Politik Diskussion - Reloaded

  • Für mich ist Diskussion ein Austausch von Argumenten, mit denen man versucht, den anderen zu überzeugen;
    und die Argumente sollten auf Fakten basieren, nicht (nur) auf Bauchgefühl oder Ideologie oder Vorurteil

    Richtig, aber eine gute Diskussion endet mit einem Ergebnis.


    Hier artet das eher immer in Richtung Kontroverse aus oder Argumente werden mit dem Totschlagargument "Das ist Fakt, da gibts ne Quelle" nicht zugelassen und niedergerungen.
    Oder sie werden persönlich gewertet " Wie kannst du so etwas sagen, was fürn Mensch bist du!?".


    Das ist weder Objektiv noch respektvoll.


    Abstand zu nehmen, gelingt hier leider den wenigsten. Nichtmal dem Mod. ;-)


    Scheint wohl das Zeugnis von Menschlichkeit zu sein. ^^


    Noch was zum schmunzeln, auch wenn sicher schon bekannt:




    Hintergrund:
    Chefsache

    Sing to me songs of the darkness


    Farewell to heaven, my friend


    Come to me, bury your sorrow


    Temptation awaits the condemned

  • Naja ich hab auch mal im Ulraub die BILD in die Hand genommen, aber glauben tut man dem Schmierblatt (natürlich) dennoch nicht ;)


    Die Presse für die Massen hat noch nie, und wird vermutlich auch nie, die 100% Wahrheit berichtet. Das gilt nicht nur für Schmierblätter, auch für TV News oder Zeitungen mit mehr Niveau.


    Das Netz ist und bleibt die beste Infoquelle für mich, da kann ich direkt vergleichen wenn mich etwas interessiert und verschiedene Meinungen einholen.
    Und es es gibt Leute die noch unbefangen sind, Medien machen schliesslich Geld damit (oder bekomen von "oben" diktiert was zu berichten ist) und wo Geld im Spiel ist...

  • Bam!
    Das war genau das, was ich gebraucht habe, Conan! :D



    Und als Dankeschön gibt es jetzt zum dritten mal die bewusste Lüge der Tagesschau, die dazu dient, die Seriösität Russlands zu zerstreuen:




    Ist das jetzt ein Totschlagargument, oder schlicht und einfach Fakt?!


    PS: Besonders gut gefällt mir bei der TS unter ihrem Bild das "Quelle: Bellingcat" xDDDD sonst würd' man's ja verraten^^


    PPS: Wie von mir angekündigt hat die Politik heute zum x-ten mal die Vorratsdatenspeicherung beschlossen (was mit groKo auch nicht schwer ist). Mal sehen, welches Gericht die Politik diesmal zwingt, das Gesetz zurückzunehmen. Schauen wir mal, wer am längeren Hebel sitzt: Die Gerechtigkeit oder unser Bundestag..

  • lol und heute hab ich gelesen das wir vermutlich die WM 2006 gekauft haben (nicht das es noch irgendwen überraschen würde, so wie es in der Fifa zugeht).


    So viele Leute haben Dreck am Stecken, warum nicht auch die Tagesschau.
    Ich hab kein Problem damit das zu glauben, halte es sogar für wahrscheinlich.
    Zum Glück zahlen wir GEZ für diesen Dreck xD

  • ImeaP, Hast du mal an folgende Möglichkeit gedacht ? :
    Als die Fälschung auffliegt, entfernt das russische Verteidigungsministerium die Bilder von seinem Website.
    Allerdings ist es noch in einer Übersetzung im Archiv des Außenministeriums vorhanden, die nicht gelöscht wird (warum auch immer, z.B. weil die einfach vergessen wird, die Kommunikation zwischen den Ministerien nicht klappt oder das Außenministerium einfach viel zu ehrlich ist^^).


    Dann ist der beanstandete Nebensatz weder eine Lüge, da das Archiv des Außenministeriums nunmal nicht zum Website des Verteidigungsministeriums gehört.
    Noch ist er eine Irreführung, wenn das Verteidigungsministerium tatsächlich Bilder entfernt hat.


    Und nun stell dir mal vor, die Tagesschau hätte diesen Nebensatz NICHT geschrieben. Wieviele Leute hätten dann wohl geschrien: "Beim Verteidigungsministerium gibt es diese Bilder gar nicht ! Die Tagesschau schiebt Russland gefälschte Bilder unter !! " ?

    Das Parteiprogramm der AfD verschweigt die feuerlöschende Wirkung von CO2 !

  • Dann ist das eine ebensolche Lüge/Halbwahrheit/Verfälschung wie wenn z.B. jeweils ein russisches Flugzeug genau zweimal (Sonnabend und Sonntag) den türkischen Luftraum streift, dann (z.B. von SPON) am Montag über die Luftraumverletzung (eines Flugzeugs) berichtet wird sowie über die russische Entschuldigung, und am Dienstag die 'erneute' Luftraumverletzung berichtet wird (die am Montag schon bekannt war) als ob das eine Boshaftigkeit nach einer verlogenen Entschuldigung war, und seitdem von 'wiederholten' und 'mehrfachen' Luftraumverletzungen berichtet wird ... - es ist nicht direkt falsch, und nicht direkt gelogen, aber es wird immer maximal alles in eine Richtung verbogen...


    Es ist dasselbe, als wenn 2 Leute prinzipiell das Gleiche sagen, und der eine 'droht', während der andere 'warnt'; wie wenn 2 Leute das Gleiche tun (Zivilisten oder Polizisten umbringen), und der eine ist ein Freiheitskämpfer oder schlimmstenfalls ein Rebell, der andere ein Terrorist; komischerweise braucht ein Terrorist nur das Land zu verlassen und den gleichen Job in einem anderen Land zu machen, um von unserer Presse geadelt zu werden.


    P.S. Falls die Türken gestern den Russen eine Drohne abgeschossen haben sollten, haben die Russen sicher trotzdem Recht, dass alle ihre Drohnen heil zurückgekommen sind, weil sie kurz vor der geplanten Landung die Drohne zum Sonderpreis noch an Syrien verkauft haben;

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

    Einmal editiert, zuletzt von Andrean ()

  • Zitat


    Daher jedenfalls auch zum ersten mal auf "minus" geklickt, bei Motorschaafs Beitrag. Was mir btw. jetzt schon wieder Leid tut^^


    Haha der war gut, ich bin da stolz drauf :P
    Wenn man nur Likes bekommt ist doch langweilig. Schon in der Heroescommunity was ich stolz auf jeden "dislike", Andi und ich sind bis heute weit vorne bei den dislikes mit dabei hehe.


    Man merkt, dass du mich erst seit kurzem kennst und nicht aus meiner "aktiven" Zeit, dass du wirklich glaubst sowas stört mich :)


    Ich glaube insgesamt werde ich es innerlich einfach aufgeben mit dir zu diskutieren. Aber ich nehme das gerne auf meine Kappe das die Ursache dafür ich bin.


    - erstens lese ich einfach nicht gerne Berge von Text der mit Links, Daten und Referenzen durchsetzt ist. Teilweise gute Inhalte geghen in der Masse leider so komplett unter)
    - zweitens haben wir komplett verschiedene Ansichten wie man generell anregende Diskusionen führt (Entweder nur Daten&Links, oder nur "Folget meinen Weisheiten"-gedönse , nicht meine Welt)
    - drittens wird es nicht besser wenn wir über Punkte 1 und 2 Diskutieren mit genau den unter 1 und 2 genannten Dingen die mich nerven :P


    Nochmal: Ja es liegt an mir :thumbsup:
    Nimm es nicht persönlich, ich tu es auch nicht, aber manchmal ist es besser einzusehen was nicht funktioniert :)
    :P


    Andi:
    Nein , Korruption bei der Fifa ???? Sachen gibts hahaha . :bier::bier::bier: Meine erachtens sind diejenigen die mehr zur Aufklärung beitragen müssten die Sponsoren. In der Geldbörse kann man diesen ganzen Funktionären RICHTIG weh tun.


    MoMoneyMoProblemsSchaaf

  • Ach Helmchen. Du hast schonmal besser versucht, die TS zu verteidigen.


    a) Hat RL es damals auf beiden Seiten hochgeladen - wie Du meinen Links auch hättest entnehmen können.
    b) Befinden sich die Fotos in beiden Archiven, was Du nach einer Sek Google, bzw. nach Lesen der von mir verlinkten pdf auch hättest rausfinden können. Hier: https://web.archive.org/web/20…ttp:/mil.ru/analytics.htm und http://mil.ru/files/morf/2014-08-01_analytics_03.jpg



    Naja.



    Du wirst jetzt sagen: Vielleicht waren die Bilder ja kurzzeitig, genau, als der TS-Journalist die Reuters Nachricht überprüft hat (mimimmimimimimim^^), nicht auffindbar. Is' mir lachs, glaub', was Du willst..


    PS: "Die Fälschung" ist nie "aufgeflogen". Unsere Medien haben lediglich die Analyse von Bellingcat als pure Wahrheit hingestellt. (Bellingcat ist sowas, was Du normalerweise als totale Verschwörungstheorie-Seite deklarieren würdest - ein privater Blog - oben verlinkt. Soll ich Dir dazu eben nen privaten Blog raussuchen, der 'ne pdf hat, die beweist, dass WTC nicht durch Feuer einstürzen kann?!)


    Motorschaaf: Okay :)

  • Zwei Flüchtlingsaufreger dominieren unsere Medien dieses Wochenende:


    a) http://www.tagesschau.de/inland/wendt-fluechtlinge-101.html
    "Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hat den Bau eines Zauns an der Grenze zu Österreich gefordert. Dieser sei notwendig, wolle man "ernstgemeinte Grenzkontrollen" durchführen, sagte er der "Welt am Sonntag".


    b) http://www.welt.de/wirtschaft/…rden-Euro-jedes-Jahr.html
    Kosten von bis zu 30 Mrd. pro Jahr | Ökonom Fuest rechnet mit Milliarden-Kosten. Dadurch könnte die Steuern um sechs Prozent steigen.



    zu a) Die WeltamSonntag habe ich gerade vorliegen, auf der Titelseite gibt es im Hauptartikel "Polizeigewerkschaft fordert Grenzzaun" folgende Stelle, auf die sich die nachberichtenden Medien (~alle) beziehen (Tipp: diesen Satz googlen):


    Welt am Sonntag, 18.1.2015
    "Wenn wir ernst gemeinte Grenzkontrollen durchführen wollen, müssen wir einen Zaun entlang der deutschen Grenze bauen", fordert der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Rainer Wendt. Er hofft auf eine Kettenreaktion. Am Ende würde "auch Österreich die Grenze zu Slowenien schließen. Genau diesen Effekt brauchen wir". Die geplanten Transitzonen könne es ohne Zaun nicht geben.



    Leider hat die WamS weder eine Quelle, noch mMn den Zusammenhang widergegeben. Medien, die Wendt rezitiert haben, haben lediglich mit "sagte Wendt der WamS" die Aussage verifiziert. Gerade der Verunglimpfungen unserer Presse wegen (TS: Der "absurde" Zaun), möchte ich aber wissen, wie ernst, bzw. wie stark Wendt die Aussage an vorangestelltes "wenn" gebunden hat. "Wenn wir kontrollieren möchten", brauchen wir einen Zaun. Leider findet man auch auf der Internetseite der DPolG keine weiteren Infos, weshalb ich nun eine Mail geschickt habe. Abwarten.


    zu b) aus dem Link oben: Laut Fuest wird die Integration der Flüchtlinge allerdings mit hohen Kosten verbunden sein. "Wenn man annimmt, dass pro Jahr 800.000 Menschen zuwandern und diese im Durchschnitt innerhalb von zwei bis drei Jahren so in den Arbeitsmarkt integriert werden, dass sie mit ihren Steuern und Abgaben die öffentlichen Leistungen finanzieren, die sie erhalten, ergibt sich eine zusätzliche Belastung von ungefähr 20 bis 30 Milliarden Euro pro Jahr, solange der Zuwanderungsstrom anhält", sagte Fuest. Der Finanzwissenschaftler rechnet daher wieder mit steigenden Staatsschulden. [...] Zwar lasse sich über die wahren Kosten der Flüchtlingskrise nur spekulieren. Allerdings arbeite er in der Denkfabrik Stiftung Marktwirtschaft an einer Aktualisierung einer Studie aus dem Jahr 2008. "Demnach müsste man pro 100.000 Zuwanderer, die sich wie in der Vergangenheit integrieren, etwa eine Abgabenerhöhung über alle Steuern und Beiträge von circa 0,3 Prozent rechnen", sagte Raffelhüschen. "Bei einer Million, die sich dann noch schlechter integrieren, sieht es entsprechend düster aus."Würden dieses und nächstes Jahr, wie inoffiziell vermutet, eine Million Flüchtlinge kommen, müssten laut Raffelhüschen die Steuern und Abgaben also um sechs Prozent steigen.





    Das ist doch wirklich lächerlich, oder?
    Wir nehmen mal nicht die "inoffiziell vermuteten" (und von den Medien herausposaunten) Zahlen, sondern die offiziellen:



    [1] https://www.bamf.de/SharedDocs…df?__blob=publicationFile



    [1] Asylanträge Jan-(einschl.)Sept 2015: 303.443



    Da könnt' ich jetzt schon aus der Haut fahren, dass man in den Medien weiterhin auf Basis der "eine Millionen pro Jahr" rechnen darf! Warum sagt die Tagesschau nicht sofort: "Guckt man aber in die Zahlen des BamF, so stellt man lediglich 300.000 angekommene Flüchtlinge fest - und im August sogar einen Rückgang des Flüchtlingsstroms (PS: Wiederanstieg im Sept).". Die Millionen darf als Basis genutzt werden. (Ein kleiner PS-Witz an dieser Stelle: Wie geil ist, dass in Deutschland(!!) im September insgesamt genau 40.487 Flüchtlingen ankamen. Noch die Bahnhof-Geschichten in Erinnerung? 20.000 Flüchtlinge am Münchener Bahnhof an einem Wochenende! oder: Über 70.000 Flüchtlinge sind seit Anfang September laut Hillenbrand in München angekommen (von muenchen.de rezitiert). Süß.)




    [1]
    Im bisherigen Berichtsjahr 2015 wurden insgesamt 174.545 Entscheidungen über Asylanträge getroffen. Dabei lag die Gesamtschutzquote für alle HKL im bisherigen Jahr 2015 bei 39,1 % (68.301 positive Entscheidungen von insgesamt 174.545).


    Und wiedereinmal reiben sich viele (die sich nicht im DW informieren^^) verwundert die Augen: knapp 70.000 Flüchtlinge haben wir bis einschl. September insgesamt in 2015 aufgenommen??? Stark. Mit den Wintermonaten komme ich auf ca. 100.000 in 2015. (und da habe ich hoch angesetzt, dass im letzten Quartal 15 jeweils 10.000 Fls pro Monat aufgenommen werden).



    So, nu hab' ich gerade Feierabend, weshalb die irrwitzige Steuerberechnung (6% Steuererhöhung) leider nicht mehr ins Lächerliche gezogen werden kann. Ich möchte aber noch schnell auf die Steuersenkungsdebatte hinweisen, die Anfang 2000 geführt wurde, da mehrere 100.000 Flüchtlinge weniger eingetroffen sind, als zuvor (nie davon gehört, dass man 0,3 Prozent je 100.000 nicht-ankommende-Flüchtlinge einsparen kann?! Ich auch nicht!). Und der Hinweis, dass wir 15 Mrd im ersten Quartal mehr eingenommen haben. Und der Hinweis, dass Ausländer allgemein (das hat auch das ZEW berechnet) den Sozialstaat entlasten. Und, dass 100.000x750€x12 insgesamt lediglich 0,9Mrd sind (wobei Flüchtlinge natürlich nicht so viel(!) verdienen dürfen, wie Hartzler, so Schäuble).


    Grüße, IP


    PS: Ich lese erst zu Hause erneut.. womöglich editiere ich da noch.. (edit: Keine Änderung nötig^^)


    Jetzt doch noch ein PS, denn ich will mich bemühen, mehr zu loben. Bei all' der Medien-Politik-Schelte meinerseits bin ich immer wieder verblüfft, wie toll unsere Politik Zahlen und Daten veröffentlicht - ernst gemeint! Da ist ein Lob angebracht! Hätte das BamF zum Beispiel obige pdf mit den genauen Flüchtlingszahlen nicht veröffentlicht (wie in anderen Ländern durchaus üblich), hätte ich die Presse-Witze nicht so leicht valide überführen können. Da bin ich ernsthaft begeistert, wie gut man sich hier eigentlich informieren könnte (wenn man sich die Zeit dazu nimmt; siehe Diskussion der letzten 20 Posts). Zwar verdreht die Politik auch einige Zahlen, allerdings soweit ich das empfinde nur in den Soll-, und eben nicht in den Ist-Zahlen.

  • Nachtrag zu Wendts "absurder" Grenzzaun-Forderung: Interview von RT-Deutsch mit Wendt zum Thema Flüchtlinge in D | hochgeladen am 22.10.2015


    Seine erste Antwort geht mir persönlich schon runter wie Olio. ;)



    edit: https://savetheinternet.eu/de/
    EU-Abstimmung am 27.10.2015 zur Netzneutralität.


    Und hier mal ne Umfrage, was die Bevölkerung bevorzugen würde.
    Mal schauen, ob dieses eindeutige Votum am Dienstag von unseren Repräsentanten widergegeben wird.
    https://www.abgeordnetenwatch.…alitat_infratest_2015.pdf


    PS: Ich kann den Gesetzestext, über den am 27.10. abgestimmt wird, nirgendwo finden (und keine dieser Schütze-Das-Internet-Seiten hat den verlinkt). Ich finde nur diverse Änderungsanträge auf den EU-Seiten, aber nicht den aktuellen Gesetzestext. Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen? Danke schonmal :)

  • Es gab lautstarke Proteste, doch die Mehrheit steht: Das Europaparlament hat das Telekomgesetz beschlossen.


    Teil des Gesetzes ist auch die weitgehende Abschaffung von Roaming-Gebühren bei Telefonaten im EU-Ausland. Sie sollen im Frühjahr 2016 sinken und zum Sommer 2017 ganz wegfallen.


    Über den Roaming-Kompromiss, der langen Streit über das Thema beendet, herrscht größtenteils Einigkeit, während die Vorgaben zur Netzneutralität auch innerhalb der sozialdemokratischen Fraktion zu Meinungsverschiedenheiten geführt haben.


    Der Digitalkommissar der EU-Kommission, Günther Oettinger (CDU), verteidigte das Gesetz. Er sprach vor der Abstimmung von einem "Kompromiss zwischen Interessen der Wirtschaft und Gesellschaft".


    Ein fröhlich-zynisches "besten Dank an meine Repräsentanten"!
    Besten Dank, dass ihr die Netzneutralität gleichzeitig im Paket mit Roaming-Gebühren beschließt (sonst würde ja auffallen, dass gar nichts im Sinne der Gesellschaft beschlossen wurde).
    Besten Dank, dass weder unsere Medien, noch unsere BuReg, noch das EuropaParlament das Abstimmungsergebnis veröffentlicht haben - besten Dank also im Voraus für die Bearbeitung meiner Anfrage.


    Insgesamt einfach ein großes Dankschön, wie wunderbar transparent die ganze Sache (inklusive nicht vorliegendem Gesetzestext) von unseren beiden Ps gehandhabt wird. Da passt es wunderbar, dass die TS beim Artikel der den heutigen Beschluss behandelt, die Kommentarfunktion nach einer Stunde geschlossen hat, um die Kommentare beim Artikel "Roaminggebühren" (siehe erste Danksagung) besser bündeln zu können!


    Ich bin begeistert!

  • besten Dank also im Voraus für die Bearbeitung meiner Anfrage.

    ...die heute beantwortet wurde. Vielleicht interessierts euch ja auch.




    Nun kann man aus der zweiten pdf die namentlichen Abstimmungsergebnisse aus Punkt 8 herauslesen, S.20 (inklusive Fraktionszugehörigkeit): http://www.europarl.europa.eu/…%2bV0%2f%2fDE&language=DE


    Man erkennt, dass der Vorschalg des Rates mit 500/163 Stimmen beschlossen (nicht abgelehnt) wurde, 27 Enthaltungen. (Das Parlament darf ja selbst keine Gesetze mehr im Alleingang beschließen, sondern darf nur über Vorschläge des Rates abstimmen).


    Wer noch die Fraktionen braucht, hier: https://en.wikipedia.org/wiki/…f_the_European_Parliament
    Und der Gesetzestext liegt mir mittlerweile auch vor, Danke ZEIT: http://data.consilium.europa.e…ST-10788-2015-INIT/de/pdf



    Schön, dass ich das selbst herausfinden musste. Interessant weil relevant ist das für uns mündige Wähler anscheinend nicht..

  • und da ich diese "Gefällt mir /nicht" - Aktionen nicht kenne (kein Facebook),
    damit nicht nutze: Schlimm, die permanten Be-/Ent-Wertungen, ist Logik+Diesem-Hackfleisch-Begriff-
    das-aufs-Brot-phuck-it.


    bleib ich bei: Gefällt mir (hier)


    Für Thilo Jungs (subjektiv: phantastischen, lustigen, wie finanzierungswürdigen) Bundestagsmitschnitten würd ich mittlerweile zur Fortführung Geld einsetzen. Vielleicht passiert das schon.


    Ein *gutes* (beinhaltet: Stressfreies) Wochenende..

    * no *likes* , please*
    (no Fratzenbuch, finds unangemeldet dort schon schlimm - lobt mich doch persönlich! :P )


  • Hier Öttingers Statistik, wen der Mann so besucht:



    http://www.euractiv.com/sectio…rate-lobbies-report-shows


    ..und wo ich grad Bilder poste, hier zur anderen Entscheidung letzter Tage:


    [Blockierte Grafik: https://pbs.twimg.com/media/CCoFrp-W4AAQdd1.png]


    Und wo wir jetzt bei VDS sind, gibts den Siggi noch von 2013: "Sigmar Gabriel fordert von der Bundesanwaltschaft, in der Spähaffäre gegen Geheimdienstchefs zu ermitteln. Der SPD-Chef möchte außerdem den Informanten Edward Snowden in ein Zeugenschutzprogramm aufnehmen.".
    Im VDS-Gesetz ist whistleblowing im Internet nämlich jetzt erstmalig als Straftat mitaufgenommen +top

  • Danke für die Zusammenstellung, Pimp!


    Bei dem ganzen BS, den unsere Poilitiker verzapfen, ist praktisch kaum noch einer wählbar. Leider zeigt sich mit jedem neuen Gesetz und jeder neuen EU-Richtlinie, die verabschiedet werden, dass ein hinreichend großer Stock im A.... offenbar das Rückgrat bei vielen Menschen ersetzt.


    Da kann man als kleiner Privatmensch kaum etwas gegen tun. Mehr als ständig Anfragen stellen, Petitionen zu unterstützen und wählen zu gehen ist ja oft nicht drin; von Demos mal abgesehen. Politik kann sehr frustrierend sein. ||



  • Umfrage zur Glaubwürdigkeit der Medien:
    "Lügenpresse" hat keine Mehrheit
    Mit dem alten Nazi-Kampfbegriff "Lügenpresse" bringen die Anhänger der "Pegida"-Bewegung gerne ihre Verachtung für die Medien zum Ausdruck. Der überwiegende Teil der Bundesbürger sieht das anders. Das ergab eine Studie des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap.


    Ehehe, ich liebe unsere Presse :) Nazikampfbegriff^^ Jetzt bin ich schon Nazi, wenn ich nicht alles glaube, was in der Presse steht! :thumbsup: