Satire + Comics

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Satire + Comics

      Hallo liebe DW'ler,
      habe schon in einem anderen Forum ein wenig Satire verbreitet - ohne Gegenliebe und weitere Beteiligung. D.h., das ist nun mein zweiter Anlauf. Werde das so ab und an zeitnah weiterführen und mal schauen, ob sich auch andere Leutz einbringen und ob die Resonanz genauso bestußt ist, wie die Versuche in Sachen Comics!
      gruß, frifix.
    • Hotelerbinnen

      Brandneu! Gerade im TV gesehen! Paris Hilton hat Koks-Kicks gestanden und wurde deshalb (wegen dem Geständnis!) vom Judge nur zu 1 Jahr auf Bewährung verknackt! Flog dann flugs nach Tokyo und wurde dort gleich abgeschoben!
      Da wird es doch endlich Zeit für unsere Hotelerbinnen:

      Mainzy Moevenpick, die Tochter von Ueli dem Oberpicker, kenne ich schon seit Kindesbeinen. Wenn die nur 3 Worte hervorbringt, ist das schon ein Quasselwunder, aber jeder merkt dann sofort, daß diese Schweizerin ihre Halskrankheit nicht auskuriert hat. Leider keine Deutsche, da lachen ja alle Graubündner Hennen.

      Aber dann erst mal Unna Novotel! Unverschämt sexy! Ich habe sie einmal vor ca. 10 Jahren in Rom zusammen mit Rita Busento auf einer Wohltätigkeitsgala zugunsten von Hotellierswaisen erlebt. Mann, hat die auf die Tränendrüsen gedrückt. Ich bin zwar durch und gar geizig, aber die hat mir doch glatt 3 Millionen Lire als Spende aus den Rippen geleiert. Die Unna parlierte durchgehend nur französisch und ist in Aigues Mortes auf einer mortalen Yacht zuhause.

      Aber es gibt sie ja noch, die grunddeutschen Hotelerbinnen:
      Jena Jahn zum Beispiel, na ja Österreicherin, aber Hotels und Ruf sind futsch, und außerdem müßte sie sich erst einmal die Hühnerbrust auffüllen lassen.

      Da wäre noch Sofia Steigenberger! Und die ist Deutsch bis ins Mark, nix Austria! Gezeugt wurde sie auf einer bekannten Tempelanlage zwischen Regensburg und Straubing, geboren in der Uniklinik von Aurich. Ihr Personalausweis mit der Nummer 893457822224S04 ist deutsch! Sie ist gerade mal 19, aber wegen ihres jetzt schon sichtbaren Witwenbuckels völlig pressescheu. Sie ist in Davos untergetaucht! Nach Lektüre eines gewissen Moliere-Buches bildet sie sich ein, an TBC zu leiden.

      Freiburga Dorinth macht in letzter Zeit mit Travestieauftritten von sich reden. Meine Recherchen haben ergeben: Jung , hübsch, blonder als blond. Nur vor ein paar Jahren ist sie von so einer Rattenfängertruppe eingefangen worden, die sie in eine orange Kluft ge- und in einen Ashram bei Bombay versteckt haben. Die muss mal erst wieder gesucht werden!
      Colonia Kaiserhof gibt es da noch, aber die ist schon vierzig und damit für eine Karriere a la Hilton-Sisters eindeutig zu alt.
      Aber, jetzt kommt der Knaller: Appolda Quatre Saisons (übersetzt Vier Jahreszeiten). Das hört sich zwar äußerst französisch an, aber die Hugenotten leben schon seit Fritz dem Großen bei uns Germanen und haben sich nie mehr in ihre welsche Heimat zurückbegeben, es sei denn die Männer, kriegs- und zwangsweise, unter Adolf dem Wahnwitzigen.
      Die Tille ist jung, bildschön, dynamisch, läßt keine Disco aus. Der Vorname ist nicht gerade Hollywood-geil, vielleicht ändern in Athene oder Berline und den Nachnamen in 4Seasons.
      Natürlich muß sie ihr Kastanienhaar blondieren. Dann nix wie rein in die Schlagzeilen mit der Dame, da kommt der dritte deutsche Kracher nach Heidi Kabel und Heidi Klum.
    • Kinder - Kinder

      Bei der Kongregation zur Aufarbeitung von Kinder-Mißbrauchsfällen in Traunstein
      hat sich heute ein gewisser Josef Ratzinger gemeldet und schwere Anschuldigungen an den Pfarrer der St. Nemo-Gemeinde gerichtet. Dieser wies dies alles zurück. Er habe oben genannten genauso liebevoll behandelt, wie die anderen Ministranten auch. Pfarrer Paul Schlagdrauf, in der Gemeinde allgemein bekannt als Prügel-Paule, gab zu Protokoll, er habe ihn ab und an zart über die Backen gesteichelt. Das hätte er sich natürlich nie erlaubt, wenn er nur geahnt hätte, daß der Gestreichelte mal Papst werden würde.
      Frifix fragt sich allerdings, welche Backen denn gemeint sind!
    • Als Berliner Finansenator hat Sarrazin, wie vor Ihm schon Kalif Harun al Raschid, die untersten Gefilde seines Herrschaftsbereiches ikognito besucht. Seine heimlichen Besuche in Kreuzberg sowie diverse Studiosus-Studienreisen im Südsudan und in Dschafur ließen ihn tief in die Seele der Muslime blicken.
      Und er begann, dies im Literaturstudium aufzuarbeiten und auf deutsche Bezirke (s.o.) anzuwenden. Wie uns nun Frau Sarrazin mitteilte, unterstützte ihn dabei sein Hund Stupsi, indem er mit seiner Berliner Schauze auf besonders wichtige Texte stupste. Um diese erfolgreichen Quellenhinweise zu fördern, setzte Thilo dem Stupsi seine Brille auf. Und mit der setzte Stupsi sich ab. In die christliche Nachbarschaft und an die caritativen Fressnäpfe. Seiner Brille beraubt, setzte Thilo trotz aller Sichtbeschwerden seine Forschungen fort und übersetzte eine Textpassage, in der von „Guten Genen“ die Rede war, eben als Juden Gene, wie bekannt, sodaß es zum Eklat kam. Nun stellen Sie sich vor, SIE müßten solch einen Irrtum aufklären, daß es eigentlich der Hund schuld war….. Das geht gar nicht. Also beharrte Dr. Sarrazin auf seinen Thesen und den von ihm ebenso falsch gelesenen statistischen Daten, gab einen Bestseller darüber heraus und sicherte sich eine angemessen erhöhte Pension.
    • @ Frifix
      Du hast schon einen sehr makaberen Humor ;-D
      Was sind denn die Regeln hier, um mitmachen zu dürfen?

      Satire aus den Medien? Oder generell alles was mit Witz und Humor zu tun hat. Sprich auch platte einfache Witze?
      Bilder a la frleon, das auch fies war ;)

      Ich dachte ich stelle die Frage mal grundsetzlich, gibt vielleicht noch mehr den der gedanke schon durch den kopf wanderte ;-D

      Gruss Cli
    • Na ja, ich bin halt hier der Themenstarter und habe einen Thread für Comedy-Satire aufgemacht. Einen Witzeplatz gibt es meines Erachtens ja schon!
      Die Bilder von Enkelchen frleon waren schon echt fies. Aber halt Satire!
      Man könnte ja auch einen neuen Thread ausmachen, der nur Bilder / Bildfolgen enthält mit Texten auf Sparflamme. Da wären halt die Leute gefragt, die sowas zeichnen können oder urheberrechtlich nicht Geschütztes darbieten können.
      Also meine Comedy-Gedanken sind hausgemacht und nicht abgekupfert und das wünsche ich mir eigentlich hier. Ich denke, Dosprompt sowie IP wären hier auch hervorragend geeignet. In deren Maps steckt immer massenhaft boshafter Schelm!
      Gruß, frifix.
    • Wo sama? Im Laden!

      Die an Unbekannte verkaufte Panzer-Limousine des verstorbenen Theo Albrecht ist wieder aufgetaucht. Sie wurde mehrfach in Kandahar gesichtet. Offenbar wurde ein über 1.90 Meter großer, weißbärtiger Araber damit regelmäßig zur Moschee gefahren. Der Bauzustand des Fahrzeugs war unverändert, lediglich das auf dem Dach aufgemalte große rote Kreuz wies darauf hin, daß Angriffe durch amerikanische Kampfhubschrauber tunlichst vermieden werden sollten.
    • Bayern Muünchen

      Im Banne des Untergangs der bayerischen Fußballerwartungen hat sich in München ein unvorhergesehener Umsturz zugetragen. Stadtrat Kim il Kont nutzte die Gunst der Stunde und ließ die bisherigen Inhaber der höchsten Ämter, Kim il Rumm und Kim Ho En, im Stadtrat festsetzen und in Handschellen auf die Burg Neuschwanstein abtransportieren. Die Kim il Kont gefügigen Ratsherren ernannten Kim il Gen zum 9-Sterne-General und ermächtigten ihn, gewaltige Summen in die marode Abwehr- und Angriffsbasis zu stecken. Nach internen Berichten will der Sohn von Kim il Gen, der 6jährige Kim Sui Quik, sämtliche Kindergärten mit geschulten Trainern besetzen, damit der bayrische Nachwuchs von Kindesbeinen an das lernt, was man mit Beinen
      am besten zugunsten der Heimatverteidigung leisten kann.
      Das Oberkommando über die Heeresflieger in Riem wurde Kim Sin Luft übertragen. Kim van Schal wurde in seinem Amt als Ballkrepierer bestätigt.
      Quelle: Kim Weis All

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von frifix ()

    • Neue Strategie gegen Stuttgart-21-Proteste

      Wie aus wohlunterrichteten Kreisen verlautet, will die Stuttgarter Polizei künftig mit ungewöhnlichen Mitteln gegen die Demonstranten am Hauptbahnhof vorgehen.
      „Wenn Pfefferspray und Reizgas nicht mehr ausreichen, müssen wir eben zu härteren Mitteln greifen“, sagte ein hochrangiger Polizeivertreter, der seinen Namen allerdings nicht genannt wissen wollte.
      Geplant ist nach seinen Angaben, Demonstranten erkennungsdienstlich zu behandeln und ihnen zwangsweise kostenlose Dauerkarten für alle Heimspiele des VfB Stuttgart in der laufenden Bundesliga-Saison zu verpassen. Der Stadionbesuch werde auf der Freikarte quittiert, die binnen 48 Stunden nach dem Spiel der nächstgelegenen Polizeiwache vorzulegen sei. Es sei in speziellen Fällen sogar denkbar, die Gültigkeit dieser Dauerkarten auch auf Auswärtsspiele auszuweiten, hieß es abschließend.
    • Unmittelbar nach der Ernennung von Kim il Gen zum Oberkommandierenden der bayerischen Streitkräfte gab es einen ernsten Zwischenfall im Bodensee.
      Der österreichische Dampfer „Tu Felix“ wurde von Marinetauchern mit Sprengharpunen angegriffen und versenkt. Das Nachbarland macht die Junta an der Säberner Strasse dafür verantwortlich.
      Die Verbeinten Nationen sowie die US Coastguard setzten im Global Deflatation Fund leider keine Verurteilung der Agression durch, weil sich so mächtige Mitglieder wie Liechtenstein und Andorra den überzogenen Sanktionen widersetzten.
      Daraufhin wurde ein gemeinsames Manöver aller UN-infiltrierten Nationen im Seegebiet vereinbart mit der eindeutigen Absicht, die Atompläne des Bayern-Clans zu vereiteln. Dies wurde mit dem Abwurf einer Oetker-Bombe begonnen, welche irrtümlicherweise direkt im Olympiastadion landete. Nur die Tatsache, daß der Zünder nicht funktionierte, hat den Ausbruch von Kriegshandlungen bisher verhindert. Der Aufmarsch von Zehntausenden von wütenden Demonstranten hat den Freundschaftskampf gegen 1860 erst einmal in weite Ferne gerückt. Im Parlament wird nun darüber debattiert, ob denn nun der gemeinsame Wettstreit mit den feindselig eingestellten außerbayrisch-deutschen Clubs abgesagt und eine eigene blau-weiße Liga gegründet werden soll.
      Nun bleibt nur zu hoffen, daß keine feindlichen Drohnen während des traditionellen Wiesenfestes unsere verehrten Führer Kim il Kont und Kim sui Quik von der fest eingeplanten Volksverdummung abhalten können.
    • Integration andersherum

      Gemäß einer Aussage des amerikanischen Generals Richard Mills plagen die Taliban heftige Finanznöte. Der Kampf der internationalen Truppen gegen Anbau und Handel von Opium zeigt Früchte und bedroht die Finanzierung der Moslemterroristen. Uns liegen nun Berichte vor, daß Osama bin Laden zu Gegenmaßnahmen greift. Er arbeitet an einem Buch, das die genetische Unterlegenheit speziell der US-Amerikaner belegt und die mangelnde Integrationswilligkeit der Nicht-Muslime deutlich macht. Auf einer Videokonferenz über den Sender Al Djasira stellte er erstmals die Kernthesen seines Buches dar und untermauerte sie eindrucksvoll mit Statistiken. Als Darschauungsmaterial präsentierte er rot gefärbte halbnackte Menschenknäuel auf einem südlichen Badestrand und bemängelte die fehlende Ausrichtung gen Mekka. Unserer Redaktion ist nicht bekannt, welche Kritik er in den eigenen Reihen ausgelöst hat und ob es ihn die Leitung der Al-Kaida-Organisation kosten könnte.
    • Neue Führung bei Al Qaida

      Laut Berichten des panarabischen Fernsehens hat die Basis von Al Qaida erfolgreich Anstrengungen unternommen, Osama bin Lad en als Chef der Terrorgruppe abzusetzen. Bin Laden und seine Qa
      ídas ersuchten daraufhin die USA im Austausch gegen Nuklear-Know-How um Asyl. Unsere Frage, ob er in die Politik zu gehen gedenke, verneinte er - die Ölindustrie zahle besser, außerdem fühle er sich dort ja schon wieder fast wie zuhause.
    • Nun werde ich mal ganz böse:
      Die Vereinigung der Hiroshima-Nagasaki-Opfer sammelt zugunsten der verunfallten deutschen Kämpfer in Afghanistan!
      Ich hoffe, all die Südkoreakrieg- und Vietnam-Leichen sammeln mit!
      Und die von Stalin beseitigten Mio Ukrainer!
      Und die von Mao ausgehungerten Mio Mio chinesischen Bauern.
      Und die Mio von Europäern hingemordeten Indianer, Inder, Neger.
      Natürlich ist ein getöteter Deutscher einer zuviel.
      Aber jetzet noch naiv nachfragen, wie denn das mit dem toten Deutschen in der afghanischen Bevölkerung so ankommt….
      Die hohe Politik will uns weismachen, da wird immer noch Canasta, Rommee oder Schwarzer Peter gespielt.
      Aber Guttenberg hat das kapiert: Krieg gegen (ich fang mal oben an) Dänemark, Norwegen, Schweden, Engelland, Finnland, Baltis, Russkis, Polen, Tschechen, Austrias, Swizzera, Fronkraich, die Generalstaaten = NONSENS!
      Also wozu noch diese Bundeswehr ??? ??? ???
      Es gibt halt nur noch den Krieg gegen den internationalen Terrorismus.
      Also baut diesen Schlammladen Bundeswehr entsprechend um und heult nicht, wenn dieser Krieg Opfer fordert.
      Bin ja nun nicht mehr kriegstauglich, aber, wenn ich da wäre, in Afghanistan, und
      umfall tot. Halt Schicksal! Und dann bitte ohne Bundespräsident und -kanzler(in)!

      Gruß, frifix.
    • Unbekannter bekleckert Trittin mit weisser Farbe!
      Und Trittin verläßt die Runde, weil er körperliche Gewalt ablehnt!
      Eigentlich hätte er nichts gegen den Unbekannten, aber der hätte doch GRÜN nehmen müssen! Auch ROT wäre noch akzeptabel, war ja die erste Lieblingsfarbe unseres Lieblings-Atomausstiegs-…….
      Na ja, das Wort, was da fehlt, fällt mir sicher noch ein, muß der ja nur so weitermachen…..
      Ah, ich habs …..Kanzlers!
    • Also, nun ist es raus! Lange geheim gehalten, aber nach den letzten Bekundungen (hat nix mit kundus zu tun!)
      von Seehofer und Merkeline, der Sarrazin muß das eiserne Kr... Mann, was vergaloppier ick mir, das Ding am Hosenband! Auch nicht richtig, das Ehrenmedaillon der BRD kriegen. War ja schon klar, nachdem die Sozis den rausgeschmissen haben! Also, das wird nach seiner letzten bewerkenswerten Rede eine heftig schwere Aufgabe für Herrn Wulff (ist das richtig? 2 f? ich hab nur eines im Namen, aber 2 im Nick!), dem Sarrazin den Bundesverdiensthalbmond anzuheften! Ich denk mal, der wird das ömeligste von den Dingern aus der Kiste grabschen und dann muß seine Frau noch 'ne Sicherheitsnadel aus dem Nähkästchen kramen. Und wie ich den Wulf (Wulff?) so kenne, wird der dem Sarrazin das Ding so richtig reinpieksen inne Brust, daß der endlich mal zusammenzuckt und endlich seine Sünden im Fattikan beichtet! Dann wissen die Moslems endlich, wo die hingehören, nach Mekka!
      Gruß, frifix.
    • Folgender Beitrag stammt aus der „Welt-online“

      Demnach wurden 5 Werbeagenturen damit beauftragt, ausländischen Facharbeitern die Jobchancen in Deutschland näherzubringen.
      Hier die meiner Meinung nach lustigste Version:

      WHY GERMANY?
      GERMANY, HOME OF THE ZEITGEIST IS AN ÜBERPLACE TO WORK.
      SO, IF YOU LIKE BRATWURST, KITSCH AND GEMÜTLICHKEIT AND NEED
      A KINDERGARTEN PLACE FOR YOUR LITTLE WUNDERKIND, DON’T BE A
      DUMMKOPF! PACK YOUR RUCKSACK AND GET YOUR VOLKSWAGEN,
      MERCEDES OR BMW ON THE AUTOBAHN AND COME TO GERMANY!
    • Sehen ja niedlich aus, wie Nordseebojen auf Brautschau! Nur ein wenig lütter und zu zehn Stück nebeneinander/übereinander einjeschweißt. Oben jelb, unten auch, mit ‚nem roten Kringel um die Mitte. Und der Doc hat jesacht: Eins am Morjen mit viel Flüssigkeit (bisher hab ich meine Bierchen ja erst so ab 17 Uhr inhaliert, das wird hart!) und eins am Avend dito! Das ist ja nun die passende Zeit für das 5-Liter-Faß.
      Und dann hat der Doc mir noch so Dinger mitjejeven, völlig harmlos in weiß, 12 Stück. Die hinterherkippen, damit die Magensäure die Nordseebojen auch verknusen kann. Sonst bauen die im Magen so ‚nen Schimmelpilz, helikopter pilleritis, hatta jesacht, der Doktor. Sonst greifen die Bojen durch bis an de Nieren und de Leeewer. Und deswegen jleich hinter die einen auch die andern! Rinnnn! Brwwhurrrwhaha!
      Na, da hab ich dann die Packungsbeilajen samt Kartong, zwei Stück, aufjefressen und bin jleich zum Arzt und dann zum Apotheker und hab die massa…. massa….
      Hätten die doch jleich saaren können, dat sich die Dinger nich mit Krombacher vertraajen.