Bedlam [ Rouge-like TBS ] RELEASED

  • Hallo Wald, habt ihr von


    Bedlam


    gehört?


    Wird nach einer erfolgreichen Kickstarter Kampagne seit 2014 von dem Indie-Entwickler Skyshine Games aus Texas entwickelt. In Bedlam befinden wir uns in einem post-apokalyptischen Western voller kaputter Gestalten auf einem Road-Trip zum Heiligen Gral der Erlösung... Auch wenn die Glücksritter nicht ganz ernst zu nehmen sind, eines sind Sie bestimmt: Badass .


    Der Stil von Bedlam ist düster wie grell und stets genauso überzogen wie die Spinnereien der Mutanten unter der brennend heißen Wüstensonne...


    schauts euch an! : Ein Trailer von der E 3 !


    Bedlam soll noch im September dieses Jahres erscheinen.


    weitere Videos:
    die offizielle Seite:
    das Forum:
    Kickstarter:


    Grüße
    grumpy

  • sieht gut aus.


    Aber eines muss ich dann doch schon sagen: Seit FF Tactics hab ich kein einziges TBT Spiel gesehen das Höhen unterschiede benutzt. So eine offensichtliche mechanik und sie wird einfach nichtmehr eingebaut.


    Trotzdem. Sieht interessant aus.

  • helloa!


    seit der Gamescom sind wesentlich mehr Informationen verfügbar, unter anderem dieses Lets Play featuring Angry Joe:
    https://www.youtube.com/watch?v=trGCetL5xaM


    Dort wird zum ersten mal gezeigt, wie in Bedlam alles zusammen passt.


    Sehr interessant finde ich das Kampfsystem mit lediglich 2 Aktionspunkten pro Team pro Runde...


    Und gleich zu Anfang wird angemerkt: das ganze ist zwar rundenbasiert, aber arcady; deshalb bleibt wohl auch so simples wie Höhenunterschiede noch außen vor.


    Ich bin trotzdem begeistert von Grafikstil & Animationen!

  • Skyshine's BEDLAM ist gestern auf Steam erschienen!


    Nach kurzem Anspielen hat BEDLAM bei mir einen sehr guten Eindruck hinterlassen; Der Kampf erst absolut unverzeihlich, dann wieder rotzig-schnell. Auf der Weltkarte scheint im ersten Durchlauf alles gut zusammenzupassen. Ressourcenmanagement ergänzt sich mit individueller Kampftaktik, die Atmosphäre nimmt kleine RPG-Elemente mit. Lediglich zu lesen gibt es eine Menge, was den ansonsten flüssigen Stil etwas bremst. Achtung Englisch! Von Mal zu Mal auch im Dialekt geschrieben, ein großer Spaß beim laut Vorlesen, ab und an eher störend.


    Allerdings hatte ich auch noch mit einigen Gameplay-Bugs zu kämpfen. Diese haben mich dann auch gleich erstmal in den Permadeath-Abgrund geschossen, also obacht, eigentlich nur kleinere Mängel, aber hoher Frustfaktor!


    Meine Empfehlung: Wartet auf die ersten Patches!

  • Du hast mich neugierig gemacht und ich habe die Webseite mal aufgerufen, aber sorry:


    Außer Bildern und Videos (die ruckelnde Animationen zeigen) gibt's dort echt NULL Infos zum Spiel. Dabei würden mich z.B. die vorhandenen Spielmodi mal interessieren. Nur "rundenbasiert" reicht mir als Info nicht. Auch wenn dazu 20 Reviews mit dem Urteil "WOW - echt geil" serviert werden. Und wenn die Ladezeiten der Webseite in etwa die des Spiels wiedergeben...


    Na ja - will jetzt nicht lästern, aber sowas schreckt mich halt doch eher ab.
    Aber als Steam-Spiel kommt's für mich eh nicht in Frage, ohne darüber jetzt ne Diskussion haben zu wollen.

  • Hallo Loco!


    Vielleicht schafft BEDLAM es ja mal auf eine andere Plattform - warum es nicht auch auf GOG erschienen ist, kann eigentlich nur mit dem kleinen Entwickler-Team zusammenhängen. Keine andere Plattform bietet eine so entwicklerfreundliche Patch-Möglichkeit ( & Patchtesting) wie Steam. Und bei Skyshine sind sie eben momentan nur zu fünft.


    Bedlam ist als Einzelspieler im Stile der Rouge-Reihe designt. Das beinhaltet: Keine Speichermöglichkeiten (bis auf das Verlassen des Spiels); kurze Spieldauer (1-4 Stunden); den Tod von Charakteren; auf Wiederspielbarkeit ausgelegt.


    So kurz wie möglich:


    Du hast ein Team...:



























    ...In einem Fahrzeug...:




















    ...Auf dem Weg nach Aztec City...:



    ...mit zufälligen Begegnungen... :


    ..., die manchmal im rundenbasierten Kampf enden:


    ..., der oft auch so ausgehen kann:


    Das deckt das meiste ab.
    Auf dem Weg gibt es noch einige Ressourcen zu verwalten, das Fahrzeug zu pimpen ("forschen"), in Begegnungen auch Orte zu erkunden, Superwaffen auszurüsten & Spezialfähigkeiten einzusetzen.


    Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen!


    Grüße
    grumpy

  • Ja, hast du. Vielen Dank dafür.
    Rein optisch spricht's mich ja schon an. Und 1-4 Stunden ohne speichern hat was oldschooliges - klingt nach nem netten Snack für den Abend, wenn mal wieder nix Gescheites in der Glotze läuft. Oder zur Überbrückung der KI-Züge in H7. :D
    Meine Kritik war vielleicht 'n bisserl harsch. Was ich so sehe find' ich schon nett... ich wiederhole mich.


    Ich kann mit dem Begriff "im Stile der Rouge-Reihe" nix anfangen. Vielleicht google ich da mal 'n bisschen.


    5 Leute? Respekt!

  • Ich kann mit dem Begriff "im Stile der Rouge-Reihe" nix anfangen. Vielleicht google ich da mal 'n bisschen.

    Komm von einen ASCI-RPG, wo man nur ein Leben hatte und beim Tod von vorne anfangen musste. Bei vielen Spielen ist das ein optimaler Schwierigkeitsgrad oder gar das Spielprinzip. Speichern gibt es zwar auch, aber dann nur um das Spiel zu unterbrechen und es später an der gleichen Stelle fortzusetzen.

  • Forum

    Hat das Thema geschlossen