Beiträge von NewAntoine

    zum JETZIGEN Zeitpunkt!


    Denn alles, was die bringt, konnte man bereits bislang durch Mods genauso oder besser erreichen!


    Problem dabei: Die meisten Mods müßen erst auf die Special Edition angepasst werden, was Monate dauern kann.


    Und wer will schon Skyrim ohne beispielsweise SkyUI oder die ganzen Nackten spielen.....? :D


    Zu dem Thema gibt es aktuell einen tollen Artikel auf RPS.

    die minimap ist echt schlecht gemacht - ich weiß nicht was sich der designer dabei gedacht hat

    Ich glaube, zu wissen, was sie sich gedacht haben....., bzw. ich vermute es einmal.


    Der durchschnittliche Civ-Spieler ist wohl in der Regel zu alt und damit reaktionsvermindert (Die "grummeligen Senioren", danke dafür, Glubsch!), um begeisterter Echtzeit-Aktionspieler (Doom, CoD, Battlefield, Witcher & Konsorten) zu sein, ALSO braucht er keinen Mörder-PC mit aktueller GraKa, ALSO HAT er auch keinen.


    Also verringern wir Auflösung und Graphikdetails so weit, daß es auch auf der letzten Möhre flüssig läuft! UND ggf. auf Konsolen und Tablets.


    Dann kommt halt so eine Minimap im 8-Bit-SNES-Klötzchenstil raus :D


    Das finde ich allerdings weniger schlimm, als viel mehr tatsächlich kundenorientiert 8o


    Ich z.B. stand GANZ kurz davor, mir einen neuen Rechenknecht zusammenzusparen, ALLEINE, um The Witcher 3 vernünftig spielen zu können (ich habe mir Anfang der 90er einmal eine 8 MB (!) RAM-Erweiterung für damals unglaubliche 800.- DM geholt, nur um Wing Commander 3 vernünftig spielen zu können :S ), bin dann aber rechtzeitig so vernünftig geworden, das Geld nicht wegen eines Spieles auszugeben, was man "durchspielen" kann und was danach in der Ecke landet. Ein Civ kann man NIE "durchspielen", für Civ VI hätte ich es deshalb wohl unter Schmerzen irgendwann gemacht und bin dankbar, daß es unnötig ist :thumbsup::dao:


    Muß ja nicht jeder diesen Aufrüstungsspiralen-Wahn bei PCs mitmachen.


    PS: Habe allerdings gerade gemerkt, daß das Game automatisch die Graphikeinstellungen passend zu meiner alten Schwachbrust-GraKa gewählt hat, ich habe so weder AA noch animierte Führer - mir fehlt dabei aber nichts, solange es auf Full-HD super flutscht.

    Also ich finde es schon sehr gut bislang! Besonders gefällt mir, daß so viele Einzelereignisse den Spielfluss auflockern.


    Um auf "Emperor" nicht in allem gegenüber der AI wegen deren Boni hoffnungslos zurückzufallen, gehe ich wohl erst einmal auf "King" zurück, bis ich die Systeme HALBWEGS geschnallt habe ^^


    PS: Bin jetzt absturzfrei und bugfrei auf "King" in Runde 250, habe meine erste gegnerische Hauptstadt erobert, vom dicken Chinesen, der mir vor 1000 Jahren eine Runde nach unserer ersten Begegnung den Krieg erklärt hat, unprovoziert - und ich kann sagen:


    Wartet nicht! Kauft es! Macht nach einem wenig Eingewöhnung HÖLLISCH viel Spaß.


    So wie damals der C.P. ;)


    PS: Man hat den Eindruck, es sei ihnen darum gegangen, das Micromanagement im Mid- und Endgame in den Griff zu bekommen - und das war sehr erfolgreich!


    Man hat weniger von allem, also bei mir z.B. nach 260 Runden 6 Städte statt, sagen wir mal, 25, die Flotte besteht aus fünf Schiffen, statt aus 20, ABER dafür ist einem jede einzelne um so mehr an´s Herz gewachsen, weil man sie jetzt auch offiziell benennen kann, individuell, aber ERST, nachdem sie ECHTE Veteranen sind: Meine Flotte besteht aus der Black Pearl und Golden Hind (Karavellen) und der HMS Victory und der Hotspur (Fregatten) - die dritte Fregatte hat sich noch keinen eigenen Namen verdient :D


    So wird das Spiel VIEL persönlicher, irgendwie....


    So oder so, es sollte rübergekommen sein, ICH habe zumindest meinen Spaß.


    In einem HEROES wäre mir die AI zu blöd - hier ist sie nur die Zierkirsche auf dem Kuchen..... :D


    Will heissen, ganz "philosophisch", Civ spiele ich auch gegen mich selbst, ohne mich zu langweilen. Bei Heroes braucht man nach dem X-ten Monsterstack im SP ohne KdM oder Kampagne halt irgendwann auch eine funktionierende AI, sonst wird´s zu langweilig... Und für DIESE Art von Langweile ist INSBESONDERE Civ VI halt einfach zu voll von interessanten Ereignissen, Neuerungen und Entscheidungen..


    Meint nur rein subjektiv


    Antoine


    PPS: Und was nicht unerwähnt sein sollte: Das Ding ist bei Launch technisch offensichtlich nahezu perfekt ausgereift. Das Spiel "flutscht" nur so, wo mir bei Civ V C.P. auf großen Karten schon fast mal die Lust vergangen wäre, vor lauter Ruckeln und Warten.


    Aber dett Janze scheint echt pazifistischer ausgelegt zu sein, diplomatisch, falls man die Diplomatie - AI überhaupt ernst nehmen will:


    ICH wurde unprovoziert beim ersten Kennen lernen angegriffen, aber wenn ICH einem davon als Reaktion auch nur EINE Stadt (okay, die Hauptstadt) 1000 Jahre später nehme, bin ich für den Rest der Welt auf Dauer gestorben, wenn die letzte Denunziation ausläuft, startet die nächste....... Was ist denn das für ein "Pussy-Club"? :D

    Sauber - hab gerade so nach 250 Zügen gemerkt, dass ich die ganze Zeit in der taktischen Ansicht spiele - und dass das Spiel auch Grafik hat, wenn man umschaltet! :pinch::whistling::D


    Edit: Hmmm... dafür kann man in dieser Ansicht nicht mehr weit genug herauszoomen. Sowas hass ich ja - zumal der Kamerawinkel ja auch eher mal viel zu flach ist.

    Da sieht man mal wieder, wie überschätzt "Unreal Engine" und Graphik allgemein in umgesetzten Brettspielen ist..... :D

    Hab´ ein Neues gestartet, weiß ja jetzt ein wenig mehr, wie´s geht.


    Und jetzt ungelogen, das ist mir in 25 Jahren Civ nicht passiert, hat mir mein erster Nachbar in Runde 5(!!!!!!) den Krieg erklärt...............


    PS: Ach ja, der hat natürlich auch in Runde 10 vier! Keulenschwinger, wo ich einen habe - das nennt man wohl cheaten......

    ja


    wie findest du denn civ6 bis jetzt antoine?

    Ich habe es mir gerade erst vor 5 Stunden gezogen, mache seitdem natürlich nichts Anderes mehr und bin noch zwiegespalten:


    Ich habe auf einer maximal größten Karte auf "Emperor" angefangen, verstehe bei ALLEM nur Bahnhof, habe keine Ahnung, was zu was führt, Distrikt-Nachbarschaften, Amenities, Builder statt Worker.....etc. pp.


    Und wundere mich jetzt bereits, daß mir nach 170 Zügen keiner den Krieg erklärt hat und es mir gelang, DREI Wunder (Collossus, Great Lighthouse und Kolloseum) zu bauen....:-)


    Scheint wohl nicht so unsagbar schwer zu sein.......


    Was mir überhaupt nicht gefällt, ist die Minimap, da krieg ich Augenkrebs, die hab ich ausgestellt.


    Aber auch die normale Karte wird durch diesen dynamischen Fog of War für mich zu unruhig und unübersichtlich.


    Ich werde weiter berichten, muß aber jetzt erst mal wieder spielen :D:thumbsup::bier:


    PS: Lustiger - ERSTER - Bug: Ich habe mir gerade selbst den Krieg erklärt, ohne irgendwas zu tun :D - scheint aber folgenlos zu sein...


    PPS: Jetzt ist es auch so um Runde 200 rum erstmals sang- und klanglos abgestürzt....

    Ich will mal zur Abwechslung konstruktiv sein:


    Das einzige Szenario, was funzen könnte, stelle ich mir so vor:


    Ubi hat eingesehen, daß sie die Serie in die Scheiße geritten hat - und deshalb ist die Lizenz in den Büchern auch nahezu ohne jeglichen Wert....!


    Deshalb erlaubt Ubi Moddern, das Spiel dahin zu bringen, daß es in die Nähe des Gegenwerts des ehemaligen Kaufpreises kommt.


    UND, wenn sich DANN ggf. irgendwann einmal die Marke halbwegs wieder von der Ubi-Mißwirtschaft erholt hat, können wir anfangen, über einen nächsten Teil nachzudenken.


    PS: Die Russen und ihre Liebe zu Strategiespielen: Das gerät gerne in Vergessenheit, heute, wo Putin eine Regional-Atommacht regiert, aber im SCHACH waren die IMMER Supermacht! Die Russen können so was offensichtlich, neben Saufen und Suizid...............

    Das fasse ich jetzt mal direkt als Aufforderung auf...
    ...also ab jetzt auch in diesem Thema kein Off-Topic mehr.
    ...und ich nehme mir mal die mir gegebene Freiheit heraus um dieses wunderschöne Thema um ein paar aus der Bahn geratene Beiträge zu kürzen :D

    IST das nicht schön, wenn der Kindergärtner zur Abwechslung einmal wieder selbst die Zügel in die Hand nimmt....... :D


    Wir hatten Dich vermisst!

    Bei H7 geht es mir wie bei AoW3:


    Letzteres ist objektiv qualitativ das hochwertigere, weil sorgfältig entwickelte Spiel.


    Dennoch will bei beiden der Funken irgendwie nicht überspringen - das tut er bei mir aber auch zugegebenermaßen selten, höchst selten!


    Civ VI wird wohl mein nächster "Funkenflug!"..........................

    Ich finde - muß ich wohl auch so finden als halbamtlicher Troll :D - der Grad des Genörgeles spiegelt den Grad der Enttäuschung wieder.....


    Wäre es mir egal, ob ich einen "würdigen" Nachfolger meines ehemaligen Lieblingsspiels (Heute: Civ V, soweit) bekomme, für mein Geld, wobei bei fünfstelligen Spielzeiten das Geld keine Rolle mehr spielt, wäre ich nicht im DW!


    Ich hacke und kloppe auf dem Ding ja nur deshalb so rum, weil ich ihm übelnehme, daß es nicht besser ist!


    Ging mir nach Civ:BE genau so!

    Die Lebhaftigkeit freut mich sehr!


    Das war meine Wunschvorstellung, mit meinen alten DWlern über Civ VI klönen zu können, über den langen dunklen Winter, während es zu H7 nichts mehr zu sagen gibt <3:thumbsup:


    Ich habe jetzt noch ein paar mehr Kritiken gelesen (Wann kommt eigentlich Angry Joe?), vor allem die bei Metacritics verlinkte von TIME fand ich gut und es scheint einmal wieder tatsächlich die gute alte KI zu sein, die schlapp macht.


    ABER das scheint nicht so schlimm zu sein, weil alles andere geil gemacht ist.


    Würdet Ihr dem als (Zwischen-)Fazit zustimmen?


    wüßte gerne


    Antoine

    Kolonialgeschichte ist per definitionem NIE ein Ruhmesblatt!


    Aber den Boxeraufstand gab es aus einem anderen Grund.


    Sicher nicht, weil Katholiken lieber von oben ficken wollten.....


    Man hat das historisch Kultur-reichste (und natürlich bevölkerungsreichste) Land der Erde einfach maßlos gedemütigt, weil man denen in der Waffentechnologie hoffnungslos enteilt war!


    Und ihnen das billige britische Opium aus Indien zwangsreingewürgt.


    Die Europäer hingegen wollten den Tee! Und die Seide!


    Und dafür wollten die arroganten Chinesen als Währung nur Rohsilber akzeptieren.


    Und das hat die Silbervorräte der westlichen Welt in Nullzeit geleert.


    Daher der Witz mit dem Opium.


    Da hatten sie was, was der andere auch braucht - und sogar davon im wahrsten Sinne des Wortes abhängig wird!

    Aber mich immer und immer wieder über etwas aufzuregen (und dabei noch auf taube Ohren zu stoßen), zählt bei mir zu "verschwendete Lebenszeit". Und langsam komm ich in ein Alter, in dem ich mir so was nicht mehr leisten kann und will.

    DAS ist für mich Weisheit, die weit über die Grenzen dieses Forums hinaus gilt - zumindest für "grummelige Senioren" (Zitat: Todesglubsch) :D:thumbsup::bier::dao:

    Ich bleib dabei: Für Singleplayer und Hotseat finde ich das Spiel empfehlenswert. Auf einer Stufe mit H5.


    WENN es die KI nicht gäbe. Es sei denn, Du spielst Hotseat mit sieben anderen, aber das halten, glaube ich, die stärksten Nerven nicht aus.... :D


    Vielleicht spinne ich ja, aber ich sehe einfach einen Riesenabsturz, was KI in der Serie betrifft, von H1-3 zu H4 und dann wieder von H5 zu H6-7.


    Vor allem, seitdem es H5.5 gibt.....


    Ich spiele ja wie Du, SP und Hotseat hauptsächlich, aber MIR hat das mit einer inaktiven KI keinen Spaß mehr gemacht.


    Ich rede da nur persönlich subjektiv von meiner Erfahrung! Das kann jeder individuell anders sehen!


    Antoine

    du meinst wohl 1800. die reichsgründung war 1870. denn 14 jahre später ist es den deutschen ja gelungen, sich mit der ganzen welt anzulegen und millionen in den tod zu schicken.

    Ich meinte, was ich meine. Bis 1871 waren wir zu zersplittert und 30 Jahre kannst Du uns für den Flottenbau und eine damit in Zusammenhang stehende frenetisch hektische "Nach-Kolonisierung" ja wohl einräumen....! Civ läßt grüßen :D