Politik Diskussion - Reloaded

  • Die Welt ist viel zu komplex für "Gegenchecks" geworden, die News kugeln ja im Minutentakt ein:


    Soll ich jetzt bezweifeln, daß es ein Erdbeben in Umbrien gab?


    Soll ich bezweifeln, daß sich der Präsident der Philippinen, Duterte, derzeit aufführt wie "PapaDoc" zu seinen besten Zeiten?


    Wer anfängt, zu bezweifeln, glaubt nichts mehr! Außer aus seinen geheimen Verschwörungsquellen.


    "Postfaktisch" nennt man das wohl......

    "Life is, what happens to you, while you are busy making other plans", John Lennon


    "We come out of nothing, we go into nothing, so why bother?", Monty Python

  • "Trump holte unter den Latinos mehr Stimmen als Mitt Romney 2011"
    http://www.spiegel.de/politik/…ehlt-trump-a-1120396.html
    http://www.fr-online.de/us-wah…t-,11442534,20811032.html


    "Viele Bundesstaaten die Trump gewonnen hat, haben stark unter der Globalisierung verloren"
    http://www.spiegel.de/politik/…ehlt-trump-a-1120396.html
    http://www.huffingtonpost.de/2…-wohlstand_n_4172635.html


    "Der neue US-Präsident kann 3.000 bis 4.000 Stellen neu besetzen, [...] braucht [aber] in vielen Fragen die Zustimmung des Kongresses"
    https://de.wikipedia.org/wiki/…g_der_Vereinigten_Staaten


    "Trump hat keine Regierungserfahrung"
    http://www.trump.com/


    "Hätten nur alte, frustrierte Weiße Trump gewählt, wäre er nicht Präsident geworden!"
    https://de.statista.com/statis…rikaBevoelkerung-der-USA/



    Soweit mal..
    Wenn das was ich lese stimmt, interessiert mich nicht, wer es geschrieben hat.
    Finde aber spannend, dass Du Dir offenbar von Medien vorschreiben läßt, wessen Meinung Du gar nicht erst lesen sollst! :)


    Was Du noch überprüfen könntest:


    "Obamas Außenpolitik, die von Hillary Clinton mitverantwortet wurde, hat zu großen Krisen und schrecklichen Auswirkungen für Millionen von Menschen geführt"
    und
    "Ein Teil der Bevölkerung hat in den letzten Jahrzehten vom wirtschaftlichen Fortschritt nicht profitiert und leidet unter dem starken Konkurrenzkampf der Globalisierung und der Wirtschaftskrise seit 2008. Diese Menschen fühlen sich von Regierung und Parlament im Stich gelassen; sie haben wegen des Fehlens direkter Demokratie keine Einflussmöglichkeiten. "



    edit: Du hast zwischendurch noch geantwortet.. Und ist Dein Schluss aus Deinen Feststellungen dann, den Medien einfach alles zu glauben?! :dao:


    @Mudge: Habs mal gesucht, Du hattest ja gewonnen! Glückwusnch nochmal! ;) Das DWIP-Wochenquiz

  • Und wer anfängt alles zu glauben, der verliert die Fähigkeit selbst zu denken.


    Es ist wie bei nem Streit zwischen 2 Kindern. Wenn man sich nur eine Seite anhört,
    welche IMMER die Geschehnisse schönigt, der wird die ganze Wahrheit nie erfahren.


    Wenn ich z.b. etwas lese, was ich auf Anhieb nicht so glauben kann, wie es da steht
    dann mach ich mich schlau was andere darüber berichten. Ich lese viel über FB, N-TV,
    HNA und Google das eine oder andere, wenn ich mein Wissen über das Thema erweitern
    möchte bzw vielleicht ne andere Ansicht über ein Thema haben will.


    Was ich mir wünsche ist ne neutrale Berichterstattung. Aber leider wird vieles heute
    überspitzt um Klicks zu generieren, Diskussionen & Meinungen zu schüren usw. Es ist
    fast alles nur noch Hetze anstatt einer guten Berichterstattung. Und wenn es dann mal
    ne Seite gibt, welche Neutral über ein Thema schreibt, wird dies gleich als Unseriös
    abgestempelt.

  • Es ist wie bei nem Streit zwischen 2 Kindern. Wenn man sich nur eine Seite anhört,
    welche IMMER die Geschehnisse schönigt

    Dazu kann man einen einfachen Selbstversuch machen: Googel täglich einmal zb. nach "Russland", schaue bei den Suchergebnissen unter "News" und überfliege die Artikel. Kategorisiere die ersten 10 Suchergebnisse in "objektiv (ohne Interpretation)", "pro Russland" und "gegen Russland".


    Wenn nun 90-95% gegen Russland ausgelegt sind, bleiben einem zwei Fragen: "Glaube ich wirklich, dass Russlands politische Entscheidungen zu 90-95% falsch sind?!" oder "Glaube ich, dass Negativ-Artikel über Russland bevorzugt veröffentlicht werden (und eine objektive Wahrnehmung allein durch das Verfolgen der Medien somit nicht gewährleistet ist)"?


    Wahlweise kann man im Moment natürlich auch "Trump" suchen! ;)



    Noch schnell ein Satz zu Antoines "soll ich jetzt bezweifeln, dass es irgendwo ein Erdbeben gegeben hat?!" - Nein! Inhaltliche Informationen stimmen ja fast alle in den Medien, die kannst Du gerne weiter im Mainstream aufsaugen! Allerdings wirst Du fast keine Berichte in der hiesigen Presse finden, die neben den sachlichen Informationen nicht auch noch eigene Interpretationen mitliefern - konform eben zur Mainstreammeinung: Der Westen ist super, die NATO ein Verteidigungsbündnis, die USA sind Weltpolizei des Guten und der Russe, der Türke und der Syrer sind genau wie alle Moslems Terroristen!


    Um andere Meinungen zu erhalten, wirst Du leider auf alternative Seiten ausweichen müssen - kannst mir ansonsten ja mal ein paar Presseberichte posten, die zB Trumps Aktionen für (auf-)richtig halten, oder die das russische Vorgehen in Syrien als legitim ansehen.


    Und vor diesem Hintergrund ist es natürlich schade, wenn man alle Nicht-Mainstream-Meinungen sofort verwirft, weil man vom Mainstream gesagt bekommen hat, dass der Autor ein Spinner sei! Dann bist Du praktisch in der selben Cloud, in der Verschwörungstheoretiker landen, die von Google nur noch "ihren Vorstellungen entsprechende Berichte" vorgelegt bekommen - so argumentieren ja die Medien*.


    In kurz: JEDE unterschiedliche Meinung bringt Dich weiter! Vergleiche also nicht die FAZ mit der Tagesschau (hier wird der Großteil übereinstimmen; kommt ja auch aus der selben (reuters-)Quelle, sondern die Tagesschau mit echt alternativen Meinungen.


    Ablehnen kannst Du sie hinterher immernoch. Nur räume das auch den Tagesschau-Interpretationen ein.


    * (noch schnell zur Cloud, in der VTler landen, die einzig das Internet als Infoquelle zu Rate ziehen)


    Grüße soweit, schon wieder mehr geschrieben als ich wollte. Aber hier im Kiosk ists grad eh langweilig, nur Mainstreammedien hier! ;)

  • Also ich halte D. Trump für die Inkarnation des Dunning-Kruger-Phänomens. Für diese Einschätzung brauchten die konventionellen Medien lediglich zu berichten, was Trump äußerte - Hetze wäre da völlig überflüssig :P . Ich konnte auch nicht feststellen, dass Hillary Clinton, wie Dirk Müller es so "sachlich" behauptet, in den Himmel gelobt worden wäre.

    Inhaltliche Informationen stimmen ja fast alle in den Medien [...] Allerdings wirst Du fast keine Berichte in der hiesigen Presse finden, die [...] nicht auch noch eigene Interpretationen mitliefern

    Kann man damit nicht eigentlich ganz gut leben ? Man muss ja weder in einen eventuell vorhandenen Tenor einstimmen noch seine Meinung aus bereits geäußerten Meinungen zusammenzumixen.
    Aus meiner persönlichen Erfahrung kann ich sagen, dass mich NICHT jede Meinung weiterbringt - manche Meinungen sind für mich einfach Bullshit - sondern mich bringt eigentlich nur eine Meinung weiter, die mir bisher unbekannte, valide und relevante Überlegungen und Fakten enthält. Und ich sehe auch keine Notwendigkeit hier die Meinung von Hinz und Kunz auszubreiten. Wir sind doch hier mündige User mit eigenen Meinungen. Über DIE sollten wir diskutieren ! (Quellenverweise auf Drittmeinungen sind natürlich willkommen.)


    Es gibt ja durchaus Gründe, die "Mainstream-Medien" kritisch und misstrauisch zu betrachten, auch bezüglich Wahrheitsgehalt, Trennung von Bericht und Kommentar und Vollständigkeit. Aber in diesen Punkten sind vor allem die Öffis immer noch um Welten besser als die Plattformen der selbsternannten Wahrheits- und Friedensforscher.
    Ich frage mich übrigens selbst, warum ich öfters Medien in Schutz nehme, obwohl die mir selbst auf die Nerven gehen. Aber mal ehrlich:

    die USA sind Weltpolizei des Guten und der Russe, der Türke und der Syrer sind genau wie alle Moslems Terroristen!

    Das sind doch nun wirklich Strohmänner. Und gegen die bin ich allergisch.

    Das Parteiprogramm der AfD verschweigt die feuerlöschende Wirkung von CO2 !

  • Es gibt ja durchaus Gründe, die "Mainstream-Medien" kritisch und misstrauisch zu betrachten, auch bezüglich Wahrheitsgehalt, Trennung von Bericht und Kommentar und Vollständigkeit. Aber in diesen Punkten sind vor allem die Öffis immer noch um Welten besser als die Plattformen der selbsternannten Wahrheits- und Friedensforscher.

    Naja, schon Spiegel und Stern gelesen - Fazit zur TrumpWahl? :dao::king:


    wollte es so stehen lassen, aber ein Zitat gibt's noch schnell:



    Zitat von Spiegel #46

    Nach Amerikas Wahl: Die Armee der Abgehängten gefährdet die Demokratie


    [...] Sechzig Millionen Amerikaner waren also dumm. Sie haben Xenophobie, Rassismus und Nationalismus herbeigewählt und dem Ende von Gleichberechtigung und sozialem Denken zugestimmt.


    Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte: Wenn Clinton gewonnen hätte, wären ebendiese 60 Millionen Abgehängten Amerikaner superschlaue Demokraten die die stabile Demokratie des Westens unterstreichten! :thumbsup:

  • oder die das russische Vorgehen in Syrien als legitim ansehen.

    WAS genau ist daran eigentlich legitim, außer daß sie in fester Nibelungentreue verbunden zu einem verbündeten Diktator stehen, der sein Volk masakriert?


    DAS machen die Amis nicht anders, given, aber das legitimiert bei anderen noch gar nichts!


    PS: Ich weiß sehr wohl, daß die russische Einflusssphäre in den letzten 25 Jahren schneller geschmolzen ist, als das Grönland-Eis, und das will schon was bedeuten ;(


    Und deswegen kämpfen die über jeden halbverfaulten Knochenrest, als wäre es der Letzte.


    Aber das hilft den Leuten in Aleppo auch nicht weiter...................

    "Life is, what happens to you, while you are busy making other plans", John Lennon


    "We come out of nothing, we go into nothing, so why bother?", Monty Python

    2 Mal editiert, zuletzt von NewAntoine ()

  • WAS genau ist daran eigentlich legitim


    Es ging mir im von Dir zitierten Abschnitt nicht um den Inhalt (Russland kämpft in Syrien), sondern um die nicht vorhandenen verschiedenen Perspektiven. Aber hier, sowas schonmal auf der ARD gehört?



    Quelle lass' ich mal weg, hinterher lieste es dann nicht :)


    Wenn Du Dir jetzt sicher bist, dass Asssad der schreckliche Diktator ist (woher hast Du diese Meinung?! Auch überprüft, oder nur übernommen?) kannst Du jetzt immernoch sagen: "Alles illegitim! Russland hätte trotzdem Hilfe verweigern sollen!"


    Wenn nicht, wo ist dann der Skandal, wenn Putin auf Anfrage hilft?


    Ich persönlich bin übrigens gegen jedwede militärische Aktion! Also auch gegen Russlands Bombardierungen. Ich verurteile das russische Vorgehen nur nicht stärker als das der Amerikaner oder Europäer.


    Ich hoffe allerdings auch, die Zusammenhänge etwas zu erkennen, also zu verstehen, warum russische Aktionen in Syrien oder der Ukraine (aus russischer Sicht) notwendig wurden. Und da sehe ich als Urheber eben nicht den Russen, sondern die USA!

  • Tagesschau: Papst Franziskus hat dem republikanischen US-Präsidentschaftsbewerber Trump eine unchristliche Haltung gegenüber Einwanderern vorgeworfen. Auf seiner Rückreise aus Mexiko sagte er, wer Mauern anstelle von Brücken bauen wolle, sei kein Christ.


    http://www.tagesschau.de/ausland/papst-trump-101.html


    Imeap: "Bereits unter Bill Clinton verschärfte die USA die Überwachung an der Grenze. Seitdem werden Ortschaften und leicht erreichbare Gebiete scharf gesichert und der Strom der Flüchtlinge in eine tödliche Falle geleitet: die Wüste. Nach dem 11. September 2001 wurden über 100 Milliarden Dollar in technische Infrastruktur wie Wärmesensoren und Überwachungskameras investiert. In zwanzig Jahren hat sich die Zahl der Grenzschützer auf mittlerweile 21 000 Mann vervierfacht, sie haben mehr Flugapparate zur Verfügung als die brasilianische Luftwaffe."



    http://mobil.fr-online.de/cms/…1078962,view,asFitMl.html


    Komisch, Obama ist doch Friedensnobelpreisträger?!

  • Das passierte halt alles ohne großen Aufschrei oder als Wahlversprechen...
    Und die eventuelle Mauer Erweiterung kann auch dazu führen das weniger Menschen
    versuchen durch die Wüste in die USA zu kommen und das dadurch auch viel
    weniger Menschen in eben dieser Wüste elendig verrecken...


    Komisch, Obama ist doch Friedensnobelpreisträger?!

    Das hab ich eh nie verstanden... der war doch glaub nicht mal richtig vereidigt, als
    er den Preis erhalten hat oder irre ich da? Sprich er hat doch noch nichts geleistet
    als Präsident, um diesen Preis verdient zu haben... Selbst während seiner Amtszeit von
    8 Jahren gab es nichts, was diesen Preis nachträglich rechtfertigen würde.

  • The Norwegian Nobel Committee has decided that the Nobel Peace Prize for 2009 is to be awarded to President Barack Obama for his extraordinary efforts to strengthen international diplomacy and cooperation between peoples

    aus der damaligen Pressemitteilung.


    Aus meiner Sicht wäre Obama möglicherweise ein verdienter Nobelpreisträger geworden, wenn er nicht das (militärische) Erbe Bush's hätte antreten müssen...

  • tagesschau.de/multimedia/video/video-230167.html


    Wow, ein lobenswerter Kommentar von der ARD zu "post-faktisch!"

    ich bin auch begeistert :)


    es hat lange gedauert aber die Zeiten ändern sich gerade , Meinungsmache in Deutschland bewegt sich wieder in Richtung Mitte , nun fehlt nur noch eine freier Zugang zu Informationen von Medialer Seite und Stattlicher Seite

  • http://cahoots.pw/


    Browser-Erweiterung, das euch Hintergrundinformationen zu Verbindungen von Journalisten anzeigt, wie etwa hier die Verbindung von Theo Sommer zum Think-Tank dgap https://dgap.org/de



    MMn noch in der Testphase/noch zu wenig Daten in der Datenbank.


    Jeder kann Verbindungen in die DB eingeben, die (nach Aussage des Herstellers) selbst überprüft und von der Community "verifiziert" werden.


    Allerdings lassen sich die vorgeschlagenen Verbindungen ja leicht überprüfen..


    Is' nämlich ganz witzig, die Übereinstimmung von "veröffentlichter Meinung" und "eigenes Interesse" zu verfolgen ;)


    Grüße soweit, wollte das mal vorstellen..

  • http://www.zeit.de/politik/deu…f-edward-snowden-vorladen




    Zitat von ZEIT

    NSA-Ausschuss darf Snowden vorladen
    Die Bundesregierung weigert sich, Edward Snowden als Zeugen nach Berlin zu holen. Die Opposition klagte dagegen und bekam nun vom BGH Recht. Er muss vorgeladen werden.


    [...]


    Allerdings bedeutet das noch immer nicht, dass Edward Snowden auchwirklich nach Berlin kommt. "Die Bundesregierung muss nun Farbe bekennen,ob sie dem Ausschuss die Amtshilfe leistet, zu der sie verpflichtet ist, oderob sie auf der Seite der NSA bleibt", sagt Renner.


    Da lehne ich mich mal aus dem Fenster und prophezeihe, dass es unserer guten alten BuReg völlig wurst ist, wozu sie verpflichtet ist.. Wir werden ja sehen..


    PS: 277 Besucher hier im Thread?! Wow! :bier:

  • Sahra Wagenknecht zitiert einen Bürger(-Leserbrief):


    "Als Kind italienischer Einwanderer bin ich hier geboren und aufgewachsen. Ich habe Deutschland in einer Zeit erlebt, als noch alles möglich war mit ehrlicher Arbeit. Heute ist das anders. In einem konzerngesteuerten Land wie wir es heute haben, gibt es keine Demokratie!"


    Reaktion des BT: "Ooooooooooooohhhhhhhhhhhh! [der Arme...]"


    einfach asozial..


    Hier ca bei 19:00 https://www.youtube.com/watch?v=j9d4xOKfgME



    Noch ein kleiner Themenwechsel: Im FOCUS "plädiert Generalbundesanwalt Peter Frank für neue Befugnisse im Kampf gegen Terroristen und Schwerkriminelle: Fahnder sollen Messenger-Dienste wie WhatsApp künftig überwachen können."


    Fragen wie "Setzt die Politik den Terrorbekämpfern zu enge Grenzen?" oder "Würzburg, Ansbach, der Sprengstofffund von Chemnitz - der Terror scheint längst da. Wie groß ist die Gefahr wirklich!" - da freut sich der Generalbundesanwalt über solche Fragen..


    Inhaltlich will ich jetzt mal nichts dazu sagen (etwa "Erinnern sie sichan Sauerland!" Ja, mache ich: Alle freigesprochen!"), ich sage nur: Interviewt von Josef Hufelschulte - den habe ich gegoogelt: Spitzname beim BND "Jerez"!


    Er hatte im Journalisten-Skandal von 2005 Informationen an den BND weitergegeben... Er bleibt also seinem Metier treu - und darf heute immernoch Artikel über den lieben BND (und seine "aufzustockenden" Werkzeuge) schreiben..Super! :D

  • Themenwechsel zu einem Interview, zu dessen Inhalt du nichts sagen willst und vom Interviewer auch nichts hältst 8o
    Aber wie du auf "Alle freigesprochen!" kommst würde mich schon interessieren.
    Unabhängig davon bin ich selbst dafür, Befugnisse der Polizei auszuweiten. Nicht wegen Terrorismus - die Terrorgefahr halte ich auch für ziemlich gehyped und hauptsächlich für ein psychologisches Problem - sondern zur Kriminalitätsbekämpfung im Allgemeinen.


    Zum Stichwort "postfaktisch": Ich weiß ja auch nicht, ob es früher besser war, aber wenn jemand, der behauptet, Klimawandel sei eine Erfindung der Chinesen und Impfungen verursachten Autismus mit Hilfe der Hass- und Bullshitschleuder Breitbart News Präsident wird, dann kann man kaum abstreiten, dass eine weit verbreitete Faktenresistenz dabei eine große Rolle gespielt hat.

    Das Parteiprogramm der AfD verschweigt die feuerlöschende Wirkung von CO2 !