord und Totschlag wäre vorprogrammiert ;)

  • Es ist schwer abzuschätzen wie das fertige Spiele am Ende sein wird, aber es lässt sich auf jeden Fall schon mal sagen das Heroes immer noch Heroes ist, wobei ich mir mittlerweile bei Teil 6 nicht mehr so sicher bin ob ich das überhaupt will. Manchmal denke ich größer Veränderungen könnten der Serie nicht schaden, gerade im Multiplayer würde ich mir wünschen Spiele in unter 3 Stunden zu beenden.


    Was mir an Heroes VI zurzeit am besten gefällt, ist das Skill-System und der damit verbundene Wegfall der Magiergilde. Es gibt 6 Magiearten (Erde, Wasser, Feuer, Luft, Licht und Schatten) davon stehen jeder Fraktion 4 Arten zur Auswahl plus eine Art Sammlung an Basiszaubersprüchen wie zum Beispiel Eile, Verlangsamung und Magie bannen. So kann man sich sein Zauberbuch ganz nach belieben füllen und ist nicht mehr auf die zufällige Auswahl einer Magiergilde angewiesen. Allerdings ist der Aufstieg im Moment noch recht zäh und das Zauberbuch dadurch zumeist recht leer. Auch wird die Qualität der einzelnen Skills letztendlich entscheiden wie gut das ganze System ist. Skills wie +2 Moral, was wohl einer Erhöhung von 2% entspricht kommen mir etwas niedrig vor, als das sich ein Punkt wirklich lohnt


    Andere Neuerungen wie das Territorial-System hören sich erst mal gut an, aber ob sie wirklich überzeugen können werden wohl nur ausgiebige Partien mit Freunden zeigen. Aber wenn die Reduzierung der Rohstoffe aufs wesentlich (Stein, Holz und ein besondere Rohstoff) auch zu einer deutlichen Verknappung führen, so dass man erst eine zweiten Bereich erobern muss bevor die Rohstoffe reichen um alle Behausungen einer Stadt zu bauen, könnte das dem Multiplayerspiel vielleicht wirklich frischen Wind bescheren. Im Moment bekomme ich in den Hot-Seat Partien allerdings pro Tag deutlich mehr Gold als mir eigentlich durch den Ausbau der Stadt zustehen würde, was es mir erlaubt jeden beliebigen Rohstoff durch Eintauschen von Gold zu bekommen. Das kann ja eigentlich nicht Sinn der Sache sein, vermutlich einfach ein Bug.


    Deswegen bin ich mal gespannt wie das fertige Spiel dann aussieht, die Beta gewährt zwar einen ersten
    Einblick, mehr aber auch nicht. Heroes VI wird sicherlich kein Fehlkauf, ob es aber der große Wurf wird, bleibt abzuwarten.

  • Was ich hier so lese macht mich schon ganz heiss auf das Spiel, finde die Neuerungen sehr nice und ich denke das noch gewisse Schwachpunkte wie eben das Stadtfenster, noch nachbearbeitet werden.



    War doch in HOMM5 auch nicht anders, es gab drei große Monster (Pferd, Folterknecht und Teufel) und die Sukkubus und der Folterknecht konnten beide schießen.

  • Dann gebe ich auch mal meine Meinung zum Besten:


    + Positives:


    - Der Wegfall der Ressourcen fällt mir persönlich tatsächlich nicht auf. ABer das sich alle um die Dragontears kloppen, wie behauptet wurde, war bei mir bisher auch nicht der Fall. Im Gegenteil. Ich hatte sogar eher Probleme mit dem Erz :-)
    - Ich finde die Fraktionen spielen sich sehr, sehr unterschiedlich. Haven macht richtig Spaß. Ich benutze die Abilitys der kreaturen viel öfter und bewusster als in den anderen Teilen, da ich sie nun teilweise selbst steuern kann. So wie zum Beispiel die Schutzfunktion der Prätorianer(?). Sanctuary ist auch sehr toll. Es hieß ja schon das sie das Movement vom Gegener stark beeinflussen. Ich dachte zuerst, dass es bestimmt nicht so umgesetzt werden kann wie behauptet. Aber dem ist nicht so. So verschaffen wirklich Zeit und verlangsamen den Gegner sehr effektiv. Spätestens wenn man einmal Tsunami gecastet hat, weiß man BEscheid ;-)
    Necro.... hm ja. Ich hab bis jetzt noch nicht so ganz verstanden wie die Fraktionsfähigkeit funktioniert. Irgendwas mache ich da falsch. Aber ansonsten macht mir Necro eigentlich auch Spaß zum spielen, wobei ich allerdings noch nicht dazu gekommen bin sie ausführlich zu testen.
    Inferno und Stronghold habe ich noch gar nicht gespielt außer ein paar einzelne Einheiten.
    - Skillsystem. Gefällt mir auch gut, ich kann mich teilweise gar nicht entscheiden was ich denn nun skillen soll. Was noch hervorzuheben wäre, ist der Levelaufstieg. Es ist spätestens ab Level 4 viel schwieriger ein Level aufzusteigen als in den anderen Teilen. So wird jeder Skillpunkt hart verdient und man überlegt sich 5x in welchen Skill er denn jetzt nun investiert werden soll, oder ob man ihn sich für später aufspart um ihn in bessere Skills zu investieren.
    - Die Musik ist toll. Außer die Kampfmusik. DIe ging mir schon nach dem 2. oder 3. Mal hören auf die nerven.
    - Es gibt im Kampf jetzt manchmal, ja wie nennt man das, "Zusatzgewinnoptionen". Ich wusste das vorher nicht. Zum Beispiel muss eine Kreatur eines gewissen Stacks überleben um den Kampf zu gewinnen, usw.
    - Nicht nur die Monsterstärke und AI passt sich dem Schwierigkeitsgrad an, sondern auch die Quests. Auf Normal gibt es Quests die es auf Easy nicht gibt. Ob es sich mit Hard ebenso verhällt weiß ich noch nicht.
    - Territorialsystem. Man braucht ganz dringend Holz, läuft aus GEwohnheit zu der Mine des Gegners und nimmt sie ein. Ätsch, eine Meldung kommt, dass man die Mine nicht einnehmen kann sondern den Stützpunkt. Der Stützpunkt ist ähnlich einer Burg. So hat man viel öfter Burgenkämpfe. In diesem Stützpunkt kann man dann auch Kreaturen rekrutieren ohne zurück in die Burg zu müssen. Vorrausgesetzt man hat das passende Dwelling dazu nicht. Wenn nicht, muss man es eben auch noch freikämpfen. Das erspart viel rumrennerei. (Man kann aber soweit ich das jetzt gesehen habe nur die unaufgerüsteten Kreaturen kaufen)
    - Kreaturen greifen die Mauern einer Burg an. (Ich finde das Katapult ziemlich nutzlos)
    - Aufgerüstete Kreaturen sind deutlich stärker als ihre kleinen Brüder.
    - Auch niedrigere Einheiten haben jetzt mal ne reele Chance gegen stärkere Einheiten zu bestehen. Core, Elite und Champion sind sehr nah beieinander.
    Aber es ist trotzdem immernoch so das die höheren EInheiten in der Regel stärker sind.


    Negativ:
    - Stadtbildschirm. Sieht vor allem bei den NEcros total blöde aus.
    - Der Sinn der einzigartigen Gebäude in jeder Stadt erschließt sich mir nicht. Was ist denn eine gauge racial ability???!!!
    - Der Stadtausbau hat sich sehr verändert. Theoretisch ist es möglich an Tag 4 bereits den Champion zu haben, vorrausgesetzt man hat genügend Ressourcen. Einfach statt auf Stufe 3 ausbauen und dann Champion Unit. D.h. man hat im Prinzip nicht in der Stadt als ein Geldgebäude und die Champion Kreatur.


    Das sind die Sachen die mir spontan einfallen. Ich freue mich schon auf das fertige Spiel ohne abstürze :-)

  • Die Kappaleichen gefallen mir auch gut :D
    In der Story wurden die Kappa zum Fischbrötchen verarbeitet. Naja oder so ähnlich, es gibt anscheinend Leichenmodelle, da hingen die Kappa nur so rum, wurfen in nen Baumstumpfgesteckt, an Brücken aufgehängt usw. sah witzig aus, wenn das mal Little Kappa gesehen hätte... Mord und Totschlag wäre vorprogrammiert ;)


    8|:S;(


    Wie können die nur!!!!! Immer auf die Kleinen!!!!! X(

  • Einen Kappa hängt man an den Füssen auf habe ich daraus gelernt ;)
    Selbst tot, machen die Kappa noch ne gute Figur.
    Du hast ja die Möglichkeit die Feinde dafür zu bestrafen.


    @ Darkstalker
    Hast Du ein anderes Heroes 5 als ich gespielt.
    Bei mir konnten dort nur die Sukkubi schiessen die Folterknechte haben gezaubert, das ist doch ein kleiner aber feiner unterschied.
    Gut zitiert und doch nicht gelesen... ich schrieb die Dämonen haben 4 grosse Einheiten bei Heroes 5 hatten alle 3 grosse, aber die Dämonen haben jetzt 4, das ist taktisch sicherlich etwas seltsam.


    Der Metoerirtenregen ist leider auch fort was die Foltermeister angeht, aber ansonsten könnte ich mir vorstellen, das die Gefühl die mächtigste Champion einheit sind. Was zwar nicht stimmt, aber ich spiel die gerade etwas ausgibiger und die rocken schon ganz gut. Meister schaden aller Championseinheiten, berskerskill kann ausgelöst werden, Teleportertion, aufgerüstet schaden mit besonderen skill auf alle gegner im Feld. Und so extrem langsam sind sie nun auch wieder nicht ;D


    Der Kirin kann nicht wirklich fliegen, überhindernisse und Burgmauern kommt er nicht rüber, auch wenn der nett anzusehen ist.
    Ich glaube die Naga fraktion könnte jedem ganz gut gefallen, die lassen sich schön spielen und es ist was neues.
    Ich muss gestehene, das ich Haven etwas spannender finde als noch in Heroes 5, aber es bleibt die Fraktion die ich immer noch am wenigsten spiele. Der Schild (Spezialfähigkeit) aus Lciht ist echt ne ziemlich nette fähigkeit, die einem sicherlich sehr grosse vorteile in einer schlacht bringt.


    achso irgendwer hatte probleme fähigkeiten zu aktivieren. Rechts unten neben dem heldenbild ist ein symbol, wenn das die komplette gelbe umrandung hat kann es aktiviert werden, also einmal anklicken. Bei den Dämonen, das anklicken, dann die Dämonen Coreeinheit zu beginn angewählt und ein freies feld. Dann sage ich nur staune :D
    Die Beschwörung sieht mal deutlich cooler aus als aus Heroes 5.

  • Mich würde mal sehr interessieren wie sich die Sister und Radiant Glory spielen, spielen die sich so wie die Geister aus HOMM5 ? Und wie gut sind die letztendlich wirklich ?



    @ Darkstalker
    Hast Du ein anderes Heroes 5 als ich gespielt.
    Bei mir konnten dort nur die Sukkubi schiessen die Folterknechte haben gezaubert, das ist doch ein kleiner aber feiner unterschied.
    Gut zitiert und doch nicht gelesen... ich schrieb die Dämonen haben 4 grosse Einheiten bei Heroes 5 hatten alle 3 grosse, aber die Dämonen haben jetzt 4, das ist taktisch sicherlich etwas seltsam.


    Jut stimmt das mit den 3 und 4 großen Dämonen habe ich missverstanden bzw hab das durcheinander gebracht ;D


    Jo eh Folterknechte konnten zaubern, aber letzendlich schießten sie ja auch mit den Feuerbällen rum, was sie in meine Augen zu teils Fernkämpfer machte, den in den meisten Fällen lasst man die Folterknechte hinten stehen und schießt mit den Feuerbällen auf die Gegner.

  • Sister spielen sich wie Sister. Stark im Nahkampf und können wiederbeleben, das war es.
    Die Glory oder auch Lichtelementare genannt, sind wie dieFurien und Harpyien.
    grosse reichweite greifen an ohne gegenangriff und kehren zu ihrem platz zurück. Das machen die Schattenelementar auch nur das die besser aussehen.


    Die Glory sind sehr heftig aus meiner sicht und eine der Eliteeinheiten die man nicht als gegner unbedingt haben möchte.
    Die Sister haben gute werte, als einzelner gegner ohne probleme machbar auch wenn die sich 3 mal wiederbeleben können. Das können die Geister bei Heroes 6 auch. Das immateriell ist weggefallen.


    Abgesehen von den Engeln würde ich schon sagen das die Sister und Glorys die besten Einheiten von den Menschen sind. Ich weiss immer ne Geschmackssache, aber mit denen kann man sicherlich am meisten machen.


    Ich habe einiges noch nicht ganz verstanden, aber manchmal schlägt man mit einer einheit gleich auf meherere gegner die nebeneinander stehen.
    Das schiessen auf nen gegner bringt ne neu tatkische möglichkeit mit sich, steht ein gegner dazwischen fängt der viel vom schaden auf, so das man den Gegner dahinter nur leicht schädigt.

  • Einen Kappa hängt man an den Füssen auf habe ich daraus gelernt ;)


    Logisch, sonst tropft ja das Wasser vom Kopf nicht ab. ;) Oder schlimmer: Vögel benutzen es als Tränke. 8|


    Zitat

    Selbst tot, machen die Kappa noch ne gute Figur.


    Hat daran wirklich jemand gezweifelt? :D


    Zitat

    Du hast ja die Möglichkeit die Feinde dafür zu bestrafen.


    Werde ich auch. Nur blöd, wenn ich dann in der Kampagne irgendwann meinen eigenen Feind spielen muss. :rolleyes:

  • Meiner Meinung nach sind grundsätzlich alle Eliteeinheiten schlecht. Ausnahmen bilden Kensheis (4fach-Angriff? Mit guter Moral? Die schnetzeln sich nur so durch) und Glorys (übrigens die einzige Einheit, die ohne Boni das ganze Spielfeld überqueren kann. Oh, und sie hat Angriff-ohne-Gegenwehr-dafür-mit-Rückkehr. Unglaublich nervig), sowie gegen die KI die Eishexen des Sanctuary, weil die KI zuverlässig durch das ganze 3x3-Feld der Eissplitter durchrennt.


    Mein Gesamteindruck ist sehr positiv, und im Gegensatz zu vielen anderen, besonders auf den englischen Foren, sehe ich nicht viel Änderungsbedarf, um die Beta zu einem (positiv) herausragenden Heroes-Spiel zu machen. Es reicht mir eigentlich schon, wenn die Bugs gefixt (Anglizismus? Ich doch nicht) würden, und als Extra hübsche Townscreens eingefügt werden. Oh, und Elfen fehlen natürlich noch. Kein gutes Heroes-Spiel ohne Baumkuschler.

    Zitat

    "Give a man a fire and he's warm for the day. But set fire to him and he's warm for the rest of his life."
    Terry Pratchett

  • Das können die Geister bei Heroes 6 auch. Das immateriell ist weggefallen.


    Schade, gerade jetzt wo es in jeder Fraktion Kreaturen mit magischem Angriff gibt (und damit der Chance immer zu treffen), hätte sich das doch angeboten.


    Zitat von ArcaneNightmare

    Meiner Meinung nach sind grundsätzlich alle Eliteeinheiten schlecht.


    Und das willst du nicht gefixt oder gebalanced haben?

  • Nein, ich möchte die Eliteeinheiten nicht "gebalanced" haben. Die Stufen 4 bis 6 traten ja schon in Heroes V auf Maps wie Four Kingdoms in "richtigen" Spielen nur als Randfiguren auf, wichtig waren immer die unteren, schnell zugänglichen Einheiten und später die sehr schlagkräftigen Siebener. Alles dazwischen habe ich schon immer vernachlässigt, mit wenigen Ausnahmen (Lichmeister, und hin und wieder mal die Startration Druiden oder Schamaninnen. Später auch mal Bäume oder Totengeister, wenn nötig).
    Und ich finde das auch gut so. Wer mag, kann gemütlich spielen und sich eine "Märchenarmee" aufbauen, und andere spielen eben einen klar umrissenen Plan, wie eben in der Beta "Viele-Cores" oder "Champions in Woche 1".

    Zitat

    "Give a man a fire and he's warm for the day. But set fire to him and he's warm for the rest of his life."
    Terry Pratchett



    • positives:




    • freie skillwahl !! (wie oft ich mich schon aufgeregt hab das in den magie gilden nie die spells gekommen sind die ich brauchte... ) außerdem kann man als might die armee so mächtig machen das gleicht sich mit nem top zauberer aus wobei der eh noch paar punkte für might hat (grundlegende sachen) außerdem wars allgemein zu viel glück ob du die fähigkeiten bekommst die du brauchst




    • das system mit 3 core 3 elite 1 champ gefällt mir auch sehr... (h4 hab ich geliebt weils einfach ne geile auswahl hatte) zu linear ists nunmal schon bissi fad^^




    • music ist richtig geil




    • die völker spielen sich richtig anders, was richtig nice ist




    • das wegfallen der rohstoffe macht keinen unterschied nur dass es den glücksfaktor vermindert.




    • jede einheit kommt 1 mal dran (gefällt mir sehr, in h5 wurden viele einheiten so unnütz weil sie nie drankamen.... und die blöden blutfurien z.b waren dauernt dran...




    • es wird auch diesmal mehr auf die balance geachtet. zz ist viel weniger unterschied zwischen den stärksten und den schwächsten wie in anderen teilen..




    • es gibt keine fixe 1ste elite auf die jeder geht. ich hab bisschen rumtestet und es lohnt fast jede gleich so ergeben sich viele möglichkeiten. Klar jeder wird seine lieblingseinheit haben, aber nicht so dass 1 dann ein handycap hat nur weil sie ihm mehr gefallt




    • jeder hat ne core wo man gescheit "lvln" kann. wenn ich nur an z.b dungen denke die mit 1sten upgrade einfach alles easy zerstört haben und an andere völker die mind. 2-3 upgraden mussten um was machen zu können(was zeit aufwändiger und gold/rohstoff auffwändiger war) dungen konnte sich einfach schneller aufbauen



    negatives





    • das system mit den türmen gefällt mir nicht so. man kann nicht mehr so leicht druck machen mit minen wegnehmen wie früher.




    • die artefakte hassse ich so sehr. mehr als die hälfte der artefakte die ich finde kann ich nicht anziehen.. weils entweder für might sind oder anderes volk...




    • das schloss aufbauen wie früher nimmt tatsächlich etwas der atmosphäre weg




    • ein bissi zu wenig völker (ich will keine bestimmten haben, aber ich will mehr als 5 :P. ich find 6-7 ist die ideale zahl ^^. naja da kommt sicher nen addon)




    • finde die aufrüstungen zu teuer (in den meisten fällen lohnen die deshalb nur sehr spät und deshalb baut man dann einfach die anderen nach statt upzugraden.)




    • EINZIGER richtig fetter negativer punkt ist. das es zu oft abstürzt ^^ aber das wird bis zum release noch geregelt nehm ich stark an^^



    Ich kann nur sagen dass es ein richtig guter heroes teil sein wird. Innovativ, macht richtig spaß, und balancter als die meisten ^^ (bis jetzt h6>h4>h3>h5>h2) meiner meinung nach

  • @ noxxi, ich weiss was Du meinst mit den Artefakten die spezifisch sind. Das habe ich aber eher selten habe bisher erst 3 gesehen davon in meiner gesamten Testphase.
    Sonst sind die nicht so schlecht. Plus 1 Erz, 250 Gold, 1 Elite Einheit pro Woche mehr plus 1 Moral, 4 speed auf der Abenteuerkarte.
    Die Attakt und Defense plus habe ich jetzt mal bewusst weggelassen, ich finde die Artefakt noch teilwese besser als vorher.


    @ Arcane,
    Die Lichtelementare(Glory) und Kensheis sind zwar gut, aber nicht mit abstand die besten. Ich fand den Moloch auch fies. Der rennt mal kurz durch die Reihen und schädigt zwei einheiten auf einmal ohne gegenwehr.
    Die snowmaids, können schiessen und eineisen, so das Du mit der einheit erstmal nicht dran bist. Ich weiss nicht ob das dann ende der runde oder erst nächste wieder ist.
    Den Sturzflug von den Greifen soll man nicht ausweihen können, egal ob man sich bewegt, habe ich noch nicht getestet, aber das ist auch ne üble nummer.
    Bei den Vampiren bin ich mir noch nicht so sicher wie stark die wirklich sind, hätten die die stärke wie von den vorgänger wäre sie das non plus ultra, aber das war einmal.