Beiträge von Darkknight

    Normalerweise lasse ich mir bei Singleplayer-Maps immer recht viel Zeit, um der KI die Chance zu geben irgendwie gefährlich zu werden, weil man die ja ansonsten immer superschnell überrennt. Aber bei dieser Map , ist es wohl dann doch nicht die beste Idee. ;-)

    Ich zocke im Singleplayer immer auf impossible, also komplett ohne Ressourcen, aber ich glaube hier werde ich mal ne Ausnahme machen und bei "hard" bleiben.

    Ich bin an Tag 90 auf den Inferno-Helden gestoßen. Aber ich gehe die Map nochmal neu an, und versuche noch etwas schneller zu werden.

    Woher weisst du eigentlich die Bedingung, was die Helden brauchen um freizzukommen? Die Map im Editor angeschaut?


    Heute zocke ich erstmal die Map "Fortune Favours", ich habe mal Lust wieder mit Conflux zu spielen. Die Stadt ist in "Horn of Abyss" ja massiv "genervt" worden. Sehe ich das echt richtig, dass die Storm und Ice-Elementals jetzt Nahkampfabzug haben? Mal schauen. :-)

    Ja, da haben wirs doch. Der Inferno-Held ist einer der braunen, und wenn du den nicht feigesetzt hast ist es doch klar das du dem auch nicht begegnest. ;-)

    Da ist für mich eher die Frage, wieso der bei mir immer freigekommen ist, und wie ich das verhindere.


    Kleiner Nachtrag:
    Ich habe heute "zur Entspannung" die SOD M-Map "The Great Race" gespielt. Ganz schön gestaltete eher kurze Map. Spaßig!


    Onkel B:
    Danke für die Tipps, aber so wie du beschrieben hast gehe ich auch vor. Ich spiele Heroes III seit über 20 Jahren und habs auch ne Weile hier im DW online gezockt. Ist aber mittlerweile über 15 Jahre her. Man fühle ich mich jetzt alt. ;-)

    Interessant. Dann hast du wohl Glück gehabt. Den Inferonhelden gibt es nämlich und der hat alle Werte jenseits der 50.

    Bist du denn den Weg auch gegangen, den ich beschrieben habe? Denn da ist der nämlich bei mir immer aufgetaucht.


    Aber das die Map schaffbar ist, ohne sich mit diesem Helden auseinander zu setzen, zeigt ja wirklich das man dem einfach

    ausweichen muss. Hmm, ich denke ich versuche es nochmal. ;-)

    Ja, Anfangs ist die Map etwas unübersichtlich, aber nach ner Weile findet man sich rein.

    Westlich der eigenen nordöstlichen Stadt gibt es im Meer eine gut bewachte Torgarnison. Da muss man schon einiges vorweisen um da durch zu kommen.

    Dahinter ist eine Insel (Oder Halbinsel) mit einer neutralen Stadt und einer Utopia etwas weiter südlich.

    Wenn du dahin gekommen bist, läufst du gefahr dem Überinferno-Helden zu begegnen...

    Hi Royalasses,


    Wunderbar. Dein Posting bringt mich schon weiter. :-)


    Jepp, ist nen Inferno-Held der so übertrieben heftig ist. Okay, hatte auch selbst schon den Verdacht gehabt dass der einfach nicht "schlagbar" sein soll.

    Hab's trotzdem stundenlang versucht.^^


    Die Maps die du mir vorgeschlagen habe, lade ich mir jetzt runter und leg erstmal eine Zocksession am Abend ein...

    Hast du "Cathrine's Revenge" schon gespielt? Die hat mir sehr gut gefallen.

    Schon mal vielen dank für deine Antwort. :-)


    Zur Erläuterung: Die Map ist recht speziell, weil man zwar viele Städte hat diese aber nicht frei ausbauen kann, das läuft als

    Scriptereignis von Woche zu Woche automatisch. Man kann ausser den Starthelden mangels Taverne keine weiteren Helden

    rekrutieren. Auch lässt sich die Magiergilde auch nur in einer Stadt ausbauen. Mit anderen Worten: Es gibt nicht viele

    Stellschrauben an denen ich noch optimieren könnte.


    Meine "Hauptheldin" ist eigentlich ganz gut geskillt: Offense, Tactics, Leadership, Airmagic, Wisdom, Archery, Earthmagic, Logistics.

    Beste Artis: Das Schield +4 alle Skills, Sword of Hellfire, Amulett of Swiftness sowie die Orbs Firmanent und Water.

    Kur bevor ich auf den gegnerischen Monsterhelden stoße kann ich noch ne Utopia ausräumen, was nochmal etwas pusht.


    Das Missionsziel ist die Eroberung einer bestimmten Stadt, ich habe langsam den Verdacht das man vor diesem einen Überhelden

    des Gegners einfach nur fliehen kann. Da ist echt nichts zu machen:

    Tactics nutzt mir leider überhaupt nichts, da er "Meteor Shower" mit absurd hohem Schaden castet.

    Wenn ich dagegen rushen will kann ich nichts gegen die so viel höheren Werte in Attack und Defense ausrichten.


    Aber davon mal abgesehen: Homm III ist einfach nur ein Evergreen. Macht immer noch Riesenspaß. :-)

    Sagt mal, kennt einer von euch die XL Map "The Dead Man's Tale"?


    Die ist richtig schön gestaltet, man hat viel zu tun, eigentlich perfekt... aaaber:


    Wenn mein stärkster Held jeden Wert auf 20-30 hat, kommt ein KI-Gegner der bei jedem Primärskill mindestens 50-60 hat,

    ich hab's mehrmals versucht aber das ist einfach nur abartig. Der überennt meine stärkste Armee innerhalb von zwei Zügen, wirklich

    deprimierend. :-(


    Und ich sehe wirklich keine Möglichkeit es noch schneller und besser zu machen, ich frage mich echt was sich der Map-Maker dabei

    gedacht hat. -.-

    Also falls jemand ne Idee hat, oder die Map vielleicht gespielt hat (oder vielleicht noch spielen wird^^), ich wäre für Input dankbar.


    lg,

    Darkknight

    Hallo zusammen,


    Ich suche Maps die gut ausgearbeitet was Struktur und Gestaltung sind, sowie vor allem

    auch anspruchsvoll sind: D.h. Die Computergegner haben deutliche Vorteile was beispielsweise die Anzahl der Städe angeht.

    Was ich nicht suche sind RPG-Maps mit starker Story-Fokussierung.


    Natürlich bin ich auch selbst am suchen, aber wenn ihr mir einfach eure Favoriten bezüglich der oben beschriebenen Kriterien nennt, würde mir

    das echt weiterhelfen.:thumbup:(Ich finde beispielsweise "Cathrin's Revenge" richtig gut)


    Ich bin momentan wieder im Heroes III Fieber. Dieses Spiel ist einfach nur perfekt und vor allem richtig flott spielbar.:thumbsup:

    (Keine träge 3D-Grafik und Kamera-Gefummel:check:)



    Liebe Grüße

    Hallo zusammen,


    ...und zwar habe ich die Karte vor 10 Jahren oder so sehr gerne gespielt. Ich erinnere mich nur leider nicht mehr an den Namen. ?(


    Ich habe die Hoffnung, dass mir hier jemand weiterhelfen kann. Die Karte war nämlich schon sehr speziell, denn es waren zuhauf Drachendwellings vorhanden. (Azure,Fairy,Rust & Cristalldragon)
    Die Größe war glaube ich M. Auf jeden Fall keine ganz große Map.


    Wenns bei jemandem klingelt...


    Danke,
    Darkknight

    Herzlichen Dank, ihr beiden!


    Der war aber auch versteckt, kein Wunder das ich wie blöd gesucht habe wenn auf der Minimap kein Punkt zu sehen war. Irgendwie haben sich die Entwickler bei Dark Side gelegentlich ein paar fiese Schnitzer erlaubt: Erst die ausgegraute Quest, nun ein fehlender Marker. Aber egal, ich habe meinen Spaß. :thumbsup:


    lg,
    Darkknight

    Grml, nächstes Problem:
    Ich habe die Hauptquestreihe in Dragandor fast fertig, und soll jetzt nur noch mit "Ruck Bohrer" reden. Nur wo steckt der Knilch? An der Stelle, wo man ihn zunächst traf ist niemand mehr, und ansonsten habe ich die ganze Karte abgeklappert. ;(
    Nen Tipp wäre klasse.


    lg,
    Darkknight

    Oh, jetzt habe ich doch ne Weile gebraucht um zu antworten.


    Leider komme ich mit dieser automatisierten Zitierfunktion hier im Forum nicht klar. Wenn ich bei dem Beitrag auf Zitieren gehe, sind letztlich nur meine Texte in Kartoffels Posting als Zitat zu sehen. Seine Texte sind dann einfach normal als Text im Posting. Und wenn ich den Text dann manuell als Zitat kenntlich machen will, wird die entsprechene Schaltfläche ausgeraut, und es funktioniert nicht.
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Eisdrachen habe ich in Dark Side bis jetzt leider nicht gefunden. Tja, und jetzt habe ich auch keinen Rote Drachen Nachschub mehr, und muss bald umdisponieren. Im Unterschlupf sind nun Knochendrachen verfügbar, aber bei denen schreckt mich doch ab, dass sie mit ihrem Atem nur einen Gegner treffen können. Na gut, dafür könnte ich rund doppelt so viele haben, wie Rote.
    Bezüglich Schwarze Drachen: Die Immunität gegen Magie ist allerdings auch ein zweischneidiges Schwert, da es auch für einen selber gilt. Also nichts von wegen mal schnell mit dem Heilzauber alle Lebenspunkte wieder auffüllen. Der Feuerflug ist, da gehe ich konform, wirklich sehr cool. 8)


    Thema Fallen: Ich liebe das und gehe immer möglichst schnell auf den Fallenskill im Talentbaum sowie auf die Auszeichnung Fallensteller. Auf Maximum liegen dann 6 Fallen (+1 wenn man das Fallenarti hat) in der Kampfarena, das macht dann schon Freude. Da ich den Feind sowieso eher kommen lasse, und meine fliegenden Truppen trotz der Fallen recht frei operieren können, überwiegen für mich die Vorteile deutlich.


    Inquisitoren mag ich nicht so gerne, da relativ wenig Schaden und der Erweckungszauber ist viel schwächer als jener des Paladins. Allerdings ist der Bonusschaden gegen Untote nützlich, weshalb ich sie gelegentlich tempörär in der Truppe habe. Aber naja, der Nachschub ist in Dark Side sowieso recht bescheiden.
    Was mir bei den Menschen noch gut gefällt ist der Erzmagier. Der Schutzzauber ist absolute Spitzenklasse.
    In Dark Side ist der Erzmagier allerdings nicht ganz so nützlich, wie ich finde, als wie beispielsweise in Armored Princess, da man soviele Möglichkeiten hat auch unterwegs seine Truppen aufzufrischen.


    Experimentieren, was die Zusammenstellung der Truppen angeht, mach ich auch zwischendrin immer mal wieder. Z.B. hatte ich solange es genug Nachschub gab die Königsdornen drin. Ist schon praktisch Kanonenfutternachschub zu manifestieren, der Nachteil ist aber die Empfindlichkeit gegen Feuer. In den Dämonenreichen daher völlig unbrauchbar. Asassinen gefallen mir auch, aber leider auch hier sehr begrenzter Nachschub. Was mir auch noch sehr gut gefällt: Die Seebären, und dann vorzugsweise in Kombination mit dem Schild der Erzmagier. In Armored Princess bin ich ewig mit der Kombination rumgelaufen.



    Ich habe meine Truppe jetzt wieder umgestellt, nachdem ich eine Weile die Verrätermenschen hatte. War schon cool durch diverse Artfekate 20% mehr Führungspunkte zum Rekrutieren zu haben, und die Moral auf unerschütterlich zu pushen. In dem Zusammenhang, muss ich sagen das ich auch sehr starkes Augenmerk auf den kritischen Schaden lege, weshalb ich alle Artefakte anlege welche die Wahrcheinlichkeit erhöhen. Nun ja, auf jeden Fall habe ich mir jetzt die wichtigsten Zwergenartefakte gegönnt (Droidenartefakt, die Kanonierepistole) und jetzt Kanoniere, Wächterdroiden und die Wartungsgdroiden. Der Reparierskill ist einfach nur Hammer, man kann mit den Wächterdroiden wirklich extrem offensiv agieren da man die Verluste wieder ausgleichen kann.


    Die Kanoniere machen zwar weniger Schaden als z.b. die Skelettschützen, sind dafür aber recht stabil und bringen ja auch einen schön anzusehenden Skill mit. Ich liebe das wie die ihre Kanone wie so eine Gatlinggun in die Hand nehmen und losfeuern. :thumbsup:




    Magiekristalle sind wirlich recht rar, was man allerings durch das Einkaufen sämtlicher verfügbaren Artefakte etwas abmildern kann. Momentan muss ich warten um Zeit zurückdrehen und Rächer zu maximieren. Und da wir ja jetzt bei den Zaubern angekommen sind:


    Jepp der Directdamage nimmt mir der Zeit ab. Am extremsten ist dieser Unterschied im ersten Kingsbounty. Man startete mit Feuerball, welcher am Anfang auch auf unmöglich mit absoluter Sicherheit jeden Feindstack auf einen Schlag auslöscht. Gegen Ende hingegen zieht man vielleicht 5-10% ab.
    Apropos Feuer: Leider habe ich immer noch nicht den Zauber Feuerregen gefunden, das finde ich schade. Der hat mir immer viel Spaß gemacht. Hypnose kann man über ein Artefakt erhalten (Anhänger des wahren Willens), und zumindestens bei mir gabs in irgendeiner Burg mal die Möglichkeit den Zauber zu erwerben.


    Bezüglich Spinneneier. Auf jeden Fall sind einige in Dragandor, Baraz Grund sowie in der Höhle auf Tristrem, aber die hast du ja wahrscheinlich schon eingesammelt. ;)


    Und zuletzt: Ich bin nun in Dragandor, viele Truppen sind als tödlich gekennzeichnet, aber trotzdem gewinne ich mit Leichtigkeit. Ich gebe aber zu das ich oft den Zauber Ruf der Natur anwende; ich sollte mir mal langsam verbieten den zu benutzen. :saint:


    lg,
    Darkknight

    Ich bin Stufe 33 Vampir und fast mit Tristrem fertig, und erzähle dann auch mal was zu meiner Aufstellung:


    Rote Drachen habe ich bei mir auch drin. ich mag die hohe Initiative, den Feueratem über 2 Felder, und vor allem den Feuerhauch über eine unbegrenzte Anzahl an Feldern.
    Wenn die Gegnertruppen noch sehr stark sind, warte ich mit den Drachen dann meist bis zum Ende der Runde, um zuschlagen und wieder zurückziehen zu können. Aber auch so halten die Viecher echt einiges aus!
    Leider gibts im Unterschlupf keine Roten mehr, aber wenigstens habe ich noch ein Ei.
    Alternativ hatte ich auch mal schwarze Drachen drin, die auch ihre Qualitäten haben, aber irgendwie mag ich die Roten einfach lieber.


    Als Kanonenfutter dienen bei mir auch die Skelettschützen, die aber auch ordentlich Schaden verteilen, vor allem mit den beiden Spezialschüssen sowie bei Bedarf mit dem Zauber Drachenpfeile.


    Vampire begleiten mich schon von Anfang an, sobald ich dann endlich auch uralte Vampire aus Gefangenen generieren kann werde ich vielleicht mal wechseln. Wobei das Damageoutput bei den normalen Vamps doch einiges besser ist.


    Da ich ja endlich Inselburg fertig machen konnte, habe ich nun wieder Dunkle Ritter in der Gruppe. Sobald aber der Nachschub erschöpft ist, werde ich auf jedenfall auf die schwarzen Ritter(heißen die so?) der Untoten wechseln.


    Im letzten Slot wechsel ich immer wieder zwischen den Bogenschützen und den Spottkobolden hin und her.
    Die Bogis sind wie die Skellischützen quasi Kanonenfutter da die Gegner häufig ihre Fernangriffe auf sie fokussieren. Die Spottkobolde werden seltener anvisiert, können bei Bedarf aber ja glücklicherweise aus Gefangegen generiert werden.


    Mit der Truppe fahre ich sehr gut. Ich spiele auf schwer, und manche Kämpfe sind zwar recht hart aber das Groß der Fights schaffe ich ohne Probleme. Das nächste Mal werde ich auf jedenfall auf unmöglich spielen. Kings Bounty lädt generell so zum Knobeln ein, das es je höher die Herausforderung ist, es mir desto mehr Spaß macht.


    Achja, was ich ein bischen schade finde: Ich habe mittlerweile einen Intellekt von 38, und trotzdem werden Schadenssprüche wie z.B. "Feuerball" in Relation zu den Gegnertruppen je weiter ich im Spiel voran schreite immer schwächer. Zauber wie "Ruf der Natur" dagegen sind viel zu stark.


    lg,
    Darkknight


    Edit: ja, hehe das mit den Spinneneiern wusste ich glücklicherweise noch, weshalb ich mir genug Eier aufgespart habe. Am Anfang findet man ja massig von denen. :D

    Oh, da habe ich nicht aufgepasst.
    Die Sache mit den 100.000 Münzen und 3 Gefangenen ist nur ausgegraut, weil ich an irgendeinem Punkt des Spieles mal so viel hatte. Aber vorbeigebracht hab ichs doch nicht. :rolleyes:


    Okay, ein bischen gegrindet und nun gehts weiter. Vielen Dank für deine Hilfe, da war ich wohl zu unaufmerksam.


    lg,
    Darkknight

    Hallo,


    Da ich gerade in Dark Side hänge, wollte ich also den ersten Teil mal wieder neu beginnen,
    und dabei ist mir folgendes wieder aufgefallen:


    Anders als in den Fortsetzungen werdem im Kampf nur der Schaden ABER NICHT die Getöteten angezeigt.
    Ich weiß noch das man das relativ einfach über die Editierung irgendeiner Datei ändern konnte,
    habe zu dem Thema allerdings nichts gefunden.


    Bestimmt weiß hier der ein oder andere wie das nochmal ging. Wär vielleicht auch was um es anzupinnen, das es
    denke ich im allgemeinen Interesse ist.


    Danke!