[Standalone Expansion] M&M : Heroes 6 Shades Of Darkness

  • Moin !


    Ubi hat heute ein "Fan-Kit" veröffentlicht mit diversen HD-Screens der SOD Monster, der Evolution verschiedener Einheiten und Wallpaper ...

    HIER


    Gruß Eicke


    P.S.: Sind jetzt keine neuen Bilder dabei, höchstens falls man die Evolutionsbilder noch nicht kennt ...

  • @Topic direkt:
    Danke Eicke. ^^
    Gibts denn auch Videos dazu?


    @Disku:


    Zitat

    Ich mach auch mal ne Checkliste, eraets Du das Spiel?


    Wenn ich das checke, komme ich zum Beispiel auf Final Fantasy tactics.
    Der Schwerpunkt liegt zwar auf RPG, ist dennoch ein rundenbasiertes Spiel. (Übrigens ein genialer Titel).


    Zitat

    Um das Off-Topic Thema "eigentlicher Grundgedanke von Heroes" noch etwas weiterzuführen.
    Mein Versuch und die Bewertung im Bezug auf H6 sähe vielleicht so aus:


    Liste mit Bezug explizit auf Heroes


    Zitat

    Da Du meine Liste so harsch kritisiert, ernstgemeinte Bitte, nenne mir doch ein Spiel außerhalb der HoMM-Serie, welches alle diese Punkte meiner Liste erfüllt?


    explizit nicht Heroes?
    ja, was denn nun? ^^


    Kann dir keiner nennen, da -> du sagst es ja selbst:

    Zitat

    Mein Versuch und die Bewertung im Bezug auf H6


    Aber ich denke mal das war eh rhetorisch.


    Zitat

    - Rundenbasiertes Strategiespiel in einer märchenhaften Fantasywelt: Check


    Da stimme ich Cliarc zu.
    Heroes hat für mich absolut nicht Charakter märchenhaft. Wobei das als adjektiv nun auch auslegungssache ist.


    Zu der Liste kann ich sagen:
    Die Liste hast du nun subjektiv für dich erstellt, natürlich ist das alles checkt.
    Die Listen anderer zum Spiel sehen absolut anders aus und so unterscheiden sich die Meinungen.
    Jeder nimmt das Spiel nunmal für sich selbst wahr.


    Daher will ich da auch nicht drauf rumreiten.


    Zitat

    Nebenbei, wie kann man denn beim Thema "Grund(!)gedanke eines Spiels" eigentlich zu einer Aussage à la "6 Resourcen" gelangen, Novarius?
    Das ist doch ungefähr so, wie wenn man z.B. über den Sinn des Lebens nachdenkt und dann jemand sagt "Kinder haben", ein anderer dann aber vollen Ernstes widerspricht und einwirft, "Neinnein, der Sinn des Lebens ist, genau 3 (oder 1, oder 6, whatever) Kinder zu haben. Wenn Du 2 oder 4 Kinder hast, hast Du den Sinn des Lebens völlig verfehlt".
    Für mein Empfinden ist das eine völlig engstirnige, ja geradezu lächerliche Denke.


    Ich finde den Vergleich absolut nicht treffend. Beides lässt sich rein gar nicht miteinander vergleichen.
    Dennoch stimme ich dir zu, dass der Grundgedanke eines Spiels niemals ein fixes Statement ist, sondern flexibel sein sollte, um Veränderung und Innovationen zu ermöglichen.
    Ob die gut sind und angenommen werden, ist eine andere Sache.


    Und da trifft der 1-Burgen vergleich ziemlich gut.
    Denn für mich geht da Vielfalt verloren und es wird höchstens E-Sporttauglicher, wobei das erst noch bewiesen werden muss.
    Nachdem was man liest, scheint der MP einfach nur ein Desaster zu sein und die Dynastiewaffen machen es noch unberechenbarer.
    Für mich geht da das Makro flöten... das hat eher noch den Charakter Advance Wars zu spielen.
    Mal ein Vergleich:
    Stellt euch Warcraft oder Starcraft mal mit mehr als zwei Rohstoffen vor...
    Funktioniert nicht besonders... ähnlich empfinde ich das mit Heroes 6.
    Das ganze bietet sicherlich gewisses Potenzial, wenn es denn gekonnt implementiert wird.
    Und da scheiden sich sicherlich die Geister.


    Zitat

    Nun mag es manche geben die, Ubi's, Rohstoff-Reduzierungsargumente teilen, ich fuer meinen Teil sehe aber wieder eine Verdrehung der Tatsachen. Haette man wirklich die taktischen Moeglichkeiten erweiteren wollen, mit dem Schwerpunkt auf Konflikte um seltene Rohstoffe, so haette man die alten Rohstoffe behalten und noch einen Weiteren hinzugefuegt, der nur fuer bestimmte Zwecke (z.B. Spezialgebaeude, Stufe 7 Dwelling) gebraucht wird.


    DAS hätte ich absolut begrüßt.
    Auch der Vorschlag für zwei spezielle Rohstoffe fände ich noch gut und modern bezogen auf Blood & Tears.


    Zitat

    Die Drachenkristalle sind für alle wichtigeren, spielentscheidenden Dinge wie Eliteeinheiten und wichtige Spezialgebäude als auch die stärksten Kreaturen vonnöten.


    und was bedeutet das?
    Einseitigkeit.
    Keine taktischen Ausweichmöglichkeiten.
    Bedeutet dann Capture the flag/hold the flag oder friss oder stirb.
    Wer den Rohstoff hat und hält, gewinnt.
    Ist das kreative und taktische Vielfalt?
    Nöööö.
    Wieso nicht mehrere Rohstoffe und spezielle Gebäude.
    Das lässt mehr Spielraum für alternative Spielstile.


    Aber, es ist doch ganz klar wieso Ubi das Spielprinzip vereinfacht hat.
    Um es einem jüngeren Massenmarkt (oder eben allen, den das Unbekannt ist) zugänglich zu machen.
    Macht für mich aber nix besser.


    Zitat

    In Wirklichkeit wird dem Spieler nur eine Entscheidungsvielfalt vorgegaukelt, tatsächlich wird dem Spiel aber Konfliktpotential und damit Dynamik genommen.


    Genau im Gegenteil wird es dem Spieler überlassen, passiv und defensiv oder aggresiv zu spielen.
    Ich hab mein Kristall, der andere sein Schwefel.
    Werde ich nun aggressiv und greife die Mine an oder Makro ich weiter hoch?
    Für mich stellt sich das genau andersherum dar.


    Zitat

    Aber diese Diskussion wurde wie gesagt schon zigmal hier und auch in anderen HoMM-Foren geführt.


    Kein Grund den Schuh zu schlucken.


    Zitat

    Bitte keine weitere billige Polemik mehr, Du kannst es besser, Volker, sollte man annehmen.


    Schallplatte, Cliarc?
    Deine Polemik war nicht wirklich kreativer. ;)
    Wirklich sachlich führt die Diskussion hier niemand, also was soll Moralaposteltum hier? ^^


    Zitat

    Mir kommts grad so vor, als würde man gezielt Negatives suchen, nur um Heroes 6 schlecht dastehen zu lassen. Ich leugne nicht, dass es Negatives gibt, aber manches ist schon ziemlich abstrus.


    Das liegt schlicht daran, dass man immer eher über negative Aspekte diskutiert, als über positive.
    Was nun gut oder schlecht ist, ist ja letztendlich immer Geschmackssache.
    Wer nur Teil 6 kennt, wird schließlich mit den Argumenten gar nix anfangen können, die hier genannt werden. ^^


    Zitat

    Oh man Volker,hab ich ein wunden Punkt getroffen? ,mir tun 30 oder 50 euro nicht weh in der Geldbörse,aber das ist das erste mal das ich mich für das Marketing opfer,aber nur noch destruktiven Müll abzugeben,weil man nicht einer Meinung ist,find ich schwach


    Ehrlich gesagt finde ich,dass er schon nah den Kern der Sache trifft.
    Wenn du magst, erkläre ich dir auch was ich meine.


    Zitat

    ist ein anerkanntes stillistisches Mittel.


    LOL
    Touche :D


    Zitat

    Sehr warscheinlich* hätte ich dann einen Key für Heroes VI (Standard) übrig, für den Rest habe ich Verwendung.
    Solltet ihr also noch eine Person kennen, die noch mit sich hadert verschenke ich diesen Key dann gerne.


    Dafür gabs sogar glaube ich mal einen thread im Forum.


    Zitat

    Bin auf jeden Fall gespannt, was die Macher der TW-Serie mit ihrer Warhammer Fantasy-Lizenz anstellen werden, ein "Total War: Hammer" oder etwas Verwandtes wäre ja mal der Bringer und genügend Ehrgeiz scheinen die Jungs ja zu haben, sie wollen ein Spiel erschaffen, das "der Lizenz wirklich gerecht" wird, da dies bisher noch bei keiner Versoftung tatsächlich der Fall gewesen sei. They are aiming high!


    Die arbeiten doch derzeit schon an einem neuen TW.
    Jetzt muss ich mich nur noch dran erinnern in welchem Zeitalter das spielt.
    Soll definitv was großes werden nach der Shogun-Sache, die eher klein war.


    Zitat

    Joh, diesen Eindruck hatte ich auch, im Grunde gab es um beinahe jede Stadt herum meist auch immer alle Resourcen.
    Was nützen 6 verschiedene Resourcen, wenn man dann doch standardmässig immer alle zur Verfügung hat? Auch das läuft unter dem Stichwort "Pseudokomplexität". Dann kann man auch gleich auf eine besondere Resource reduzieren.


    man kann aber auch die Maps unterschiedlich gestalten.
    Dieses Argument trifft übrigens für beide Ress-Stile zu!


    Zitat

    Übrigens zum Thema Warhammer und Total War, da kann sich in Zukunft sicher noch so manches entwickeln. Schließlich wurde ja THQ veräußert und Relic ist nun bei Sega belandet, wo auch die Total War Teile publisht.


    Ja, das ist wirklich spannend, aber schade um THQ. Bin wirklich traurig.
    Aber hey, Zeit für einen Neuanfang.
    Solange sies nicht wie Ubi und EA machen, die ja schon viele gute Serien und Entwickler in den Ruin getrieben haben.
    Erinnern wir uns zb. an BH und Westwood. :(


    Zitat

    ...nun ist aber gut - offtopic waren wir alle.... aber haut euch doch dahingehend weiter per PM, büüüüüüdddddeeeeeeee


    Bullshit. :D
    Das macht doch die Diskussion aus! Eben das sie öffentlich geführt wird.
    Es sollten sich ruhig mehr Leute dran beteiligen.


    Zitat

    In I-V steht man auch oft vor der Entscheidung, ob man jetzt versucht eine Mine einzunehmen, die einem hilft oder eine andere, welche dem Gegner helfen würde, wenn er sie einnimmt. In VI helfen alle Minen einem gleichstark.


    Dito!


    Zitat

    Och Mädels . Auch wenn hier ohnehin niemand mehr moderiert, müsst ihr keinen "Anlass" dazu liefern, Personalkosten werden nunmal auch im DW eingespart .
    Was ich nur sagen wollte, ihr habt beide gleich hübsche Kleider und Frisuren!


    Lass sie doch. ^^
    ist ihre Sache und da gehören immer zwei dazu.
    Und Gunnar verwarnt, sperrt auch.
    Ich wurde für Polemik schon mal belangt.
    Ich glaube es Bedarf keinen Mediator... kann man das so sagen? :D


    Zitat

    Die Reduzierung auf eine zusätzliche Ressource (neben Erz und Holz) ist definitiv ein Schritt in Richtung competitive Gaming.


    Ja, ich denke beide haben etwas.
    und die modder können auch die alten rohstoffe wieder implementieren.
    Aber was da an competitve erreicht wurde, wurde mit dem Arsch...pardon mit den Dynastiewaffen wieder eingerissen.
    Denke nicht das wir das alsbald im E-Sport wiederfinden.
    Ich hab eher den Eindruck, dass es sich in Richtung Massenmarkt entwickelt hat.

    Sing to me songs of the darkness


    Farewell to heaven, my friend


    Come to me, bury your sorrow


    Temptation awaits the condemned

  • mhm...gab bei H4 doch nur Weiße Löwen...... das ist dann das dunkle Muschi-Pendant! Und NICHT lila :D


    Dennoch... irgendwie verwunderts mich, bin mal gespannt, was der so drauf hat, btw. ob der als Vieh storytechnisch neu eingebaut wird.

  • Eigentlich schon fast schade, dass nur ein Addon kommt...hätte so gern noch die restlichen Rassen gehabt :o


    Ich bin sicher, dass die noch kommen. Nur eben nicht auf welchem Wege.
    DLC ist momentan mein Favorit auf den ich tippe.


    Zitat

    Reddi Wir haben nun ne flauschige Mietzekatze in Heroes


    grrrrr, mag kuscheln :love:

    Sing to me songs of the darkness


    Farewell to heaven, my friend


    Come to me, bury your sorrow


    Temptation awaits the condemned

  • Hab mich auch gewundert.
    SOOO müsste ein Gesichtsloser aussehen, gehüllt in eine pechschwarze Kapuze.
    Oder ein abtrünniges Engel-Lager... man was wäre da alles möglich!
    Solche Figuren bedarf es.... aaah -.-
    DAS Vieh gefällt mir optisch gesehen mal wirklich.

    Sing to me songs of the darkness


    Farewell to heaven, my friend


    Come to me, bury your sorrow


    Temptation awaits the condemned

  • Zu der Liste kann ich sagen:
    Die Liste hast du nun subjektiv für dich erstellt, natürlich ist das alles checkt.
    Die Listen anderer zum Spiel sehen absolut anders aus und so unterscheiden sich die Meinungen.
    Jeder nimmt das Spiel nunmal für sich selbst wahr.


    Dennoch stimme ich dir zu, dass der Grundgedanke eines Spiels niemals ein fixes Statement ist, sondern flexibel sein sollte, um Veränderung und Innovationen zu ermöglichen.
    Ob die gut sind und angenommen werden, ist eine andere Sache.


    Und genau darum ging es mir bei der Sache, zu überprüfen, ob es einen wie von Cliarc in seiner H6-Parallelwelt postulierten allgemeinen Grundgedanken von Heroes gibt, der von H6 verletzt wird und der universell akzeptiert wird, oder ob es eine sehr subjektive Sache ist. Der Versuch meiner Checkliste lief darauf hinaus, möglichst allgemein gehaltene aber in der Gesamtheit nur auf HoMM zutreffende Kriterien zu entwickeln und damit den "Grundgedanken" von HoMM zu erfassen. Da bereits beim Versuch des Erstellens der Kriterienliste offensichtlich erhebliche Uneinigkeit herrscht, kann die Schlussfolgerung nur sein, dass es keinen allgemeingültigen Grundgedanken von HoMM gibt. Und H6 diesen also auch nicht verletzt haben oder sich von diesem entfernt haben kann. W.z.b.w.


    Ich denke nach wie vor, dass das Beispiel mit dem Sinn des Lebens und den Kindern bzw. Kinderzahl, wenn auch sehr metaphorisch, sehr gut auf die Situation mit den Resourcen übertragen werden kann, und im Zusammenhang mit einer Diskussion um die Resourcen bei Homm eine Aussage à la "6 Resourcen sind der Grundgedanke von HoMM" völlig wahnwitzig ist.


    Und solange Volker seinen vollmundigen Behauptungen, die höhere Kompexität durch höhere Resourcenzahl sei beleg- bzw. beweisbar, nichts auch nur ansatzweise Ernsthaftes folgen lässt, bleibt das für mich bis auf weiteres Maulheldentum... ^^ Geht mal gar nicht.


    Den Schattenpanther finde ich mal bis jetzt ausgesprochen langweilig. Vielleicht liegt das auch nur an dem Screenshot auf dem man ihn nur in der Frontansicht sieht.
    Das Kätzchen sieht einfach nur völlig belanglos aus.


    Semi-Off Topic:
    Wahrscheinlich habe ich das im entsprechenden Thread hier verpasst, aber auf HC hab ich Artwork-Thread zum ersten Mal einen Entwurf für die Walküre und den Feuerriesen der Fortress-Fraktion gesehen. Gefallen beide sehr gut, umso mehr schade, dass wir mit denen nicht durch die schöne Schneelandschaft wie wir sie auf den Screenies zu SoD sehen stapfen dürfen...
    http://heroescommunity.com/vie…3?TID=33562&pagenumber=12

  • @ StupendousMan :


    Dabei handelt es sich doch um Artworks aus dem "Ashan Compendium", dafür gibt es hier im Drachenwaldforum bereits einen Thread 8)


    Allerdings sind die Bilder dort nicht geposted, und ich werde es hier auch nicht tun, da es a) möglicherweise gegen Urheberrecht verstößt die Fotos und Grafiken aus dem Buch zu veröffentlichen un b) der falsche Thread ist

  • Zitat

    Und genau darum ging es mir bei der Sache, zu überprüfen, ob es einen wie von Cliarc in seiner H6-Parallelwelt postulierten allgemeinen Grundgedanken von Heroes gibt, der von H6 verletzt wird und der universell akzeptiert wird, oder ob es eine sehr subjektive Sache ist.


    Nun, ich würde sagen, den gibt es schon, aber er stellt kein Gesetz da. Eher so etwas wie einen Seriencodex mit dem sich die Serienfans identifizieren.
    Wobei, jeder nimmt diesen Grundgedanken etwas verschieden war und legt woanders ein Hauptaugenmerk drauf.
    Daher sind die Prioritäten zwischen alten und jungen Serienfans ganz anders, da beide auch unterschiedliche Spieleindrücke haben und dies mit einem unterschiedlichen Wissensschatz/Erfahrungsschatz vergleichen.
    Mich würde auch interessieren, wie plötzlich neu eingeführte Steampunkelemente aufgenommen werden würden.
    Würde es den Grundgedanken der Fantasy verletzen, obwohl das als Element in Heroes geplant war und glaube ich auch existierte?
    Da muss ich gestehen, ich hab die ganzen M&M-Teile rum um die Xenos usw. nie gespielt und kann das nicht sicher beurteilen.
    Fakt ist, dass der Nachfolger immer schlechter ist, aber ein gleichgebliebener Nachfolger auch. Man kann den Leuten es nie recht machen.
    Deshalb denke ich, muss man jedes Spiel immer neu bewerten und auch so annehmen. Und ich denke, nur weil etwas geändert und schlecht gemacht wurde, muss das im nächsten Nachfolger nicht auch so weitergehen. Hätte jemand nach Teil 4 gedacht, dass es noch so einen 5. gibt?
    Genauso wie jetzt nicht mehr an Teil 7 geglaubt wird.
    Die Fans stärker einzubinden, wäre dabei natürlich schön.
    Wenn man sich vor Augen hält was manche Mapbauer und Modersteller leisten, könnte man gleich welche anstellen...
    Valve hat das vorgemacht und das hat voll eingeschlagen.


    Zitat

    kann die Schlussfolgerung nur sein, dass es keinen allgemeingültigen Grundgedanken von HoMM gibt. Und H6 diesen also auch nicht verletzt haben oder sich von diesem entfernt haben kann. W.z.b.w.


    Das Problem liegt ja hier, dass man versucht etwas greifbar/messbar zu machen, was so eigentlich nicht möglich ist. Und wie du schon sagst, gibt es nur die Möglichkeit solcher Kriterien. Da liegt aber auch das Problem. Wenn mehrere Ressis zum Grundgedanken der Spieler gehören und man ändert dieses Element, ist das eine spürbare Veränderung.
    Das Spiel kann sich natürlich immer noch ähnlich spielen, aber es ist konkret.
    Da kommen wir natürlich zu deinem Vergleich. Es geht natürlich nicht um fixe Zahlen, sondern um die Umsetzung.
    Und da sind wir auch wieder bei Geschmackssache, da es unterschiedliche Charaktere gibt, die unterschiedliche Spielstile favorisieren.
    Deshalb mag der eine, wenn Komplexität oder für ihn hinderliche Elemente entfallen, andere sehen darin etwas positives. (huch, der Satz ist bissl wurst... der eine mags, der andere nicht.)
    Natürlich führt uns eine was-wäre-wenn/wie Diskussion zu nichts, aber ich stimme dir zu, dass es niemanden hilft, Argumente als absolut und unumstößlich darzustellen.
    Wenn man so diskutiert, nimmt man jegliche Möglichkeit auf Kompromiss oder Ergebnis aus der Diskussion heraus und dann verläuft es sich im Nihilismus.


    Zitat

    "6 Resourcen sind der Grundgedanke von HoMM" völlig wahnwitzig ist.


    Aber es gilt allgemein als zentrales Element des Spiels, da jegliches makro darauf aufbaut.
    Wobei ich dir da irgendwie schon zustimme.... ja es ist alles immer vorhanden.
    Wenn man so etwas strategischer und taktischer einbauen würde, würde es dem Spiel mehr Feuer verleihen.
    Einen Helden aufzubauen, war ja schon immer das zentrale Hauptaugenmerk, ist aber irgendwie auch schade.
    Wenn man bedenkt wie darum gestritten wird, wann ein Spiel dann fair oder nicht ist >.>
    Aber gut, Heroes ist und war ein simples Spiel, ob nun mit allen Ressourcen oder nicht.


    Aber ich sage ja, eine Blood und Tear Ress etc. wäre ja auch ne gute Idee.
    Man muss es nur gut umsetzen.
    Und was ich denke, was mit mehreren Ressourcen besser wäre, dass habe ich ja in dem Beitrag vorher erläutert.


    Zitat

    Und solange Volker seinen vollmundigen Behauptungen, die höhere Kompexität durch höhere Resourcenzahl sei beleg- bzw. beweisbar, nichts auch nur ansatzweise Ernsthaftes folgen lässt, bleibt das für mich bis auf weiteres Maulheldentum... Geht mal gar nicht.


    Ich wünchte es gebe nen messbaren E-Sport dazu. ^^
    Es wäre ja auch geil, wenn es mehr Ressourcen gebe, die aber nicht so stark ins Spiel eingreifen.
    Zumindest hat jeder bestimmte Gebäude, die sich nur mit bestimmter Zahl von X bauen lassen mit individuellen Bonusfeatures oder Einheiten. Das wäre dann nicht Spielentscheidend, wenn gebalanct, würde aber auch einen Reiz bieten.
    Oder man ist gezwungen, sogar vllt. mit dem Gegner zu handeln. Man könnte schon mit solchen Elementen etwas mehr Komplexität einbauen, da sich die Möglichkeiten für ein Spiel erweitern. Und wenn man begrenzte Mittel hat, ist jeder Fehlkauf schon schmerzlich.
    Ich weiß, Starcraft usw. da heranzuziehen, kommt dem nicht ganz so nahe, aber es ist ein gutes Beispiel dafür, wie falsche Entscheidungen sich auf das ganze Spiel auswirken können. Wäre auch interessant, wenn manche Kreaturen sich nach Stein-Schere-Papier stärker kontern würden und nur mit extra Ressourcen erwerbbar werden.
    Ressourcen, die man nur durch Kampf erhält , sind auch eine interessante Idee.


    Es gibt also viele Möglichkeiten da und da geb ich dir vllt. recht.
    Es ist nicht die Anzahl der Ressourcen entscheidend, sondern wie sie eingebaut sind und das gameplay verändern.
    Ist ja auch so mit Kindern. 8 Kinder können das leben ruinieren. 2 können der beste Segen sein. 6 Können aber vllt. einer Familie in Afrika das Leben retten...


    Zitat

    Den Schattenpanther finde ich mal bis jetzt ausgesprochen langweilig. Vielleicht liegt das auch nur an dem Screenshot auf dem man ihn nur in der Frontansicht sieht.
    Das Kätzchen sieht einfach nur völlig belanglos aus.


    Ich geb nix auf optische Darbietungen... entweder ne Kreatur spielt sich gut oder nützlich oder sie taugt nix.
    Stellt euch nen Drachen vor als tier 1. Sieht geil aus, aber lässt sich inne Tonne kloppen -.-
    Deswegen, schön wenn ubi eher mit Videos bewirbt, statt mit Screenshots, denn mitlerweile wissen wir doch wie das Spiel aussieht. ;)


    Zitat

    Semi-Off Topic:
    Wahrscheinlich habe ich das im entsprechenden Thread hier verpasst, aber auf HC hab ich Artwork-Thread zum ersten Mal einen Entwurf für die Walküre und den Feuerriesen der Fortress-Fraktion gesehen. Gefallen beide sehr gut, umso mehr schade, dass wir mit denen nicht durch die schöne Schneelandschaft wie wir sie auf den Screenies zu SoD sehen stapfen dürfen...


    Cool, danke.
    Ich mag sie beide, wobei ich mir die Walküren anders vorgestellt hätte, aber ich find sie dennoch gelungen, da sie irgendwie doch etwas individuelles mit sich bringen.
    Und der Feuerriese.... sooo muss ein Hammer aussehen. :D:D
    Ist mal was anderes zu Ogern und Zyklopen und Titanen. Oder haben die nen mythologischen background?

    Sing to me songs of the darkness


    Farewell to heaven, my friend


    Come to me, bury your sorrow


    Temptation awaits the condemned

  • Mich würde auch interessieren, wie plötzlich neu eingeführte Steampunkelemente aufgenommen werden würden.
    Würde es den Grundgedanken der Fantasy verletzen, obwohl das als Element in Heroes geplant war und glaube ich auch existierte?
    Da muss ich gestehen, ich hab die ganzen M&M-Teile rum um die Xenos usw. nie gespielt und kann das nicht sicher beurteilen.
    Fakt ist, dass der Nachfolger immer schlechter ist, aber ein gleichgebliebener Nachfolger auch. Man kann den Leuten es nie recht machen.
    Deshalb denke ich, muss man jedes Spiel immer neu bewerten und auch so annehmen. Und ich denke, nur weil etwas geändert und schlecht gemacht wurde, muss das im nächsten Nachfolger nicht auch so weitergehen. Hätte jemand nach Teil 4 gedacht, dass es noch so einen 5. gibt?

    Da beim Release vom 4. Teil schon fest stand, dass dieses nur die Hälfte der Words von Xeen ist, war das wohl allen klar, dass der 5. Teil kommen wird. Hättest du von 6. und 7. Teil gesprochen, dann hätte ich dir aber Recht gegeben. Aber die M&M-Spiele waren trotzdem alle interessant und wenn der 10. Teil raus kommt und nicht von Ubi oder Blizzard ist, dann werde ich mir das auch kaufen.


    Die "Future"-Gegenstände waren übrings gut in das Spiel eingebunden. Im späteren Verlauf gab es halt statt eines Orkes auch mal ein Roboter, der mal magische Schwerter oder Laserschwerter gedropt hat. Hat sich natürlich entwickelt und am Ende ist man selbst verwundert gewesen, dass man in ein Raumschiff statt eines Dungeons ist.


    Aber der große Konkurrenz Wizardry hat ja auch Futureelemente gehabt. (Hoffentlich läuft das Wizardry Online mal vernünftig)