Skyrims Charakter Poll

  • Auf der TES Facebook Seite gibt es einen neuen Pol, Bethesda wird für die Fans mit den Editor einen Charakter erstellen den die Fans durch einen Poll bestimmen.


    Den findet ihr hier .


    Also tut fleißig voten UND UM HIMMELS WILLEN STIMMT NICHT FÜR NORD, wir haben schon genug nords gesehen!

  • Skyrim ist zur Zeit auf der Quakecon in Dallas Texas zu sehen und es gibt ne menge neue infos. Außerdem wurden das erste mal Argonier gezeigt, nur wir haben sie immernoch nicht gesehen und die Journalisten finden es nicht wichtig sie zu beschreiben obwohl wie Argonier aussehen zur zeit die #1 Frage bei der Community ist.

  • Sagmal, Sordak, Du scheinst Dich da ja ganz gut auszukennen: Wird das Levelsystem in Skyrim genauso blöd werden wie das in Oblivion? Also: Skills bestimmen, wie Deine Attribute wachsen und die Schwierigkeit wird komplett an den Charakterlevel angepasst?

  • Was ist daran denn blöd ? Ich finde es gut, mich in Oblivion nicht 5 Level durch Ratten und Schlammkrabben kämpfen zu müssen. Und das Erfahrungssystem ist doch auch genial : du wirst nicht fürs sinnlose Mobkloppen in einer dreckigen Höhle belohnt, sondern dafür, dass du deine klassenspezifischen Fähigkeiten einsetzt. Und laut CBS wird Skyrim dieses Prinzip beibehalten, es jedoch leicht abändern: Wenn du auf Lvl 1 in eine Höhle kommst, diese wieder verlässt und sie dann mit Lvl 10 nochmal betrittst, sind die Mobs immernoch auf dem Stand deines ersten Besuches.... ob sie dafür die Mobs nicht so stark an das Level des Spielers anpassen, weiß ich allerdigns nicht

  • Naja, wenn Du Deine klassenspezifischen Fähigkeiten einsetzt, um zu leveln, dann wachsen die Attribute nur sehr langsam. Daher musste man doch, um den Charakter gut bis optimal zu leveln, immer mitzählen, wieviel Skillsteigerungen man für die Attribute, die man steigern wollte, schon hatte und wieviele man noch braucht. Ausserdem musste man andere Skillsteigerungen konsequent vermeiden, weil sonst eben nachher nichtmehr genug Skillsteigerungen über waren, um gewisse Attribute hochzulernen.


    Mir hat auch nicht gefallen, dass man das ganze Spiel über immer auf einen angepasste mobs traf: das war nicht sehr herausfordernd.


    Das Ganze ist nur eine persönliche Meinung von mir und einigen Freunden, wenn Skyrim das genauso machen will, dann ist das ok, nur ich werde das Spiel dann erst kaufen, wenn es 10€ kostet:)

  • Naja, man konnte schon sehen, wieviel Skills es noch brauchte ;)
    Und wieso waren nicht mehr genug Skillsteigerungen übrig ? Nebenskills zu leveln hat doch nicht geschadet, im Gegenteil, man konnte bei einem Levelup die Grundwerte stärker verbessern, je nachdem, wieviele von dem Grundwert beeinflusste Skills zu gelevelt hast. Und angepasste Mobs auf lvl 25 ( ja ich habe so lange gespielt^^) sind schwieriger als angepasste Mobs auf lvl 1...
    Aber Skyrim will ja sone Art Talentbaum einführen, wenn ich das richtig verstanden habe - genaueres dürfte z.B. bei der CBS-Homepage zu lesen sein

  • wenn ihr wollt kann ich euch einen thread mit ALLEN infos zu Skyrim machen ich weiß alles was wir bis jezt wissen.


    Zum Level System, es gibt keine Klassen, es gibt jedoch noch Skills die leveln gleich wie in den alten Spielen durch benutzen, es gibt keine Hauptskills mehr (da es keine Klassen gibt) das bedeutet jeder Skill hilft beim hochleveln, jedoch skills in denen man schon höher ist steigern den Levelfortschritt mehr als niedrige ergo wen man jezt einen level 30 Char hat und der hat schon (ich greif jezt mal eine Zahl aus der Luft) 60 in Einhändige Waffen (Es gibt nurnoch einhändige und zweihändige waffen, Axt, Schwert und Stumpf hat jezt mit den Skills nichtsmehr zu tun sondern andere unterschiede) und sagen wir 10 in Alchemie. Wen er jezt also ein paar tränke braut und sich in Alchemie steigert bekommt er wesentlich weniger "Punkte" auf das levelup als wen er seinen Einhändige Waffen Skill levelt.
    Ich weiß da ist jezt bisschen viel in Klammer es sind sehr viele neuerungen in Skyrim. Bei level up (also nicht skill level sondern Charakterlevel) bekommt man "Perk Punkte" diese darf man frei auf Perks im "Perk Tree" verteilen (vergleichbar mit Fallout) jedoch haben Perks vorraussetzungen zb. ein gewisses Skill Level auf Einhändige Waffen.


    Meiner Meinung ist das "leveln durch machen" das beste Skill System das es auf dem Markt gibt. Es macht sinn und ist nicht kompliziert, die neue lösung mit dem Charakter level finde ich insofern Klasse da in Oblivion man den fehler begehen konnte Akrobatik als Hauptfähichkeit zu nehmen (Akrobatik und Athletik gibt es übrigens als Skills auch nichtmehr) und dadurch sehr schnell Hochzuleveln und so die Gegner durch das entnervende Level Scaling viel zu schwer zu machen (wobei ich meine das Oblivion viel zu leicht war)
    Weiters gibt es keine klassischen Atribute mehr. Anstelle dessen steigert man jezt zu levelup HP , Mana oder Stamina. Ich bin selber nicht zufrieden mit vielen der änderungen und hätte mir lieber eine komplizierte Klassen erstellung ala Daggerfall gewünscht aber das ist es was es nun wird.
    Ich hoffe das beantwortet alle diesbezüglichen Fragen.


    Wie gesagt wen ihr wollt mach ich einen Skyrim Info thread es ist wirklich SEHR SEHR viel anders.


    EDIT: zum Levelscaling, Bethesda hat sich die IMMENSEN beschwerden über das Levelscaling und Fast Travel angehört und sie kurzerhand ignoriert. Levelscaling ist nach wie vor präsent jedoch bleibt ein Dungeon immer auf dem Level in dem du ihn zuerst besucht hast (Was es meiner Meinung noch schlechter macht so kann man wahnsinnig leicht speedruns machen indem man mit level 1 in jeden Hauptstory wichtigen Dungeon geht etc.) wobei Todd meinte es wäre nichtmehr so schlimm wie in Oblivion und je höher man steigt (also je höher im wörtlichen sinne, auf hohe Berge zb.) je schwieriger wird das Spiel also sollte man sich dort zu beginn des Spiels noch nicht hinwagen.
    Fast Travel gibt es nach wie vor allerdings hat das Gamepro Hands on angedeutet das es kostenpflichtig sein wird (Also eher wie in Morrowind) und man muss einen Ort bereits besucht haben um dorthin schnellzureisen.

  • Danke Sordak, die Infos helfen wirklich weiter.


    Das Levelsystem scheint tatsächlich die Stärken ausgebaut und die Schwächen eliminiert zu haben, denn learning by doing finde ich an sich prima .... wenn ich nicht 20 Minuten auf der Stelle hüpfen muss, damit meine Konsti beim Stufenanstieg um 5 steigt (das ist dann ja ohne Attribute auch erledigt).


    Gut, die skalierenden dungeons gibts immer noch, aber das korrigieren die dann sicher im nächsten Teil, soooo schlimm isses dann auch nicht wenn es gut gebalanced ist.


    Über einen Info-thread würde ich mich freuen, denn ich habe keine Zeit mich so mit der Materie auseinanderzusetzen wie Du es machst, wäre aber schon an basis-Infos interessiert:)


    Achso@Asha: wenn man sich mit dem Leveln Zeit gelassen hat (was ja nur mit der "richtigen" Wahl der Hauptskills möglich war), dann hatte man ohne gründliche Planung schonmal beim Stufenanstieg 5 Attribute, die man um 5 steigern konnte .... da man aber nur 3 wählen kann, sind schonmal 2*5 Steigerungspunkte (also 2*10 Skillsteigerungen) vertan. Genauso musste man darauf achten, dass man nicht levelt bevor 2 oder 3 Attribute um 5 steigerbar sind, optimalerweise ohne dass weitere Attribute gepusht wurden. Das war wirklich nervig, wenn man seinen Charakter gut leveln wollte.

  • Also das Levelsystem macht mir schon noch Angst, das hat man bei Oblivion ja schon quasi als Exploit ANGEBOTEN bekommen...
    Nur wenn man sich explizit dagegen wehrte konnte man es nicht exploiten, sowas fand ich schon krass.


    Ihr erinnert euch vielleicht? Magie, Alchemie etc. steigerte sich alles mit "Learning by Doing", aber dein Level und deine Attribute (die nachher egal waren sobald man seine skills auf ultra hoch hatte) steigerten sich NUR wenn man sich EXPLIZIT schlafen gelegt hat.
    Hat man sich nie schlafen gelegt, so ist man auch nicht im level gestiegen, also waren alle Gegner auf Level 1....


    Das System war so behindert, das ich das AUS VERSEHEN exploitet habe. Nach dem Motto "Schlaf? Brauch ich net" bin ich also durch die Welt gerannt und hab mich angefangen drüber aufzuregen das ich alles so leicht gekillt habe. Habe demenstprechend recht hohe Quests gemacht, etc. Als mich dann irgendwann n Kollege drauf hinwies, das ich ja zum aufsteigen schlafen müsste und Gegner am level festhingen habe ich mich mal hingelegt.
    Bin ka wie viele Stufen aufgestiegen.
    Und konnte danach meine Quests nicht weitermachen weil die Gegner zu krass waren :D


    Daraufhin habe ich Oblivion deinstalliert und es mir nie wieder angeschaut ^^

  • Forum

    Hat das Thema geschlossen