KB unter Linux/Wine

  • Hi,


    ich spiele KB unter Linux/Wine. Da gibt es ein paar Besonderheiten.


    1. Unter Wine hängt das Spiel häufig bei Start eines Kampfes. Lösung: msvcrt.dll downloaden, in den kb-ordner packen und per winecfg native,builtin wählen. Dann geht es ohne diesen Hänger.


    2. Das Spiel ist laaaaangsam. Merkwürdigerweise nicht dauernd. Es hängt also nicht an meinem zugegebenermaßen etwas schwachbrüstigem Rechner. Manchmal geht das Spiel für ein paar Sekunden in normaler Geschwindigkeit. Dann ist es wieder so langsam, dass ich z.B. bei einem Kampf auf auto schalten kann, in die Küche gehen kann, mir einen Tee machen, wieder zurückkehren, und der Kampf ist gerade mal in Runde 3. Hat hier Irgendjemand eine Lösung? Vielleicht in der Konfigurationsdatei?


    3. Bei Betreten einer neuen Karte werden gelegentich Teile der Landfschaft und/oder Objekte "merkwürdig" dargestellt, in einer Art, die ich aus seeligen DOS-Zeiten in unangenehmer Erinnerung habe. Trotz aktuellem Patch passiert das immer noch gelegentlich. Auch hier wäre eine Lösung willkommen.


    System: Ubuntu 9.10, wine 1.1.36, kb Patch 1.7


    Ist das Dateiformat irgendwo dokumentiert?


    Darüberhinaus kann dieser Thread als allgemeine Anlaufstelle für Linux/Wine spezifische Fragen und Antworten dienen.

  • Kann es sein, dass er da was von Platte nachlädt, wenn es so laaangsam ist?


    Habe SSD und W7 und kann mich dahingehend zumindest nicht beklagen (Armored Princess).


    Aber das Original-Spiel machte zumindest bei W7 auch Mucken (hängt teilweise und zickt bei den Kämpfen). Vielleicht ist das unter Linux / Wine nicht anders? ?(

  • Ne, nix Platte. Das ist nur dann der Fall, wenn man von einer Karte zur nächsten wechselt. Da stand in der Anleitung was drin wie man den Speicherbedarf reduzieren kann auf Kosten dieser Nachladezeit. Das habe ich mal gemacht, aber keine Änderung.


    Nein, es sind die Animationen. Ich bekomme keine flüssige Animation, sondern eine "Diashow". Nur um Dir mal eine Vorstellung zu geben: Ich will, dass die Bogenschützen ein Feld weiter gehen. Also, erstmal passiert eine Weile gar Nichts. Dann sehe ich so ganz langsam unter den Bogenschützen diesen Kreis aufleuchten, der anzeigt, dass die jetzt dran sind. Der Ring wird langsam stufenweise aufgeblendet, etwas schneller als eine Stufe pro Sekunde. Also klick auf das Zielfeld. Der Ring wird noch 3 Stufen heller (hat immer noch nicht seine volle Helligkeit erreicht). Dann beginnt er wieder schwächer zu werden. Dann passiert erst mal eine weile Nichts. Dann drehen die Bogenschützen ein klein wenig. dann weiter, dann noch weiter. Ebenfalls nur wenig schneller als eine Sequenz pro Sekunde. dann hebt er langsam den Fuss,...


    Ich erspare Dir den Rest, Du kannst Dir sicher denken, wie es weiter geht. Ich spiele jetzt seit 4 Tagen, und bin ingame immer noch im ersten Tag.


    Übrigens gibt es noch einen Hänger im Spiel: wenn ich während des Spiels die Optionen verändern will, dann hängt das Spiel in dem Moment, wo ich den Button "übernehmen" anklicke. Aber vom Hauptmenue aus geht es problemlos. Insofern ist dieser Hänger lästig, aber nicht so wichtig.


    Möglicherweise liegt es an meiner Graphikkarte. Ich habe eine ATI FireGL, da ich zwei Monitore brauche (nein, nicht für das Spiel :) ). Und da scheint es Probleme mit 3D und Ubuntu zu geben. Ich habe mal die Direct3D Libs umgestellt von native (Windows) zu builtin, native. Ausser einer Lib, da wurde eine nicht implementierte Funktion gebraucht. Aber auch hier keine Änderung.


    Nachtrag: Hab grad noch mal nachgesehen. Es ist eine Gigabyte GV-RX365512H, welche auf einer ATI Radeon HD3650 basiert. Also nix FireGL.


    Schönes Spiel, aber die "Geschwindigkeit" nervt tierisch.


    Nachtrag (eine eher spieltechnische Frage): In der Taverne im Sumpf gab's Ritter zu kaufen (schwein gehabt). 3 Stück. Habe ich gekauft. War's das oder gibt's da irgendwann mal einen nachschlag?


    Nachtrag: Es scheint wohl tatsächlich an der Graphikkarte zu liegen. Im Internet findet man Aussagen der Art "ATI stopped support for ...blablubb...", i.d.R. für ältere Karten. Eine Analyse der wine Logs zusammen mit der Beobachtung, wann es langsam wird, ergab, dass wohl irgendwelche Shader nicht unterstützt werden. Und immer wenn die gebraucht werden, hängt das Spiel. Bei jedem Animationsframe wird festgestellt, dass es nicht geht, es werden eine Tonne Fehlermeldungen ausgespuckt, und erst nach knapp 1s kommt der nächste Frame.


    Merkwürdigerweise tritt das nicht sofort auf. Und nicht überall. Das scheint zum Teil vom Kartenort abzuhängen, zum Teil von den Einstellungen. Ich habe noch mal mit echten Spareinstellungen neu angefangen. Im Übungssaal konnte ich die Figur ganz normal bewegen. Ich bin damit eine Weile herumgerannt, nur um zu sehen, ob es geht. dann ab zur ersten Prüfung, und nach wenigen schritten (interessanterweise nicht sofort) kamen die Fehlermeldungen und das Spiel wurde langsam.


    Jetzt probiere ich es mal mit den open source Treibern. Allerdings dauert das Laden extrem lang. Während ich das hier schreibe, lädt kb so vor sich hin. Dabei ist die CPU-Last ständig bei 100%. Mal sehen, wie dann das Spiel geht.


    Fazit: KB mit Linux/Wine und ATI-Karten ist wohl alles Andere als empfehlenswert. Ich werde wohl irgendwann umsteigen auf eine nvidia Karte. Eventuell muss ich das Spiel bis da hin einmotten.

  • So, ich habe mir mal den neuesten Treiber von ATI geholt. Damit geht's jetzt schneller. Allerdings mit massig Graphikfehlern. Aber immerhin ist es spielbar.


    Ich habe drei Konfigurationsdateien im data Verzeichnis: app.ini, default.ini und game.ini. In allen drei habe ich Änderungen vorgenommen, um die nicht funktionierenden Shader abzuschalten. Leider habe ich vergessen, diese Änderungen zu dokumentieren. Könnte mir mal Jemand die Originaldateien schicken, damit ich sie mit meinen jetzigen vergleichen kann?


    Nachtrag: ich glaube, ich hab's gefunden (ich hatte es direkt in den Dateien doch dokumentiert :) )


    Die Datei ist data\default.ini. Dort dieser Eintrag:

    Zitat


    ##################### shader version (auto,ps11,ps14,ps20)
    sets ~r_path "ps20"
    #sets ~r_path "auto"


    Die obere Zeile war so original. Die hatte ich auskommentiert und stattdessen die untere genommen. Jetzt habe ich die Kommentierung wieder umgedreht, so dass der Originalzustand wieder hergestellt wurde. Und die massiven Graphikfehler sind weg. Mal sehen, was der Shader und die Geschwindigkeit machen.


    Geschwindigkeit ist akzeptabel. Es ruckelt zwar noch, aber kein Vergleich mit vorher. Also, der neueste fglrx Treiber von ATI tut anscheinend ausreichend.

  • Forum

    Hat das Thema geschlossen
  • Forum

    Hat das Thema geschlossen
  • Altes Thema, aber ich denke es ist vllt für den ein oder anderen doch noch interessant.


    Die Steam-Version von King's Bounty: The Dark Side läuft auf Linux, wenn man die emulation mit Proton erzwingt.

    • Steam sollte auf Linux grundsätzlich mit Runtime Bibliotheken gestartet werden.
    • Steam --> Settings --> Steam Play --> Advanced --> Enable Steam Play for all other titles Böxchen anticken
    • enable other titles with: Proton 5.0.7 (oder höher, 5.0.7 ist bei mir die aktuelle version)

    Proton ist letztendlich auch nur ein von Steam entwicklter Branch von Wine, kann gut sein, dass die Verbesserungen in Proton es mittlerweile ach in den Hauptbranch von WINE geschafft haben. Das Verkaufsargument von Proton ist letztendlich, dass Steam nach der Installation ein bisschen rumrödelt und dass Spiel dann startet. Keine weiteren Einstellungen am Emulator mehr erforderlich.


    Die Bildschirmauflösung wurde erst falsch erkannt und die Schift war nach anpassen der Auflösung ein bisschen unscharf, ansonsten habe ich in akkumuliert 4 Stunden Spielzeit keine gravierenden Fehler oder Glitches bemerkt. Die Schriftunschärfe ist nach einem Neustart von Steam verschwunden.