Kämpfe in Heroes 7

  • Imo sind Hexagone besser als Quadrate, weil man so wirklich problemlos abzählen kann wie weit eine Einheit über das Spielfeld gehen kann (auch Diagonal).
    In Heroes 6 war das teilweise relativ konfus und man konnte insgesamt mehr Felder überqueren als man eigentlich sollte, wenn sich Einheiten schräg bewegten.


    Das sorgt vor allem Probleme, wenn man die gegnerische Zugweite vermindern möchte und Einheiten richtig positioniert müssen.
    Bei Hex-Feldern ist das vorhersehen wie sich unterschiedliche Zugweite auswirkt ein ziemlich simpler Prozess.

    „Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,


    ash nazg thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul.“

    Einmal editiert, zuletzt von Zocker4ever ()

  • Was hexagone und quadrate angeht, ich weiß das viele Leute immer sagen werden das Hexagone strategischer sind.


    Für meinen Teil sind Hexagone aber auch unglaublich unpraktisch für Einheiten die größer als ein Feld groß sind.


    weiters gibt es da eine simple tatsache: das beste Taktik spiel hat Quadrate.


    damit sag ich nicht das Hexagone schlecht oder schlechter sind. Aber sie sind auch nicht soviel besser. Wenn überhaupt besser.


    In lezter Zeit gibt es immer mehr spiele die auf Felder ganz verzichten. Mordheim kommt ganz gut ohne aus.

  • Ich wollt mich jetzt nicht als Quadrat-Verfechter darstellen.
    Optisch finde ich Hexagone schöner, taktisch sind Quadrate vielseitiger.
    Im Prinzip isses mir Wurscht. Das Argument mit der Zugweite finde ich allerdings nicht zu unterschätzen. So ein gutes Argument gegen Hexagone ist mir nicht bekannt. Lässt sich aber in meinem jugendlichen Leichtsinn doch eigentlich recht einfach lösen: Nach der Berechnung im Zweifel IMMER abrunden und gut, oder?
    Trotzdem würd ich mich, wenn ich müsste, wahrscheinlich für Quadrate entscheiden. Aber dafür argumentieren tät ich jetzt auch nicht. Ist mehr so'n Bauchgefühl und wahrscheinlich eher ne Glaubensfrage, oder?


    Mordheim kenn ich jetzt nicht. Hab kurz geguhgelt und sehe, es ist irgendwas tabletoppiges. Da kenn ich mich nicht aus.

  • Age of Wonders hab ich nie gespielt. Battle for Wesnoth, dagegen Exzessiv. Da funktioniert flankieren auch ganz gut, nur hat man dort halt auch einzelne Einheiten. Warum ich denke es keinen Sinn macht. Nun ich habe es erklärt. Unlogisch? Nein. Nur ein anderer Standpunkt, aber das wird hier ja doch ganz gerne einfach als Unlogisch gebrandmarkt. Kann der Part über Battle Island und andere Spiele bitte im entsprechenden Forum fortgesetzt werden? Ich will das hier nicht so zerpflücken indem ich einzelnes Verschiebe.

  • Forum

    Hat das Thema geschlossen