Duelyst

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nicht zwingend eine Kampagne. Ich kann halt nur auf TESL hinweisen was eine durchaus herausfordernde (nicht unbedingt clevere!) KI ausmacht. Das habe ich aber auch schon den Entwicklern über die Support-Funktion mitgeteilt wie das geht - die müssen das nur umsetzen. Das wird aber nicht in 3 Monaten geschehen, selbst wenn die sich da wirklich umgehend an die Arbeit machen. Die gewonnenen Erfahrungen kann man dann natürlich nicht ins PvP Spiel übertragen, das ist halt ein ganz anderer Modus (du draftest bei TESL im Solo Arena Modus auch etwas anders als in der Versus Arena). Immer nur das Gleiche, was dann auch irgendwann frustriert wenn man nicht die gewünschte Win-Rate in der gewünschten Zeit erreicht würde mich wohl nicht so lange bei Duelyst halten. Muss halt jeder für sich definieren ob Ladder das Maß der Dinge ist, für mich ist es das jedenfalls nicht.

      Duelyst besticht dafür mit einem genialem Replay-Modus. Sich das eigene Spiel noch mal anschauen und analysieren zu können macht schon was her! :)


      Dust Wailer:
      Ok, funktioniert also im Prinzip als Blast, rein horizontal. Schrott.
      Für mich las die Beschreibung der Karte so, das wir über optimierte "Dancing Blades" reden. Opening Gambit a) nicht nur irgendeinen Minion sondern einen Gegner direkt davor und dazu auch b) zusätzlich einen Gegner das Feld schräg drüber und schräg drunter mit 3 Schadenspunkten anheizt. Was dann für mich eine sehr veritable Karte gewesen wäre.

      Schneller werden dank Aktionen chainen:
      Das ist ein guter Tip, Danke!

      Helper Tools:
      Ok. Ich denke ich werde da zu gegebener Zeit mal drauf zugreifen. Bisher habe ich nicht den Need dafür, und sobald eine Mobile (iPad) Version erscheint wird´s eh nicht mehr klappen, aber bis dahin kann man ja mal schauen :)


      Erläuterung zu Boardstate analysieren:
      AP, sagt dir das was? Analysis Paralysis? Bin da ganz groß in dieser Disziplin! :D
      Du guckst also die ganze Zeit auf die lustigen Einheiten auf dem Board (eigene und gegnerische), schaust auf die Einheiten in der Action Bar, schaust auf die Mana-Punkte, schaust auf die Mana-Orb Felder, schaust wieder in die Action Bar, rechnest die Punkte durch ob sich ein 3 Mana Minion als Blocker zu den Mana Orbs lohnt, oder ob man doch zu einem hinzieht und dann entweder 2x 2er oder ein 3er und noch nen 1er Zauber hinpfeffert, schaust dafür wieder auf alle lustigen Einheiten auf dem Board, überlegst ob und was du zuerst ziehen sollst, überlegst dann plötzlich "nee, warte da ist doch ne gute Karte für die nächste Runde, welche der 5 Karten willste denn jetzt austauschen", überlegst ob du WIRKLICH sofort austauschen sollst oder doch erst später (ja es gibt die Momente).
      Und dann wiederholst du noch mal die ganzen Gedanken, weil du gerade für nen Moment abgelenkt wurdest.
      Und stellst das fest, ui, jetzt geht die Zündschnur runter. Und dann fängste an irgendeinen Müll runterzuwirbeln bis zu dem Punkt wo man sogar nen Angriff verpasst.

      Das hab ich im Prinzip echt fast immer die ersten 2-3 Runden. Ich habe da IMMER das Gefühl, mich nie optimal positioniert zu haben, zum richtigen Zeitpunkt nen extra-Manapunkt geholt oder dem Gegner davon abgehalten habe diesen im nächsten Zug mir wegzuschnappen. Irgendwas ist immer.

      Das legt sich natürlich je mehr Übung man hat und je besser man die Möglichkeiten des Gegners kennt. Ich habe aber trotzdem das Gefühl, das ich mich nicht auf die wesentlichen Dinge konzentriere die in den ersten Runden für eine aussagekräftige Analyse fällig sind, so dass ich mir die Niederlage der Partie selber zuzuschreiben habe.


      Ich hoffe du verstehst was ich meine und was mein Problem damit ist.
      Der Pferd heißt Horst. And YOU are Fake News! :thumbsup:


      Spiesserfruit :check:
      :bier:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Iribaar ()

    • Iribaar schrieb:

      Das legt sich natürlich je mehr Übung man hat und je besser man die Möglichkeiten des Gegners kennt. Ich habe aber trotzdem das Gefühl, das ich mich nicht auf die wesentlichen Dinge konzentriere die in den ersten Runden für eine aussagekräftige Analyse fällig sind, so dass ich mir die Niederlage der Partie selber zuzuschreiben habe.
      Imho hast du es selber schon gesagt: Mit der Zeit kommt das als Routine intuitiv. Bis dahin macht man Fehler. Lernt daraus und wird _intuitiv_ besser. Klar kann man mit reinem Intellekt ein ähnlich gute Leistung auch sofort abrufen, wenn man eine Grunderfahrung in dieser Art zu denken hat, aber dann würde eben auch jeder Zug ewig dauern. Das will keiner und deswegen gibt es diese Zündschnüre :)

      Mein Rat: Spiel einfach. Der Rest kommt von selber. Ich sehe bei dieser Art Spiele sogar immer zu, mich selber unter den Druck zu setzen, so schnell wie möglich fertig zu werden! Das hilft auch, Handlungen sowohl aus dem Intuitiven heraus als auch in dieses hinein zu powern.

      Aber mal was anderes: WARUM hats hier für ein Spiel zwei Threads? Kannst Du die Dialoge nicht auf einen beschränken? Irgendwann will ich das alles nachlesen :P
    • Iribaar schrieb:

      Ok, funktioniert also im Prinzip als Blast, rein horizontal.
      Jep. Nur ohne Gegenwehr, die man bei Blast, zumindest theoretisch, haben kann.


      Iribaar schrieb:

      Helper Tools:
      ... Bisher habe ich nicht den Need dafür, und sobald eine Mobile (iPad) Version erscheint wird´s eh nicht mehr klappen,...

      Den Zusammenhang versteh ich nicht so ganz. Das Spiel ist ja im Prinzip heute schon auf Browsertechnologie aufgebaut. Die Helper-Tools und andere Mods sind reines Javascript. Und eingebunden werden die, indem sie in einer Javascript-Datei, die zum Spielstart geladen wird, includiert werden. Wieso sollte das bei den kommenden Mobile-Varianten nicht mehr gehen?

      Aaaalso. Jetzt zum Hauptpunkt: der Boardstate-Analyse.
      Nach dem, was du so erläuterst, hatte ich das dann doch verstanden. Nur - ich versteh's nicht. :D
      Das ganze Spiel ist doch eine einzige Boardstate-Analyse. Und ob ich mir zuerst meine Karten angucke und dann die gegnerischen Minions oder umgekehrt... da hab ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht.
      Aber (vielleicht passt das ja wenigstens ein bisschen dazu):

      Das Deck, das man spielt, hat ja 1 bis n "win-conditions". Die sollte man natürlich kennen. Man hat sich idealeerweise beim Erstellen des Decks dazu Gedanken gemacht. Oder wenn's ein geklautes Deck ist, dann der, der's erstellt hat. Dazu schau ich mir geklaute Decks vorher ein Weilchen an, um rauszufinden, was der "Author" damit wohl meinte.
      Anhand dieser Wincon ziehst du dann das Spiel auf. Das könnte dann so aussehen - nehmen wir mal Magmar als Beispiel:
      6 Mana Makantor, 7 Mana Elucidator + Thumping Wave
      D.h. ich sehe zu, dass der Gegner bis dahin möglichst nix oder nur wenig auf'm Board hat und haue dann ab 6 Mana meine (dank des Keywords "Rush" relativ boardunabhängige) Kombo raus.

      Das war jetzt vielleicht etwas platt und ohne auf das spezielle Matchup einzugehen. Wenn man etwas besser geworden ist und auch die Karten kennt, die der Gegner evtl. bei einer bestimmten Manazahl bringt, kann man sich da natürlich beliebig forensisch Gedanken machen. Das kommt dann aber echt erst über die Zeit, die es dauert, die Karten kennen zu lernen. Da weiß ich dann, dass ich mir gegen Vetruvian ein Plasma Storm aufhebe und eher die Beine in die Hand nehme (wenn ich muss), bis ich dann bei 5 Mana das Board leere. Oder dass ich gegen Songhai mit meinen Lebenspunkten pingeligst haushalten muss und gleichzeitig vom ersten Zug an Druck machen muss. Und wenn du dann auch noch die aktuelle Meta brücksichtigst, bist du schon auf dem Weg zum Profi! :D

      Ein paar grundsätzliche Tipps, alles Daumenregeln und die Ausnahme bestätigt diese Regeln natürlich ;) :

      - Karten kennen: Klingt absolut bescheuert, aber lies den Text jeder Karte, die du nicht in- und auswendig kennst! Auch die vom Gegner! Auf jeder Karte steht genau, was sie macht. (Auch auf dem Dust Wailer. :P )

      - "Favorable Trades" machen: Ein Zug, der einen gegnerischen Minion killt und deiner steht danach noch, ist meistens gut.

      - Setze die Lebenspunkte deines Helden als Ressource ein: Es ist extrem wichtig zu wissen, wann man mit dem General "all-in" gehen kann und attackiert und wann man sich besser schützt. Als Anfänger verschätzt man sich da leicht, meistens überschätzt. Das heißt Zweierlei: Es bringt dir kein Schleifchen, wenn dein Held am Ende des Kampfes noch 20 Lebenspunkte hat, weil ein einziger reicht. Genauso bringt's nix, mit dem Helden die ganzen Low-Health-Minions abzuräumen, einfach weil's geht, und wenn der Gegner seine eigentliche Wincon parat hat, schon so geschwächt zu sein, dass man nur noch "gute Nacht" sagen kann.

      - Positioning: Was geschützt werden muss, muss auf ein sicheres Plätzchen auf'm Board. Wenn's das nicht gibt, dann besser was anderes machen, als dem Gegner irgendwas zum Fraß vorzuwerfen, mit dem du eigentlich was anderes, besseres vor hattest. Formiere dich immer so aggressiv wie möglich und so defensiv wie nötig.

      - Karten replacen: Faustregel 1: Jede Runde von dieser Funktion Gebrauch machen! Faustregel 2: Eine Karte, die du nicht in diesem oder im nächsten Zug brauchst, kann replaced werden. Wie immer gibt es natürlich Ausnahmen. Ich behalte z.B. als Spieler 2 im ersten Zug (falls ich's noch mal brauch: allgemeine Abkürzung P2T1) gerne meinen Makantor, den ich erst bei 6 Mana brauche. Zumindest wenn der Rest des Blattes halbwegs stimmt. Als P1T1 wird Makantor replaced. Ich will es noch mal betonen, weil man es so oft sieht: Es ist eigentlich immer ein Fehler, von diesem Mechanismus keinen Gebrauch zu machen. Und gerade in den niedrigen Rängen wird das sooo oft vergessen! Das liegt dann halt auch daran, dass man sich sagt: Oh, die Karte ist geil, die will ich behalten. Und das denkt man dann bei jeder Karte. Und dann nimmt das Unglück seinen Lauf. Andersrum wird ein Schuh draus: "Habe ich alle Karten auf der Hand, die ich in diesen oder nächsten Zug brauche? Nein? Dann muss zwingend replaced werden (und zwar bevor ich meinen Zug beginne - meistens ;) )!

      So. Das ging jetzt alles ein wenig vom Thema "Boardstate-Analyse" weg.
      Ich gehe eigentlich immer so vor, dass ich mir zuerst angucke, was der Gegner auf'm Board hat. Dann frag' ich mich, ob da ne Bedrohung vorliegt, die sofort angegangen werden muss. Wenn ja, dann ist ja eh klar, was zu tun ist. Wenn nein, dann frage ich mich, was ich machen muss, um meine eigene Wincon durchzusetzen: Hilft es mir eher, Minions zu beseitigen, oder Face zu gehen und den gegnerischen General anzugreifen? Oder geht beides? Wichtig ist es wirklich, seine eigene Wincon immer im Hinterkopf zu haben, und auf Teufel komm raus zu versuchen, die durchzusetzen. Das Spiel ist (zumindest im Moment) zu schnell, um "erst mal abzuwarten". Wer reaktiv spielt, verliert. Initiative ergreifen ist das Stichwort. Bedrohungen schaffen, nicht auf Bedrohungen reagieren!

      Ich blubber viel zu viel! Übung macht den Meister! :D
      Duelyst IGN: locoblutaxt - vor dem ersten Ladder-Spiel unter Settings als Referral-Code eingeben und einen Orb geschenkt bekommen!

    • Conan schrieb:

      Aber mal was anderes: WARUM hats hier für ein Spiel zwei Threads? Kannst Du die Dialoge nicht auf einen beschränken? Irgendwann will ich das alles nachlesen

      Wir werden uns ab jetzt, wenn's recht ist, auf diesen hier beschränken. Der andere Thread sollte ja eigentlich nur die Spielbeschreibung sein. Den werde ich evtl. auch mal aktualisieren, denn es gibt ja mittlerweile zwei Expansions und kleinere Änderungen im Quest-System.
      Duelyst IGN: locoblutaxt - vor dem ersten Ladder-Spiel unter Settings als Referral-Code eingeben und einen Orb geschenkt bekommen!

    • Guten Morgen!

      Soo Loco, du hattest ja am Freitag Gelegenheit meine bisherigen Schilderungen zu deinen eigenen Erfahrungen zu machen ;) Hat Spaß gemacht! :)

      Wenn du es nicht schon getan hast, schau dir die Replays auch aus meiner Sicht noch mal an bevor du meine Fehler niederschmetternd offenlegst :D . Berücksichtige bei einer Bewertung meine Vorerfahrungen (insbes. PSO Ep3) - ich müsste also besser spielen als jemand der nur Hearthstone oder nur Magic kennt. Ich nehme jedenfalls ein gutes Gefühl mit und gehe mit Conan d´accord, das alles seine Zeit braucht.


      Und die Beschreibung von Dust Wailer ist inkorrekt. Ich bleib dabei. :P
      Der Pferd heißt Horst. And YOU are Fake News! :thumbsup:


      Spiesserfruit :check:
      :bier:
    • Hier mal mein Faie-Deck von eben, du Spiesser-Früchtchen:



      Bis auf die Spelljammer super-billig - und du hast ja schon zwei!
      Hat der gespielt, der im Dezember im Ranking erster wurde... aber du willst ja nicht klauen, du Sturkopp! ;)
      Duelyst IGN: locoblutaxt - vor dem ersten Ladder-Spiel unter Settings als Referral-Code eingeben und einen Orb geschenkt bekommen!

    • Erst einmal - und das gilt jetzt für dich Loco - ich find das echt super klasse das du dich da meiner als Mentor annimmst, mich zu einem ebenbürtigen Mitstreiter zu erziehen. Das meiste klären wir ja bereits schon im In-Game-Chat, hier ist aber dennoch mehr Platz zum Austausch. Ich hoffe ich erweise mich trotz meiner AP als würdig genug, ich werde mich jedenfalls "stets bemühen" :P


      Und jetzt mal zum Deckbau / zur Liste.
      Ja ich hasse Netdecking. Wohl aber schau ich mir durchaus auch mal andere Decks an und versuche zu verstehen was da gemeint ist und warum. Wenn Ladder das einzige ist an dem man sich mit eigenen Decks austoben kann (und das ist es momentan leider), dürfte man nur noch solche Decks spielen. Hoffentlich gibt´s bald ne Anpassung in der Roadmap mit einem neuen Spiel-Modus.


      Also die Liste ist sehr, sehr gut. Ich kenne da mittlerweile jeden der einzelnen Verdächtigen - und das Ding ist höchst aggressiv. Ein richtiges Suicide Face-Deck halt. Allerdings bist du damit echt am Arsch wenn du die Concealing Shrouds nicht ziehst, da helfen dann auch die Spelljammer zum nachziehen - vor allem aber blockieren nicht mehr viel, selbst wenn die durchaus Body haben.

      Irgendwie nicht mein Style, sorry. Wirkt auf mich wie ein Free-to-play Deck für die doofe Masse (du solltest dich damit bitte nicht persönlich angesprochen fühlen, aber selbstverständlich steht es dir frei es dennoch zu dürfen! :P ) . Dann spiele ich lieber meine kranken Midrange und Control-Decks und verliere mit einem breiten Grinsen gegen sowas. So lange spiele und teste ich meine Decks dann auch eben lieber gegen die Gurken-KI.

      Und wo wir gerade dabei sind, ich setze 20 Mille auf Horst! :D
      Der Pferd heißt Horst. And YOU are Fake News! :thumbsup:


      Spiesserfruit :check:
      :bier:
    • Iribaar schrieb:

      Wirkt auf mich wie ein Free-to-play Deck für die doofe Masse

      Ähhh... du hast da was nicht verstanden:
      Das ist GENAU das Deck, mit dem Solafid im Dezember die Rangliste als erster beendet hat. B.z.w. später in der Season hat er die Primus Fiste 1:1 gegen Frostbone Naga ausgetauscht.
      Das ist belegt durch diesen Artikel 9moons.gg/solafid-maranudes-rotb-december-s-rank-ladder/, meine eigenen Beobachtungen durch anschauen seiner Replays und der allgemeinen Tatsache, dass die meisten TOP-Player um ihre Decks eh kein großes Geheimnis machen.

      Wie sagte nowayitsj (wahrscheinlich der beste Duelyst-Spieler auf diesem Erdball) doch ein mal so schön auf Twitch, als er gefragt wurde, ob es für ihn ein Problem sei, dass jeder sein legendäres Songhai-Deck kennt und spielt:
      "Mein Deck darf jeder kennen - ich spiele es sowieso besser als alle anderen!"

      Amen! :P

      Edit: Eine Concieling Shroud reicht ja, wenn du dazu die Loremaster auf der Hand hast. ;) Außerdem hat das Deck durchaus mehr Potenzial, als wie ;) du schilderst:
      Am Anfang glubschst du den Gegner ein - so wie du's mit mir gemacht hast. Und die Karte recycled sich ja - da hast du schon mal zusätzliches card draw für dein Zwei-Teile-Puzzle (Concieling Shroud + Loremaster), was ja jetzt keine Mega schwierige Kombo ist. Und Mana ohne Ende, weil die Tiles an dich gehen. Mit Faie hast du den Gegner ja ab dem dritten Zug sowieso auf einem Timer (wg. dem BBS), der mit Cryptographer um so schneller tickt. Die Flamebloods sind zusätzliche, billige 3x3 Punkte Schaden - vorzugsweise wenn du Concieling Shroud gezaubert hast. Tiger (+ Primus) gibt dir Reichweite und Removal, mit der Hearth-Sister kann man wunderbare Sachen anstellen (haste ja bei mir gesehen), mit Enfeeble + Skorn hast du board clear, falls das alles nix bringt,... also das Deck hat's schon in sich. Na ja - und ein Aggro-Deck bleibt halt ein Aggro-Deck. Wenn der Gegner dem Druck stand hält, dann hat er halt auch mal ein Spiel gewonnen. :D

      Edit 2: Ein wenig Mathematik: Wenn du eine Karte (z.B. Concealing Shroud) drei mal im Deck hast (und die erlaubten zwei Karten austauschst), dann hast du 3 * (5/39 + 2/34) = 56% Chance, diese Karte schon im ersten Zug wenigstens ein mal in deiner Hand zu halten.
      Duelyst IGN: locoblutaxt - vor dem ersten Ladder-Spiel unter Settings als Referral-Code eingeben und einen Orb geschenkt bekommen!

    • Iribaar schrieb:

      So lange spiele und teste ich meine Decks dann auch eben lieber gegen die Gurken-KI.

      Kurzer Nachtrag: Ich halte es für eine Mär, dass man gegen die KI auch nur irgendwas lernen kann! Dann spiel lieber Ladder und verliere (oder eben auch nicht). Aber gegen die KI spielen bringt echt weniger, als sich auf Youtube ein Video von nem TOP-Spieler anzugucken. Natürlich "nur" meine ganz eigene Meinung... :bier:
      Duelyst IGN: locoblutaxt - vor dem ersten Ladder-Spiel unter Settings als Referral-Code eingeben und einen Orb geschenkt bekommen!

    • Conan schrieb:

      DANKE für diesen Tip!

      Hat ja auch lang genug gedauert! :P :thumbsup: :bier:

      Ich hoffe, du hast mich als Referral eingetragen! Wenn nicht und du schon Ladder gespielt hast, ist es jetzt eh zu spät und auch nicht weiter schlimm. :/

      Der Patch kommt gerade. Matchmaking ist disabled bis 22 Uhr. Ungefähr natürlich. Zeit für ne Kippe! :D
      Echt schön, dass es dir gefällt! So wie ich dich kenne, bist du schon bald Dauer-S-Ranker!

      Empfehlung noch: Erst mal alle Fraktionen auf Level 10, damit du die Basic-Karten alle hast. Oder war's Level 11? Weiß nicht mehr genau... Früher haste bei 11 noch'n Orb geschenkt bekommen - ich glaub, das haben sie abgeschafft. Evtl. bekommst du bei 11 jetzt den 2. General - weiß echt nicht mehr genau.
      Duelyst IGN: locoblutaxt - vor dem ersten Ladder-Spiel unter Settings als Referral-Code eingeben und einen Orb geschenkt bekommen!

    • Hab ich, sollte bei dir stehen. Und das mit der Pause is hart, FRISCH angefixt! Und gleich ne Zwangspause :(

      Irgendwelche Kurztips für einen, der das ganze Spiel und alle Karten so GAR NICHT kennt?
      Spezialisiere mich auf die Fraktion, für die ich per Zufall früh die besten Karten habe. Baue mir eine (gerne mehrere :) ) Wincons ein. Tausche mutig Karten während der Partie, bewege mich auf dem Schlachtfeld (GEIL!) der Taktik angemessen.

      Soweit so gut, noch was ganz rudimentäres?