Beiträge von Anjy

    Ja, die Feen können auch "vertreiben".
    Sie können aber vor allem immensen Schaden verursachen, wenn sie in entsprechender Stückzahl vorhanden sind.


    Was das mit den Türmen betrifft... wenn dich dieser Schafszauber wirklich so beeinträchtigt, dann nimm doch einfach Truppen mit höherem Level.

    Ich find' das richtig gut, wenn der Feind sein Mana mit dem blöden Schafzauber verbrät (30 Mana, oder?) :lol:


    In der nächsten Runde gibt's halt ein "Zeit zurück", was eben - wenn ich das richtig sehe - nur für Level 1 geht und nix is' passiert. Notfalls hilft aber auch der Spruch "vertreiben".


    Nachdem die so genannte AI ja richtiggehend abfährt auf die Verschafung ist es nach ca. 5 x Schaf, 1 x Phönix (40 Mana) und noch 'ner Kleinigkeit - wie vielleicht 2 x Feuerpfeil - aus mit seiner Zauberei, wenn ich von 200 Mana bei den Gegnern am Ende ausgehe.


    @ SvenC
    Die Feen sind für mich die ultimative Truppe :daumen:

    Nachdem in vielen Threads bereits über die "besten" Truppen diskutiert wird, stelle ich die Frage mal anders herum:


    Welche Truppen würdet ihr unter keinen Umständen nehmen? Warum nicht?
    Ich denke dabei natürlich nicht an das Spiel zu Beginn, sondern eher Mitte bis Ende, wo doch schon einige Auswahl da ist.


    Bei mir sind es


    * Drachen
    * Dämonen (von den Succubi mal abgesehen)
    * Untote
    * All diese Fliegen, Libellen etc.


    Die Fliegeviecher mag ich nicht, weil sie zu schnell weggehauen werden.
    Mit den anderen... kann ich als Rollenspieler nichts damit anfangen 8)

    Zitat

    Original von eXeKuToR
    Die Truppen, die ich gegen ausnahmslos alle Gegner nutze:
    Seefeen, Waldfeen, Dryaden, Sukkubi, Königsschlangen ;)


    Welches Spiel spiele ich? :crazy:


    Bei mir werden diese absolut durch nichts ersetzbaren Level 1 Elfenmädels "Elfenkobolde" genannt.
    Sie haben als Talent "vertreiben" und ansonsten halt das übliche:
    Kein Gegenschlag, schweben etc.
    Wären das dann die "Waldfeen"?


    Sind die "Seefeen" die, die so aussehen wie die Dryaden, aber keine Dorne sähen können?


    Während meines ersten Spiels als Soldat habe ich das auch mit Freude festgestellt.


    Jetzt, als Magier, wollte ich mal was anderes machen und hab' mir vom Sumpf Königsschlangen mitgebracht. Die finde ich auch tatsächlich gut und kann mir vorstellen, dass ich sie bis zum Ende behalte.


    Aber...


    Wie bei meinen Lieblingseinheiten im ersten Spiel wird es doch dann so sein, dass sie irgendwann ausgehen bzw. ich immer um die halbe Welt traben muss, um mir Nachschub zu besorgen, wenn ich nicht das Glück habe, dass sie an mehreren Orten (zufallsbedingt) zum Kauf angeboten werden, richtig?


    Anders gesagt: Außer in den Königshäusern werden nirgends Truppen in unbegrenzter Anzahl angeboten, korrekt?


    Ich werde mir also mittels Hypnose / Opfer und anderen Tricks meine Favoriten erhalten müssen, was ich irgendwie gar nicht gut finde.


    Besonders betroffen sind bei mir
    * Orkschamane
    * Orkveteran
    * Dryaden


    Im neuen Spiel kommen die erwähnten Königsschlangen dazu und evtl. auch der Königsdorn.


    Schade übrigens, dass es für die Greifen keine stärkere Version gibt.

    Zitat

    Original von Tenbian


    Wenn Du nun der absolut psyhopatisch-fanatisch angehauchte Hardcore-Spieler bist...


    Ne ne, das bin ich sicher nicht. :-D


    Ich will nur wissen, ob das, was ich sehe, alles richtig ist oder evtl. falsch läuft, sprich: Ein Bug oder nicht implementiert ist.


    Eure Antworten auf meine Fragen haben mich überzeugt, dass alles ok ist. :)

    Es wird schon klarer.


    Bei AD&D kann es ja sein, dass man überhaupt nicht trifft, bzw. der zugefügte Schaden durch die AC des Verteidigenden auf die eine oder andere Art (deflected, dodged etc.) nicht zur Wirkung kommt.


    In KB ist es aber anders, wenn ich es richtig verstanden habe:
    Man trifft immer (von den erwähnten Sonderklassen Succubus etc. mal abgesehen) irgendwie zwischen minimalem und maximalem Schaden, in Sonderfällen gibt es sogar einen kritischen Treffer.


    Auch das mit den Resistenzen gegen Magie ist mir jetzt klar. In AD&D wirkt die Magieresistenz ja quasi gegen alles (von Sonderfällen wir MM oder IGMS etc. mal abgesehen); hinzu kommen noch evtl. Widerstände durch die verschiedenen Saves, wie etwa Will, Fortitude usw.
    In KB ist man entweder immun oder nicht.


    In KB ist auch die Handhabung der Resistenzen gegen Schdenarten etwas statischer. Wenn eine Schlange 80% gegen Gift resistent ist, dann werden von einem Giftschaden IMMER die vollen 80% abgezogen und nicht irgendwas zwischen 0 und 80%.


    Schließlich die Angriffs- und Abwehrwerte: Sie dienen als Modifikatoren für die Basiswerte, wirken demzufolge also mittelbar auf verursachten bzw. verhinderten Schaden ein.


    Sehe ich das alles bisher einigermaßen richtig?


    Noch eines:
    Bei den normalen Gegnern OHNE Helden darf ich von den Basiswerten ausgehen, da diese ja durch nichts (wie etwa die Waffen des Helden oder dessen Rüstung) beeinflusst werden, korrekt?

    In dem von mir beobachteten Fall war es kein kritischer Treffer.


    Kann es sein, dass die Attacke der Geister als "magisch" gewertet wird?


    Die Erklärung, dass sich die Magieresistenz nur auf die genannten Angriffe bezieht, nicht jedoch auf Zauber ist recht aufschlussreich.


    Das bedeutet dann in der Konsequenz, dass JEDER Zauberspruch funktioniert, es sei denn, das zu treffende Wesen ist dagegen immun (z.B. Untote gegen Geisteszauber), richtig?

    Irgendwie komm' ich mit der Handhabung der verschiedenen Eigenschaften im Spiel nicht klar.
    Vorbelastet durch über 15 Jahre AD&D, DSA etc. bin ich klare Regeln und nachvollziehbare Berechnungen gewöhnt.


    Vielleicht weiß es ja einer von euch:


    1) Magieresistenz
    In letzter Zeit hab' ich's ein wenig mit den Elfen, da mir die Dryaden und diese Level 1 "Elfen-Kobolde" recht gut gefallen. Insbesondere die Geschwindigkeit und den Angriff ohne Gegenschlag finde ich richtig gut.
    Im ... wie soll ich sagen... im Charakterbild der beiden Klassen steht jeweils "magieresistent". Allerdings kann ich davon ÜBERHAUPT nichts feststellen.
    Gerade im letzten großen Kampf gegen diesen General, der sich der Elfenkönigin bemächtigte, wurde es deutlich: Angst, die Seiten wechseln und andere Sprüche wirkten jeweils voll.
    Nicht anders, wenn es gegen Dämonen geht: Die Dämonin pfeift, meine Elfen tnazen.
    Was also soll die so genannte "Magieresistenz" bewirken?


    2) Abwehr
    Ich hab' recht viel in diese Eigenschaft investiert, da mir gerade zu Beginn auffiel, dass selbst die stärkeren Truppen (z.B. Wachtposten) wie die Fliegen fallen. Ich meine zwar, dass es besser geworden ist, bin mir aber noch nicht im Klaren, wie das gehandhabt wird.
    Dient die Abwehr zur Minderung des Schadens oder sorgt sie dafür, dass vom Stack des Angreifers nicht alle treffen?


    3) Angriff
    Siehe Abwehr. Wenn der Feind eine starke Abwehr hat, treffen dann meine Leute weniger?
    Es ist ja auch aufgeführt, welchen Basisschaden jede Einheit verursacht. Ergo kann der "Angriff" an sich nichts mit dem Schaden direkt zu tun haben, sondern eben - wie erwähnt - nur die Wahrscheinlichkeit eines Treffers steigern.
    Liege ich mit dieser Ansicht richtig?


    Ja, dann wäre da noch der Umstand, dass einige Feinde ganz bestimmte Einheiten mehr oder weniger hart zu treffen scheinen.
    Beispiel:
    150 von diesen Gespenstern schlagen auf meine Dryaden ein und verursachen kaum nennenswert Schaden.
    Anschließend greifen 100 Berserker an und hauen die Hälfte vom Stack weg.
    Folgerung: Angriffe von Untoten werden besser pariert.


    Hat hierzu jemand 'ne bessere Einsicht?

    Ich bin grad' dabei, der Elfenkönigin zu helfen und die Tochter vom Menschenkönig zu suchen.
    Gerade auf Level 21 angekommen, konnte ich diesen Level 27 Necro beseitigen... mit einer Zwergenarmee.


    Die oben genannten negativen Ansichten bezüglich der Menscheneinheiten teile ich.
    Wenn ich alleine den Orkschamanen mit dem Pfarrer oder dem Inquisitor vergleiche, kann ich mich nur fragen, was das soll.
    Mit einem Stack von knapp 100 Schamanen geht auch im Nahkampf derart was ab, dass die Herren Priester der Menschen dagegen genau so aussehen, wie sie bei mir daheim genannt werden: Kuttenbrunzer. :devil:


    Bei meinem jetzigen Stand in der Hauptquest hab' ich keine Ritter und keine Königsschlangen.
    Die Elfeneinheiten sind - außer den Jägern und den normalen Elfenschützen - verbraucht.


    Darf ich darauf hoffen, dass beim nächsten Fortschritt in der Hauptquest wieder neue (unbegrenzte) Einheiten zur Verfügung stehen?

    Damit mir der Baum überhaupt erst mal zuhört, soll ich acht Orktrupps bekämpfen.
    Nur: Es sind im Tal der 1000 Flüsse, im Magischen Wald und im Großen Wald keine Orks. Der einzige Trupp, den ich fand, war dieser namentliche, der das kaputte Rezept für den Jugendtrank hatte. Leider zählte der nicht.


    Mit Level 21 / Krieger komme ich derzeit an dem Level 27 Magier in der Welt der Toten noch nicht vorbei. Also wäre die Hilfe des Baums schon recht nett.


    Also: Wo sind diese Orks?

    Die Quest hab' ich schon gemacht und bin gescheitert wegen des zu frühen Angriffs. Aber da war ich selber schuld, weil ich nicht aufgepasst bzw. richtig gelesen habe, was der so erzählt.
    Aber das meine ich nicht.


    Ich versuch mal ein Beispiel zu konstruieren:


    Ich komm' das erste Mal in den Elfenwald Nr. 1, gerate sofort in Streit mit einem Magier und bringe ihn um.


    In Elfenwald 2 treffe ich jemand, der mir das "Heilige Wahnsinnsschwert der dämonischen Ausschlachtung" geben will, wenn ich
    a) Drache X
    b) Nekromant Y
    und schließlich
    c) die gesamte Legion der höllischen Verführerinnen
    für ihn um die Ecke bringe.
    Ich willige natürlich ein, weil ich ohne das Heilige Wahnsinnsschwert der dämonischen Ausschlachtung einfach nicht mehr weiterleben will.


    Allerdings zieht sich die Quest und beraubt mich des Öfteren meiner Mittel, da die Gegner allesamt recht zäh sind und ich deshalb immer wieder Piraten jagen muss, um Geld für neue Armeen aufzutreiben.


    Nach wenigen Wochen hab' ich es endlich geschafft, überreiche ihm Zähne des Drachen, die Haut des Nekromanten und die 75 Skalps der höllischen Verführerinnen.
    Endlich gibt er mir... ein total verrostetes Etwas von einem ehemaligen Schwert mit den Stats Angriff -5, Int -3, Moral jämmerlich schlecht.
    Ich rege mich natürlich furchtbar auf, aber er beruhigt mich:
    Das Schwert muss nur erweckt werden, was recht einfach wäre, weil ein Magier in Elfenwald Nr. 1 die entsprechende Zauberformel dafür kennt.


    Tja, aber DIESEN Magier hab' ich ja vor langer Zeit von seinem eigenen Turm geschmissen... :wall: :motz: :crazy:



    Es gibt Spiele, in denen so etwas passieren kann. Ich bin froh, dass "KB" offensichtlich nicht dazu gehört :]

    Klar hab' ich diese Geister arbeiten lassen. Die Silberkugel hat mir den letzten Kampf gewonnen, nachdem besonders der erste gegen diese Untoten recht teuer war :]


    Aber zur eigentlichen Frage:


    Wenn ich das richtig sehe, dann ist es also in diesem Spiel nicht möglich, unwissenderweise einen später wichtigen NPC zu killen und damit die Chance auf eine nette Belohnung hart gegen Null gehen zu lassen, richtig?

    Wenn man das erste Mal zu den Elfen kommt, findet man einen Bereich, der durch eine magische Abschirmung geschützt ist. Kommt man zu nahe, entspinnt sich ein Gespräch mit dem Besitzer, einem gewissen Magier Vermeus (oder so).


    Kurz und gut, ich hab' ein wenig blöd daher geredet und dann seine beiden Trupps nieder gemacht. Anschließend war ich derbe entäuscht über das mickrige Angebot in seinem Laden.


    Also hab' ich ihn angegriffen; ich dachte, wenn ich ihm wirklich zeige, was so ein Soldat drauf hat, wird womöglich sein Angebot besser.


    Allerdings war es dann so, dass er tatsächlich starb. Das Haus ist dicht, keine Aktion mehr möglich.


    Frage: Hab' ich mir jetzt nur 'nen Shop kaputt gemacht oder einen späteren Quest-NPC und somit eine mir bis dato unbekannte Quest zerstört?

    Offenbar werd' ich zu alt für sowas :)


    Obwohl ich die beiden Karten (Schloss, Umgebung und dann die, die man mit dem Zug erreicht) bei den Zwergen inklusive dem unterirdischen Meer abgesucht habe (keine "Wolken" mehr), finde ich dieses Labor und einen bestimmten Nekromancer nicht.


    Gut, beim "Meer" laufen noch ein paar Mobs 'rum, die als "tödlich" angezeigt werden. Gegen die kann ich zwar gewinnen, aber es ist mir einfach zu teuer, weil zu viele Truppen dabei drauf gehen.


    Also: Muss ich doch das "Meer" erobern oder sind die beiden Orte wo anders?



    EDIT: Labor hat sich erledigt. :)