Eador - Masters of the Broken World

  • Bei mir funktioniert das Auto-Patchen (d.h. am Anfang des Spieles kommt eine Nachricht, dass es einen neuen patch gibt, und ob ich den aufspielen will - danach startet er das Laden, und ich krieg ein Fenster mit Ladebalken aber ohne einen Knopp, dass er fertig ist - das wird dann über das X in der Ecke geschlossen - danach hab ich beim nächsten Start die neue Version;
    Das Amulett kriegst du nur, wenn du Doh-Gor (das ist der Barbar, auf den man ziemlich bald trifft, und der nicht mit einem redet) angreifst und besiegst - danach gibt es mehrere Versuche, dich dazu zu bewegen, dass Ding wegzuwerfen, danach mehrere Möglichkeiten, dass Amulett zu nutzen, indem du Zarr oder einen Meister darauf ansprichst - die billigste Variante ist dein Lehrmeister vom Start


    Ich mach den Start wie im Video: erster Tag Schenke (könnte man auch sparen), 2.Tag die billigsten Zaubersprüche, 3.Tag Barbarenlager und Angriff mit 4 Barbaren auf das schwächste Nachbarfeld, das am meisten Einkommen bringt; danach meist Kornspeicher und Gasthaus, danach versuch ich Mönche zu bauen, den Spell Netz zu kriegen, Kristall für Questen zu bauen, einen 2.Helden zu kaufen
    Bei einem schweren Kampf kaufe ich mir beim Start direkt einen Mönch, dann spar ich am Anfang das Gebäude dafür
    Minos gib es fast nur im Labyrinth (als Söldner hatte ich aber auch mal einen) - deshalb versuch ich sowas zu finden, und greif dort an, sobald ich mich traue - und dann so oft, bis ich Minotauren anwerben kann - d.h., dass man eventuell mehrmals den gleichen Bereich angreifen muss, bevor die Option kommt; einmal ist es auch schon passiert, dass das Labyrinth eingestürzt ist, bevor ich Minos anwerben konnte

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

  • Hmm, ich bekomme keine Updatemeldung und das manuelle Patchen mit 1.4.5 hatte ja damals auch nicht geklappt.


    OK, d.h. es gibt ein Amulett, mit dem man verschiedenes machen kann. Alle anderen Gegner machen also nichts groß anders. :(


    Mit Mönchen meinst du Heiler?

  • es gibt wieder eine Adresse, wo man manuell updaten kann (http://78.46.134.138:5080/updates/inline/) - Adresse stammt von hier



    Stimmt Heiler hab ich meist, Level 2 eher Schläger als Mönche.


    Es gibt ab und an ein paar kleine Story-Elemente bei der Kampagne, aber so wirklich anders wird es nicht:
    Ab und an (auf manchen Scherben) muss man in bestimmten Feldern rechtzeitig irgendwas erobern (also Felder erstmal finden, erobern, und dort irgendwas bekämpfen, was sonst vom Chaos erobert wird) - ist man zu spät, kriegt man die entsprechende Nachricht; manche dieser Sachen bewegen einen dann dazu, irgendwelche anderen Meister auszulöschen

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

  • OK, danke für den Hinweis.


    Einmal hatte mir Zar(?) vor der Mission gesagt, daß es da was besonderes zu holen gäbe. Aber das war's bisher mit "Besonderheiten".


    Ich werde dann wohl mal versuchen, als nächstes das Amulett zu holen...

  • Neuer Highscore (2381 Punkte), und wieder was Neues gelernt
    Titel etc. haben sich nicht geändert, da scheine ich also schon an der Grenze zu sein
    Den Highscore gab es auf einer mittleren Karte mit 4 echten Gegnern; die ersten beiden sind relativ schnell verschwunden (einer durch mich, einer durch eine KI)
    danach hab ich mich anfangs mit beiden verbliebenen gezofft (das ist bei der Ausdehnung der Karte ungünstig, da man meist nur mit einem einzigen Helden die dicken KI-Kämpfe machen kann), danach bin ich bei beiden aufs Friedensangebot eingegangen, weil ich meine Quests abarbeiten wollte, was allerdings ein Fehler war; als ich den einen endlich dazu gebracht hab, mir wieder den Krieg zu erklären (Karma ;-) ), waren dessen Helden inzwischen so stark, dass keine Wache sie mehr aufhalten konnte - der andere hatte nur noch seine Hauptburg, allerdings mit Minotaurengarde bewacht - da braucht man schon mindestens 5 gelevelte Minotauren, um dort ohne Verluste durchzukommen; mit dem schwachen bin ich dann eine Allianz eingegangen zur Verbesserung der Beziehungen auf folgenden Scherben - das hatte dann zur Folge:
    Jeder Kampf gegen einen Helden des starken ging nur noch mit meinem Haupthelden - und der Gegner kam mit seinen Helden durchgehend immer wieder mit neuen Highlevel-Truppen: Commander Level 20 mit mindestens 7 mal berittene Schützen + Reiter (eine solche Garde kostet eigentlich ein paar 1000 Gold), Schütze Level 20 mit 5 solchen Truppen + Vampir-Spell, ein fetter Kämpfer Level 20, ... hatte man die weggehauen, kamen sie instant wieder; hat man sie weggehauen, danach die Hauptburg belagert, und ging von der Hauptburg runter, brachen sie rund um die Hauptburg durch alle Wachen; hat man die Hauptburg eingenommen, hat einem der Verbündete sofort die Scherbe geschenkt - aber ich wollte eigentlich noch weitere Felder erobern ... und der Verbündete wollte andauernd meine Zustimmung, mit dem anderen Frieden zu schließen, womit die Scherbe dann auch beendet gewesen wäre (womit mir die Punkte für einen besiegten Gegner gefehlt hätten)
    Fazit: Frieden schließen ja, Verbünden nur wenn es einem selbst an den Kragen geht
    Und: Keine Zeit vergeuden - wenn man selbst keine dicken Kämpfe macht, aber der Gegner, kommt man ins Hintertreffen
    Und: Wachen scheinen mit der Zeit stärker zu werden - der Gegner hatte eine Sumpfwache mit einer Hydra drin (ist ohne Verluste kaum machbar), aber in anderen Sumpfwachen fehlte die
    Noch was: Man kann eine Scherbe auch gewinnen, wenn man einfach die Zeit durchhält, ohne besiegt zu werden (allerdings weiß ich nicht, ob man dann die Vorteile der Scherbe wwie zusätzliche Energie etc. bekommt)


    Edit: Es gibt einen guide zu dem Spiel: http://www.gamerguides.com/ead…anced-guide-other/awards/
    Vorsicht: Man kann nur 20 Seiten lesen ohne sich anzumelden, aber man kann danach die Seite erneut öffnen.


    Nochmal edit: Das Amulett, das einem die Allianz mit den Orks bringt, gibt einem zwar Zugriff auf die Gebäude der Orks (die allesamt das Karma verschlechtern), bedeutet aber nicht, dass die Orks danach kampflos ihre Felder verschenken - damit ist das doch nicht so hilfreich!

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

    3 Mal editiert, zuletzt von Andrean ()

  • Weia, wie lange ist der Guide denn? Momentan steht mir nicht der Sinn nach 20+ Seiten...


    Was gibt denn nun deiner Meinung nach mehr Punkte - viele Quests oder auf Geschwindigkeit spielen? Und ja ich weiß, am besten beides... :D

  • viele Quests in kurzer Zeit (also Sachen, wo man nicht ewig laufen muss); deshalb nehme ich prinzipiell nur noch die Level-1-Quests vom Kristall, und wenn da grad Müll abgefragt wird (Elfen, Pikeniere, Schwertkämpfer), mach ich keine Quests mehr, oder lade neu, mach irgendeinen Kampf in dem Feld, und probier es einen Tag später mit einer anderen Quest; Quests von Magiertürmen nach Schriftrollen sind natürlich optimal, da die auch ein Zweitheld machen kann; Quests von Händlern nehm ich auch mit (von Zweithelden), wenn die sowas wie Spinneneier haben wollen; wenn man Mantikore erschlagen soll, lass ich das - ist zuviel Aufwand; Quests von Mönchen nehme ich prinzipiell nur mit dem Haupthelden an, da die meist ohne großen Aufwand nebenher machbar sind
    Am meisten Punkte mit mittlerem Aufwand bringt es, alle Felder die halbwegs machbar sind, zu erobern - meist versuch ich dafür, den letzten Gegner in seiner Hütte einzusperren (alle Helden wegkloppen, in den Nachbarfeldern seiner Burg Außenposten bauen, eine Einheit reinstellen, und vielleicht eine dicke Wache zusätzlich), und mache die restlichen Felder - allerdings kippt dort Aufwand/Nutzen, wenn der Weg zu weit ist, oder wenn man ab und an zurück muss zum Heldenerschlagen

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

  • Es gibt echt Karten, die bei einem bestimmten Level gar nicht machbar, oder nur mit mehrfach probieren machbar sind!
    Beispiel: Kampf gegen den Nekro-Meister auf seiner Scherbe: es gibt einen Durchgang von einem Feld von seinem Gebiet zu deinem - hast du dieses Feld als erstes, hast du eine Chance; hat der Gegner das, hast du verloren - der kommt mit 3 Helden vom Level, wie dein einziger Hauptheld, und du kannst nur noch dein Gebiet verteidigen - kannst dich also nicht mehr entwickeln, und kommst direkt ins Hintertreffen - Feld erobern geht nicht, wenn dort als Wache eine Minotaurengarde steht, und du bestenfalls Level-2-Einheiten hast...
    oder aktuell: eine Scherbe mit 4 Gegnern - du kommst aus deinem Gebiet gar nicht erst heraus, während eine KI alle anderen niedermacht - der Gegner hat mindestens 5mal soviele Felder wie du, und du kannst vielleicht irgendwann seine Nebenhelden erden, verlierst aber gegen seinen Haupthelden bei jedem Aufeinandertreffen ein paar oder alle Einheiten ...einzige Chance wäre vielleicht ein Hauptkampf in seiner Hauptstadt, wenn der danach seinen Helden nicht mehr neu rekrutieren könnte ...
    Grund, wenn es gar nicht läuft, ist in der Regel, dass man an keine Kämpfe herankommt, weil man z.B. 10mal erkunden muss bis eine einzige Stelle mit Bewachung kommt; bis man dann soweit hochgelevelt ist, um das nächste Feld freizukämpfen, hat sich dort teilweise die Bewachung verdoppelt.

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

    3 Mal editiert, zuletzt von Andrean ()

  • Eador liegt bei mir momentan etwas auf Eis, aber ich wußte gar nicht (mehr?), daß sich die Bewachung der Felder mit der Zeit erhöht, dachte das ginge nur nach Entfernung zur Hauptstadt. Wieder was gelernt...

  • ich hatte bei meinem vorletzten Durchgang (den ich wegen Aussichtslosigkeit abgebrochen hab) ein Feld mit 3 Riesen a 80 HP; als ich die endlich weghauen wollte, waren es 5 mit 100 HPs; allerdings hab ich auf meiner Heimatscherbe ein 4-Zentaurenfeld, was ewig 4 Zentauren bleiben (allerdings mit wachsendem Level); vielleicht wachsen die ja unterschiedlich schnell je nach Entfernung zur Hauptstadt
    Edith: Laut Video wachsen die Wachen mit den Einwohnern; Einwohner wachsen zumindest bis zur Überbevölkerung, also entsprechend der (virtuellen) Erkundung - damit dürfte es Felder geben, die fast nicht wachsen (die beim Erobern eine miese Erkundung haben), welche, die wachsen (hohe Erkundung beim Erobern, und welche, die gar nicht wachsen (?) - ohne Bevölkerung - a la Reich der Toten - wo mit Glück mal jemand einwandert


    Noch ein edith: mittlerweile gibt es 2 neue patches, die per auto-update nicht mehr eingeladen werden;
    auf der oben verlinkten Seite zum manuellen update sind diese patches ebenfalls nicht zu finden
    das offizielle Forum zu Spiel ist seit Wochen tot (nicht tot im Sinne von 'es postet keiner mehr', sondern nicht mehr zugreifbar)


    Nochma edit: neuer persönlicher Highscore: 2965 (mittlere Scherbe, 4 Gegner, aber kaum Quests gekriegt und gemacht, also ausbaufähig)
    die 2 patches werden inzwischen zwar vom auto-updater erkannt, aber auto-update bricht mit Fehler ab;
    das letzte update (was ich aber nicht einspielen kann) hat eine Neuerung: man kann einen Helden mit auf die nächste Scherbe nehmen, kostet aber massig (einschließlich Ausrüstung ~ 1000 Energie, ohne Ausrüstung und Spells ~ 500, ich hab nach 22 Runden ein Einkommen von etwa 120 Energie, Bestand 2300, und verbrauche für eine neue Scherbe zwischen 70 und 100 Energie, je nachdem ob ich einen Heiler mitnehme oder nicht); das ist also eine Variante, wenn man wirklich überhaupt nicht mehr weiterkommt, aber seeeehr selten nutzbar (außer man klickt weiter statt zu kämpfen); einen mittleren Kämpfer mit bissel Ausrüstung mitzunehmen würde einen den Start massiv erleichtern; der Befehlshaber den ich zuletzt meist gespielt hab, bringt aber nicht soviel, da dann die notwendigen Einheiten sofort die Wirtschaft sprengen ... Mal aus Spaß einen High-Level-Nekro mit einem Vampir auf die nächste Scherbe mitzunehmen wäre aber bestimmt mal witzig

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

    3 Mal editiert, zuletzt von Andrean ()

  • Nochmal zu den neuesten patchen:
    bei Version 1.5.5 hat das letzte Mal das autopatchen funktioniert, danach gab es 1.5.6, 1.6.0, 1.6.1 und 1.6.2
    mit 1.6.0 (was ich also nicht testen konnte) ist die Variante mit den übernommenen Helden eingeführt worden; ein Kampf-Held ohne Einheiten mit Level 15 kostet 100 Einheiten Energie, und kann fast jedes Feld verlustlos räumen (mit etwa Level 25 - Kosten 150 Energie - verliert man nur noch gegen 200-HP-Hydren, oder gegen mehrere Drachen); mit einem solchen Helden kann ich also direkt zum Gegner durchlaufen und ihn weghauen; wenn der KI-Gegner einen solchen Helden einsetzen kann, könnte er direkt zu mir rüberlaufen und mich weghauen - damit wäre der Einsatz dieser Helden notwendig, würde aber gleichzeitig jeden Spielspaß kaputtmachen, da es keine Herausforderungen mehr gibt. Einen Level-15-Helden, egal ob Kämpfer, Bogenschütze oder Magier, kann man auch mit keiner einzigen Wache am Durchbruch hindern (eventuell mit einer Phönixwache), damit wäre also das nächste Spielelement gestorben.

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

  • Neue Herausforderung:
    Neben diversen Welten von (Krieg, Rost, Angst, ...) hab ich jetzt mal eine 'entwickelte' Welt bekommen;
    'entwickelt' bedeutet:
    0. massig Bevölkerung
    1. Startarmeen sind riesig (2.Ring mit 10 bis 14 Gegnern)
    2. Startarmeen sind 'entwickelt', also Level 10 aufwärts, also noch einmal mit mehr Angriff, Verteidigung, ...
    3. Wenn ein Feld wegen Unzufriedenheit einen Aufstand macht, kannst du mit Low-Level-Helden nicht dagegen kämpfen, da schon im ersten Ring 10+ Einheiten kämpfen
    4. Felder sind schon maximal erkundet, also keine Punkte fürs Erkunden, kaum Kampfmöglichkeiten, kaum Möglichkeiten zum Leveln


    was passiert nun?
    dein Held kann sich nicht entwickeln, stagniert bei Level 4 bis 5, da kannst nix freikämpfen - KI ist natürlich ebenfalls überfordert, jeder der 6 Gegner auf einer relativ kleinen Karte schafft maximal den 2.Ring


    Natürlich gibt es trotzdem eine Lösung:
    1. ersten Ring freikämpfen (das paßt noch)
    2. was geht im 2.Ring - dito (wenig)
    3. Wirtschaft in Gang bringen (Gold)
    4. Felder KAUFEN (Menschen, Reiter)
    5. versuchen, an die KI-Gegner ranzukommen, und dort zu leveln


    Bei meinem Versuch bin ich im 2.Ring (gekauft) an der Küste, die Hauptstadt des ersten KI-Gegners liegt ebenfalls an der Küste, die besuche ich also täglich, mach einen Kampf gegen machbare Gegner (beim Start: mein Held Level 5, der stärkste Gegnerheld Level 15 oder so - Gegnerheld ist machbar mit vielen Verlusten, Hochleveln von Held und Einheiten macht aber mehr Sinn), belagere NICHT, und mach einen Tag später den nächsten Kampf gegen seine neuen Guards


    Edit: wieder was gelernt: Ich kann keine neue Quest annehmen, weil ich schon 9 offene Quests hab ...;-)


    Edit2: Neuer persönlicher Highscore: 3421; große Welt mit 6 Gegnern
    Edit3: 3525
    Edit4: 3564
    Edit5: 3788 (relativ kleine Scherbe, 4 Gegner, relativ früh beendet - erster Gegner Kontakt Runde 30, besiegt Runde 40, alle Gegner im Griff, befreundet mit Tributzahlungen und separiert auf kleinstem Gebiet Runde 100, Ende mit allen Gebieten und 8 Questen Runde 195)
    Edit6: 4274 Punkte: Ich hatte Glück, und eine Söldnergilde in der Heimatstadt, wo ich ziemlich früh Zentauren rauskaufen konnte; damit schnell gelevelt, bis mein Commander eine T4-Einheit aufnehmen konnte, und das war in der Söldnergilde ein Feuerriese! Flächen-Fernangriff (ein Feld+benachbarte Felder), mit Astralenergie (Level-1-Spruch) im selben Zug Zweitangriff; dasselbe im 2.Zug noch einmal, dann ist leider die Munition alle - aber dann gibt es ja den Spruch magische Waffe, und die Munition ist wieder voll; mit dieser Kombination schafft man sogar einen Drachen, oder einen Kampf mit 2 Hydren, oder 10 Riesen - also fast alles außer ein Drachennest mit mehreren Drachen; damit dürften auch fast alle Arena-Kämpfe machbar sein (aber den Arena-Reward hatte ich schon vorher - dafür muss man 10 Kämpfe in der Arena in der Profi-Liga hintereinander machen, und kriegt danach einen Boss-Kampf)

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

    7 Mal editiert, zuletzt von Andrean ()

  • Habe jetzt auch so eine Map, wie du sie beschrieben hast:
    erst mit Lvl 4 Truppen ist ein vordringen in neue Bereiche möglich.
    und der Gegner hat wohl noch größere Probleme und kommt kaum auf Ring 2 - und das in seiner Heimat

  • ein Gnatz-Level: Angriff auf einen gegnerischen Meister (kurz vor Schluß): entwickelte Welt; nach etwa 40 oder 50 Zügen hatte ich immerhin 10 Felder erobert, von denen mittlerweile ALLE bis auf eine zu 100% erkundet waren; mein bester Held hatte Level 2, und traf auf den Gegner mit Level 12 -> 0 Chance; d.h. ich hatte in 50 Zügen mit Eroberungen und mit Erkundungen durch 2 Helden ca. 12 Kämpfe machen können ... :( - auf Heroes umgerechnet also eine XL-Karte, bei der du ein Viertel der Karte aufgedeckt hast, in deinem Gebiet Nullkommanix zum Kämpfen findest, und dann auf einen Gegner triffst, der anscheinend in dieser Zeit keine Langeweile hatte ... hab dann von der vorigen Karte einen Helden übernommen, und einfach alles weggehauen;
    aktueller Bestwert inzwischen: Low-Level-Held von der Vorkarte übernommen (wie peinlich), und 4623 Punkte
    ich bin jetzt in der Runde 63 (nach Runde 75 hat man verloren, wenn man noch nicht gewonnen hat), und hab noch 8 Meister zu erschlagen - geht also langsam dem Ende zu ... also maximal 4 normale Karten, und zwingend 8 Meisterkämpfe

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

  • So, ich hab jetzt die Kampagne mit gut 172 000 Punkten in der letztmöglichen Runde 75 beendet - lustigerweise gab es dann als Endstatus den Rang Anfänger ^^ Wahrscheinlich kann man in dem Spiel keinen anderen Rang erreichen ...
    Inzwischen gibt es den Nachfolger (Imperium) als Early Access auf steam - allerdings mit gewaltigen Balancing-Problemen; neuerdings gibt es scenarios (also wie bei HoMM Karten, bei denen man mit einem schon etwas gelevelten Helden und mit Armee startet, und gegen mehrere KI-Helden mit Armee antritt) - das Ganze dann durchgehend ohne einstellbaren Schwierigkeitsgrad (also auf normal) - dabei gibt es jetzt in den Gegnerstädten teilweise Guards, die mit den vorgebenen Helden nicht oder kaum zu schaffen sind - z.B. Armeen, die deinen Helden schnappen und für mehrere Runden unsteuerbar machen bis er gekillt ist - ohne Chance, darauf zu reagieren; dafür ist die KI so dämlich wie in H7 - du belagerst seine Hauptstadt, und ein gut bestückter Held, der dich eigentlich wegfegen könnte, steht 3 Felder daneben und bewegt sich nicht!

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

  • Die Kampagne in Masters of the Broken World habe ich irgendwann einfach links liegen lassen. Die Idee liest sich zwar zunächst mal wirklich gut, es wird aber recht schnell repetitiv. Hat man es dann mit einem anderen Meister auf seiner Scherbe zu tun, sind diese teilweise derart stark im Vorteil, dass es unheimlich zäh ist, dagegen anzukommen (Herskil, ich denke an dich...).


    Am freien Spiel hingegen habe ich hunderte Stunden Spaß gehabt und habe ihn noch immer.


    Imperium im Early Access habe ich mir darum auch sofort zugelegt und ärgere mich derzeit damit herum, dass die Hexerin nicht weniger Mana beim Zaubern verbraucht, sondern mehr. Das kann aber so schwer nicht zu beheben sein und ist ein erfrischend anderes Spielgefühl als mit den altbekannten Helden. Ich habe aber noch immer das Gefühl, dass Mischklassen bei den Helden den reinen Klassen unterlegen sind.
    Allein für die neuen Einheiten und Features - so es denn dann ähnlich weitestgehend bugfrei ist, wie der Vorgänger - lohnt sich das Spiel aber für jeden TBS-Fan.


    Einen echten Gamebreaker habe ich in beiden Teilen seit über einem Jahr nicht mehr gehabt, und die Abstürze kann ich an einer Hand abzählen. Ist dank des Autosaves nach jedem Zug aber auch nicht so tragisch, sofern man keine langwierigen Kämpfe geführt hat.


    Am Balancing speziell der neuen Einheiten muss aber unbedingt noch gearbeitet werden. Allein die Waldmenschen sind in der Lage, als Tier 1 gegen Tier 4 zu bestehen. Das ist so sicherlich nicht gedacht. Vielleicht sollte man die Wahrscheinlichkeit, den Gegner bewegungsunfähig zu machen, von seiner Resistenz bzw. seinem Widerstand abhängig machen.

  • Ich hab bei Imperium einmal einen Endkampf gehabt, bei dem der Gegner die neuen Frosteinheiten hatte - die haben anscheinend im Gegensatz zum Rest keine Entfernungsabhängigkeit der Sprüche, und haben als erste Aktion meinen Helden für 5 Spielzüge handlungsunfähig gemacht nebst Frostschaden in jedem Zug;
    beim Chaos-Scenario hat der eine lokale Meister seinen Shooter-General mit Teufel nach der Niederlage durch eine Armee mit Harpooner-Woodsman ersetzt -> der haut dann alles was näherkommt problemlos weg, und wird auch von keine Guard (eventuell von Drachen?) gehalten ...
    Edit: Das Chaos-Scenario scheint wirklich nicht gewinnbar zu sein (okay vielleicht nach weiteren 150 Zügen, wenn man in dieser Zeit es schafft, Tier 4 zu bauen, und bis dahin dauerhaft um die gegnerische Stadt läuft und seine Felder einnimmt), da man weder den 3.örtlichen Herren aus dem Spiel nehmen kann (der hat als Stadtbewachung einen Order of Great Darkness mit Massen von dunklen Zauberern, die jede Armee mit Fear auseinanderlaufen lassen und den Helden trotz Resistance 11 mit Spells zusammenschießen), man kann den Gegner nicht einschließen, weil er durch jeden Guard mit Minimalverlusten durchkommt, und die Zweitversion zum gewinnen (schließe die Chaosspalte im Süden) ist gegen wieder massig dunkle Zauberer + Chaoseinheiten + 2 Teufel ebenfalls wegen Angriffen auf die Moral nicht machbar; das Sorceress-Scenario war aber machbar, das Winter-Scenario auch - z.B. über die Quest im Tal gegen die Eiseinheiten

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

    4 Mal editiert, zuletzt von Andrean ()

  • Bei GOG gibt es das Spiel gerade mit allem drum und dran für fast nix. Hier hat man dann auch idr keine Patchproblematik mehr.


    Da kann man auch für immerhin fette 13€ eine 2017er Version kaufen, kennt die jemand?

  • ich kenne sie, der Vorgänger ist aber wesentlich balancierter...


    Wer den Vorgänger motbw kaufen will, unbedingt die Erweiterung mitnehmen...


    Beim Nachfolger Imperium: ist fast identisch mit dem Vorgänger, hat aber mehr Einheiten (die teilweise völlig imba sind), 3 neue Helden (von denen einer vollkommen imba ist), sowas wie eine kurze Kampagne, bei der manche Karten in weniger als 10 Zügen gewonnen sind, auf der anderen Seite aber Karten innerhalb der Kampagne, wo selbst ich mal einen zweiten Anlauf brauche (ich spiele Motbw auf impossible, während manche schon am niedrigsten Schwierigkeitsgrad scheitern) - d.h. die sind für einen Anfänger fast nicht zu schaffen, so dass der nicht in die nächste Karte kommt.
    Das originale Team ist vor ein paar Wochen gefeuert worden, danach gab es ein paar Wochen Stille (ich dachte schon, die haben den support völlig eingestellt), aber jetzt wird das Programm wieder weiterentwickelt.


    Achja, als Antwort auf meine Situationsbeschreibung während der beta: Alle Karten sind natürlich zu schaffen, ich bin mit allem durch.

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

  • Cool, also die 2-3€für das uralte Original und die neuere Version und deren Addon ausgeben und die guten 13€für die (grafisch aufgebohrte?) 2017er Version sparen. Passt!


    Für die Kohle nehme ich das gerne mal mit. Habe schon als ihr hier ganz viel geschrieben habt geschaut, da waren es aber glaube gute 10€für das Spiel und nochmal so viel für das Addon.. oder gar noch mehr?