Nalandor vs H5-Editor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nalandor vs H5-Editor

      >>|BooN\|<< schrieb:

      Nalandor schrieb:

      ). Lass dich bloß nicht von diesen vielleicht "leicht ernüchternden" Einblicken abschrecken! Das Bauen von Karten kann sehr viel Spaß bereiten und bietet eine nette Abwechslung (und man blickt nochmal anders auf das Spiel und Möglichkeiten)


      Da ich mich iiiiirgendwann mal mit dem Editor beschäftigen wollte und mich das Zitierte motiviert hat, hab ich beschlossen das "iiiirgendwann" JETZT ist. :)
      H5 ist mein Lieblingsteil der Reihe, deshalb will ich DA was auf die Reihe kriegen.
      Ich dachte mir nach gefühlten 100 Fragen die ich mir mit viel Tüftelei selbst beantworten konnte, mach ich mal EIN Thema auf wo ich gezielt nach Dingen fragen kann die ich so nicht hinkriege, oder auch nicht gefunden habe im ganzen Editor-Bereich.

      Mein erstes Problem momentan ist :
      Nach etlichen Stunden die jetzt schon in die Karte geflossen sind würde ich auch gerne einen 2ten oder eben mehrere Save-Stände behalten.
      Erstens habe ich der Karte einen "Arbeitstitel" gegeben und würde diesen sicherlich mal ändern wollen, und/oder mal sowas wie "Arbeitstitel" 29.11. als Save Name benutzen.
      Wenn mal irgendwas schief geht bin ich ja mit nur EINEM Savestand im Eimer und kann neu beginnen....
      Wenn ich das mache werden nur korrupte Saves angelegt.
      Muss man dann nicht nur unter "Save as..." was anderes eingeben, sondern auch noch irgendwo anders?

      Meine zweite Frage :
      Kann ich einem Monster auch eine STack-Anzahl vorgeben? Also nur 1 Stack "was auch immer" , denn wenn ich das Monster als Custom mit z.B. 50 Kreaturen begrenze macht er da eben 3 oder 4 Stacks draus.

      Dank Euch schonmal für`s lesen und hoffe auf einen Tipp. :)

      Und ja, Boon hat Recht. Jetzt wo ich die ersten größeren Hürden überwunden habe macht das ne Menge Spaß....
    • Nalandor schrieb:

      >|BooN\|<>>|BooN\|<< schrieb:

      Nalandor schrieb:

      ). Lass dich bloß nicht von diesen vielleicht "leicht ernüchternden" Einblicken abschrecken! Das Bauen von Karten kann sehr viel Spaß bereiten und bietet eine nette Abwechslung (und man blickt nochmal anders auf das Spiel und Möglichkeiten)

      Ich kürze das Ganze zur Übersicht mal raus und versuche dir fix zu helfen. Ich hänge mal ein paar BIlder an, die dir bei der Beschreibung helfen sollen.

      Muss man dann nicht nur unter "Save as..." was anderes eingeben, sondern auch noch irgendwo anders?

      Doch das sollte ohne weiteres funktionieren, allerdings musst du der Karte auch einen Arbeitstitel geben (siehe Adv_Map). Dorthin gelangst du über die Tool Panel Leiste über den Button "View" (Tool_Panel). Und dieser entspricht nicht zwangsläufig dem Namen der Datei im temporären Heroes V Maps Ordner (temp_Ordner)! Denn diese Datein existieren nur virtuell im Editor als Projekt und nicht im weiteren Sinne, also können nicht über das Spiel aufgerufen werden, da ihnen noch kein Kartenname zugewiesen worden ist und die Karte daher faktisch noch nicht existiert und erstellt worden ist.

      Ein Crash der Karte/des Projekts kann gerade zu beginn schnell passieren, wenn du Objekte falsch in der Welt (oder außerhalb) platziertst bzw. einfach Dinge machst, die dem Editor nicht gut tun ....bzw. ab und an tut er sich selbst nicht gut, damit und dem Frust muss man einfach umgehen, das gehört dazu.



      Kann ich einem Monster auch eine STack-Anzahl vorgeben? Also nur 1 Stack "was auch immer" , denn wenn ich das Monster als Custom mit z.B. 50 Kreaturen begrenze macht er da eben 3 oder 4 Stacks draus.

      Ja das geht: Also ganz genau kann ich dir nicht den Weg weise, wie du ihn möchtest, aber dir zumindest den Hinweiß dazu geben bzw. alternativen weg. Und zwar musst du erstmal eine beliebige Kreatur auf der Karte platzieren. Dann wählst du die Kreatur aus und sucht nach dem Button "Additional Stacks" in den Eigenschaften (Kreat_Info, rechtsklick und "Add" auswählen. Dann erhälst du Zugriff auf die Einstellungen für das Erstellen von Abteilungen (Stack_Opt
      ).

      Dort wählst du dann die entsprechende Kreatur und ihre Anzahl aus. So könntest du beispielsweise festlegen, dass es 4 Abteilungen Genies a [5 15 20 10] gibt, also ingesamt 50! Denn die Mechanik, die du beschreibst kann man ggf. nicht beeinflussen, da sie im Spiel berechnet wird. Als beispiel du greifst 40 Genies (nicht die obigen, nur ein Beispiel jetzt) mit deinem Haupthelden an: Dann werden diese ggf. in genau einmal 40 oder beispielsweise in 2 Abteilungen ala 17 und 13 aufgeteilt. Mit einem Nebenhelden, der beispielsweise nur 2-3 Kreaturenabteilungen besitzt, die nicht sehr stark sind würde das Ganze anders aussehen. Beispielsweise genau die gleichen 40 Genies in 5 Abteilungen ala 8, 9, 10, 13.

      Das ist jetzt vielleicht nicht direkt das, was du wolltest, es sollte aber auch klappen und joa die Option ist cool, da du dadurch komplett zusammengesetzte Armee bilden kannst wie hier (Beispielstack). Ggf. musst du noch etwas rumspielen und probierenu nd vielleicht kommst du ja sogar direkt zu deinem Ergebnis, ich weiß defintiv auch nicht alles :saint: .


      Und ja, Boon hat Recht. Jetzt wo ich die ersten größeren Hürden überwunden habe macht das ne Menge Spaß....

      Das will ich doch wohl hoffen :)
      [/quote]
      Bilder
      • Adv_Map.jpeg

        64,99 kB, 417×616, 2 mal angesehen
      • Tool_Panel.jpeg

        7,84 kB, 1.002×63, 2 mal angesehen
      • temp_Ordner.jpeg

        110,41 kB, 613×445, 2 mal angesehen
      • Stack_Opt.jpeg

        2,68 kB, 405×103, 2 mal angesehen
      • Kreat_Info.jpeg

        13,61 kB, 535×474, 1 mal angesehen
      • Beispielstack.jpeg

        9,8 kB, 494×385, 2 mal angesehen
      Glück ist eine Illusion des Geistes, Schmerz eine Illusion der Sinne

      Krieg ist mein Meister, Tod ist meine Herrin.


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von >>|BooN\|<< ()

    • Ja super. Vielen Dank für die schnelle Hilfe.
      Speichern klappt nun mit mehreren Saves. War gar nicht so schwer... :whistling:

      Und das mit den Armeen hilft mir auch weiter. So erscheint die Kreatur mit Fahne auf der Karte und man kann 1 "was auch immer" dabeistellen. Somit hätte man seinen One-Stack plus eine Alibi-Kreatur.
      Das garantiert jedenfalls das das erste gewählte Monster als One-Stack da steht.
      Und klar.... Sonstige beliebige Armee-Zusammenstellungen.
      Klappt als "richtiger" One-Stack also (vorerst) nur als Stadt-Armee in einer neutralen Stadt oder in einem outpost / Garrison...oder einer Mine.
      Wollte ein Dwelling von einem Stack bewachen lassen, da kann man leider nix reinstellen, aber mit der Armee-Fahne kann man zumindest tricksen... :thumbup:
    • Freut mich, dass ich dir helfen konnte.

      Es ist halt wirklich auch gar nicht so einfach all das verständlich auszudrücken, da die Einarbeitungszeit in den Editor unglaublich hoch ist.

      Am Meisten lernt man wirklich durch ständiges rumprobieren und rumfriemeln und dazu gehört auch eine Menge Zeit, Ausdauer und Frust. Dazu empfiehlt es sich dann wirklich immer genügend Saves anzulegen.

      Sofern du Fragen hast, helfe ich gerne.

      Es gibt auch Dinge, die mich noch beschäftigen und die ich noch nicht so raus habe, also es ist ein stetiges Lernen :) .
      Glück ist eine Illusion des Geistes, Schmerz eine Illusion der Sinne

      Krieg ist mein Meister, Tod ist meine Herrin.


    • Der Editor will wieder nicht so wie ich will.

      Ich würde gerne am Ende einer so zerstörten Brücke einen Artefakt erreichbar machen. Davor eine Bewachung.....
      Was muss ich tun damit das auf der Brücke funktioniert?
      Der liebe Editor will mir das immer unter die Brücke stellen......
      Land darunter setzen? Nee klappt auch nicht...
      Würde mich über einen Wink freuen... :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nalandor ()

    • Koordinaten per Hand eingeben? Oder erst an einer Stelle auf die Brücke stellen, wo es klappt, und dann die Koordinaten solange per Hand bissel ändern, wie es noch klappt?
      Artefakt auf Brücke muss eigentlich funktionieren, das gab es doch bei der Kampagne...
      lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)
    • Hey Nalandor,

      schön, dass sich dein Problem durch Adreans Hilfe gelöst hat.

      Ich schaue zur Zeit leider seltener rein, da jetzt gegen Jahresende noch einiges auf dem Schreibtisch liegt ...

      Ggf. kann ich dir beim kommenende? nächsten Problem wieder helfen ;)
      Glück ist eine Illusion des Geistes, Schmerz eine Illusion der Sinne

      Krieg ist mein Meister, Tod ist meine Herrin.


    • Evtl. hat von Euch jemand ne Idee zu diesem Vorhaben.
      Ich will da durch gehen. :)
      Habe das Zaunelement mit scale percent auf 200 max Größe gemacht und in der z-Achse erhöht.
      Eigentlich ist nun ein Feld frei unter dem "Tor" , jedoch will der rote Balken immer durchgehend bleiben. :(
      Gibt es da ne Möglichkeit dies begehbar zu machen?
      Ich hab das dumpfe Gefühl das sowas mit Objekterstellung zu tun hat.
      Mir würde ein Tipp zur Selbsthilfe völlig ausreichen.
      Danke schon mal im voraus. :)
    • Hallo Nalandor,

      Du hast schon ein gutes Gespür für Dinge. Die Z-Achse zu nutzen brauchen die Meisten länger für.
      Beim Zaun hast Du recht, Du kommst um die Objekterstellung da nicht herum. Hinterher über Maske kann man einzelne Felder unpassierbar machen.

      Ich hatte mal einen Thread zur Objekterstellung gemacht mit Bildern und Erklärung. Teste das vorher extra. Da kann man vieles falsch machen. Meine erste Map hatte ich damals leider völlig zerschossen. War aber auch nur ne fertige XL Map :D

      Sobald Du damit anfängst Objekte zu erstellen, rotierst, Scale, z-Achse (geht auch Minus), werden dir viele neue Möglichkeiten zu teil.

      Schöne Grüße
      Cli
    • Hallo Cliarc,

      Danke für Deine Antwort. Angefangen hab ich mit ner kleinen Karte mal zum probieren, wurde schnell ne normal-große draus weil der Platz nicht ausreichte.
      Nachdem man so vor sich hin baut und irgendwie immer mehr über den Editor rausfindet, ist da nun auch ne xl 8 Spieler Karte draus geworden.
      Gestern hab ich herausgefunden, das ich Sachen in den Koordinaten auch mit Kommastellen verschieben kann.
      Alleine das eröffnet wieder viele Möglichkeiten mehr. Hab mich wie ein kleines Kind gefreut. :P

      Neben "try and error" hab ich jetzt angefangen mir Karten im Editor anzuschauen und daraus zu lernen. Was auch wunderbar funktioniert.
      Dein "Objekterstellungsthread" habe ich schon vorgemerkt, dachte mir aber ich versuche erstmal was "spielbares" zustandezubringen.
      Lustig ist : Je mehr man über die Möglichkeiten des Editors herausfindet, desto anspruchsvoller wird man irgendwie.
      So habe ich schon ganze Gebiete wieder grün gemacht und auf Zero gestellt.
      Also werde ich jetzt mal versuchen dieses Zaun-Tor mit Objekterstellung zu basteln und hoffe das die vielen Möglichkeiten die sich dann eröffnen kein Fluch werden. :)

      Der Weg ist das Ziel :D
    • ohje, den Thread hätte ich wohl besser gelöscht. Mit dem was Du schreibst erinnerst Du mich an mich selbst.

      Leider ist es genau wie Du schreibst. Areale wieder platt machen neu und wieder platt bis man meint jetzt ist es richtig gut. Eine XL Map ist da eich ein riesige Fluch, weil man darin echt ewig fest sitzt. Ich habe an meiner Map ca. 5 Jahre gebastelt. Kligt niht unbedingt heftig, aber manchmal dachte ich mist hätte mal vorm Sonnenaufgang ins Bett gehen können :D

      Okay streiche das manchmal, dass kam manchmal öfters vor. Arbeiten danach war nicht schön.

      Ich hatte sogar mal eine SciFi Map angefangen mit Raumstation ;D
      Und ich glaube, El Chita dachte mal an die Scheibenwelt, diese umzusetzten.
      Möglich ist alles, hängt nur davon ab, was Du kannst. Nehme ein Objekt, das Quardtisch ist und verkleinere es stark und schon kannst Du dir jedes Objekt daraus bauen. Also du brauchst nur viele Objekte davon und mühe diese in die richtigen Koordinaten einzugeben. Wenn Du so etwas machst, dann kannst Du dich als den größten Mapper von allen bezeichnen. Aber glaub mir dann sind 1000 Stunden Plus für die Map nur ein Tropfen auf den heissen Stein.

      Also überlege Dir was Du am besten auf eine fertige Map einbringen möchtest und tausche diese gegen Objekterstelle Objekte aus. Ich glaube, dass wäre effektiv. Schaue Dir am besten Daos Map im Archiv an oder die von BooN, der kann das genauso gut ;)


      Schöne Grüße

      Cli
    • Cliarc schrieb:

      aber manchmal dachte ich mist hätte mal vorm Sonnenaufgang ins Bett gehen können

      Okay streiche das manchmal, dass kam manchmal öfters vor.
      Das klingt nach heroes. UND ner Menge Spaß. ;)

      Ich denke auch, das eine funktionell fertige Karte die Grundlage sein sollte. Aber da muss ich erstmal hinkommen.
      Diese XL Größe muss ich auch erstmal sinnvoll bebauen. Also "sinnvoll" im Sinne von "soll auch in Woche xy noch Spaß machen da hinzugehen..." ohne reinem Entdecker-Trieb nachzugehen.
      Ob ich das hinkriege weiß ich nicht.
      Optisch sollte natürlich auch eine gewisse Würze vorhanden sein um eine Atmosphäre zu schaffen.
      Nu ja. Das wichtigste ist, das man/ich Spaß dran hat. Sonst würde es keinen Sinn ergeben.

      Und NEIN. Den Thread solltest Du nicht löschen, gibt immerhin nicht viel Info in diese Richtung. :) Eigentlich ist es sogar das Einzige was ich an Hilfe gefunden habe zu dem Thema.

      LG
      Nalandor
    • Guck Dir gute Karten an, was die richtig machen. Oder orientiere Dich an anderen Karten.
      Zb. Game of Thrones baue Westeros nach. Also wenn Du Dich fragst, wie mache ich etwas sodass es etwas her macht. Irgendwann kommt der Punkt, was baue ich jetzt hier hin oder da hin.
      Bei vorgegebenen Karten, ist das Problem weniger vorhanden ;)

      Das hatte ich auch gemacht, bei meiner Kaputten Karte, ich kamm da ziemlich gut voran mit der Methode. Hinterher tauschte ich zig Objekte aus, leider nicht ganz richtig und so massiv, dass es unmöglich ist, diese zu reparieren.

      Aber spannend ist so etwas schon.
    • Ja, so vorhandene Sachen nachbauen ist schon ganz witzig.
      Ich versuche gerade das ein oder andere "Landschaftsbild" welches einem so im Alltag über den Weg läuft im Spiel umzusetzen.
      Das hilft mir momentan die ein oder andere Szenerie auf die Beine zu stellen. Klingt irgendwie irre, isses auch. :D

      Da fällt mir diese Mittelerde-Karte von Foxine ein. Was ist daraus eigentlich geworden? Die Bilder die man hier im Wald betrachten kann sind schon sehr sehenswert und machen Bock das zu spielen. :)

      Ja, und... das Zauntor :
      und das Geheimnis um die türkise Pagode ist auch gelüftet.

      Was dieses kleine Wörtchen "Shared" in der linken Spalte da so beinhaltet ist schon spannend. Gefühlt haben sich jetzt die Möglichkeiten verdreifacht, auch ohne ein Objekt zu erstellen.
      Das ganze wirft zwar jetzt gaaaanz viele neue Fragen auf, aber hey, ich habe mein Zauntor und nen ganzen Haufen Dinge mehr die es erstmal zu erkunden gilt.
      Ach ja, und Danke für den Tritt in die richtige Richtung. :)
    • Was aus Foxines Karte wurde weiss ich leider nicht, ich vermute mal nicht fertig gestellt, da das Projekt auch sehr ambitioniert war.

      Den Blick den ich auf die Karte geschmissen hatte, war wirklich vielversprechend.
      Leider sind XXL Karte mit den Möglichkeiten ein zu großer Zeitfresser.
      Deshalb wäre es wirklich besser erst ne Map fertig machen und dann die Objekte austauschen.

      Es freut mich, dass Du den Weg gefunden hast, dann bekommt BooN noch mal ein wenig Konkurrenz :D

      Es wird sicherlich noch ne ganze Weile dauern bis Du den Editor beherrscht, aber dann sind die keine Grenzen mehr gesetzt.

      Viel Spass dabei :)
    • Cliarc schrieb:

      Deshalb wäre es wirklich besser erst ne Map fertig machen und dann die Objekte austauschen.
      Zu spät. :D
      Jetzt wo ich weiß wie das geht, ist die Versuchung zu groß. Außerdem fangen die Ideen an zu sprudeln und
      es wird aus einem riesigen Bärenreiter-Dwelling ein Objekt in das ich reinreiten kann und eigentlich ein Portal ist nach ......
      Jetzt ist auf einmal so viel möglich geworden, das ich es auch nutzen will.



      Da hätte ich auch gleich noch ne Frage... :whistling:

      Beim fröhlichen erstellen der Objekte ist mir aufgefallen, das ( auch wenn ich das IMMER als "neues Objekt" mache), der Editor sich das nie merkt.
      Also nachdem ich ein Objekt fertig gesetzt habe und die Karte speichere, ist beim nächsten laden, dieses Objekt nicht mehr da. In der Karte isses natürlich drin, aber ich könnte es nicht erneut auswählen.
      Somit wenn ich es nochmal haben will, muss ich es neu bauen. Gibt es da ne Möglichkeit?
      Auch wäre interessant ob es machbar wäre erstellte Objekte als Bibliothek zu nutzen für bsp. andere Karten.
      Eigentlich baue ich strikt ALLES was ich machen will erstmal auf einer Testmappe. Wenn das klappt, bau ich es nochmal in der "Richtigen".

      Momentan ist meine Idee, diese Holzstämme je als komplett gerades Objekt einmal horizontal und einmal vertikal zu haben. Damit könnte man sauviel anfangen an vielen Stellen einer Karte. In Größe verändert etc.... z.B. könnte man damit eine dieser Figuren, die da stehen als wollten sie einen umarmen, ans Kreuz nageln. :) ( ehm, ja, nur so als Bsp.)
      Ich probiere einfach mal rum.
    • Freut mich, dass es bei dir sehr gut voran geht Nalandor!

      Ich habe nur gerade durch Zufall dein "aktuelles" Problem gesehen, deshalb verzeih mir, wenn ich das nur fix überfliege und abhake. Ich bin zur Zeit irgendwie nicht so ganz verfügbar ...

      Nalandor schrieb:

      Also nachdem ich ein Objekt fertig gesetzt habe und die Karte speichere, ist beim nächsten laden, dieses Objekt nicht mehr da. In der Karte isses natürlich drin, aber ich könnte es nicht erneut auswählen.
      Somit wenn ich es nochmal haben will, muss ich es neu bauen. Gibt es da ne Möglichkeit?

      Copy & paste. Also einfach das Objekt anklicken, auch wenn das je nach Objekt nicht immer einfach ist, und dann an die gewünschte Stelle kopieren. Allerdings rate ich hier zu Wachsamkeit und Sorgfalt, ansonsten kann man auch mal schnell Objekte sonst wo in der Karte hinkopieren, was zu Problemen führen kann.

      Gerade deswegen und vor allem wenn du mit der Skalierung der Größe eines Objektes und seiner Verortung im Raum arbeitest ist vorsiucht geboten! Denn es passiert ganz schnell, dass dein Objekt nicht mehr (visuell) auffindbar ist, da es zwischen die Welt oder Außerhalb gerutscht ist. Im schlimmsten Fall kann so etwas dann das Projekt komplett zerhauen. Hier hilft dann nur die mühsame Suche per Objekteditor. Das mal so nebenbei als Tipp.


      Auch wäre interessant ob es machbar wäre erstellte Objekte als Bibliothek zu nutzen für bsp. andere Karten.
      Eigentlich baue ich strikt ALLES was ich machen will erstmal auf einer Testmappe. Wenn das klappt, bau ich es nochmal in der "Richtigen".

      Man kann Obejkte von anderen Karten importieren, allerdings ist dies sehr umständlich und führt oftmals zu Problemen. Daher ist es aus meiner bisherigen Erfahrung einfacher und unkomplitierter das gewünschte Objekt nochmal zu bauen.

      So wie du es machst ist es auf jeden Fall eine sichere Sache. Ich selbst habe immer im aktuellen Kartenprojekt eine Testecke, in der ich all diese Experimente durchführe und dann fix einbauen und abändern kann, aber da hat wohl jeder seine eigene Vorliebe.

      Glück ist eine Illusion des Geistes, Schmerz eine Illusion der Sinne

      Krieg ist mein Meister, Tod ist meine Herrin.


    • >>|BooN\|<< schrieb:

      verzeih mir, wenn ich das nur fix überfliege und abhake
      Hallo Boon,

      Mehr kann und sollte man auch nicht erwarten. Also DANKE. Das hat mir völlig gereicht und weitergeholfen.
      • Copy&Paste - Klar, war jetzt mit deinem Tipp voll easy, nur sollte man sehr VORSICHTIG sein mit welchen Objekten man dies tut, je nachdem wie die Koordinaten stehen und wo die Anwählpunkte des Objekts sind.
      • Ich merke mir : Objekte irgendwie aus anderen Karten importieren oder selbst ne Bibliothek anlegen : Vergiss es. Bauen macht Spaß, also alles Einzelanfertigungen.
      Ich denke wenn man wirklich interessiert ist, sich den Editor begreiflich zu machen, MUSS man dies eigentlich alleine machen, damit man unterm Strich auch weiß was man da tut.
      Dieses Forum kann dabei ein wahrer Schatz sein, man muss nur tief graben. :)
      Wenn obendrein noch Jungs wie Du, Cliarc oder Andrean hier und da helfen und einen in die richtige Richtung weisen, ist das toll und bringt einen relativ schnell zur Lösung des jeweiligen Problems.
      Zwar auch zur nächsten Problematik, aber es soll ja auch spannend bleiben. :P
    • Den Winkel zu ändern geht.
      Ist aber nicht so ganz einfach, dafür müsste man wissen wie Scale zb 1000% geht etc.

      Ich habe momentan auch nicht so viel Zeit, dies alles hier niederzuschreiben.
      Da vieles sehr umfangreich ist.
      Mein Tipp ist, guck in meine Karte und suche die Objekte die infrage kommen

      Schaue Dir dort die Veränderungen an. Ist etwas aufwendig, aber so lernst du vermutlich
      am meisten.

      Die schrägen habe ich zb Wände in der Bibliothek im Untergrund. Es gibt dort auch Dwellings mit anderen Texturen. Ich habe ziemlich lange gebraucht um mir dies alles anzueignen. Das solltest
      Du mit der Map schneller schaffen können, aber dies zu schreiben ist ziemlich schwierig, da der Andere die verstehen muss was gemeint ist ;)