BooN's Kartenwerkstatt

  • Das mit dem Friedhof kann an einer anderen erstellten Karte liegen, da die erstellten Karten nicht nur Einfluss auf die eigene Karte haben, sondern auf alle Karten. Bei mir war es zum Beispiel so dass Wyngaal lange Zeit als Drache auf der Map rumgeflogen ist, derzeit ist er, nach herunterladen weiterer Karten, als Fußgänger unterwegs.

  • So hier mal ein paar neue Impressionen.


    So langsam komme ich gut voran und merke selbst wie ich mit jedem Klick zufriedener werde.


    Bei Zeiten muss ich mir mal wieder ne anständige Seite zum Bilder hochladen suchen, da die maximale Größe 1 mb hier ist. So muss ich die Bilder immer arg kastrieren und komprimieren.

  • Sorry für den Doppelpost, aber anbei nochmal ein paar neue Impresionen.






    Darüber hinaus bräuchte ich mal Ideen bzw. Rückmeldung zur bisherigen (Abenteuer)Karte, die ich mal schematisch hochgelanden und kommentiert habe. Im Grunde plane ich zwei weitere Inseln mit neutralen Städten einzubauen. Was haltet ihr davon wird das zu viel oder sagt ihr tut dem Ganzen gut?


    Im Hotseat habe ich leider vermehrt feststellen müssen, dass die KI eifnach zu dusselig ist die neutralen Städte (gezielt) einzunehmen. Ich verhoffe mir daher Besserung durch zwei weitere potentielle Städte.


  • Sagen wir so...

    Für die Arbeit wurdest Du bezahlt und hast dann gesagt, Dein Theater/Opern-Besuch wäre damit gerettet


    Apropos, wenn Du Zeit hast und wieder was verdienen möchtest...
    Du hattest doch mal was zugesagt, von wegen Karte Heroes II -> Heroes V :rolleyes:
    -> Map-Experten gesucht


    Falls Du noch kein Heores II hast, die Daten und Screenshots können geliefert werden.
    Danke.


    PS: Hast Du eigentlich bei schon mal eine Campaign erstellt (egal welches Heroes) oder nur Einzelkarten?


  • Ansonsten möchte niemand seine Meinung zu obigen geposteten Infos abgeben?

  • Hab oich hier gerade ausversheen auf "gefällt mir nicht" geklickt? Und wenn ja, wie mache ich das wieder weg?

    einfach noch einmal auf 'gefällt mir nicht' klicken; und dann noch einmal auf 'gefällt mir' ;-)

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

  • Momentan mangelt es bei mir ein wenig an Kreativität, aber allen voran an der Zeit.


    Daher geht es in letzter Zeit nicht so voran bzw. gibt es auch nichts zu sehen.


    @Conan


    Freut mich, dass dich das Ganze ebenfalls zu interessieren scheint. Bisher hätte ich dich nicht einmal als "stillen" Leser eingestuft ;) .

  • Habe nun mal die Tausend Inseln durchgespielt.
    Irgendwann früher hatte ich die schon mal gespielt, kann mich da aber an keine Einzelheiten erinnern. War also wie frisch angespielt. :)


    Ich schreib mal sowas wie ein Erlebnissbericht...
    Habe rot gewählt und sonst alles auf Zufall gelassen. Also Blau mein Teampartner als KI. Wurde dann Nekro mit Orson als Main.
    Das Startgebiet fand ich gut, weil es so aufgebaut ist, das man mindestens 1x noch an seiner Burg vorbeikommt. Da ich mich jetzt gar nicht auskannte auch 2x.
    Alles in allem fand ich das Startgebiet recht arm an Kämpfen. Warum nicht das Dwelling, den Exp.Stein oder die Windmühle bewachen lassen?
    Jedenfalls war das Startgebiet recht zügig aufgräumt, bis auf 2-3 Schlüsselkämpfe. Die Goldmine, diesen fetten Artefakt und noch ein Artefakt ganz in der Ecke.
    All diese Kämpfe wären nicht ohne massive Verluste drin gewesen, deshalb raus..... wobei raus dann doch recht stark bewacht war und auch nicht verlustfrei funzte.
    Soweit schonmal gut. Ich komm eben nicht ungeschollten auf`s Wasser. :) Die anderen dann wohl auch nicht.


    Durch meine dann blau geprügelten Augen kann ich trotzdem nen Sägewerk auf der ersten Insel entdecken. Was sich an dieser Stelle super lohnt. Quasi die perfekte Insel an dieser Stelle.
    Nach so 3-5 Tagen wurde klar : Ohne Scouts geht das NICHT. Also das gute Holz in 2 weitere Schiffe umgesetzt um nicht ganz so planlos durch die Gegend zu schippern.
    Ein zwei Inseln mit seichtem Geplenkel hinter mich gebracht und trotz der Scouts find ich nix wirklich lohnenswertes an dieser Stelle des Spielverlaufs.
    Orson war da glaube erst Stufe 11 oder 12. Landkunde hatte er bereits, jedoch kaum Möglichkeiten sich "schnell" zu entwickeln. Pro Insel ca. 2 Kämpfe, jedoch mit Ein und Aussteigen und 2 Tagen auf der Insel schon 3x zu überlegen ob man nicht zur nächsten Insel fährt.... Zumal das auch nochmal so 3-5 Tage ausmacht.
    Ich denk also : WAS macht Sinn und bringt mich weiter = Ein Leuchtturm !! Und Grapschen wäre wohl der wichtigste Skill. Oder auch der Sextant der Meereselfen.... NIX.
    Na ja. Fand also die neutrale Stadt 1 und freute mich über fette Kämpfe. Und somit auch Stufenaufstiege, weil ich ja Grapschen zu meinem heiligen Gral auserkoren hatte.
    Grapschen wollte aber nicht erscheinen, trotz aller Skill`s die dafür nötig sind. Ist halt Pech.
    Auch war ich ein wenig auf der Suche nach der allessehenden Krone ( oder wie die heißt). Damit hätten meine Scouts die ein oder andere Insel weiter aufdecken können um lukrative Dinge zu finden. ( wie z.B. den Sextanten, die Krone...)
    STEINE waren mein Problem bis ich die neutrale Stadt eingenommen hatte, da is ja die "zweite" Steinmine. Bis dahin wurde viel der Marktplatz genutzt, da alle anderen Rohstoffe ausgiebig vorhanden waren.


    Nachschubkette : Genau 3 Tage benötigt ein Held bis zur Schiffswerft. Dort kann er am dritten Tag noch das Schiff bauen, oder alternativ eins beschwören. Rein kommt er aber nimmer. Das is dann für Tag 4.....
    Hab ich mich erst drüber geärgert, fand es dann aber umso cooler als die Nebenhelden einfache Landkunde hatten um dieses Problem aus der Welt zu schaffen.


    Die Stufen 12-20 waren sehr zäh zu spielen. Ewig lange Schiffsfahrten um Kämpfe zu bestreiten. Hmmmm. Mittlerweile auch Beschwörende Magie geskillt, überlegte ich mal nach Hause zu fahren um ein paar Sprüche auch nutzen zu können. Der Klick auf die Burg verriet mir : ca. 8-9 Tage. Umpf. Ein Leuchtturm wäre der Knaller. :P


    Mein Partner Blau nutzt momentan das Shortcut über mein Land um auf See zu gelangen, weil er seine Schiffswerft lieber bewacht lassen will. Gar nicht so doof der blaue Ritter. Hehe.
    Mittlerweile hat Gelb meine neutrale Stadt eingenommen, war leider viel zu weit weg.
    Ach so ... das Problem der Magie.
    Ab jetzt fing die Karte an richtig Laune zu machen. Ich bin NICHT nach Hause gefahren, sondern hab mich mit dem Ring der Elementare beschwört erstmal über Wasser gehalten. Dann kam ein versunkener Tempel dazu .... langsam ernährt sich das Eichhörnchen und es kommt mal der ein oder andere Spruch dazu.
    Drachenutopia und Zelt genommen und dann viel auch dem letzten auf : ( also mir ) Gelb und Grün sind auch in den Ecken, also dahin. Shortcut werden die wohl auch haben.
    ( Was ich dann leider auch direkt gemacht habe und gar nicht mehr den einen Tag geopfert um einen der beiden Untergrundeingänge zu finden :( ) Selbst Schuld.......


    Auf gelbem Land Sandros Umhang gefunden ( Gemoire des Dunklen aus der Utopia) ... ich denk Na warte du fetter Nekro da unten....
    SO. Gelb und Grün waren nun auch rot geflaggt. Blau wurde zwischendrin mal von nem fetten Grünen bis zur Burg verfolgt, hab blau dann ne Menge Kohle und Ressis geschickt. Der grüne ist wieder abgezogen... ob jetzt wegen dem Kohle schicken oder nicht weiß man nicht aber ist so ne nette Vorstellung. :)


    Ich also mittlerweile gut fett an Sprüchen und auch allem sonstigen wollte dann mal in die Gefängnisse schauen ob evtl. DA ein Held mit Sextant oder so drin ist. War enttäuscht...
    Den Untergrund hab ich dann doch noch komplett erkundet und finde endlich meinen heiß ersehnten Leuchtturm... :) und was soll ich sagen, dort wurde mir dann grapschen angeboten. :D
    Die Träne hab ich nimmer genommen, weil der Scout keinen Obelisken besucht hatte, den fetten Nekro-Boss hab ich im Autokampf nicht besiegen können. So hab ich die Karte beendet.


    Ein eher gemütlicher Start, mit sehr zähem Beginn auf dem Wasser hat sich zu ner Menge Spaß entwickelt.
    Hab das jetzt mal einfach ins grün geschrieben wie ich das erlebt habe.
    Ich denke bei einem zweiten Spielen der Karte würde ich vieles ganz anders machen, allein weil man die Karte jetzt kennt. So war es beim ersten Mal ne coole Entdeckungsreise.

  • Teil 2 :


    Also 2 neutrale Städte mehr würden den KI-Gegnern glaube auch entgegenkommen.
    Alleine für mein Spielvergnügen fehlen mir Leuchttürme. Wenigstens einer vor jedem Startgebiet. Die können ja auch fett bewacht sein, sodaß man sie nicht beim ersten Besuch oder vorbeikommen knacken kann, wären aber ein sehr lohnenswertes Ziel wenn man auf dem Wasser angekommen ist. Eine Leuchtturminsel kann ja auch toll in Szene gesetzt werden.
    Genauso der Sextant der Meereselfen könnte gesperrt werden und gezielt irgendwo ( evtl. auch für jeden Spieler) seine Insel bekommen.
    Die ein oder andere Insel könnte vielleicht auch 2 Anlandungsmöglichkeiten bieten, um z.B. an der "anderen Seite" wieder einschiffen zu können...
    Das würde zwar den ein oder anderen schneller machen, aber die KI ja auch. Ich denke das würde der Karte guttun.


    Zu den Dwellings : Die ein oder andere Militärstation hab ich besucht, aber das auch nur 1x. Im Spielfortschritt ist ein einzelnes Dwelling einfach nicht mehr sooo interessant, zumal man das upgrade ja erst aufwendig zuhause holen müsste oder so einen Turm finden müsste. Spannend ist natürlich schon eine Militärstation nach Wochen der Einnahme von nem Scout besuchen zu lassen...
    Cool fände ich das Startgebiet durch evtl. eine Insel oder ein Untergrundgebiet zu erweitern und dort noch Dwellings "bestellbar" zu haben. Das würde das "zu Wasser lassen" evtl. auch verzögern...


    Eine nette Idee die mir so beim spielen kam : wenn rund um die neutralen Städte Inseln mit zugehörigen Dwellings wären die per One-Way Portal zur neutralen Stadtinsel führen würden.
    Somit wären die neutralen Städte interessanter, aber umso leichter zu erreichen für jeden. Also unter Umständen heiß umkämpfte Stellen.
    Gibt es also noch 2 zusätzlich, evtl. mit den bestellbaren Dwellings könnte das spannend werden, zumal die Chancen ja auch steigen die eigene Fraktion zu treffen.


    Ansonsten glaube ich das man den meisten Spaß per hot seat zu zweit mit den Tausend Inseln bekommt. Wofür Du sie wahrscheinlich auch gebaut hast.
    Da Du gefragt hast, hab ich meinen Senf dazu gegeben. :) Ich finde die Karte so wie sie bisher ist auf jeden Fall wiederspielbar. Ich denke die KI kann hier jedes Mal ein Überraschungsei sein.
    Auch ist das alles natürlich nur meine Wahrnehmung der quasi 1x gespielten Karte und selbstverständlich nur als kleine Rückmeldung zu sehen. Wenn Du darüber hinaus noch was damit anfangen kannst... :thumbsup:
    Ich gebe zu, das Wasserkarten nicht unbedingt meins sind, aber in den etwas zähen Momenten des NUR segelns, kann man immer noch die toll gestalteten Inseln betrachten. Und da gab es nicht eine die irgendwie langweilig aussah. War ein schönes Spielerlebnis und eine wirklich tolle Kartengestaltung. Thx

  • Hey @Nalandor


    Vielen Dank erstmal für deine sehr ausführliche, detaillierte und tolle Rückmeldung! :thumbup:


    Schön mal hier Input zu haben bzw. zu bekommen, ohne ständig selbst dafür etwas tun zu müssen oder das einzufordern ;) .
    Ich versuche mal deinen ellenlange Beitrag auf die wichtigsten Informationen zu beschränken und diese zu beantworten.


    Was ich defintiv einbauen werde:

    • mehr bzw. separate Leuchttürme pro Insel
    • neue neutrale Städte
    • stärkere und mehr Kreaturen auf der Hauptinsel
    • mehr zu entdecken auf den Hauptinseln
    • die Unterwelt erweitern/verändern

    Was ich ggf. also optional ändern werde:

    • weiter Zugänge für die Inseln
    • ggf. "Belohnungssystem" der (einzelner) Inseln, also Änderungen in der Struktur
    • Dwellings ändern (falls du es nicht bemerkt hast; jede Hauptinsel hat eine größere Nebeninsel auf der jeweils 2 Dwellings (Stufe 1 & 5) immer der eigene Fraktion entsprechen; die restlichen Dwellings sind rein zufällig gesetzt und ich würde das gerne auch so beibalten, einfach auch um des Zufallswillens und ggf. wird man ja mit einem passenden Dwenllig belohnt (gerade bisher 3 und bald wohl 5 zufälligen Städten + 4 Spielerstädte)
    • die Bewachung vor Obelisken und einzelnen Gebäuden auf der Startinsel werde ich nur ggf. erhöhen/enführen
    • die neutralen Städte weiter boosten, indem ich mehr Dwelligs einbaue oder die Insel miteinander über Portale verbinde (das sehe ich einfach zu kritisch, gerade da die KI dadurch übermäßig bevorzugt wird und man noch weniger freie Minuten/Züge hat, als eh schon)
    • die mittleren Inseln zwischen den beiden Verbündeten (mit Militärstation und co) ggf. über Portale anbinden

    was ich defintiv nicht tun werde:

    • Ich würde es etwas lahm finden Sextanten der Meereselfen oder ähnliches zu setzen, da dann jeder irgendwie etwas hinterhergeworfen bekommt; das widerstrebt mirdiesbezüglich habe ich versucht den Skill Landkunde für alle (irgendwie) verfügbar zu machen, aber das habe ich bisher nicht hinbekommen, da es leider nicht so einfach wie in Heroes III ist und ich nen Mönch oder ein Gebäude dorthin klatschen kann und Skill X festlege



    Soweit erstmal von mir dazu. Ich habe versucht es wirklich kurz zu halten und hoffe der Großteil ist ersichtlich und verständlich, waurm ich etwas plane oder nicht plane. Vielen Dank für deinen Spielbericht, der hilft mir schon sehr! :)


    Ich habe momentan leider nur deutlich weniger bzw. kaum Zeit, daher ist schon länger nichts mehr passiert, aber gutes Ding will Weile haben sage ich immer.
    Optisch ist die Karte jetzt schonmal ne Wucht, also das ist zumindest meine Meinung nach den zahlreichen Stunden der Überarbeitung und da muss die sich auf keinen Fall verstecken und das ist mir vor allem irgendwie auch ein wichtiger Aspekt, da das Auge für mich immer mitisst bzw. mitspielt und es gibt leider zu viel Einheitsbrei an Karten. Denn für mich ist eine Karte mehr als nur ein Haufen Objekte, die nach ihren Grundfunktionen zusammengeklatscht sind. Genau dann hat eine Karte wohl kaum Kreativität oder eine Seele.

  • Wo wir bei "Deinen" Karten sind...
    Hast Du eigentlich schon ma besagte Karte (Krieg der Welten 2.0) gespielt? :rolleyes:
    Falls Du ma ein paar Minuten erübrigen könntest, es wäre ein paar kleine Fixes an der Karte nötig (letztends gesehen).
    Genauer gesagt, Spieler rot (Academy) und Spieler lila (Sylvan) fehlt jeweils 1x Schwefelmine und Spieler Orange (Ork)
    fehlt die 2. Fraktionsressource, lies die 2. Quecksilbermine.


    Danke und frohe Weihnachten.

  • Hallo alle zusammen,


    ich muss dem Fürsten schon recht geben, man muss BooN schon als Kartenmeister bezeichnen.
    Zum einen der ehrgeiz, auch Karten fertig zu stellen und neues auszuprobieren´, dabei sehen die auch noch richtig gut aus.


    Das mit einer meiner Maps hochladen kenne ich auch, mit muss in englisch sein und muss gespielt sein von mehreren Leuten... und da dachte ich leck mich doch.
    "Die großen Unruhen" hatte mich schon extrem viel zeit gekostet, meine letzte Karte ist nicht mehr einschätzbar, aber ich hatte 5 Jahre regelmäßig dran gearbeitet und jedes Gebiet mehrfach neu gemacht. Da noch viel mehr ging und das Ergebnis dabei einen recht gab. Aber wenn man vielleicht sehr sehr viel Zeit investeriert hat und merkt man braucht vielleicht noch mal die selbe Zeit, kann einem schlecht werden.


    Deshalb größten Respekt vor dem was BooN hier rockt :)


    Eine Heroes 7 Karte werde ich nicht mehr machen, war in Planung ist mir aber zu aufwendig. Ob die H5 Karte irgendwann weiter gemacht wird, wäre super, aber derzeit schreckt es mich ein wenig ab, da mir 100 Stunden zur Fertigstellung nicht im Ansatz reichen werden.


    Allen schöne Weihnachten zusammen und habt paar entspannte Tage im Kreise eurer Lieben ;)


  • @Cliarc


    Danke für die netten Worte und schön, dass du auch mal wieder reinschaust. Ich habe mich schon echt gefragt wo mein Großmeister steckt ;) .


    Ich kann deine Einstellung und Worte wirklich sehr gut nachvollziehen und verstehen und im Grunde lässt sich die Arbeit, die man mit so etwas hat kaum in Worte fassen bzw. können sich das viele sicherlich auch selbstverständlicherweise gar nicht vorstellen welche Art von Aufwand und Zeit in solchen Projekten steckt.


    Ich vergleiche es immer ein wenig mit Kunst bzw. mit künstlerisch etwas schaffen und Formen und dem Ganzen leben einhauchen.
    Sofern man, aus welchen Gründen auch immer, keine Zeit und vor allem keine Lust verspürt an der Karte weiterzuarbeiten, dann sollte man es auch lieber dabei belassen, denn im Endeffekt kommen haufenweise Klicks, Ideen oder Stunden zusammen, bei denen man sich defintiv nicht derlei viele Gedanken macht und diese mit Liebe zum Detail und Spaß umsetzt, als wenn man dahinter voller Enthusiasmus steht. Im Grunde verpulvert man dann ganz platt gesagt viel Zeit und viel Nerven für ein Ergebnis, dass diesem nicht ansatzweise entspricht und dann quasi ein Haufen Müll repräsentiert.


    Das mal so in Kurzform dazu als Wort zum Sonntag :thumbsup: .

  • Danke.
    Bei der Gelegenheit gleich noch etwas :rolleyes:
    Habe gesehen, das Du auf der Karte vom KA noch ein Portal zwischen den "Unterweltlern" gesetzt hast.
    Nette Idee, aber der Balance wegen wäre es schön wenn vor/hinter dem Portal zum Dungeon auch eine Garnison wäre
    wie bei den Zwergen - so das keiner "einfach so" einmarschieren kann.