Warcries / Kriegsschreie

  • Moin !


    Meeehr NEWS, heute wurden Details zu den künftigen Kriegsschreien enthüllt :



    [Blockierte Grafik: https://ubistatic-a.akamaihd.n…10_Warcries/Warcries2.png]



    Zitat

    Skillwheel progression:
    As for magic skills, you will need to improve your warcries skill in the Skillwheel to be able use more of them and to grant them additional bonus effects. Skill effects are cumulative.

    [Blockierte Grafik: https://ubistatic-a.akamaihd.n…_Warcries/Skillwheel1.png]



    Zitat

    Having powerful spells only is one strategy to access to the victory but Might Heroes do know that their true strength is in the battlefield. A good use of Warcries will allow you to boost required characteristics in any adequate situation.

    Quelle



    Gefällt mir bislang ziemlich gut :thumbsup:


    Gruß Eicke

  • Find auch dass das alles in allem sehr gut klingt. Erinnert mich ein wenig an das System in heroes online ( ja auch ich finde es mittlerweile *** ).
    Gut find ich vor allem dass es kein mana kostet :)

  • Hm. Einerseits bin ich froh, dass die Warcries nicht einfach Zauber für Machthelden sind, sondern wirklich anders funktionieren (dauerhaft und immer nur einer aktiv). Das ist schön und lobenswert und mich freut, dass sich Machthelden damit dann wohl auch anders (passiver) spielen werden, als Magier, die jede Runde was Neues rausballern und dadurch flexibler sind.


    Was ich aber schade finde:
    Es wird 5 Schreie geben (?), wobei "Open Fire" und "Engage" sozusagen die Billigversionen von "Attention" sind? Klingt für mich atm so, als würde man die ersteren nicht mehr brauchen, sobald man Attention hat, da dessen Bonus einfach viel mächtiger ist. Sowas will ich eigentlich ungern haben, denn redundante oder überholte Fähigkeiten sind immer schade. Kann ja jeder damit werben "Es gibt über 100 Fähigkeiten für Helden" - wenn die Effekte immer gleich und nur skaliert oder kombiniert sind, dann sind das für mich keine unterschiedlichen Fähigkeiten.


    Aber ich will auch nicht zu schwarzmalen. Vielleicht gibt's ja doch noch etwas mehr Vielseitigkeit, wenn mehr über das Skillsystem enthüllt wird. Atm fürchte ich nur, dass jeder Held in jedem Spiel gleich geskillt werden wird, weil es eventuell etwas wenig lohnenswerte Alternativen geben könnte und das wäre schade ;)

  • Zwei sachen: 5 Warcries sind jezt ein bisschen ewnig verglichen mit den ganzen Zaubern die es gibt. Zweitens finde ich die Charakter entwicklung hier ein bisschen im Weg von der Taktik.
    Das interessante an Warcries scheint zu sein das man jede runde einen neuen benutzen kann und sich so anpassen kann, praktisch eine im flug umstellung der Armee konfiguration.
    Wenn jezt aber die Helden upgrades immer upgrades zu einem bestimmten Schrei sind ist das irgentwie gegensätzlich zur Idee das man Warcries flexibel einsetzt um sich dem Kampf anzupassen.


    Mein Vorschlag: Mehr Warcrys die man wie Zauber lernen kann, dafür gehören die ganzen Warcry skills die existierende Kriegsschreie modifizieren entfernt, Kriegsschrei skills sollten auswirkungen auf alle Kriegsschreie haben: so etwa deren Potenz steigern, ihre dauer erhöen oder Schrei übergreifende sekundäreffekte hinzufügen so wie zb. ein Moralbonus der beim benutzen jedes Kriegsschreis hinzukommt.

  • Zum einen gelten die vor dem Master Skill immer nur bis zum ende der Runde.


    "That’s why they’re better used early in the turn, to support the player’s strategy." Lese ich da raus, dass der Held keine eigene Ini mehr hat wie in H5 sondern wie in H3 jederzeit etwas machen kann, sobald eine eigene Einheit dran ist, aber eben nur einmal pro Runde? Nice!


    Man kann also nicht nur nach"schreien", man muss sogar :-)


    Und ich finde die Schreie total logisch und nicht redundant. Solange der Gegner (also di KI) angelaufen kommt und in das Sperrfeuer meiner Shooter rennt, gibt es den Shooterattackbuff. Sobald sie dran sind habe ich die Wahl, meine Blocker zu verstärken, damit diese überleben damit meine Shooter den gegner dann endgültig ummachen ODER meine Hitter zu buffen, damit die abmähen, was noch steht/ angekommen ist.


    Je nachdem, wie ich mein Spiel ausrichte, welchen Fokus ich auf welche Einheiten setze und v.a. welche Stadt ich überhaupt spiele, wähle ich zur Unterstützung meiner Schreie dann die Skills, um meine wichtigsten Schreie zu pimpen. Werde ich ein fiiiiieser Fernkämpfer sein, pimpe ich per Skill meine Shooter. Habe ich eine Einheit mit unbegrenztem Rückschlag (gibts die?) nehme ich natürlich Artillery Support (und Regeneration, wenn diese Einheit auch noch viele Lebenspunkte hat :-P), werde ich eher auf dicken Wumms von dicken Jungs setzen, nehme ich Meleeskills. Mit der großen Kelle alles abfischen wird man sich bei den Leckerlies der anderen Bäume eher nicht leisten können (und das is auch gut so!).


    Also ich mag das! Mighthelden sind eben KEINE Zauberer! Sie müssen sich nicht entscheiden, ob sie lieber Attack oder lieber Spellpower Artefakte tragen, sie gehen volle Lotte aufs hauen und haben zum Buffen eben ihre Schreie. Das ganze Managezottel habe nsie auch nicht am Hals :-)


    Jede Stadt hat 3 Heldenarten, wenn ich das recht verstanden habe. Ich fische jetzt mal im Trübe und vermute, dass es sich jeweils um einen Might-, einen Magie- und einen Hybridhelden handeln wird. Mights können Schreie, Offense, Defense. Magics können zaubern. Evtl. hats noch andere Skillbäume, die jeweils nur einem der beiden zugänglich sind. Hybriden können Mischen. Selbst wenn sie evtl. keine Schreie können, können Sie halt Magie mit eben z.B. Offense mischen. Evtl. ist Warfare auch ein Might/ Hybridenskill oder wer weiß was sonst. Das ist einerseit stark, das mischen zu können, andererseits werden die beim Aufsteigen eben alle 4 Stats steigern und nicht nur 2 spezialisierte und bei den Arts müssen sie sich eben auch aufteilen.


    Hach hab ich ne Lust!

  • Forum

    Hat das Thema geschlossen