King's Bounty II

  • Also bei der doch überwiegend positiven Kritik hier muss ich sagen: Das mit dem nicht rauszoomen können auf der Switch ist für mich mittlerweile nicht mehr zu ertragen und ich habe - alleine aus diesem Grund - aufgehört zu spielen.

    Es ist einfach inakzeptabel, dass ich auf den Kampfkarten hin- und her- und wieder hin- und wieder herscrollen muss, nur um z.B. die Reichweite der Gegner zu checken. Nur weil man nicht rauszoomen kann. Und da ich mir das Spiel hauptsächlich wegen der Kämpfe zugelegt habe (die Story geht mir, wie bei den meisten Games, sonstwo vorbei) wird's dann etwas eng.


    Ich find's echt schade. Das sind nur Kleinigkeiten, die verbessert werden müssten (also aud technischer Sicht). Die Zoomstufe, ein bisschen QoL-Gedönse und nen Schwierigkeitsgrad zum auswählen, fertig. Dann würd' ich nicht mehr meckern. Ich zweifle halt dran, dass diese "Kleinigkeiten" jemals kommen. Aber wer weiß...

  • Größe der PAtches is mittlerweile nichtssagend (jedenfalls auf Steam). Da wird einfach mal schlecht programmiert bzw. soll Steam da auch Schwierigkeiten machen. Sprich da werden teilweise ganze Spiele nur für ein paar MB nochmal fast komplett neu installiert. Trotzdem gut, dass es weiter vorangeht.


    Edit: Die Patchnotes lesen sich ganz nett. Für's Gameplay ist wohl am wichtigsten, dass jetzt eine Dauer für Effekte im Infofenster angezeigt wird.


    @Loco:

    Zumindest steht auch dabei, dass der Patch für die Swicth in Arbeit ist. Ich drücke Dir die Daumen, dass Sie was an der Kamera ändern. Was auch gut ist: Die sprechen bisher immer nur von Hotfixes, sprich der große richtige Patch soll eigentlich noch Ende Oktober kommen soweit ich das gelesen habe. Evtl. kommt dann Ende Oktober ja der Patch für die Switch mit bis dahin allen Verbesserungen auf einmal.

    Ein kleiner gruener Zweig wuchs aus den halb abgestorbenen Zweigen der Hoffnung. (Lest Terry Pratchett......)

    2 Mal editiert, zuletzt von Nagumo ()

  • Meist sind so große Patches einfach Faulheit der Entwickler das so raus zu bringen das die .dat oder was auch immer ergänzt wird. Da wird dann einfach die komplette Datei als "Patch" angeboten, wo nen paar kleine Parameter geändert wurden. Schnelles Internet machts möglich... zumindest bei denen, die eins haben X/

  • Heute kam ein Hot-Hot Fix raus, der für mich eine der nervigsten Dinge verbessert hat: Die Tooltips.


    Endlich kann man mit dem Wegziehen der Maus im Zauberbuch und im Einheitenmenu den aktiven Tooltip deaktivieren, womit klar die Übersicht steigt (bisher musste man für das Deaktivieren des aktiven Tooltips "V" drücken, was aber nicht mal als Einstellung gespeichert wurde, sondern nach jedem neuen Tooltip erneut gedrückt werden musste).


    Das bereits reingepatchte Darstellen der Dauer von Buffs und Debuffs funzt auch tadellos (allerdings muss man immer noch dafür in die Detailansicht, aber das empfinde ich als nicht so schlimm).


    Die Laufgechwindigkeit ist jetzt gut, die schnellere Pferdeanimation ebenfalls gut.


    Mein größtes Problem bleibt das merkwürdige Grafikverhalten: In 4k reicht die Leistung nicht, in 2560*1440 skalliert die Grafik plötzlich mit (alles wird sehr klein, was sie bei 4k eben nicht macht) was mir sogar gefällt, ABER plötzlich sind alle Schriften und die Darstellung der Hauptfigur im Inventar, sowie dort die Grafiken der Items unscharf bzw. sieht es so aus, als ob Antialiasing nicht funktionieren würde. Seltsamerweise sieht die Welt gut aus. Anzeigen wie Gold oder die zu drückenden TAsten für Karte etc. sehen auch "scheiße" aus.

    Habe schon etliche Versuche unternommen, aber z.B. funzt die Auflösungsskalierung nicht, das Spiel stellt diese immer wieder einfach auf 100% zurück. Ich hatte die Hoffnung die 4k Ansicht zu bekommen und mit der Skallierung dann die fehlende Leistung.

    Ein kleiner gruener Zweig wuchs aus den halb abgestorbenen Zweigen der Hoffnung. (Lest Terry Pratchett......)