Beiträge von DaO

    Tip top! Konnte es leider nicht weiter testen, baue gerade ein Haus in im Februar ziehe ich ein.. danach habe ich wieder mehr zeit :D


    danke dir gunnar! :bier:

    Bin schon die letzten Tage fleißig am löschen, mit ungefähr 200 Einträgen... Hab Gunnar mal ne mail geschrieben.


    Ggf. sollte er erstmal das neu anmelden komplett sperren solang er keine Zeit zum updaten hat

    Ich bin noch dabei herauszufinden wann genau eine Map dabei unbrauchbar wird. Es bringt ja nichts euch zu verraten wie es geht und dann ist die Karte unbrauchbar. ;)

    Dies wird schonmal ein Platzhalter für das nächste große Tutorial.


    Es geht darum, so viele Untergründe oder auch "Über"gründe anzulegen wie man möchte. Das kann man sich theoretisch wie Diablo 2 vorstellen, in dem man immer tiefer geht.


    Leider werde ich das Tutorial solange nicht veröffentlichen, bis der neue Patch vorhanden ist. Dieser behebt einige Schwachstellen die zu Abstürzen führen.

    Die Frage ist erklärt sich wahrscheinlich von selbst, aber Zugang zum Karteneditor erhält man wohl nur, wenn man auch das Spiel besitzt oder ist er ggf. als freeware zum Download zu haben? :saint:


    PS: Bin ich richtig mit der Annahme, dass du recht viel Einfluss auf den Karteneditor gehabt hast DaO? 8)


    Btw: Nette Pioniersarbeit, vielleicht hilft sie weiteren Leuten und motiviert.


    Ja den Zugang erhält man nur, wenn man das Spiel besitzt. :)


    Ich hab zumidnest daran Teil haben dürfen, in welche Richtung sich der Editor bewegt.

    • Das ist dann die "kunst" das auch so hinzubekommen, du musst dann eben das Brushtool kleiner wählen un der nächste stufe usw usw, letztlich kannst du dann mit den "abflachen" tools (capture 3, die neben den angeklickten) das so hinbekommen. Das erfordert etwas Übung.
    • Wenn du wie in Capture 3 die Tool Strenght regulierst reißt es nicht gleich löcher in den Boden.
    • Heightmaps sind Bilder. Abstrakt gedacht sind sie wie PNG's nur das sie hier nur .RAW Bilder akzeptieren. Damit könntest du deine Berge vorzeichnen oder bereits bekannte Geografische Orte (insofern dafür Heightmaps existieren) importieren und bräuchtest dann den Schritt 1 und 2 von dir nicht mehr beachten.
    • Um dort den Linksklick zu nutzen wie im Heroes Editor musst du zusätzlich die STRG taste gedrückt halten. Dies wurde wohl absichtlich so gemacht um auch vom Gefühl her einen Unterschied vom Userfriendly zum "pro" tool zu gewährleisten.

    So, um mal auf die Fragen einzugehen:


    • Gebirge "malt" man mit dem Height sculping (capture3)
    • Man löscht die Gebirge wieder indem man mit gedrückter "SHIFT" taste und Linksclick darüber geht
    • Das ist mir bisher noch nicht aufgefallen, da es im Terrain Painting einiges auszuwählen gibt. Viel mehr Möglichkeiten bietet aber der Unreal Modus, hier kann man z.B. Heightmaps importieren(capture2)
    • Für das "zeichnen" im Unreal Modus musst du auch den entsprechenden Tool-Modus auswählen. Hier gibt es auch den in Punkt 3 genannten Landscape Mode (capture)

    Hallo alle miteinander!


    Ich möchte hier möglichst viele nützliche Dinge für euch aufbewahren, sodass man recht schnell viele tolle Sachen im Editor machen kann.


    Wie stelle ich ein RandomTown so ein, dass sie immer wie der gewünschte Spieler wird?


    • erstellt zwei Städte
    • ändert die Ansicht von 'Heroes Editor' zu 'Unreal Editor'
    • klickt nun auf eine der Städte und drückt F4 und ihr erhaltet folgendes Fenster:
    • ändert dort 'Faction' zu As Another Town/Fort
    • Jetzt kommt es bei 'Faction as Town/Fort' auf den Syntax an,
      Code
      H7RandomTown'Hour2.TheWorld:PersistentLevel.H7RandomTown_2'

      Wichtig hierbei ist nur 'H7RandomTown_2'. Dies wird durch den Namen eurer anderen Stadt ersetzt. Man könnte nämlich dort auch nur 'H7RandomTown_2' bei 'Faction as Town/Fort' schreiben. Dies führt jedoch zu inkonsistenz und damit zum Crash euer Karte.

    • Speichern und wieder zu eurem 'Heroes Editor' zurückkehren


    Wichtiges beim Switchen zwischen 'Heroes Editor' und 'Unreal Editor':


    Falls ihr den Editor beendet währendessen ihr im 'Unreal Editor' seid und ihn danach wieder startet. Dann werdet ihr wieder im 'Unreal Editor' sein. Zu beachten ist hier, das ihr einmalig wieder in den 'Heroes Editor' wechselt damit wichtige packages nachgeladen werden.

    Ich habe letztens ebenfalls einen Rechner zusammengebaut Budget war ~1400€


    intel core i7 4790 - 304,43€
    -------------------------
    Corsair Carbide Series 500R Midi Tower ohne Netzteil schwarz ATX - 109,35€
    -------------------------
    Gigabyte GA-Z97X-UD3H Intel Z97 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail - 126,85€
    -------------------------
    4096MB Asus GeForce GTX 970 STRIX OC Edition Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail) - 364,54€
    -------------------------
    16GB G.Skill TridentX DDR3-1600 DIMM CL7 Dual Kit - 129,44€
    -------------------------
    750 Watt CoolerMaster V Series Modular 80+ Gold - 104,45€
    -------------------------
    EKL Alpenföhn Brocken Tower Kühler - 32,83€
    -------------------------
    120GB Samsung 850 Evo 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC Toggle (MZ-75E120B/EU) - 67,30€
    -------------------------
    Western Digital WD1003FZEX interne Festplatte 1TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 7200rpm, SATA) - 84,60€
    -------------------------
    LG Electronics GH24NSC0 DVD-RW SATA intern schwarz Bulk - 11,22€
    -------------------------
    ARCTIC MX-4 (4 Gramm) - Hochleistungs-Wärmeleitpaste für alle Kühler - 5,37€

    Hallo :)


    Ich habe eure Crashprobleme schon seit letzter Woche im internen Forum vermerkt. Ihr könnt euch sicherlich denken das Crashes mit der höchsten Prio bearbeitet werden und ihr da leider nicht die einzigen seid.
    Ich vermute mal das die vielen Crashes daran liegen, dass sie gerade dabei sind die Mindestvorraussetzungen extrem zu senken. (das ist jedoch reine Spekulation)

    Man sollte mit solchen Leaks vorsichtig sein, wer auch immer hier als ansprechperson für das Forum tätig ist, könnte von Ubisoft angeschrieben werden. ;) Die finden das nämlich nicht ganz so lustig.

    Jup ein Empfänger ist auf jeden Fall von Nöten. Dafür würde sich ein repeater sehr gut machen. Dann richtet ihr die Richtantenne auf den repeater in der Küche aus. Beachtet aber das ihr zwei Verbindungen benötigt, also eine hin und zurück.

    Bezüglich euer WLAN problems, das einfachste ist es eine pringles dose zu nehmen dort ein loch unterhalb rein zu machen und dann die wlanantenne durchzuschieben, sodass ihr quasi das wlansignal röhrenförmig in eine richtung aussendet.


    Vorteil: in die Richtung in die ihr das richtet werdet ihr um die 200m wlansignal haben
    Nachteil: alles was vorher signal hatte wird keinen empfang mehr haben da ihr aus der dem kugelförmigen bereich einen gebündeltes signal in eine richtung gemacht habt.