Beiträge von Nagumo

    Conan schau Dir mal die neue ROadmap an. Link im Hauptthread.


    Edit: oder wohl doch nicht :( HAbe nur den Satz bzgl. SIm Turns auf dem Teastrealm gelesen. Sorry

    Also ich hoffe, dass Ubisoft die Marke weggibt ODER das ein sehr guter Klon entsteht. Imo muss für ein richtig gutes HOMM auch das entsprechende Herzblut für rundenbasierte Spiele vorhanden sein. Und das hat Ubisoft einfach nicht, wenn man sich deren Portfolio und generelle Herangehensweise an die digitale Unterhaltung ansieht.


    Für einen modernen Reboot hätte ich sehr gerne Firaxis. Da ich z.Z. mit Mods meinen dritten Lauf bei Xcom 2 spiele, und vorher durch das Spielen von Phönix Point auch einen sehr direkten Vergleich ziehen kann, muss ich sagen, dass Firaxis es einfach versteht durch die richtige UI und den generellen Look eines Spiels, rundenbasierte Spiele unterhaltsam und "frisch" zu präsentieren.

    Sieht man mal von der KI ab, sind ja auch Spiele wie die CIV 5 Reihe nicht ohne Grund so erfolgreich, Stichwort: Support durch DLC's und langlebigkeit durch Mods.

    So lange die Kampagne gut ist reicht mir das vollkommen. SImturns und RMG sind für mich nicht wichtig. Außer die KI wäre zum ersten Mal in der Geschichte des digitalen Spiels gut, dann wäre ne RMG (die auch erstmal gut funzen muss) interessant. Realistisch wird aber sein, dass die KI in der KAmpagne (hoffentlich) gut funzt und ansonsten eben wie immer falsch spielen wird. Ich glaub da einfach seit den ganzen letzten Releases nicht mehr dran. Schaut man sich z.B. die CIV 6 KI an, hat man das Gefühl die Devs solcher Spiele haben aufgegeben, weil sie es einfach nicht hinbekommen.

    Bin noch mittendrin in King Arthur (sehr kurzweilig und spaßig), aber ist das jetzt wirklich schon der Release 1.0? Wäre ja super :)

    Auf dem Schirm, ja. Kann ich sie bauen: Nein. Und so einfach wie Du es beschreibst ist es eben bis Patch 2.4 nicht, sobald Du die falsche Klasse mit nicht Metaskillung spielst. Da finde ich GD um längen perfekter, weil man spielen kann was man will und mit ein bisschen Geduld dann auch belohnt wird.


    Hab meinen neuen Run auch schon wieder fast abgeborchen, weil "Gott ist das langweilig" mit nur Nahkampfminions, die sich vor Allem in einigen Dungeons (Akt 2!!) ständig im Weg stehen. Dazu dieses grottenschlechte Loot, selbst auf Player 7 finde ich fast nur crap der nicht mal annähernd meinem Level entsprechen würde.


    Ich denke ich lasse es, und warte weiter auf Last Epoch :(

    Hab jetzt mit dem neuen Patch nochmal auf Offline begonnen.


    Mit Patch 2.3 wurden ja einige Steuerelemente sehr verbessert (Thema: Direktcast), der Befehl /playerx ist jetzt unter Optionen als Slider angeboten; und mit 2.4 jetzt verdammt viele Skills gebufft. Weiterhin wurden gute Änderungen an einigen Mechaniken vorgenommen, wie z.B. das das Ausweichen der Amazone nicht mehr den eigenen Char unterbricht; selbes für die Blockmechanik (Char blockt, aber die eigene Angriffsanimation wird nicht unterbrochen).


    Ich habe jetzt dem Druiden als Petmaster ne Chance gegeben. Durch Patch 2.4 kann man jetzt alle Schadensminions gleichzeitig haben (vorher nur eine Art möglich). Bisher schnetzel ich mich mit Player 6 gut durch.


    Aber ich hoffe sehr, dass es nicht wie immer endet: Ereichen von Hölle und Frust, weil es alleine nicht mal ansatzweise schaffbar ist. Zumindest plane ich mit player 8 dann Alptraum zu farmen, um das notwendige Equip zu bekommen.


    Weiteres Highlight von Patch 2.4: Sehr viele Sets wurden gebufft und es ist jetzt möglich diese genau wie Uniques 2x upzugraden im Würfel.


    Na schaun wa mal :) (Irgendwann muss ich Baal auf Hölle doch mal legen. Ist ja peinlich, seit über 20 Jahren lacht der über mich).


    Edit: Ach ja, und was endlich, endlich klappt: Autoloot von Gold UND /nopickup . Mit der Kombo hebt man nix auf bis man die entsprechende Taste (bei mir ALT) hält oder drückt (beide Optionen sind möglich). Läuft man dann über Gold funzt die Autoloot Funktion. Das war bis Patch xyz nicht möglich. Sobald man den Befehl /nopickup eingab, musste man Gold wieder mühselig einzeln anklicken. Ohne den Befehl kann ich mir aber nicht vorstellen zu zocken, da man ständig Loot einsammelt und ständig "falsch" stehenbleibt. Gerade später und mit player x Befehl liegt da dermaßen viel rum :)

    Phönix Point wäre bei mir auch noch auf der Liste, das wollte ich sofort (kaufen und) durchspielen, wenn ich XCOM2 lwotc durch hab (das ist bei mir vor ca. einem Jahr in der Mitte der Kampagne verendet). Nun hab ich inzwischen noch eine angefangene Kampagne von Disciple Liberation und ein angespieltes AoE 4.

    Lustig, fast genau so sieht es bei mir selbst aus. Nur das ich Xcom 2 sogar geschafft habe mit dem DLC nochmals durchzuspielen :) (Und das spricht sehr für das DLC, weil normalwerweise bin ich ein "einmal reicht mir" Spieler). AOE 4 habe ich vor der 2h Frist auf Steam dann doch zurück gegeben. Spiel ist wirklich gut, mir gefällt sogar auch die Präsentation, ABER ich bin für Echtzeit einfach zu langsam mittlerweile. Das artet dann nur in Stress und Frust aus :D.

    Disciples habe ich mittendrin abgebrochen. Hab meinen Unmut hier schon an anderer Stelle kundgetan. Und höre jetzt mal mit meinem Offtopic Geschreibe auf. Soooorrryyyyyyy ;)

    Bei großen Spielefirmen geb ich dir da recht. Die haben in der Regel die Mittel & Erfahrung, sollte man meinen, ein Spiel fertig auf den Markt zu bringen. Da geh ich auch nicht in den EA sondern warte auf die finale Version. Aber bei so Fanprojekten, neuen Schmieden usw... also so wie bei den Entwicklern von SoC, kann man durchaus mal nen EA mitmachen. Gibt denen mehr finanzielle Mittel, um das Spiel fertig zu machen und es zeigt auch wie viele Interesse haben, ob der Aufwand sich überhaupt lohnt.

    Deshalb schrieb ich ja auch, das ich es trotzdem im EA evtl. kaufe. Eben um den Indieentwickler zu unterstützen. Meine Erfahrungen die ich gemacht habe gehen halt leider immer wieder in die Richtung, dass ich ein Spiel im Prinzip nie in seinem Endstadium gespielt habe, weil schon viel zu exzessiv im EA gezockt. Wenn dann 1.0 rauskommt, habe ich eigentlich schon gar keine Lust mehr drauf, habe aber somit eigentlich nie das richtige Spiel gezockt. Ähnlich wie gewisse Trailer bei Filmen so viel verraten, dass ich persönlich weniger Spaß am Ansehen schlussendlich habe :)

    Letztes Beispiel ist Phönix Point, was noch nicht mal als EA Status rauskam. ABER es wurden gleich 5 DLC's in der Roadmap angekündigt und die sind jetzt auch alle draußen. Zusätzlich wurde PP so häufig gepatcht und gebalanced, dass gewisse (imo unausgegorene) Mechaniken mittlerweile vollkommen obsolet sind. Alles positive Punkte ABER ich habe mittlerweile dreimal eine Kampagne angefangen und immer wieder mittendrin aufgehört, weil dann wieder das nächste DLC's rauskam oder angekündigt wurde. Jetzt gammelt es auf meiner Platte rum, obwohl ich gerade so viel Zeit zum Zocken wie schon lange nicht mehr habe :) (First World Problems!!!!!)

    Das ganze geht am 10.05.22 in den Early Access auf Steam. Das Warten hat ein Ende. :thumbsup:

    Naja, ich warte bis zum komplett Release, das gibt sonst wieder so ein halbgares Gefühl, wenn dann 1.0 endlich mal raus ist. Aber ich finde es positiv, dass sie in so einen großen Betatest gehen. Neben den Vorteilen kann sowas bei der üblichen toxischen Steamcommunity auch nach hinten losgehen, aber ich kann es einfach nicht so recht glauben nach den ganzen Videos und Eindrücken die ich bisher sehen konnte. Eben nur noch die Frage nach der KI, aber ansonsten habe ich sooo große Hoffnung.

    Evtl. kaufe ich es sogar bereits im EA, um sie zu unterstützen. Aber gezockt wirtd erst mit 1.0. :thumbsup:

    Solche Videos und die Zeitangaben sollte man regelmäßig in den breiten Medien postulieren. Wie klein, kurz und unbedeutend wir ach so wichtigen Menschen doch sind. Der Satz das Leben findet immer einen Weg, möchte ich mal ergänzen mit "es hat doch Zeit". Eben genau im Gegensatz zu unserer schnellebigen "alles muss erlebt werden, weil bald sind wir wieder weg" Gesellschaft. Soooo unwichtig alles :)

    Das Thema an sich ist absolut faszinierend und lässt mich in Demut jetzt mal schlafen gehen. Danke für's Teilen xarfax und frag doch mal, ob dem seine Firma noch nen Freischaffenden benötigt ;)

    Cool danke für den Einblick. Das wird ja wirklich genau richtig dann doch anders. Alles was Du beschreibst klingt für mich nach tollen Ideen. Wie ist denn Dein Eindruck von der KI? Immer noch der Hauptgrund für mich, warum die HOMM Serie ab Teil 6 so abgestürzt ist und was ja auch so einige andere 4x Spiele einfach nicht hinbekommen (hust hust CIV 6 hust hust).

    Leider ist mir die Grafik in den Kämpfen dann doch ein wenig zu viel Pixelbrei. Schade, weil an sich ist die Idee ganz nett.

    Das Spiel ist drmaßen hübsch!! Ich bin sowas von verliebt. Rangiert grade unter meinen am meisten erwarteten Titeln für dieses Jahr.


    Es gibt Kontrollzonen? Kann mich nicht erinnern, dass das mal nen HOMM Teil hatte. Gut so, dass sie auch eigene Ideen einbringen. Wobei ich stark hoffe, dass man damit hoffentlich NICHT die KI simpel ausspielen kann. Á la "KI greift immer erst Bogenschützen an" --> dann stellen wir doch mal unsere EInheiten in einem Korridor auf, lol.

    Die Erfahrungswerte von Andrean zu Paypal kann ich zu 100% bestätigen. Habe mich sehr lange gegen Onlinebanking und Paypal entschieden. Heute möchte es nicht mehr missen. Und durch die gesetzliche Neuregelung Einzüge für 8 Wochen (oder waren es 4 oder 6 egal ^^) bei seiner Bank rückbuchen zu können seit der Einführung der IBAN ist meine Angst da auch nicht mehr zu hoch, dass etwas passieren könnte. Ich nutze bei Paypal zwar nicht das Guthaben, habe aber eine Sperre pro Tag von X,- € Maximum drinn. Ich kontrolliere meine Bankbewegungen regelmäßig und fühle mich relativ sicher, so weit man das eben heutzutage sein kann.


    Aber was ist schon sicher ;)

    Jup sehe ich genauso. Ich empfinde die Mechanik besser als im ebenfalls relativ neu erschienenem Kings Bounty, jedoch bleibt es selbst auf Brutal ab Mitte des Spieles einfach viel zu einfach die Armeen der KI zu besiegen.

    Ich habe ja wirklich ganz große Hoffnung, dass Song of Conquest so gut wird, wie es bisher aussieht. Habe heute ein 3 Minutenvideo im Discordchannel gesehen bei dem sie die KI gegeneinander antreten lassen. Es sah zumindest schon mal solide aus :thumbsup:

    Also normalerweise ignoriere ich eine Geschichte, wenn sie nicht gut ist. Aber Disciples Liberations schlägt wirklich einiges an Schwachsinn was ich die letzten Jahre so spielen durfte. Einzeilige Dialoge die einen mit Namen und Orten bombardieren, die aber 10m weiter auch vollkommen egal sind. Eine Hauptgeschichte die nicht mal annähernd Spannung aufbaut und absolut krude und sinnfrei daherkommt. Dazu die deutsche Sprachausgabe der Hauptprotagonistin, die in ernsten Momenten entweder total übertrieben agiert oder so einen leicht spöttisch/lachenden Tonfall hat, der ebenfalls fast immer unpassend ist.


    Ich muss echt das Spielen einstellen, weil es mich so dermaßen runterzieht. Erschreckend wie man sowas als fertige Geschichte veröffentlichen kann. Und scheinbar interessiert es auch neimanden, weil ich bei den Reviews die ich so sehe nicht einen Hinweis auf diesen Punkt finden kann.


    Im Vergleich machen mir die Kämpfe mehr Spaß als bei Kings Bounty, aber diese Erzählweise und dieses vollkommen lieblos hingeklatschte Stück Fantasystory....au weia!!!!