Duelyst

    • Is echt verflixt stark! Value wo man hinschaut!

      Der Gegner sieht es kommen, weiß, "gleich kommt der Meltdown" und kann NIX dagegen machen, weil alles andere eben auch stark ist. Schlümm!

      Circulus: Wenn unbeachtet eine Plage für den Gegner, und selbst wenn, bleibt meistens ein kleiner Kartenvorteil über undoder er hat einen Problemlöser (z.B. Rusher) verbraucht.
      Hearth-Sister: SCHLÜMM! Die zusammen mit dem BBS gut eingesetzt ist eine Katastrophe für den Gegner!
      Sojourner: Soweit so bekannt.
      Skorn: Eine Freude! Mal ganz abgesehen von den Spielen gegen Abyss macht der auch sonst oft genau DEN Unterschied und holt einen von "leicht hinten" wieder deutlich nach "vorne" aufm Brett!
      Sunsteel und Blades: VALUE! Gehören imho in jedes Deck, was es irgend hinkriegt, Platz für die zu machen.

      Aspect of the Fox: Flexibel, nimmt Bedrohungen undoder Keycards aus dem Spiel oder pimpt eine eigene Einheit auf, für den einen Mana sehr sehr stark!
      Deathgrip: Aua! DESHALB gehen 7 +7Mana-Minions! und das schlimme is, dass der für sein eines Mana auch noch ein Schaden macht, ekelhaft stark!
      Chromatic Cold: Eine Pest, kennt sicherlich jeder von den Spielen gegen Faie :) Dispell und gleichzeitig noch 2 Schaden, fies fett danke weitermachen!
      Corona: Stun is eine ganz ganz schlimme Mechanik! Klar, is auch situationsabhängig, aber wenn es passt, dann passt es RICHTIG! Das wirklich gute daran ist aber, dass es eine Karte nachzieht und damit das Deck kleiner macht, auch ein Nobrainer.
      Gravity Well: Erkauft einem in engen Situationen gegen Ende genau die Zeit, die man benötigt. Ist GROSSARTIG nach einem Frostburn eingesetzt, da dann das Brett eher leer ist. Kann aber auch ganz am Anfang eine Plage sein. P1T2, der Gegner hatte keinen Rusher, man selber also im Idealfall einen Circulus draußen. Held und der machen zusammen 3 Schaden, also so gut wie alles weg, was P2 auf den Manapot stellt. DANN kommen die 4 Mauern und der Gegner hat erstmal Pause :) Da wir uns ja Zeit erkaufen wollen für unsere Fatties, passt uns das recht gut :)
      Enfeeble: Miese Nummer, Damit kann man das ganze Brett drehen und der andere hat immer Angst davor und spielt immer mit etwas angezogener Handbremse. Und genau so soll es sein, denn s.o., wir wollen das Spiel hinziehen :) Was aber auch SEHR gut kommt: Den Zauber NACH dem Well spielen! Dann werden die 0/1er nämlich 1/1er und können angreifen... Manchmal genau das, was seinen Plan durcheinanderbringt!
      Frostburn: Der Knaller, überlege, davon einen dritten reinzutun, aber was rausnehmen? :)

      EMP: Das der eklig sein kann, war ja sofort klar. Als ich hier 2 gelesen habe dachte ich noch "naja, tuts einer nich auch?" Nach einem Haufen Spielen weiß ich: NEIN! Der dreht einfach alles auf Null, das is echt fies! Und bringt dabei selber noch einen 9/9er Body aufs Brett!
      Meltdown: Unser Gewinner: Wird mit 8 Mana gespielt um sofort nutzen seiner Fähigkeit zu haben. Also wird ab ca. 5 Mana darauf gespielt, das Brett leer zu halten! Da wir so uuuunglaublich viel Value im Deck haben, gelingt das auch öfter, als es misslingt :) Unbedingt darauf achten, mit 7 Mana den BBS wirklich nur dann zu nutzen, wenn es garnicht anders geht! Fies ist, wenn eine Runde später der nächste kommt. Denn der BBS geht dann sofort wieder :) Dann gehen 2mal 7 Schaden raus :)
      Embla: Hier überlege ich noch, evtl. eine rauszunehmen. Is gut, natürlich, gewinnt Spiele, aber evtl. hier eine raus für einen Frostburn mehr... mal schauen :)

      Taktik: Grundsätzlich: Zeit schinden! Bedrohungen aus dem Weg räumen, dem andern das Spiel kaputt machen und v.a. das Brett frei halten! Wenn es sich ergibt und passt mit den 2/1ern der Circulus das Brett flooden. Gewinnen tut einem das SPiel meist der Meltdown, bis dahin einfach Leben halten gegen Rusher oder Face gehen wenn es passt. Im Einzelfall spielt sich das Deck immer anders und recht komplex! Dadurch, dass man destruktiv spielt, wird es schwerer statt einfacher! Man spielt eben nicht seinen Schema F Stiefel runter sondern muss immer schauen, was gerade jetzt anhand von Gegner/ Deck sowie Spielsituation die richtige Vorgehensweise ist! Das ist anstrengend aber macht ECHT Spaß!
    • Gestern war wieder Duelyst Melee Turnier - diesmal Viertelfinale. Ich hab ein wenig reingeschaut und muss sagen... wenn man davon Rückschlüsse auf die Meta ziehen kann, ist es ein wenig traurig.
      (Als Randbemerkung möchte ich nur kurz sagen, dass wir - also Gold-/Diamond-Spieler - meiner Meinung nach eine andere Meta Spielen als S-Ranker.)

      Von 8 Decks 4 mal Vaath, 3 mal Faie und 1 mal Argeon. Ich habe mir 6 Spiele angeguckt und gewonnen hat am Schluss immer Faie. Dabei stellen sich die Decks quasi wie von selbst auf. Statt neuer Decklists wähle ich diesmal ein etwas anderes Format als sonst. Ich biete Blaupausen mit Karten, die sich von selbst aufstellen (linke Seite) und Optionen zum Lücken füllen (rechte Seite). Und mit "von selbst aufstellen" meine ich, dass sie letztlich indiskutabel sind und in JEDES Deck gehören.
      Und das bedeutet, dass bei beiden Fraktionen jeweils genau 8 Slots zur freien Verfügung stehen. Und auch die sind etwas Augenwischerei, denn je nach Archetype sind weitere Slots vorbelegt. Jedenfalls, ich wiederhole es, auf höchstem Spielniveau. Wir haben quasi das Glück, da oben nicht mitmischen zu "müssen" und damit funktioniert auch mehr.

      Ich fange an mit Magmar:



      Spielt man Golemar, kommen noch 3 Golem Metallurgists und 3 Ragebinder hinzu. Bleiben noch 2 Plätze übrig. Mehr Face? Dann Boulder Breacher. Oder mehr von hinten? 2 Juggernaut. (Wobei - eigene Meinung: Nach dem ersten WOW-Effekt merkt man recht schnell, dass Juggie zu langsam ist um richtig gut zu sein.)
      Spielt man kein ausgesprochenes Golem-Deck, dann schadet ein Disenchant-/Boardclear Package mit Shrouds und Plasme Storm wohl nicht.
      Geheimtipp von mir: Immer ein EMP mit in's Deck nehmen - hilft ungemein, besonders gegen Arcanyst-Decks. Ich würde wohl nen Funsteel dafür raus nehmen.

      Vanar:



      Hier das selbe Spiel. Die Karten sind zu drei Vierteln vorgegeben. Auf den ersten Blick hat man drei Slots mehr "frei" als bei Magmar. Man muss aber bedenken, dass man entweder 3 Fox oder (im Moment SEHR beliebt) 3 Hailstone mitnehmen muss. Hailstone ist deshalb so gut, da im Moment viele hochpreisige Minions ohne Opening Gambit gespielt werden. Somit kann man sich für 2 Mana ein Haufen Tempo im Lategame "erkaufen".
      Für mehr Arcanyst-Synergien spielt man dann normalerweise 2 Manaforger und 3 Prismatic Illusionists. Gerne auch 3 Blue Conjurer statt 2. Wer auf Boardclear steht, packt 3 Enfeeble (statt 2) und Skorn ein.
      Als Tech auch hier evtl. ein EMP, wobei sich Vanar damit zu oft selbst in's Knie schießt. Deshalb eher Lightbender.

      Ihr merkt schon an meinen Formulierungen: Ich find's ein bisschen schade, dass es so einseitig aussieht im Moment. Alles außer Vaath und Faie ist schon Nische, wobei Faie, nach allem, was ich gestern gesehen habe, nochmal deutlich über Vaath steht. Hier ist jetzt viel Fingerspitzengefühl seitens der Entwickler beim Balancen gefragt...
      Duelyst IGN: locoblutaxt - vor dem ersten Ladder-Spiel unter Settings als Referral-Code eingeben und einen Orb geschenkt bekommen!

    • in "unseren" Rängen habe ich aktuell v.a. das Gefühl auf Magmar zu treffen. Wieder und Wieder und Wieder... Rebirth is sticky, Rush is eklig, selection is auch eklig und drumrum bauen die alles mögliche gute... nervt gerade etwas...

      Ansonsten spiele ich mit recht viel Freude mein Faie Deck, ein Magma-Golem Deck und ein Songhai Arcanysten Deck, welches wirklich FIESEN Druck aufbaut!



      nen Haufen Arcanysten, die sich Snowballen, genug Zauber um sie ins Rollen zu kriegen, Bear Seal als ortsunabhängiger Problemlöser, bbs und telezauber für die eigene Beweglichkeit, läuft und macht Spaß. Und abgesehen von Spiral auch nix mit fies aus der Hand sondern ein ehrliches Board-Deck :)
    • Conan schrieb:

      in "unseren" Rängen habe ich aktuell v.a. das Gefühl auf Magmar zu treffen. Wieder und Wieder und Wieder...

      Magmar spielt sich geradliniger als Vanar, was sicher ein Grund ist.
      Außerdem spielen im Moment die S-Ranker dort, wo wir auch spielen. Und da dort nur zwei Fraktionen gespielt werden... Ich persönlich habe z.B. das Gefühl gehabt, nur auf Vanar zu treffen. Das war allerdings Ende der letzten Season. Habe diese noch nicht gespielt.
      Duelyst IGN: locoblutaxt - vor dem ersten Ladder-Spiel unter Settings als Referral-Code eingeben und einen Orb geschenkt bekommen!

    • Neu

      Conan schrieb:

      nach einem schönen Urlaub gestern wieder etwas gespielt. Macht wieder richtig dolle Spaß
      Manchmal ist man einfach ein wenig ausgebrannt und braucht ne Pause - das geht mir genau so.

      Nach meinem ersten Nintendo Switch Hype (Gibt's noch andere Skylander-Fans hier im Drachenwald?) spiele ich die Tage auch wieder öfter. Aber ich zweifle dran, dass ich zwei Wochen Abstinenz bis Ende des Monats aufholen kann - so werde ich mich nach genau einem Jahr wohl mit Gold zufrieden geben müssen - und dass, obwohl ich fast ausschließlich die (momentan) zweitstärkste Fraktion spiele.
      Ich wollt' Lyonar nach dem Expansion mal wieder ne Chance geben. Eventuell steig ich auf Vanar um, wenn ich mir noch irgendwelche Chancen auf den Diomond Rang ausrechne. Einfach nur aus Effektivitätsgründen. Aber schmeiß dein Golem-Lyonar ruhig mal rüber. Vor heute Abend komm ich eh nicht dazu - und auch morgen wäre kein Beinbruch.
      Duelyst IGN: locoblutaxt - vor dem ersten Ladder-Spiel unter Settings als Referral-Code eingeben und einen Orb geschenkt bekommen!

    • Neu

      Ich brauche ja noch Karten und Gold und Spirit ohne Ende, deshalb nehme ich immer und grundsätzlich jede Quest mit, die es gibt. Dabei verliere ich natürlich auch immer mal anständig :)

      Dann hab ich meist ein Lieblingsdeck, welches leider nichtsodolle is und deshalb keine Diamond-Perspektive hat und spiele v.a. ja wie beschrieben oftmals nur so nebenbei neben dem surfen usw. Beides hilft auch nicht auf dem Weg zu Diamond. Mein aktuelles Spaß-Deck ist ein Songhai-Arcanysten Deck. Eigentlich sogar recht stark, aber uuuunglaublich schwer zu spielen! Auch nur der Hauch eines Fehlers und ende!

      Ich daddel also den ganzen Monat zwischen 13 und 10 rum, bin dann irgendwann Gold und falle nicht mehr. Dann bis maximal 8. Kurz vor Schluss dann die Ärmel hochkrempeln und mit einem anständigen Deck und voller Konzentration rauf auf Diamond in 1-2 Tagen.

      Allerdings is es auch nicht ganz so einfach, wie es klingt, zum einen habe ich dann immerhin einen ganzen Monat Meta in den Knochen, kann also auch deutlich besser spielen als am Anfang des Monats und zum anderen sind eine Menge guter Spieler zu diesem Zeitpunkt schon Diamond und der Weg von 9 nach 5 is dadurch wirklich einfacher. Ich werde dies diesen Monat wohl mit dem Vanar-Deck machen. Alternativen sind Magmar Golem und Lyonar Golem. Wenn ich größenwahnsinnig werde, versuche ich es mit dem Songhai :)

      Vollkommene Abstinenz bedeutet hier immerhin fehlendes "Gefühl" für die Decksund Gegner mangels Meta-Intuition, aber ich bin guter Dinge, dass du das wieder schaffst :)


      Boss btw. beim ersten Durchgang mit meinem Vanar-Deck geschafft... Der Dispell nimmt dem Boss seine Fähigkeit, wer hat denn DEN Pfusch programmiert?! Das ist soooo sinnlos :)
    • Neu

      Conan schrieb:

      Der Dispell nimmt dem Boss seine Fähigkeit, wer hat denn DEN Pfusch programmiert?! Das ist soooo sinnlos

      Ist entweder schon rausgepatched oder wird es ab dem nächsten Boss.
      War tatsächlich ein Bug und so nicht von den Entwicklern geplant.

      Jep. Man verliert dann doch recht schnell das Gefühl beim spielen. Zwei Wochen nicht drin (oder eher so 4 in meinem Fall) und schon kommt einem alles so unheimlich schwierig vor...
      Duelyst IGN: locoblutaxt - vor dem ersten Ladder-Spiel unter Settings als Referral-Code eingeben und einen Orb geschenkt bekommen!

    • Neu



      Allerdings werde ich hier einen oder gar beide Oaths rausnehmen und dafür irgendwas anderes reinmachen. Die Karte ist einfach zu langsam ... Da ein Lyonar Deck ohne Sentinel und und der Regalia sich eh komisch anfühlen, sollte man die beiden Slots locker besetzt bekommen :)

      Man kann hier entweder das Board fluten oder aber recht fix recht gediegen diverse mid-Fatties liegen haben. Ein Alptraum für den anderen ist ein gut gesetzter Boulder Breacher oder ein gaaaanz früh rausgehauener Peacekeeper, wenn der Gegner keine sofortige Lösung hat. Die diversen Golems haben halt so ihre Synergien, DIE Wincon is allerdings das gute alte Divine. Das Deck hat reichlich Ziele dafür, nicht nur den Ironcliff. Am meisten Spaß macht es, mit dem Sun Bloom dem Gegner seine Pläne massiv zu zerlegen :)

      Viel Spaß!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Conan ()

    • Neu

      Sieht nach nem sehr schönen Deck aus!
      Wo hast'n das schon wieder her, weil von Bagoum isses diesmal ja nicht... ;)
      Findest du Celebrant sooo prickelnd? In der Theorie mag ich den (die?) ja, aber in der Praxis bin ich wieder total von ihm (ihr?) weg.

      Übrigens: Heute Nacht kommt ein Balance-Patch rein. Magmar trifft's hart und auch Vanar bekommt was ab. Überraschend sind für mich besonders Kelaino (kommt einfach ein halbes Jahr später als ich dachte) und Windblade Adept (was dein Deck ja nicht betrifft :) ) :
      news.duelyst.com/duelyst-patch-1-83/
      Duelyst IGN: locoblutaxt - vor dem ersten Ladder-Spiel unter Settings als Referral-Code eingeben und einen Orb geschenkt bekommen!

    • Neu

      Keine Ahnung, wo das her war :) Habe ich irgendwo gefunden, zumindest die Grundordnung mit den Golems, Ich glaube, ich hab hieru nd da Kleinigkeiten verändert, aber nicht viel.

      @Celebrant: Ich weiß, was du meinst. Allerdings haben sie auch ihre Stärken: Gut gesetzt gibt einem deren Manateil, am besten zusammen mit einem Metallurgist einen schönen Rampeffekt. Da is dann auch p1t2 schon mal ein Ironcliff drin :) oder eben im mid-Game einfach ein Mana mehr... UND: Sie haben 4 Leben, überleben also im early Game den ersten Schlag meist und können dann trotzdem noch auf ein Manafeld. Sogar als Ziel für ein Divine taugen die an sich ganz gut, im Endgame wird der ignoriert und macht dann plötzlich doch 5 Schaden. Ich halte die Karte nicht für Imba, aber eben für "gut", und v.a.: Immerhin ein Golem!

      Der Patch is aua! Meltdown und Enfeeble tuen ja mal richtig weh! Und Magmar darf auch seine Wunden lecken... Aber so soll sein, die beiden stärksten Decks der Meta werden generfed! Allerdings finde ich das Timing doof, sowas sollten sie zum Monatswechsel machen finde ich...
    • Neu

      Celebrant hab ich bis jetzt nur mit Magmar eingesetzt - und da gibt's negative Synergien mir Natural Selection.

      Außerdem: Das Rampen erkauft man sich - meiner Meinung nach - IMMER mit einem schlechten Positioning, da man das Mana so platzieren muss, dass der Gegner nicht dran kommt. Das ist dann aber immer ein Feld, wo man selbst auch nicht unbedingt hin möchte... Aber wie gesagt: So riesig sind meine Erfahrungen mit dem nicht. Ich hab ihn zwei Wochen gespielt, nachdem er raus kam, und dann wieder eliminiert.

      Die einzig gute Variante als P1 war für mich damals folgende (G=General; C=Celebrant):
      P1T1: Gc3 + Cd4 (Mana-Tile auf d5)
      P1T2: Ge3 + Ce5 (für 4 Mana insgesamt)
      P1T3: Cd5 (für 5 Mana)
      Funktioniert aber nur, wenn der Celebrant auch überlebt. Und wie gesagt: Als Magmar kann man dann Natural Selection mind. 3 Züge lang vergessen...

      Außerdem: Peacekeeper? Ich halte Elyx Stormblade für die bessere und billigere Wahl - aber du musst's jetzt auch nicht unbedingt ausdiskutieren. Ich hab mit dem Deck schließlich noch gar nicht gespielt. :D
      Duelyst IGN: locoblutaxt - vor dem ersten Ladder-Spiel unter Settings als Referral-Code eingeben und einen Orb geschenkt bekommen!