Beiträge von ShebasTiHan

    Ich hab heute mal die Ehre mit Dunkelmagie gehabt.
    Meine Fresse, mit der Dungeon-Heldin, die von Natur aus +6 auf Dunkelmagie hat und allen namhaften Traits inkl. Großmeister (5% der Armee weg pro Cast) dezimiert "Agonie" die Gegner ganz schön o.O diverse 100+ Stacks von gegnerischen Basiskreaturen waren in 3 Runden abgeraucht, und das auf nem 4x4 Bereich.


    Ich persönlich find auch den Stun der Medusen sehr mächtig. Beim Glückstreffer dem Ziel für den Rest der Runde alle Aktionen und Gegenwehr zu nehmen ist schon hart, aber dass es nicht endet, wenn das Ziel schaden erleidt, macht das ganze massiv OP!

    Also die Fähigkeit an sich find ich klasse, da das Racial damit in längeren Kämpfen immer mehr an Bedeutung verliert. Der Entfall der "Warten"-Option, um mit einer Einheit erst dann anzugreifen, wenn eine andere Aktion erfolgt ist, ist imo taktisch hart. Meine Fernkämpfer warten z.B. immer gern, bis die Gegner in Reichweite für 100% Schaden sind, und andere Squishies warten gern darauf, dass der Gegner seine Gegenwehr verfeuert. Fällt für Orks alles weg, denn selbst auf Grandmaster hat man "nur" 14 Blutrage, das sollte ohne besonderen Fokus spätestens in Runde 5 runter sein.


    Gut finde ich auch, dass Effekte schwächer werden, je weniger Rage da ist.


    Allerdings ist das Racial extrem stark und diktiert einen bestimmten Spielstil. Sowas hätte ich gern öfter.
    Jetzt hab ich allerdings Angst, dass die Dungeon-Leute wieder irgendeinen Mist kriegen. Der klassische Caster ist mit Metamagic ja eigentlich schon bedient...

    Sieht doch sehr schön aus. Einige wichtige Tools sind imo wieder da und allein die Tatsache, dass sie so einen Fokus auf den Editor legen, spricht für mich Bände. Ich glaub, mit dem Ding werd' ich viel Spaß haben, und vielleicht wird die Community ja auch wieder aktiver :)

    Traurig. Als Damage-Caster enttäuscht mich dieser Baum wirklich arg, da man schon sofort absehen kann, dass diese Zauber im Lategame völlig die Relevanz verlieren. Ich sehe auch keine Möglichkeiten, das irgendwie auszugleichen, wie es in H5 mit der Aufladung bei Dungeon oder in H6 mit Immolation und diversen Schadensboosts ging. Fire Bolt wird den Zug des Helden nicht wert sein, Fire Ball kommt viel zu spät. Armageddon war bisher in so ziemlich jedem Heroes unsinnig außer im 4, wo man Möglichkeiten hatte, seine Kreaturen zu schützen.


    Das einzig gute ist, dass Frenzy taktisch nutzbar wird. Das wars aber auch leider schon :(

    Ich sehe auch "Perfect Strike" als arg stark an. Wenn das so läuft wie in H6, wo ein Inferno-Held mit passender Skillung eigentlich IMMER Luck hatte, dann hat die komplette Armee "No Retailiation". BAM! Munter mit allen Einheiten auf die stärkste gegnerische drauf, ohne das es irgendwie Gegenwehr gibt. Greifen werden zum Kanonenfutter, da ihre stärkste Eigenschaft (Unbegrenzt Gegenwehr) einfach verpufft.


    Halte ich für ziemlich mächtig. Sogar noch besser, als den Luck-Roll auf Zauber, denn Schadenszauber werden später, wenn jede Armee 500+ von jeder Kreatur hat, einfach lächerlich schwach.

    Hm. Einerseits bin ich froh, dass die Warcries nicht einfach Zauber für Machthelden sind, sondern wirklich anders funktionieren (dauerhaft und immer nur einer aktiv). Das ist schön und lobenswert und mich freut, dass sich Machthelden damit dann wohl auch anders (passiver) spielen werden, als Magier, die jede Runde was Neues rausballern und dadurch flexibler sind.


    Was ich aber schade finde:
    Es wird 5 Schreie geben (?), wobei "Open Fire" und "Engage" sozusagen die Billigversionen von "Attention" sind? Klingt für mich atm so, als würde man die ersteren nicht mehr brauchen, sobald man Attention hat, da dessen Bonus einfach viel mächtiger ist. Sowas will ich eigentlich ungern haben, denn redundante oder überholte Fähigkeiten sind immer schade. Kann ja jeder damit werben "Es gibt über 100 Fähigkeiten für Helden" - wenn die Effekte immer gleich und nur skaliert oder kombiniert sind, dann sind das für mich keine unterschiedlichen Fähigkeiten.


    Aber ich will auch nicht zu schwarzmalen. Vielleicht gibt's ja doch noch etwas mehr Vielseitigkeit, wenn mehr über das Skillsystem enthüllt wird. Atm fürchte ich nur, dass jeder Held in jedem Spiel gleich geskillt werden wird, weil es eventuell etwas wenig lohnenswerte Alternativen geben könnte und das wäre schade ;)

    Also derzeit stehts 58:42 für Malassas 1000. Scheinen also das Rennen zu machen.


    Eicke:
    Ich tippe auch darauf, dass man über die anderen Fraktionen nicht mehr abstimmen darf. Fände ich auch besser.


    Grund: Dann können die Devs was ausbalancieren. So wie es gerade aussieht, scheinen relativ wenige Leute für Defensive oder Sustain-Fraktionen zu stimmen. Ergo würden diese Abstimmung ein ziemlich eintöniges Meta ergeben. Es muss halt auch mal Fraktionen geben, die eben Defensiv gespielt werden oder eine "unbeliebtere" Spielweise haben. Einerseits finden sich immer irgendwelche Leute, die das dann doch mögen und andererseits wäre es blöd, 5 Fraktionen zu haben, die alle nur aus offensiven Beatern bestehen ;)

    Wohl, weil in H6 diese Perlenpriesterin in Sanctuary war und die sah halt so aus wie Medusen aus H3 (ganz grob, Schlangenkörper + Schlangenhaare).
    Stimmt meiner Meinung nach aber auch nicht. Medusa als versteinernde Fernkämpferin gehört klar zu Dungeon.

    Yay, Troglodyten! :D
    Wenn schon keine Dämonen mit Gating dann wenigstens Troglodyten, die Tunnel buddeln können. Das klingt sau lustig^^


    Für mich ist es klar Malassas 1000 faces.


    Blade of the Shadows ist mir viel zu dunkelelfenlastig. Vor allem stelle ich mir die im Earlygame ähnlich wie Dungeon in H5 sehr ätzend vor, da man nun wirklich nix hat, was einigermaßen was aushält. Bei H5 hat sich das mit den Minotauren dann gegeben, aber bis dahin war das Schützen der Blutfurien eine Qual. Hier sehe ich dasselbe Problem. Außerdem sind da zwei Einheiten mit derselben Fähigkeit (Strike&Return). Das finde ich unkreativ und zu einseitig, zumal die Eliteeinheit nichtmal "No Retaliation" hat.


    1000 faces bietet schön viele altbekannte Kreaturen, vor allem Troglodyten und Medusen. Jetzt noch den Golem gegen nen Manticor tauschen, dann wär's ein Traumlineup. Aber ok. Trotzdem schön, zumal man dann endlich auch mal starke Fernkämpfer hat. Die Hexen in H5 fand ich ranzig, die waren für ihre Schwäche viel zu teuer, weil sie ein paar Zauberchen wirken konnten...


    Shield of the Darkness: Wow. Es tauscht Assassins gegen Beholder und Medusen gegen Manticore. Also verschieben sie einen Elite-Fernkämpfer zum Core-Fernkämpfer und dafür 1 Tank mehr.
    Das würde mich nicht so fertig machen, wenn's gewinnt, da Beholder auch irgendwie cool sind, auch wenn sie in H4 den größten Charme hatten ;)


    Tl;dr: Endlich gewinnt mal das, was ich will xD Glaube nicht, dass sich in Phase 2 irgendwas daran ändert.

    Meines Wissens nach waren die Banditen nicht gescriptet, sondern hatten einfach nur den Effekt, dass sie für schwache Helden (die kein Spähen hatten) unsichtbar waren. Da ja vor vielen Minen am Anfang eine T1-Kreatur stand, machten beim RNG halt auch Banditen öfters mal das Rennen, was dazu führte, dass man sie nicht gesehen hat und davon ausgegangen ist, die Mine wäre unbewacht. Und plötzlich - oh Wunder - war sie's nicht und die Banditen standen davor.
    Das Prinzip ist eigentlich ziemlich cool gewesen. Generell mochte ich es, dass Wachkreaturen auch 1-2 Felder weit laufen konnten, um dich anzugreifen.

    Wäre auch definitiv für einen passenden Duellmodus, vor allem die Möglichkeit, sich selbst Helden nach bestimmten Kriterien zu definieren (à la ein Held kann X Punkte ausgeben, jede Kreatur kostet abhängig von ihrer Stärke Punkte, genauso Fähigkeiten und Artefakte). Vorgefertigte Helden waren imo immer ziemlich doof, zumal es meistens nur 2 gab, die nie die ganze Bandbreite einer Fraktion abdecken konnte.


    Eigentlich benötigt man für einen guten Duellmodus nur ein gut ausbalanciertes System, dann sind sonstige Regeln eigentlich unnötig. Deswegen: Wenn die Devs sich etwas Zeit nehmen und den Einheiten passende Punkte zuweisen, dann wird der Modus bestimmt sehr spaßig ;)

    Hey, es ist von Erz-Dämonen die Rede :) Da waren die Begriffe "Engel und Teufel" wohl nicht mehr angebracht, deswegen heißt es jetzt "Himmlischer" und "Erzdämon" ja? :D Na gut...


    Ja, das Lineup klingt leider relativ langweilig und nah an H6. Höllenhunde, Brüter, Foltermeister... Und von Sukkubi war oben auch schon die Rede, T7 wäre der Erzdämon, d.h. man hätte noch 1 freien Platz bei Core und 1 bei Elite + eventuelle unterschiedliche Lineups, wo dann iwas rausfällt. Von mir aus die Brüter, die fand ich doof xD
    Allerdings scheinen die bisherigen Veröffentlichungen nichts am Gleichgewicht zu ändern.
    Denke auch mal, dass einige da genauso sind wie ich, und nur hoffen, dass irgendwelche ANDEREN Leute ihre Meinung ändern, und die andere Hälfte wird das wohl nachm Voten gar nicht mehr verfolgen.


    Naja, vlt erbarmen sich die Devs ja, wenn sie sehen, dass es relativ knapp endet... Vote 1 war mit ~70:30 ja extrem eindeutig, aber 55:45 find ich ist schon was anderes^^ Schafft die Orks ab, bei denen ist eh noch nix veröffentlich^^

    In Übereinstimmung mit meiner Freundin ("Bitte mach's aus, es klingt beides scheiße!") kann ich sagen, dass ich die Songs blöd finde. Beide absolut unpassend zu ihrer Fraktion, klingen beide sehr melancholisch und vor allem das Elfending könnte nach einer verlustreichen Schlacht gespielt werden...
    Haven rettet sich irgendwie noch, wenn diese komische Flöte rausgeht, aber trotzdem find ich beide eher unpassend und schlecht gemacht. Hoffe, das besser sich... Ansonsten geht mal bitte Jeremy Soule fragen, der zeigt euch wie das läuft :P

    Vielleicht kann ein Bote des Waldes ja genau das an die zuständigen weiterleiten... ;) Wenn denen die Problematik nicht bewusst ist. Schon bei H6 gabs ja nen riesen Shitstorm deswegen, und daraus sollte man lernen. Warum wohl kam das Spiel nie richtig in der Comm an und warum wohl gibts nahezu keine Karten von Fans?


    Denn es stimmt. Ich selbst hab nie H6 oder H5 online gespielt, weil es vom Prinzip her in der aktuellen, schnellebigen Zeit einfach nicht passt. Gegen Freunde beim chilligen Zusammensitzen - ja. Gegen Unbekannte online, wo man erst nach ner halben Stunde Zocken merkt, dass der Gegner 100mal besser ist und einen unaufhaltsam an die Wand klatschen wird oder kurzerhand leavt - nein. League of Legends hat die Onlinecommunity so hart und so negativ beeinflusst, dass ich mir das nicht geben muss, obwohl die Zielgruppe der Spiele eigentlich eine andere ist...
    Ohne Simturns wird das Spiel wenig online gespielt werden. Obwohl ich generell keiner bin, der Heroes große Online-Qualitäten nachsagt (es ist für mich ein Singleplayer-Spiel), kann ich mir denken, dass ohne dieses Feature die Neigung für Onlinemultiplayer noch kleiner ist.

    ... und wie das Verhältnis zwischen Elfen und Kreaturen sein wird, weiß ich natürlich nicht... wenn ich es wüsste, und es wären Medusen, Minotauren, schwarze Drachen usw. ,würde ich mich wahrscheinlich auch für Dungeon entscheiden ...

    Tja, das ist der Punkt. H3 / H4 Dungeon mit diesen Kreaturen würde ich mitmachen. H4 hat mir da besonders gefallen, mit Orks, Banditen, Medusen, Minotauren, Nachtmähren, Efreet, Blackies und Hydren. Sehr bunter Mix und sehr vielseitig.
    Da es aber atm nach Dunkelelfen aussieht, tippe ich auf folgendes:


    Core: irgendwas Assassinen-artiges mit Tarnung, 1ein Standard-Corefernkämpfer und 1 Alibi-Kreatur, die eig nicht zur Fraktion passt, aber halt kein Dunkelelf ist
    Elite: Iein Reiter, Ieine Schattenhexe und noch eine Alibikreatur
    Champion: Blacky, Gesichtsloser, Schattenhexe


    Wobei ich die Dungeonvoter auslachen würde, wenn es der Blacky aus irgendeinem Grund nicht ins Spiel schaffen würde, obwohl er klar DAS Aushängeschild der Fraktion ist^^


    Was mich glücklich macht: 57:43 %
    Vorhin waren es noch 35 zu 65. Scheint, als würden die Infernoleute doch mobilisieren :)

    Also ich bin definitiv für Inferno.
    Aber wie's es schon in den Comments auf der Seite selbst steht... die Zahl der Bobs, die einfach nur laut "BLACKIE!!!!" schreien ist einfach zu groß. Und solange es den am Ende gibt, sind die anderen 6 Einheiten der Fraktion völlig egal, weil die Leute Dungeon sowieso nur wegen dem Drachen spielen werden.


    Ich finds sehr schade, v.a. weil es bedeutet, dass es dann nur ein "böses" Volk gibt, nämlich die Untoten. Dungeon ist für mich nicht böse sondern Grauzone. Außerdem fehlt dann das nötige Lava-Terrain und das beschneidet die Vielfalt im Editor arg. Ich bin traurig :(


    Können wir nicht ne Abstimmung machen, Orks zu kicken und Inferno dafür zu nehmen? Ich mein, kein Mensch braucht Orks :D


    €: Was hat dieser Satz oben drüber zu bedeuten?

    Zitat

    The choice is yours, my fellow Shadow Councillors. Although one option is more appealing to me, I want to hear what
    you want.

    Die Devs haben ne Präferenz?

    Mir fällt wenig anderes ein. Die zwei wären die naheliegendsten, obwohl Turm, Sumpffestung oder was völlig Neues natürlich auch nicht ausgeschlossen sind. Vlt kombinieren sie Dungeon und Inferno ja auch und geben alternativ dazu ne Kombifraktion mit Zwergen und Sumpfzeug zur Wahl. DAS wäre mal interessant, dann wüsste ich gleich was ich nehme :P

    Naja, wenns keiner kauft wird's nie'n Addon geben ;)


    Obwohl Zwerge bei mir GANZ unten auf der Liste der Dinge stehen, die mir wichtig sind. Fand die in keinem Heroes-Spiel herausragend und in H5 auch eher unterdurchschnittlich in Sachen Design, Liebe zum Detail und Innovation.


    Ich stimme für Inferno, weil ich Gating und das Spielprinzip dahinter sowohl in H5 als auch in H6 extrem gut fand. Dungeon spielt sich halt eher langweilig, wenn man den starken Magier-Helden ausklammert. Traum wäre natürlich ein starker Magier-Held und Infernokreaturen, aber trotzdem noch eine gute Rolle für die Dungeonfraktion. Habe da nämlich etwas Angst, dass diese Fraktion sonst keine ernsthafte taktische Nische kriegt, sondern irgendwie ein bisschen Magie und Spec-Ops machen muss. Naja, wird schon.