Fragen zur SP Kampagne - Schwierigkeitsgrad, KI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen zur SP Kampagne - Schwierigkeitsgrad, KI

      Ich vermute irgendwo sind diese Fragen schon mal gestellt worden, entschuldigung dafür.

      Ich habe jetzt die Zufluchtskampagne durchgespielt und bei den Untoten die dritte Map abgeschlossen.

      Zunächst: Mir gefällt das Design ziemlich gut, die Sprachausgabe ist gelungen und ich finde es recht abwechslungsreich was man tun muss. Die Mapgestaltung sagt mir zu.
      Nur: Ich habe das Gefühl ich spiele alleine. Also ohne Gegner.
      Ich habe jetzt 7 Karten gespielt, ausschließlich in der 4 Zufluchtskarte hat der Computer mit seinen Helden gezogen und wirkte wie eine Bedrohung.
      Jedenfalls 5 Runden lang. Dann stand er mit 3 seiner (recht hochleveligen) Helden vor meiner Tür.
      Ich habe meine zwei Zufluchtsarmeen bei einem Helden gepoolt und die 3 gegnerischen Helden (später habe ich gemerkt: für jede Computergesteuerte Stadt ein Held) weggehauen.

      Danach ging es noch viele viele Züge weiter, aber vom Computer kam absolut gar nix mehr. Ab und an stand mal wieder ein Held vor den Toren, mit einer handvoll Einheiten.

      Jetzt aktuell in der dritten Untotenmission musste ich den Totholzstab stehlen. Also habe ich nach und nach mir die Städte von den Hütern unter den Nagel gerissen. Der Hüter hat diverse Helden, die absolut planlos in der Gegend rumrennen. Keinerlei Versuch mich anzugreifen. Als ich mir die 4 Stadt erobert hatte kam dann tatsächlich irgendwann mal ein Held in mein Gebiet. Mit einer dann inzwischen natürlich lächerlich kleinen Armee.

      Beim eigentlichen Kampf ist die KI ja akzeptabel (zieht halt vor und greift an, jedenfalls meistens. Hatte auch nen Kampf bei dem der Gegner ohne Fernkämpfer hinter Mauern (ohne Türme) stehen blieb und dann nach 20? Runden irgendwann tot war). Aber auf der eigentlichen Strategiekarte spielt es sich - wie gesagt - als ob ich komplett ohne Gegner dastehe.
      Das ist etwas langweilig :(

      Ich spiele auf schwer, habe aber im Vergleich zu Normal keinerlei Unterschied bemerkt.

      Was genau ist der Unterschied zwischen den Schwierigkeitsgraden?
      Gibt es irgendwie ne Möglichkeit, dass die KI auf der Strategiekarte etwas tut das so etwas wie Sinn ergibt? Heroic? Ich fürchte nicht, oder?


      Bin doch etwas enttäuscht, eigentlich müsste die KI nur das tun, was sie in Heroes 5 auch getan hat. (Das war ja nicht überwältigend, aber man war sich halt doch immer bewusst: Hey, ich habe nen Gegner der plötzlich eindringen kann. Und der wird das auch tun. Also nicht zu übermütig werden.) Dann wäre es IMO ein wirklich nettes Spiel. So sage ich mir für die 6,50 der Computerbild ok, aber mehr auch nicht. Heroes 5 habe ich noch zum Vollpreis + 2 AddOn zum Vollpreis geholt. Und keinen Cent bereut.
    • Also bei Heroes 7 ist bekannt, dass die KI leider nicht besonders schlau ist. Die Kampf-KI ist ganz ok, aber von der normalen KI solltest du nicht all zu viel erwarten. In den meisten Kampagnen fällt das allerdings nicht so auf, da hier viel geskriptet ist. Mein Tipp, wenn es dir auf schwer zu leicht ist, spiele einfach auf heroisch, das sollte dann wieder um einiges fordernder werden.