Beiträge von Xarfax5

    Würde gerne eine Kammer reservieren. (Kane hab beim letzten Mal das doppelte überwiesen und daher schon bezahlt :) )

    (Was nicht heisst das ich bevorzugt ne Kammer bekomme, nicht das der Eindruck entsteht.)

    (Ne Kammer mit Toilette wäre toll, wenn unser Päarchen schon eine mit hat.)

    (Irgendwie liest sich das alles so fordernd, ist aber echt nicht so gemeint, ich meinte "nur wenn möglich".)


    Wer zur Hölle kommt denn nun alles? :)

    Ein kleines Feedback zu Euren Tipps!


    The Crown (Netflix Original) :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:


    Die bisher teuerste Netflix Serie ist wirklich gut gemacht und von den Schauspielern hervorragend gespielt. Wirklich eine sehenswerte Serie. Auch gibt die Serie einen guten Einblick in die konstitutionelle Monarchie und in die königliche Familie.


    Leider fängt genau an der Stelle das Problem mit der Serie an. Historisch gesehen begibt sich die Serie auf Neue Revue Niveau. Keine einzige Folge hält auch nur ansatzweise einen Faktencheck durch und Handlungsstränge sind unbelegt und oft nachweislich frei erfunden (könnte so gewesen sein). Auch die Darstellung der Hauptfiguren ist doch sehr merkwürdig. Churchill wird insgesamt als lieb tätschelnder Onkel dargestellt, der sich fürsorglich um die Königin gekümmert hat. Der ehemalige Thronfolger von Griechenland der in Griechenland aufgewachsen ist, wird als eigentlich Nazi Deutscher dargestellt, da eine Schwester einen führenden Nazi geheiratet hat. Verschwiegen wird jedoch, das IN DIESEM SINNE die gesammten Königshäuser in Europa Deutsche waren, die derzeitige Queen auch deutsch ist und ihren Cousin (also die selben Großeltern) geheiret hat und mit ihm Kinder hat (u. a. Prinz Charles). Das englische Königshaus hat eigentlich einen deutschen Namen und erst kurz vor dem 2ten Weltkrieg wurde dieser in Windsor umbenannt.


    Wenn man also das Dargestellte nicht ganz so ernst nimmt und sich im Nachhinein auch mal mit den Fakten befasst, ist diese Serie ganz großartige Unterhaltung auf Lady Di(e) Niveau.


    The Witcher (Netflix Original) :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:


    Um mal ein Maxi Gstettenbauer Zitat zweckentfremden: "Mich stört das sich der Film manchmal nicht an die Realität hält....." (Dimensionstore gehören zu Star Trekk :crazy:). Vom gewohnten Game of Thrones zum Witcher ist es schon eine arge Umstellung, zumal wenn man die Bücher nicht gelesen hat. Die Serie hat nicht so sehr die "Mittelalter Realität", sondern ähnelt eher den tscheschichen Märchenverfilmungen meiner Kindheit. Nachdem ich im 4. Teil gerafft habe, das es auch Zeitsprünge gibt und der Hexer und andere offensichtlich nicht oder nicht so schnell altern, konnte ich mich in die Serie einfinden; dann wars schön; aber auch schon wieder zu Ende.


    Deswegen und weil es ja das ein oder andere Buch zu der Serie gibt, würde ich einen Einstieg in die Serie ab der 4. Staffel empfehlen, damit echtes Serienfeeling entsteht. Oder einfach die Bücher lesen (die sollen wie man hier lesen kann gut sein) und die Serie nicht anschauen. :)

    De Bente de Jan de Lichte


    Die Bande von Jan der Lichte (:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:) Netflix


    Diese Mini-Serie ist der eigentliche Grund warum ich diesen Thread aufgemacht habe. Die vielen kleinen wunderbaren Gems die in Netflix versteckt sind, aber leider nicht gehyped werden. Sehr gute Serie über das Leben des Bandenführers Jan der Lichte im 1800 Jahrhundert. Sehr gute Darstellung des Sittenbildes seiner Zeit, wie Politik, Macht und Gier den Menschen korrumpiert und verändert und eine spannende gute erzählte Geschichte dazu. Herrvorragende Darsteller, was will man mehr. Mein Tip!


    PS: Vielen, vielen Dank für dein tolles Forum Gunnar! Danke!

    Game of Thrones


    Bewertung: ( :thumbup::thumbup::thumbup::thumbdown::thumbdown: ) 3 Daumen hoch, 2 Daumen runter


    8. Staffeln Sky, HBO, RTL II


    Tja was soll man schreiben: Was für mich die grösste Serie aller Zeiten hätte werden können oder war, hat es verbatzt. Man kann sogar fast genau benennen ab welcher Folge: Battle of the Bastards in Staffel 6. Die genialste Folge der gesamten 8 Staffeln war auch genau der Grund für den Untergang von Game of Thrones. Davor wurden Charactere entwickelt ohne einfältiges Gut und Böse Schemata, die Story mit Intrigen, Wendungen und versteckten Hinweisen versehen, das es nur die Wonne war. Genau diese Folge brachte 2 Dinge hervor: Ab diesen Zeitpunkt wurde die Buchvorlage komplett verlassen und in genau dieser Folge gab es ein beieindruckendes Special Effekt Kampf Spektakel. Letzteres führte dazu das sich die Masse angelockt fühlte die komplexe Inhalten abschreckte. Um die Masse zu halten wurden Handlungsstränge und Charaktere so plump vereinfacht und durch Spezial Effects ersetzt, das selbst Superhelden-Kino-Idioten diese Serie mitschauen konnten.


    Wenn man bedenkt wie ich sämtlichen Staffeln hinterhergefiebert und genossen habe, kann man kaum nachvollziehen wie sehr Daniel Benihoff und Kollegen meine Lieblingsserie zerstört haben. Wie lange ist es her das Herr der Ringe im Kino war - der Kult ist immer noch da - von Game of Thrones redet schon jetzt keiner mehr, und keiner suchtet die Serien nochmal "nach verpassten Hinweisen" durch. Ich denke die Produzenten haben sich ein eigenes Merchandise desaster durch ihr "hingeklatschten" letzten 2. Staffeln geschaffen. Star Wars spielt immernoch Milliarden ein, GoT wohl kaum.


    Wer GoT noch nicht gesehen haben sollte, kann man ein paar gute Tipps mitgeben: Bitte achtet nur auf die wirklich gut gemachten Spezial Effekts von GoT, nur auf die wirklich gut gemachten Darsteller Outfits, die wirklich guten schauspielerischen Leistungen. Bitte achtet nicht auf versteckte Hinweise, Visionen oder Rätsel - es gibt keine Auflösung (bis auf HOLD THE DOOR = HODOR); Bitte achtet nicht auf Character Entwicklungen - man könnte von den ersten Staffeln ausgehen, das es welche gibt, aber am Ende gibt es nurnoch platt GUT oder BÖSE (bis auf das Daenerys out of nothing zur Massenmörderin von Kindern und Frauen wird).


    Warum ich bei der Beurteilung auch gespoilert habe? 1. Weil sies verdient haben und 2. Weil sich niemand für 2 läppische Geheimnisse durch 8 Staffeln durchkämpfen sollte nur um dann entäuscht zu werden. Besser ist zu wissen das am Ende alles sehr einfach gestrickt ist, damit man sich auf die Drachen Animationen konzentrieren kann.

    ... um auch mal ein kleines Feedback zu geben, welche Tips von Euch ich schon umgesetzt habe:


    Tip von Conan:


    Umbrella Academy :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup: (5 von 5 Sternen)


    Wäre nie im Leben darauf gekommen mir das anzuschauen, hab gedacht das ist so ein übliches Marvel-DC-Special-Effekt-Brumborioum ohne nennenswerte Handlung = gähnende Langeweile. Aber ganz im Gegenteil, diese Serie ist einfach nur Top!


    Tip von Motorschaaf:


    Fucking End of the World


    Bewertung (s.o.). Nur wegen Motorschaaf weitergeschaut, hab gedacht der hat doch eigentlich meinen Geschmack, und siehe da eine super Serie.


    Tip von NannyOgg:


    The Crown


    Hab ich angefangen, bisher imposant und interesant :)

    How to sell drugs online (fast) 1. Staffel :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup: (5 von 5 Sternen)


    Deutsche Mini-Serie die einfach gut ist. Witzig gemacht, gutes Drehbuch, super Schauspieler etc. Mein persönlicher kleiner Geheimtip.


    Dogs of Berlin 1. Staffel :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup: (5 von 5 Sternen)


    Keine Ahnung warum da keine zweite Staffel gemacht wurde. Sehr geile S'chauspieler, guter Plott, keine Figur wird schwaöörz-weiss gezeichnet wie es sonst bei deutschen Krimi-Serien gemacht wird. Hat einfach sehr viel Spass gemacht.


    Dark 2. Staffeln :thumbup::thumbup::thumbup::):wacko: (4,25 von 5 Sternen)


    Die erste Staffel eine coole in sich geschlossene Story über Zeitverschiebungen und die Auswirkungen. Besonders geeignet für "Kinder-der-80er", da man tadellos geflashed-backed wird. Leider hat man noch eine 2te Staffel nachgeschoben, die zwar vom Feeling her ähnlich rüberkommt, aber der Plot komplett verqwarsted wurde. 1. Staffel 5 Sterne und nicht mehr weiterschauen, 2. Staffel 3,85 Sterne (habe das genau berechnet). :bier:


    Unsere Mütter, unsere Väter :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:


    Halbwegs realistische Darstellung der deutschen in den Kriegsjahren. Eigentlich ein muss für alle die Fragen zu dieser Zeit haben. Und natürlich wieder hervorragende Schauspieler.


    Chariete :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:


    Beide hervorragenden Serien die ursprünglich das ARD produziert hat und irgendwann zur Unzeit ausgestrahlt haben, kann man auf NF sehen. Absolut sehenswert (auch wenn der Genozid von "unwerten Leben" im Chariete fast verharmlosend Dargestellt wird.


    _____


    Nur um mal ein paar herrvorragende deutsche Produktionen in den Ring zu werfen, kann ich alle nur wärmstens empfehlen. :thumbup:

    ...puha, da sieht man wieder wie unterschiedlich die Geschmäcker sind, selbst bei dem Dealer der mir immer den "feinsten Stoff anbietet":


    - Peaky Blinders:


    Bestimmt 5 oder mehr Empfehlungen als "die Serie", mindestens genauso oft wieder angefangen, hat mich bisher null "gehooked".


    - Black List:



    Für mich "unsehbar", da Style, Aufmachung, Dialoge und insbesondere Kamerabild und -führung, mich zu sehr an diese unsäglichen Navy CSI Buxtehudewo erinnern. Nach fast einer Staffel komplett aufgegeben.



    - The Fucking End of the World 2. Staffeln :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::) (4,5 von 5 Sterne)


    Also habe die Serie jetzt bis zum Ende geschaut, und ich muss sagen für Erwachsene eine echt coole Serie. Warum das Jugendliche sehen sollten/dürfen/können, bleibt mir mir persönlich schleierhaft. Warum diese auf einmal auf den Soundtrack stehen auch (wenn ich sowas angemacht habe war das "opi-musik"). Die erste Staffel ist eine in Sich perfect erzählte Story, die nach der 5.Folge suchti macht. Nach dem Erfolg wurde wohl noch eine 2.Staffel aus dem Boden gestampft. Insgesamt auch noch sehr gut erzählt, daher die Gesamtnote 4,5.


    Unten aufgeführt meine Meinung bis zur 5 Folge:


    "Wieder eine Sendung die ich nicht verstehe. Seit wann ist es denn so "In" das sich Jugendliche hassen und sich möglichst morbid umbringen wollen oder alternativ Selbstmordgefährded sind. Man ist noch nicht im Thema und schwupps wurden einem schon bis zur 5 Folge ein Kinderbegrabscher und ein Frauenvergewaltiger/mörder präsentiert. Echt jetzt? Ne gute Story braucht keine andauernden Schockelemente. Grundtenor auch hier der den Kids vermittelt werden soll: Erwachsene inkl. Eltern sind scheisse und machen einen das Leben kaputt."


    Wenn man die gesamte Staffel gesehen hat passt es wie gesagt perfekt und man muss diese Meinung revedieren.


    Grüße Xar

    DAYBREAK


    Wo: Netflix Serie (bisher 1 Staffel)


    Mein Rating: :thumbdown::thumbdown::thumbdown::thumbdown::thumbdown: (5 von 5 Daumen runter)


    Warum ich den Scheiss überhaupt geschaut habe? Bis zum Ende? Weil es sich die Kids reinpfeifen und ich wollte mal sehen was bei denen gerade so läuft. Für Pädagogen und Lehrer ein absolutes Must-See: Wenn ihr wissen wollte warum einige von den Kids leider gestört sind = bitte sehr!


    Der Plot ist irgendwas zwischen Mad Max für Arme, Walking Dead für Gestörte und High-School Schmonzette für ganz Kleingeistige. Sowas primitives, abartiges und stellenweise schwulstige Gesabber wird doch tatsächlich von Netflix selbst ganz stolz präsentiert: Ein jugendlicher Schönling ist angeblich nerdischer Aussenseiter und bekommt die allseits populäre Schulkönigin ab, als dann die Apokalypse in Form eines Bio-Angriffes erfolgt. Fortan sind alle Erwachsenen Zombies die die jugendlichen Nicht-Zombies aufessen. Die Jugendlichen rotten sich zu Clans zusammen und laufen mit achso cooolen Ninjaschwertern und Mad Max Sachen rum und töten sich gegenseitig oder halt die Erwachsenen insbesondere der Lehrer (die sind eh scheisse). Da das anscheinend noch nicht reicht werfen die Teens gefangengenommene Teens den Zombies zur Belustigung aller zum Frass vor. Das ist aber nicht das aller schlimmste - das Schlimmste ist die gequirlte Pseudo-Teeny-Psycho Scheisse den die Protagonisten von sich geben, so das jeder der noch alle Tassen im Schrank hat, sich instant übergeben muss.


    Schlimm ist das Mathew Broderick wohl sooo arge Karriere Schwierigkeiten hat, das er dabei die Hauptrolle übernommen hat. Arme Sau.


    Grüße Xar

    Hallo liebe Serien Süchtige!


    Danke für Eure Beiträge. :)


    Um das ganze übersichtlich zu halten, bitte immer nur 1 oder maximal 2 Serien featuren, dafür gerne etwas ausführlicher und von mir aus mit schwelgen, aber bitte ohne Spoiler. :saint:<3


    Es ist zwar keine Serie, aber in den Streamern gibt es auch immer amerikanische Stand-Up Comedy. Dieser geniale Comedian hat es leider nicht zu Netflix oder Amazon geschafft und "streamed" daher einfach über YouTube:


    Fluffy (Gabriel Iglesias) :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup: (Bewertung: 5 von 5 Daumen)


    Fluffy - absolut coole Socke, mexicano-american, sieht genauso aus wie der Name. Sehr gut verständliches English (bitte ohne Untertitel schauen, das geht bei Ihm ohne Probleme). Sehr sehr freundlicher, antirassistrischer Humor - sehr erfrischend zu dem morbiden, zynischen Comedy der zur Zeit trennt ist. Cooles Kimmick bei Ihm sind die witzig gemachten Noise-Immitations - ohne das dies Hauptbestandteil ist.


    Mein Tip für diese Woche, bin mal gespannt wie Ihr den findet.


    Grüße Xar


    PS: Gabriel Iglesias alias Fluffy hab ich jetzt auch bei netflix gefunden!

    Diese Woche war ich wieder heftig auf Entzug - kein neuer Serien-Sucht-Liebling (kurz SSL) am Streaming Horizont - sah schon einen heftigen Turkey auf mich zu kommen (schwere Anzeichen: Man unterhält sich mit anderen Menschen - oder noch heftiger: Gar mit Familien-Mitgliedern - am heftigsten: man schaut ÖRF - und dir ist nicht mehr zu helfen: Man schaut RTL - du bist Hirntot: Du schaust RTL II und Super RTL im Nachmittags-Programm parallel!).


    Aber genug der Horror-Szenarien: Dieser Thread soll helfen das ihr immer schön brav Geld in den Rachen der Streaming Dienste zu stopfen, sprich:


    Teilt mit uns eure Lieblings-Serien - wen, welche und warum?


    Grüße euer Serien-Junkie

    Soweit ich weiss wurde schon ein Termin festgelegt. Kane?


    Hi Xar,
    Edith lässt anfragen, ob du den Frühjahrs-LAN41-Termin Fred etwas editieren könntest?
    Du weisst ja, wie schnell sich unser Leute verwirren lassen, wenn der Termin nicht im ersten Thread steht wink.png



    Termin Fronleichnam 2020: Mi. 10.06.2020 bis So. 14.06.2020

    Ort: Tiefurt bei Weimar Hauptstr. 14


    Zugesagt bisher:


    Nanny Ogg

    Azrael

    Conan?

    Kane?

    Mystic Fönfix?

    Shreddi

    Xarfax

    .... to be continued?

    ja wie geil, für jeden der Mal Heroes3 online gespielt hat ein absolutes muss anhören! Flashbacks pur!


    ... witzig das du mich auch lobend erwähnt hast. :)


    Aber das wirklich Interessante ist das du dieses Erlebniss "Zone" genauso erlebt hast wie ich. Das war schon faszinierend und absolut großartig seinen Horizont zu erweitern, die ganzen Kack-Vorurteile über Bord schmeissen zu können etc .... am liebsten erinner ich mich an die wirklich herzensguten Rumänischen Spieler zurück.


    Grüße Xar