• Oha! Da heißt es wieder Karten lernen für mich. Im Moment spiel ich Digimon, bin mit einem Teil aber fast fertig und im Grunde schon bereit für das nächste Game. Ich schmeiß Duelyst einfach mal wieder an und gucke.

    Ich weiß auch nicht, was mich immernoch davon abhält. Ich bin halt so traurig wg. Magmar. Ich war ja mehr oder weniger Magmar only. Und - gefühlt - hat mit denen gar nix mehr geklappt bei meinem letzten Versuch...

    "Haters will see you walk on water and say it’s because you can’t swim."

    Billy Mitchell

  • Die üblichen Mechanismen funzen eigentlich immer noch. Diverse Karten aller Fraktionen und auch neutrale wurden etwas besser gebalanct. UND: Man zieht 2 statt eine Karte pro Runde, das ändert auch ganz viel!


    Wenn man sich da einmal eingegroovt hat ist aber alles wieder wie früher :-).

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Na ja... es ist ja nicht so, dass ich's überhaupt noch nicht ausprobiert hätte. Und so ganz kann ich dich da nicht bestätigen. Von meinen alten Decks hat gar keins mehr funktioniert. Und mit dem "besser gebalanced"... ok. Das kannst du eigentlich nur beurteilen. Da bin ich zu sehr raus.

    Ich fand's nicht sehr ge-balanced um ehrlich zu sein. Ganau das fand ich eigentlich die große Schwäche an D2: das Balancing. Was immernoch ging war Abyss und Songhai. Und alle anderen, die ich probiert hatte, halt nicht mehr. Und dummerweise sind Abyss und Songhai halt genau die andere Seite der Macht (von meinem Blickwinkel).

    Aber gut. Ich sollte mich echt raushalten bevor ich mich mal wieder reingefuchst habe. Im Grunde kann ich mir kein Urteil erlauben. Mein Stand ist sowieso ein halbes Jahr alt - und dazwischen kamen halt Patche.


    Das mit dem Karten ziehen kenn ich noch aus der guten, alten Zeit. Früher war das bei D1 auch mit 2 Karten. Bis zu nem riesengroßen Mega-Patch. Und ab dann war's nur eine Karte. Und auch da: Ich fand eine... ach - ich lass es echt. Ich kann gerade nicht auseinanderhalten, ob ich nur aus der Enttäuschung rede, oder ob da wenigstens ein Funken Objektivität mit drin ist. :D

  • naja, dass "deine alten Decks" so nicht mehr 1:1 funzen finde ich jetzt sogar positiv! Es ist halt ein lebendiges Spiel mit sich veränderndem Balancing und sich verändernder Meta!


    Die Fraktionen sind letztlich alle ähnlich stark. Je nach Typus des Decks fast schon unabhängig von der Fraktion halt mit den übichen Schere Stein Papier Effekten.


    Und meine letzten beiden S-Ranks hab ich mit Lyonar und Vent erreicht. Mit ein wenig Magmar eingestreut (das mit dem general als Mittelpunkt, schon stark angelehnt an mein uraltes Generaldeck).


    Ich habe weiterhin einen Heidenspaß! Musste aber natürlich alle meine "alten Decks" anpassen.