6.Fraktion : Dungeon

  • Naja jezt gibts ja wohl keine Frage mehr, Trogoldyten und Echsenreiter zurück?


    Ich brauch kein Inferno.


    Außerdem mag ich es dass sie mehr klassische Untergrund elemente wie Bioluminiszenz übernehmen, auch die idee von blinden Kreaturen gefällt mir.


    Sowas wollte ich immer in fantasy settings, mal sehen ob es umsetzbar ist und man die Dunkelelfen auf einem Minimum halten kann.

  • Das Setting macht aber imo nur Sinn, wenn es sich auch im Spielverhalten widerspiegelt.
    D.h. wenn ich mir darüber Gedanken mache, ob eine Kreatur sehen kann oder sich anders orientiert (z.B. über Wärmesensoren, Ultraschall bei einer Fledermaus, etc.), dann sollte ich mir als Spieldesigner auch darüber Gedanken machen, wie ich das nutzen kann.
    Z.b. dass "sehende" Kreaturen im Untergrund langsamer sind, da sie Probleme haben sich zu orientieren. Oder dass Kreaturen, die sich über Wärme orientieren in Lavagebieten aufgeschmissen sind....

  • Oder klingt nach blinden Betrachtern :D


    Ich glaube, dass eine Kreatur generell nicht sehen kann oder im dunkeln vorteile hat (zb im Untergrund)
    Könnte ich mir auch interessant vorstellen. Ideen dafür kann man in der Tat entwickeln. Trogolyten finde ich eher langweilig.


    Aber etwas das reagiert, wenn jemand sich in der Nähe befindet zb einige Felder entfernt. Zb Schlangenartig dort hinschnappen kann über einige Felder hinweg. Ich will diese Richtung nicht zu sehr anstacheln, aber generell gäbe es potenzial dort ansätze zu finden.


    Mal schauen was kommt :)

  • Moin !


    Und jetzt das Gegenstück : Discover Inferno !


    Zitat

    ...3. Infernal Armies
    As vicious and savage as they are, Demons are also very fond of self-preservation, maybe because they fear the punishment they will receive once back in Sheogh, or because they are wary of having to begin again from scratch. If the mere intimidating presence of their army isn’t enough, they’ll use every trick at their disposal – mind control, shape-shifting, fear spells, and so on. Ranged attacks and attacks from above come next. Only then, once the enemy has been sufficiently softened up, will the demonic forces charge. If the demonic ranks hold their discipline, they generally power straight through anything opposing them. If not, they turn into a ravening mob.


    Demonic weaponry is serrated, barbed, and spiked so as to cause maximum pain and damage, and to make physicking any wound they inflict that much more difficult. Their arrows are designed to be impossible to pull out, and their swords do more damage coming out than going in. But most Demons don’t even need weapons to begin with: their very bodies are a nightmare of spikes, flames, claws and teeth. Once in Ashan, the most powerful Demons are able to open “gates” of their own, accelerating the arrival of their brethren.


    Being creatures of Chaos, Demons come in all sizes and shapes, but it’s usually easy to determine which Overlord has spawned them originally. It allowed the demonologists to put together a tentative classification of Demonkind. The ravenous Hellhounds, for instance, are Demons of Voracity. The terrifying Pit Fiends are Demons of Hate. The sickening Breeders are Demons of Proliferation. And so on. The most powerful warriors of the infernal armies are known as Arch-Demons. Once the Princes’ honour guard, they are now Kha-Beleth’s lieutenants, ready to commit any atrocity to gain his favour. This change of allegiance shows that Demons are first and foremost a pragmatic lot. ...


    Hmmm...klingt auch gut :S
    Gruß Eicke

  • dämonen bleiben langweilig wie eh und jeh.


    auch keine neuen kreaturen die interessant klingen (ganz im Gegensatz zu dungeon)


    Wenn wir schon bei neuen Kreaturen sind, ich hoffe wir kommen zurück zu den Tagen als es noch Helden gab die auf Nebenkreaturen basieren.
    Soweit es aussieht würde ich wenn Dungeon Spielen, da möchte ich aber bitte nicht nur Dunkelelfen als Helden haben, Minotauren und Trogs wären da schon ein gelungene abwechslung.
    Natürlich nur im Portrait, das ist schließlich Heroes und alles was zuviel aufwand ist mag man ja nicht.


    Bei HoMM 6 gab es ja wenig davon, außer der eine Nekro Held der ein untoter Naga war.
    Was ich schon garnicht wieder sehen will ist dass ein großer Teil der Ork Helden grundlos Menschen sind (wobei das bei Sanctuary noch viel schlimmer war)

  • Blöd das man wählen muss, aber ich bin auch eher für Dungeon.
    Inferno sind halt "bloss" nur irgendwelche Dämonen, wollen alles zerstören und strahlen nicht besonders viel Faszination aus.
    Dungeon ist schon eher mysteriöser. Die Leben im Untergrund und haben sonderbare Kreaturen iunter Ihrer Kontrolle.
    Außerdem sind Schwarze Drachen einfach ein muss für ein Heroes Spiel!

  • so dass man bei dungeon eines wählen kann mit eher wenig dunkelelfen einheiten.


    Ich kann mir vorstellen, dass es ähnlich zur Wahl des Sylvan-Line-Ups sein wird.
    D.h. die Anzahl der völkerspezifischen Einheiten ist gleich und auch die gesetzten Einheiten sind eher völkerspezifisch, so dass die Wahl der Line-Ups eher eine Wahl der verschiedenen Monster wird.

  • Zitat

    D.h. die Anzahl der völkerspezifischen Einheiten ist gleich und auch die gesetzten Einheiten sind eher völkerspezifisch, so dass die Wahl der Line-Ups eher eine Wahl der verschiedenen Monster wird.

    ich hab auch schon so eine vorahnung..
    hoffe es jedoch nicht.

  • Hey, es ist von Erz-Dämonen die Rede :) Da waren die Begriffe "Engel und Teufel" wohl nicht mehr angebracht, deswegen heißt es jetzt "Himmlischer" und "Erzdämon" ja? :D Na gut...


    Ja, das Lineup klingt leider relativ langweilig und nah an H6. Höllenhunde, Brüter, Foltermeister... Und von Sukkubi war oben auch schon die Rede, T7 wäre der Erzdämon, d.h. man hätte noch 1 freien Platz bei Core und 1 bei Elite + eventuelle unterschiedliche Lineups, wo dann iwas rausfällt. Von mir aus die Brüter, die fand ich doof xD
    Allerdings scheinen die bisherigen Veröffentlichungen nichts am Gleichgewicht zu ändern.
    Denke auch mal, dass einige da genauso sind wie ich, und nur hoffen, dass irgendwelche ANDEREN Leute ihre Meinung ändern, und die andere Hälfte wird das wohl nachm Voten gar nicht mehr verfolgen.


    Naja, vlt erbarmen sich die Devs ja, wenn sie sehen, dass es relativ knapp endet... Vote 1 war mit ~70:30 ja extrem eindeutig, aber 55:45 find ich ist schon was anderes^^ Schafft die Orks ab, bei denen ist eh noch nix veröffentlich^^

  • Nur weil sie alles weggebruzelt ham :P
    Inferno klingt wirklich nicht interessant ich möchte außerdem die die brüterinnen...
    Naja ich werde trotzdem nicht stimmen ich halte mein Wort.

  • Ich glaube du verwechselst gerade Sanctuary mit Haven, beide worte bedeuten das gleiche aber in Heroes ist das was anderes



    boah - peinlich! hast recht, hab ich voll verwechselt - es lebe H6 ;)



    @Inferno:
    leuts... WAS erwartet ihr denn für lineups? Da wird wieder von back to the roots erzählt, dann wieder von "das beste aus allen Teilen behalten".....
    Die Brüterinnen waren von der Idee und überhaupt als Neuerung nicht schlecht - man kann sie noch in der Ausrichtung in mehr Gaten etc. ändern, Foltermeister, Ceberi, Sukkutussies - das IST Inferno! Was wollt ihr den nun Inferno wieder komplett umkrempeln?

  • boah - peinlich! hast recht, hab ich voll verwechselt - es lebe H6 ;)



    @Inferno:
    leuts... WAS erwartet ihr denn für lineups? Da wird wieder von back to the roots erzählt, dann wieder von "das beste aus allen Teilen behalten".....
    Die Brüterinnen waren von der Idee und überhaupt als Neuerung nicht schlecht - man kann sie noch in der Ausrichtung in mehr Gaten etc. ändern, Foltermeister, Ceberi, Sukkutussies - das IST Inferno! Was wollt ihr den nun Inferno wieder komplett umkrempeln?


    richtig das IST inferno, Inferno ist nur nicht besonders gut.
    Persönlich gefällt mir die Brüterin nicht, einfach nicht gut genug. Ich hab kein Problem wenn Inferno sich ein beinahre Christliches bild von gehörnten Dämonen vorstellt aber dan soll es das auch richtig machen.
    Wenn Inferno sich jezt auf einmal an Warhammer und konsorten anlehnen will dan soll es DAS auch richtig machen.


    Entweder Ekelhafte kreaturen oder klassische dämonen aber keine halben sachen.
    HoMM 5 war eigentlich ziemlich gut was Inferno anging, coole designs bei den Dämonen und wenig unsinn. Das Pit Fiend design hat sich natürlich weiterhin durchgesetzt (vollkommen zurecht)
    HoMM 6 hat einfach zuviel in die falsche richtung experimentiert und den interessanten stil den HoMM 5 hat in die falsche richtung verändert.


    Auf der einen Seite wollten sie es "absurder" machen durch einheiten wie die Brüterin, haben dafür aber die anderen Einheiten sehr berechenbar gemacht.
    Persönlich fand ich die Sukkubus aus HoMM 5 ziemlich gut, sah zwar aus wie ein Alien aber es war passend, da erinner ich mich auch daran das HoMM 5 ziemlich coole Fernangriffe hatte, das Sukkubus Geschoss kam schon gut an (wobei der Meteor wohl kaum übertroffen werden kann)



    Lange Rede kurzer Sinn, ja bei Inferno kann man thematisch nicht viel verändern, darum ist mir Dungeon auch lieber.
    Aber wenn schon Inferno dann bitte HoMM 5 Inferno. Gab vieles zu bemängeln bei HoMM 5 in sachen design aber Inferno war diejenige bei der ich sagen kann das mir der neue Stil gefallen hat.