Beiträge von Cliarc

    Heroes ist nicht so schwer zu programmieren?
    Ich bin jetzt kein Spieleentwickler, aber soviele Bugs wie Teil 7 hatte/hat scheint da ne andere Sprache zu sprechen.


    Neuerungen gegenüber stehe ich offen gegenüber und gleichzeitig kritisch. Teil 6 gefiel mir wenig von den Neuerungen. Gerade Rohstoffe wegkürzen war nicht so dolle. Teil 4 hatte gute Ideen war aber auch ein wenig zu viel des guten. Wobei mir da auch vieles gefiel.


    Kurzum, wenn Ubisoft mit Heroes noch mal richtig Geld verdienen möchte, müssen die sich gedanken machen. Das neue Age of Wonder spielt in der Zukunft, andere Spiele sind von Rundenbasierend auf Echtzeit umgeschwungen etc. Das soll jetzt keine Empfehlung sein. Da würden die mich mit verlieren, aber es muss sich etwas verändern.


    Die Karten selber zubasteln, werden mit jedem Teil schwieriger. 2 D Karten würden da sicherlich einiges vereinfachen.
    Und bring Heroes für Konsolen als Downloadtitel, dann könnte man etwas Geld abgreifen und bei erfolgen könnte man sogar mehr Geld in kommende Heroes investieren.


    Aber so glaube ich, wird Heroes erstmal auf Eis gelegt. Bis irgendein neuer kreativer Kopf sich daran traut :)

    Mit Akella wäre Heroes tot. Cooles Design von D3 aber Bugs ohne ende. Die sind glaube ich aber auch am Rande des finanziellen Abgrunds meine ich mal gelesen zu haben.
    Da wäre Nival schon eine bessere Wahl.


    Ich würde Heroes ruhig bei UBI lassen. Mir hat Dark Messiah damals ganz gut gefallen und H5 auch. Die haben nicht alles falsch gemacht.


    Blue Byte hatte Heroes Online gemacht, vielleicht sind einige Jungs von denen auch mit von der Partie. Und grafisch, auch wenns nachwievor der selbe Zeichenstil ist, war dass schon okay. 2D Map, 3D Kreaturen. Könnte mir gefallen a la Diablo 3.


    Ich werde es auf jeden Fall im Auge behalten, obs dann gekauft wird bleibt abzuwarten.

    Siedler und Anno gefielen mir damals ziemlich gut, wobei ich nur den jeweils ersten Teil der beiden Serien spielte.
    Aber wenn ein völlig neues unerfahrendes Team egal was übernimmt, ist es auch egal ob da Blue Byte oder meinetwegen auch ATARI *hust* draufsteht. Ein Name macht noch keine Erfahrung und erstrecht kein gutes Spiel.


    Und ausgerechnet Deutschen Casaul Programmierern so etwas annzuvertrauen, ich weiss nicht. Es gab nur sehr wenige richtig gute Studios. Ich hätte mir gewünscht ein CD Projekt oder irgendein russisches Team, am besten dem HotA Team und denen etwas Geld sowie einige Profi Programmierer an die Seite gestellt.


    Und eins noch, auch wenn ichs mir bei jedem Teil erneut wünscht, werdet endlich diesen furchtbaren Grafikstil inkl. Zeichner los.


    Ich werde H8 im Auge behalten, die Freude darüber wird von Teil zu Teil gemischter...

    Guck doch mal auf meine Map. Ich habe bei der Zyklopenhöhle so etwas gebastelt. Ist ziemlich mittig auf der oberen Karte.
    Die Höhle ist nur eine Textur, aber das Dwelling ist ohne Textur und es leuchtet rot, wenn mans anwählt.


    Das Dwelling war etwas knackiger zu erstellen, ich meine es aus einem anderen Dwelling erstellt zu haben. Also als Grundlage,
    habs aber nicht verändert. Mehr habe ich so auf die Schnelle nicht in Erinnerung.


    Vielleicht hilft das ;)

    Ich erahne was Du inzwischen gelernt hast. Du machst es richtig mit den anwählpunkten fürs Objekt. Du siehst ich habe es nicht gemacht und für jemand Anderen ist es extrem mühsam dies zu nutzen.


    Ich glaube, wenn ich etwas mehr Freizeit hätte könnte mich das Thema auch noch mal reizen. Ich habe immer sehr viel spass gehabt beim basteln von Maps.
    An Ideen würde es eher weniger scheitern, vermmutlich eher am Faktor Zeit ;)

    Den Winkel zu ändern geht.
    Ist aber nicht so ganz einfach, dafür müsste man wissen wie Scale zb 1000% geht etc.


    Ich habe momentan auch nicht so viel Zeit, dies alles hier niederzuschreiben.
    Da vieles sehr umfangreich ist.
    Mein Tipp ist, guck in meine Karte und suche die Objekte die infrage kommen


    Schaue Dir dort die Veränderungen an. Ist etwas aufwendig, aber so lernst du vermutlich
    am meisten.


    Die schrägen habe ich zb Wände in der Bibliothek im Untergrund. Es gibt dort auch Dwellings mit anderen Texturen. Ich habe ziemlich lange gebraucht um mir dies alles anzueignen. Das solltest
    Du mit der Map schneller schaffen können, aber dies zu schreiben ist ziemlich schwierig, da der Andere die verstehen muss was gemeint ist ;)

    Was aus Foxines Karte wurde weiss ich leider nicht, ich vermute mal nicht fertig gestellt, da das Projekt auch sehr ambitioniert war.


    Den Blick den ich auf die Karte geschmissen hatte, war wirklich vielversprechend.
    Leider sind XXL Karte mit den Möglichkeiten ein zu großer Zeitfresser.
    Deshalb wäre es wirklich besser erst ne Map fertig machen und dann die Objekte austauschen.


    Es freut mich, dass Du den Weg gefunden hast, dann bekommt BooN noch mal ein wenig Konkurrenz :D


    Es wird sicherlich noch ne ganze Weile dauern bis Du den Editor beherrscht, aber dann sind die keine Grenzen mehr gesetzt.


    Viel Spass dabei :)

    Guck Dir gute Karten an, was die richtig machen. Oder orientiere Dich an anderen Karten.
    Zb. Game of Thrones baue Westeros nach. Also wenn Du Dich fragst, wie mache ich etwas sodass es etwas her macht. Irgendwann kommt der Punkt, was baue ich jetzt hier hin oder da hin.
    Bei vorgegebenen Karten, ist das Problem weniger vorhanden ;-)


    Das hatte ich auch gemacht, bei meiner Kaputten Karte, ich kamm da ziemlich gut voran mit der Methode. Hinterher tauschte ich zig Objekte aus, leider nicht ganz richtig und so massiv, dass es unmöglich ist, diese zu reparieren.


    Aber spannend ist so etwas schon.

    ohje, den Thread hätte ich wohl besser gelöscht. Mit dem was Du schreibst erinnerst Du mich an mich selbst.


    Leider ist es genau wie Du schreibst. Areale wieder platt machen neu und wieder platt bis man meint jetzt ist es richtig gut. Eine XL Map ist da eich ein riesige Fluch, weil man darin echt ewig fest sitzt. Ich habe an meiner Map ca. 5 Jahre gebastelt. Kligt niht unbedingt heftig, aber manchmal dachte ich mist hätte mal vorm Sonnenaufgang ins Bett gehen können :D


    Okay streiche das manchmal, dass kam manchmal öfters vor. Arbeiten danach war nicht schön.


    Ich hatte sogar mal eine SciFi Map angefangen mit Raumstation ;D
    Und ich glaube, El Chita dachte mal an die Scheibenwelt, diese umzusetzten.
    Möglich ist alles, hängt nur davon ab, was Du kannst. Nehme ein Objekt, das Quardtisch ist und verkleinere es stark und schon kannst Du dir jedes Objekt daraus bauen. Also du brauchst nur viele Objekte davon und mühe diese in die richtigen Koordinaten einzugeben. Wenn Du so etwas machst, dann kannst Du dich als den größten Mapper von allen bezeichnen. Aber glaub mir dann sind 1000 Stunden Plus für die Map nur ein Tropfen auf den heissen Stein.


    Also überlege Dir was Du am besten auf eine fertige Map einbringen möchtest und tausche diese gegen Objekterstelle Objekte aus. Ich glaube, dass wäre effektiv. Schaue Dir am besten Daos Map im Archiv an oder die von BooN, der kann das genauso gut ;-)



    Schöne Grüße


    Cli

    Hallo Nalandor,


    Du hast schon ein gutes Gespür für Dinge. Die Z-Achse zu nutzen brauchen die Meisten länger für.
    Beim Zaun hast Du recht, Du kommst um die Objekterstellung da nicht herum. Hinterher über Maske kann man einzelne Felder unpassierbar machen.


    Ich hatte mal einen Thread zur Objekterstellung gemacht mit Bildern und Erklärung. Teste das vorher extra. Da kann man vieles falsch machen. Meine erste Map hatte ich damals leider völlig zerschossen. War aber auch nur ne fertige XL Map :D


    Sobald Du damit anfängst Objekte zu erstellen, rotierst, Scale, z-Achse (geht auch Minus), werden dir viele neue Möglichkeiten zu teil.


    Schöne Grüße
    Cli

    Hallo alle zusammen,


    ich muss dem Fürsten schon recht geben, man muss BooN schon als Kartenmeister bezeichnen.
    Zum einen der ehrgeiz, auch Karten fertig zu stellen und neues auszuprobieren´, dabei sehen die auch noch richtig gut aus.


    Das mit einer meiner Maps hochladen kenne ich auch, mit muss in englisch sein und muss gespielt sein von mehreren Leuten... und da dachte ich leck mich doch.
    "Die großen Unruhen" hatte mich schon extrem viel zeit gekostet, meine letzte Karte ist nicht mehr einschätzbar, aber ich hatte 5 Jahre regelmäßig dran gearbeitet und jedes Gebiet mehrfach neu gemacht. Da noch viel mehr ging und das Ergebnis dabei einen recht gab. Aber wenn man vielleicht sehr sehr viel Zeit investeriert hat und merkt man braucht vielleicht noch mal die selbe Zeit, kann einem schlecht werden.


    Deshalb größten Respekt vor dem was BooN hier rockt :)


    Eine Heroes 7 Karte werde ich nicht mehr machen, war in Planung ist mir aber zu aufwendig. Ob die H5 Karte irgendwann weiter gemacht wird, wäre super, aber derzeit schreckt es mich ein wenig ab, da mir 100 Stunden zur Fertigstellung nicht im Ansatz reichen werden.


    Allen schöne Weihnachten zusammen und habt paar entspannte Tage im Kreise eurer Lieben ;)

    Falls doch denke ich aber, dass in der derzeitigen Situation am besten ein 2D Heroes wäre. Keine komplexe 3D Engine, Nostalgie Faktor für die Fans, wieder ein einfacher Leveleditor + Modding Tools für die Community. Es würde wieder frischen Wind in die Serie blasen nachdem man mit Teil 7 die Serie so festgefahren hat.


    Dazu auch gerne wieder 6+ Fraktionen und eine schöne farbenfrohe Welt, die nicht zu sehr kitschig ist. Es ist die Welt von Heroes und das Gameplay das die Serie ausmacht und dafür braucht es keine komplizierte Aufmachung. Im Gegenteil, man sollte sich auf die wesentlichen Werte konzentrieren, die die Serie ausmachen.


    Auch Dinge wie alternative Upgrades wären dann kein großes Problem mehr. Modelle, die man zu 2D Sprites verwandelt sind auf vielerlei hinsicht einfacher zu Handhaben als echte 3D Modelle.


    Ich sehe es insgesamt ähnlich wie Du. Über Limbic ist es müssig zu reden, was nun richtig oder falsch war. Nach Teil 6 hätte ich nicht mehr mit einem weiteren Teil gerechnet.


    Zum Thema 2D, auch wenns nicht das vergleichbare Genre ist... mir hat Baphomets Fluch 5 sehr gut gefallen. Da sieht man was möglich ist mit 2D.
    Ein perfekter Kamerawinkel, die Ideale größe ohne ständig summen zu müssen etc.
    Am besten alles schön per Hand gezeichnet und evtl Geld etwas in unterschiedliche Zeichner investiert damit das Kreaturengefüge nicht soweit von Qualität auseinander klafft :D


    Aber vermutlich ist das genauso fern wie ein Achter Teil ;)

    Schade zu hören, dass H7 damit zu ende geht. Ich mag das Spiel nach wie vor.


    Was bleibt...
    ...ich finde Limbic hat einen guten Job gemacht und dafür danke von meiner Stelle :)


    Na dem wirklich schwachen 6 Teil, zu übernehmen war sicherlich keine ganz einfache
    Herausforderung für Limbic. Vieles von H6 wurde übernommen, dass schreit zu sehr
    nach Vorgabe von Ubi. Dennoch wurde die Unreal 3 Engine genommen, was man als
    Fortschritt sehen kann. Es wurden das erste Mal die Fans mit einbezogen, in Abstimmungen
    was ich sehr klasse fand. Über den Umfang und Inhalte kann man dabei auch sicherlich
    streiten, aber man hätte es nicht machen müssen.


    Ich hoffe auch auf einen würdigen 8 Teil der Serie.
    Aber was ich irgendwie nicht mehr erleben will und ich habe das Gefühl, es Müde
    geworden sein, was den Editor angeht und vorallem die Zeichnungen der Kreaturen
    habe ich mehr als Satt.


    Ich glaube, es wäre sogar recht einfach ein neues Heroes zu basteln...
    Da Ubisoft eh nicht bereit ist Geld in die Hand zu nehmen, sprich um
    es in die Nähe eines AAA Titels zu bringen....
    Könnten die genauso gut ein 2 D Spiel wieder draus machen. Ob die Kreaturen
    dann 2D oder 3D sind könnte man sich dann immer noch überlegen.
    Das würde sicherlich um ein vielfaches einfacher sein mit der Umsetzung und
    könnte wesentlich schicker aussehen.


    Naja, soviel von meinen Gedanken was H7 angeht.


    Beste Grüße

    Ich hatte es mir gestern mal geholt und ich muss sagen, bisher alles Fehlerfrei. Kampagne lässt sich starten.


    Insgesamt habe ich erst ein paar Stunden gespielt. Es gibt ein paar Neutrale Kreaturen mehr als die 4 die angekündigt wurden. Also ein paar... zwei :D


    Die Kraken sind eine Champions Einheit, gehabt habe ich die im Spiel noch nicht. Aber das feurige Wesen von einen der weiteren zwei Neutralen.


    Ebenso gibt es einige neue Mapobjekte. z.b. einen Erfahrungsstein, der statt 1000 XP... 10000XP bringt und noch einiges mehr.


    Neu ist das Runensystem, was mir teilweise schon ganz gut gefällt. Schadenabsorbierung und Heilung und mehr.


    Den Skilltree kann ich auch nicht frei wählen, dass Update wurde anscheinend vergessen....


    Ich muss gestehen, die Zwerge in H5 total scheisse gefunden zu haben, aber jetzt sind die sogar mal spielbar und machen sogar spass :)


    Zum Thema KI, es wurde einiges gemacht, in wie fern die jetzt gut ist, bleibt abzuwarten.
    Zumindest ist in den Schlachten, in der zweiten Runde weg, dass die Gegner darauf warten vermöbelt zu werden und greifen statt dessen an.


    Mir gefällts bislang, nur das Skillsystem sollte mal zeitnah nachgereicht werden, darauf hatte ich mich schon sehr gefreut. Dann hat dieser Mist mit den faulen Kompromissen ein Ende. Es gibt nicht einen Helden, wo ich sagen würde so wie der ist passt es.