Beiträge von Moriarty

    Ich hatte damit ein paar Probleme, ihr auch?
    1. Ich musste H3 neu installieren
    2. Ich durfte H3 nicht in c:\Program Files installieren
    3. Ich habe teilweise russische Schriftzeichen (z.B. bei den Einstellungen für die Simultanen Züge)


    Könnt ihr das verifizieren, oder sitzt bei mir das Problem vor dem Gerät?
    LG
    Moriarty

    darüber kann man streiten, aber besser in einem eigenem Thread.
    Festzuhalten ist: HotA bietet keinen besonderen Raum für individuelle Einstellungen. Das ist nicht die Intention des Projektes. HotA ist EINE Weiterentwicklung des bekannten HoMM3 und bietet in meinen Augen sehr viele Verbesserungen. Durch die fehlenden Möglichkeiten zur individualisierung bleibt HotA vergleichbar.


    Ich rate dir @rudolphy auf jeden Fall dem eine Chance zu geben.
    LG
    Moriarty

    ich glaube @lichtengel meint, dass der Stadtbildschirm bzw der Kampfbildschirm nicht in Vollbild sind. Außen herum ist noch die (abgetönte) Arbenteuerkarte zu sehen - so what ?
    Davon abgesehen gibt es genau einen Punkt der mich an HotA mit HD stört: Bei mir crashen im Muliplayer ca jedes 15. Game. Häufig lässt sich aber auch das beheben, wenn man 2 Tage vorher noch einmal neu lädt.


    Schade, dass @lichtengel Keine Freude daran hat.


    Liebe Grüße
    Moriarty

    Hallo Wald,


    ich habe ein Problem mit Hota 1.5.1 mit aktuellem HD-Mod.
    Ich habe mit meinem Bruder eine Mehrspielerrunde (TCP/IP) gestartet und wollten diese nun fortsetzen. Das Spiel findet aber den Autosave nicht mehr .... im Mehrspielermodus.
    Genauer gesagt findet es im Mehrspielermodus überhaupt keine Speicherstände mehr. Im "save"-Ordner ist die Autosave.GM2 noch da und im Singleplayer kann ich die Partie auch auswählen und fortsetzen.


    Kennt ihr das Problem und habt ihr eine Lösung?
    LG
    Moriarty

    kurz zur HD-version auf Steam:
    Das ist die Grundversion "Restoration of Erathia" ohne die Erweiterungen - damit fällt das für mich und viele hier flach.
    Stattdessen wird meistens die HD-Patch-Modifikation in Kombination mit der Erweiterungsmodifikatio HotA ("Horn of the Abyss") gespielt. Neben einigen Balance-Änderungen (Nekromantie abgeschwächt, Zyklopen benötigen keine Kristalle mehr, ...) werden damit simultane Züge ermöglicht. Das spart ca 30% der benötigten Zeit für ein Spiel. Sobald die Kontrahenten aufeinander treffen wird automatisch zum alten Modus gewechselt.


    Die Onlinelobby habe ich noch nicht ausprobiert. Über Hamachi habe ich schon erfolgreich gespielt. Ich empfehle aber alle 1-2 Tage zu speichern, falls doch ein Bug auftreten sollte.


    Bonn ist mir leider eine Ecke zu weit weg. Wohne in Baden :-)

    Ich hab H7 gar nicht mehr installiert.
    Ich wünsche euch aber viel Spaß, Erfolg und bugarmes Spielen!
    Falls ihr wieder eine H3-Karte starten würdet wäre ich wieder mit dabei :-)

    Eine (hoffentlich) kurze Erklärung, warum ich glaube, dass Inferno von vielen Kreaturenstacks profitiert:
    1. Joiner: Auch ohne Diplomatie besteht eine Chance, dass sich Kreaturen anschließen. Je mehr Kreaturen auf dem Feld stehen, desto sicherer lässt sich damit rechnen. Fiktives Zahlenbeispiel: Kreaturen joinen mit 10% Wahrscheinlichkeit. Wenn nur eine Kreatur rumsteht hat Inferno in 9 von 10 Fällen nichts davon. Bei 100 Kreaturen werden wahrscheinlich 9-11 Stacks joinen, die zu Dämonen werden können.


    2. Mehr Kämpfe: Am Anfang limitieren zum effektiven Farmen die Anzahl der Pit Lords. Wenn ich in 3 Kämpfen je 35 Imps opfern kann (dafür brauche ich 3 Pit Lords) habe ich 12 Dämonen. Um das in einem Kampf zu schaffen brauche ich schon einen Stack mit 9 Pit Lords. Und vor allem benötige ich Gegner, die erstmal die 105 Imps gekillt bekommen, was mich zu Punkt 3 führt.


    3. Schützen/Keine Gegenwehr: Bis ich so stark bin, dass ich meine Opferstacks totzaubern kann, muss ich abschätzen, wie viele Kreaturen die Gegner überhaupt gekillt bekommen. Bei vielen Stacks (siehe oben) kann ich wieder relativ sicher davon ausgehen, genug Schützen (Elfen, Maksmen <3) zu finden. Noch besser wird das ganze mit Kreaturen ohne Gegenwehr. So kann 1 Pixie beliebig viel Killen, solange ich nur kein Erste-Hilfe-Zelt oder eine ungesteuerte Balliste dabei habe.


    Kurzum: Durch viele Random-Stacks wird das Dämonenfarmen berechenbarer und dadurch vereinfacht.
    Liebe Grüße
    Moriarty

    Moin,


    1. Da sind eine ganze Menge Kreaturenstacks
    A: Ja, das ist doch gut, wo liegt das Problem? Kämpfe Kämpfe Kämpfe ;)

    So einfach ist das leider nicht. Es gibt verschiedene Gründe zu kämpfen:


    1. Erfahrung: Das ergibt aber nur bei wenigen Stacks wirklich Sinn (Golems, Zombies, etc.). Schwere Stacks, bei denen ich evtl. sogar Kreaturen verliere lasse ich einfach stehen.
    2. Loot: Ich will an bestimmte Ressourcen oder Artefakte kommen - bei dir aber explizit nicht so vorgesehen
    3. Skelette/Dämonen farmen: Super! Die potentiell stärksten Fraktionen bekommen ihre Arbeit erleichtert. Die zwei Fraktionen SOLLEN farmen - das kostet sie normalerweise auch Zeit; zu einfach sollte man es ihnen aber nicht machen.


    Kurzum: Entweder ich lasse die meisten Stacks einfach rumstehen - finde ich sehr unbefriedigend - oder ich werde durch sie übertrieben stark.


    Das Dimplomatie ein Gamebreaker darstellt, ist ja hinreichend bekannt und daher Online gebannt. Da würde ich mir also keinen zu großen Kopf drum machen.


    Trotzdem toll, dass du dir die Arbeit gemacht hast! Wie gesagt glaube ich, dass mit wenigen Änderungen daraus eine Karte werden kann die mir Spaß machen würde.


    Liebe Grüße
    Moriarty

    Immer schön, wenn Leute noch an Karten für den alten Schinken arbeiten!


    Ich hab mal kurz reingeschaut (mit HotA, aber das ist für die Punkte nicht wichtig) und mir sind gleich 3 Sachen aufgefallen:
    1. Da sind eine ganze Menge Kreaturenstacks
    2. Ich kann fast alle Stacks umlaufen, um an die Ressourcen dahinter zu kommen
    3. Relativ große Freiflächen


    Das dritte ist hauptsächliches ein kosmetisches Problem, die anderen beiden sind Spielbedeutend. Wenn die Stacks nichts wirklich bewachen sind sie lediglich Futter für Nekro und Inferno, die dadurch NOCH stärker werden. Wenn du Belohnungen mit Felsen/Wald einschließt wird die Karte lebendiger und die Guards können auch wirklich bewachen - 2 Fliegen mit einer Klatsche :-)


    Ich rate dir daher, die Karte nochmal zu überarbeiten. Wenn daraus eine coole und faire 4-Spieler-Karte wird wäre das super!


    Viel Spaß
    Moriarty

    Ah, ich hatte das Bild von Gundula im Kopf :D
    Mit nem Erzengel sind die Rostis kein Problem! Wenn du dir wegen Moral Sorgen machst, hilft die auch das Erdbuch :dao:

    Und du bekommst auf Teufel komm raus keinen Erzengel an die Frau?
    Was sonst an Artefakten immer gut ist: - Moral beim Gegner

    @Andrean die YouTube-Reihe habe ich vor ca nem dreiviertel Jahr kennen gelernt. Und wie bereits erwähnt bricht bei mir das Spiel zusammen, wenn calthron noch mana hat und seine Kreaturen sterben.


    @Nautilus die Rostdrachen habe ich mit 5 Erzengeln besiegt. Erst Slowen, dann berserken und den letzten mit implosion umhauen.
    Aber reicht nicht das dunkelblaue Zelt für calthron?
    Und warum schnappst du dir nicht den Helm mit +12 Wissen? Bringt schon mal 240 - xxx Mama mit Intelligenz.

    Ich bin gegen die Dicken so vorgegangen:
    1. wenig Schießer im Gepäck haben - dann bleiben die Flieger in der Burg. Dafür nach möglichkeit einen Magier und ein Pegasi.
    2. Katapult schrotten und Tor blockieren
    3. Erdelemente casten
    4. Buffs vom Gegner Dispellen
    5. Repeat 3 und 4 bis Gegner kein Mana mehr hat (geht dank Pegasi etwas schneller)
    6. Flieger totzaubern (Implsoion oder bei wenig Mana Thunderbolt)
    7. Schießer totraubern
    8. Resttruppe dezimieren
    9. Alle Truppen wiederbeleben
    10. WIN :thumbsup:


    Hat eig. noch jemand Probleme gehabt, wenn Calthron truppen wiedererweckt?


    Edit: ich glaube, dass gerade bei der Kampftaktik der Punkt ist, bei dem Zeit gespart werden kann. Man müsste halt den Punkt erwischen, an dem man mit maximaler Armee die dicken gerade so schafft ...