Hilfe bei Titel Findung!

  • Heyho.

    Ich hab da mal ein Anliegen.

    Ich hab vor ein paar Monaten von einem Spiel gehört welches kommen sollte oder noch kommt bei dem man die Story, welche normal Singleplayer ist,

    aber auch im Multiplayer zu spielen ist. Ich hab nur das Problem das ich echt gerade 0 Plan hab in welches Genre das passt. Aber würde spontan sagen

    RPG.

    Evtl habt ihr ja was in Erinnerung was sowas anbetrifft. Ich lege da all meine Hoffnung auf euch, da ich denke das wir Drachenwaldler doch recht ähnlichen

    Geschmack haben an Spielen.

  • Ja genau das ist oder war das Problem.


    Ich glaub es war Spellforce III. Ist zwar schon länger raus aber das letzte Addon ist relativ frisch und es hat ne Kampagne die man im Co-Op spielen

    kann. Bin mir aber noch nicht 100% sicher, denn meine Freude war größer als ich das erste mal von gelesen hab als sie es jetzt war als ich das recherchiert hab :D

  • Ich werd einfach weiter die Augen offen halten und schauen. Evtl fällt es mir ja auch durch Zufall wieder ein.

    Spellforce ist auf jeden ein Kandidat, denn das spielen meine Süße und ich gern und Kampagne im Co-Op wäre

    schon nice.

    Leider hab ich echt keine Idee was es sonst sein könnte. Hab es gelesen, wollte es mir merken und dann vergessen

    bis vor kurzem. Und dann ist mir der Titel nicht mehr in den Kopf gekommen.

  • Spelforce war interessant, konnte aber nie wirklich das volle Potential hinter dem Konzept ausschöpfen jeder Teil hatte irgendwelche Mängel die es runterzogen und letztendlich dafür sorgten, dass die Story immer mit einem Nach-mir-die-Sintflut-Szenario geendet hat.


    Von Spellforce 3 hatte ich gehört, dass es bei Release unspielbar war. Das soll sich inzwischen zwar arg gebessert haben, aber es tauchen immer noch neue Steam Reviews auf die es als unspielbar verbuggt bezeichnen. Es kann aber auch gut sein, dass die Autoren dieser Reviews grauenhafte Spielmechanik mit Bugs vertauschen. Der RTS part scheint grauenhaft konzipiert zu sein. Nach allem was ich gehört habe ist es wunderschön, mit guter Story und schlichtweg grauenhafter Spielmechanik.

    Standalone Erweiterungen bin ich auch kein Fan von, insbesondere wenn die Erweiterung Spielmechaniken spürbar verbessern soll. Die kommen sogut wie nie mit einer Option die Kampagnen des Grundspiels mit der verbesserten Mechanik zu spielen. Ich hab's seit Ewigkeiten auf meiner Steam Wishlist und bei jedem Sale entscheide ich mich dann doch dagegen. Wahrscheinlich geb ich Spellforce 3 erst dann eine Chance, wenn das Bundle für einen Appel und ein Ei zu haben ist, aber sowas passiert irgendwie nicht mehr.

  • Ich hab gelesen das Spellforce III auf jeden nu mehr als Spielbar ist. Soll auf jeden früher voller Bugs gewesen sein.
    Aber hey das kennen wir ja von unseren letzten Heroes Teilen. Aber die Macher lassen das Projekt wenigstens nicht

    links liegen sondern machen weiter ;)

    Was Spellforce I anbetrifft kann ich deine Erfahrung nicht teilen. Ich liebe den ersten Teil und hab ihn schon mehrfach

    durchgespielt. Teil II ist aber ist schon so lang her das ich ehrlich gesagt kein Plan mehr hab ob da irgendwas war, das

    den Spielspaß ausgebremst hat.

    Was mich auf jeden an Spellforce III reizt ist die Story. Meines Wissens nach soll es um den Konvokationskrieg gehen,

    welcher im ersten Teil immer wieder thematisiert wurde aber nie wirklich erzählt wurde was da nun genau passiert ist ;)

  • Mich hat halt gestört, dass der erste Teil eine nur sehr basic KI hatte wodurch der RTS Anteil des Spiels komplett verloren ging. Die Welt war toll, endete aber mit den zwei tragenden Elementen, Portalen und Runen, zerstört.

    Teil Zwei hat die zu einem Welt zum damaligen Fantasy Clicheé reduziert und die Story mit Deus-ex-machina-Momenten vorangetrieben. Die späten Addons waren dann auch noch derart schlecht bewertet, dass ich mir die als vormaliger Hardcore Fan der Serie nicht mehr antun wollte.


    Wenn du dir Teil 3 holst las mal wissen wie es dir damit erging.

  • Portale & Runen sind halt Überbleibsel von den Runenmagiern. Hätte man vielleicht auch anders lösen können aber war mal was anderes und erklärte auf jeden die "Unsterblichkeit" des Hauptcharakters.
    Wie gesagt Teil 2 ist zu lang her und ne Parallele zu Deus-ex könnte ich selbst dann nicht ziehen, wenn ich noch wüsste wie Spellforce II war, weil ich Deus-ex nie

    gespielt hab ;)

    Freilich kann ich das hier dann schreiben wie es sich anfühlt. Muss aber erst mal selbst schauen das ich nen gutes Angebot finde am besten im Bundle. Würde ungern

    die Spiele einzeln kaufen. Will ja immerhin dann die komplette Story erleben!

  • deus ex machina ist ein Begriff aus klassischem Theater. Eine plötzliche und unerwartete Lösung für ein scheinbar auswegsloses Problem. Hat nichts mit den Deus Ex spielen zu tun, die sind glaube ich nur so benannt weil "Deus Ex" cool klingt.


    Spellforce 1 hatte soweit ich mich erinnere halt nie irgendetwas von Malacay, Blutalchemie und Shaikan erwähnt. Selbst Drachen tauchten da glaube ich nur als Legendäre Wesen auf. Dass in Spellforce 2 plötzlich eine ganze Gesellschaft von potentiell unsterblichen Drachenblütlern existiert ist irgenwie weit her gegriffen. Storymaßig "Das Portal ist seit Jahren inaktiv! Oh schau, gerade funktioniert es wieder! Wie praktisch!"... Sowas, sowas nervt. Hätte man besser machen können. Vor allem da die Runen für ein derartiges Spiel das perfekte Story-Device waren.


    Ok, geht in Richtung Tiraden. Hattest du eigentlich gefunden wonach du ursprünglich gesucht hattest oder war das jetzt Tatsächlich SF3?

  • Interessant (auch wenn es grade vom Thema weggeht), aber wieso dann der Eingriff immer als unmotiviert bezeichnet werden kann verstehe ich nicht so ganz. Eigentlich gibt es doch sogar gar kein unmotiviertes Handeln. Am Beispiel Jurassic Park: Die Motivation des Tyrannosaurus Rex ist zu fressen und zu jagen. D.h. die Beschreibung auf Wikipedia erscheint mir ungenau --> Motivation bezogen auf den Protagonisten der Geschichte oder die Handlung selbst? Dann funzt aber der zitierte Kavallerie Angriff zur Rettung nicht. Der Einsatz zur Rettung der Hauptakteure ist doch DIE Motivation schlechthin?! Kann das mal wer schlaues aufklären?


    Da kommt mir das Ufo in das Leben des Brain noch am passensten vor :thumbsup: ("Da haben wir aber Glück gehabt....Schulterzucken....:D)

    Ein kleiner gruener Zweig wuchs aus den halb abgestorbenen Zweigen der Hoffnung. (Lest Terry Pratchett......)

  • Das kommt halt aus dem klassischen Theater und die griechische Götterwelt in der klassischen Literatur kann man kaum als hochmotiviert bezeichnen. Selbst, Zeus, der allerhabene Patriach des Pantheons, hat ein derart massives Motivationsproblem, dass fast all sein Handeln nicht von göttlicher Einsicht, sondern stattdessen von seinen göttlichen Lenden ausgeht.

  • Ja ich denke es war Spellforce III. Mir fällt einfach nix anderes ein.


    Mein unterschiedliches Freuen könnte daher kommen, da ich das wohl in

    der Zeit gelesen hab als ich aktiv Spellforce 1 wieder spielte, wogegen

    ich aktuell gerade keine Lust darauf hab, weil erst einmal genug gespielt :D

  • Wenn Du dann mal Spellforce 3 gespielt hast, bin ich sehr an Deinem Eindruck interessiert. Ich gehe schon ewig mit dwer Idee schwanger mir das zuzulegen. Zuletzt hatte ich gelesen (irgendwo), dass die Planung bestehe, die guten neuen Features aus dem ersten Addon in die Hauptkampagne mit zu integrieren. Nun lese ich aber, dass eher ein zweites Stand Alone DLC bald erscheinen soll. Doof :(

    Ein kleiner gruener Zweig wuchs aus den halb abgestorbenen Zweigen der Hoffnung. (Lest Terry Pratchett......)

  • Ja das hab ich auch gelesen das es Stand Alone sein soll.

    Ich muss aber ehrlich zugeben das ich kein Plan hab welchen Nachteil man daraus zieht.

    Bei Heroes V z.b. fand ich die Stand Alone Addons ganz gut auch wenn ich am Ende eh

    alles hatte :D

    Ich sehe halt nur den Nachteil darin das man dann die anderen kampagnen nur spielen

    kann, wenn man den Rest hat, was aber im Fall eines normalen Addons das selbe wäre

    nur umgekehrt.

  • Den Nachteil den ich für mich selbst gesehen hatte, war die Featureliste des ersten Addons. ich bekomme es nicht mehr Alles zusammen, aber ein Punkt war u.a. die Verbesserung der wohl viel kritisierten Steuerung was die Skills der Helden angeht. Um es zusammenzufassen: Ich las diese Liste der Verbesserungen, war schwer begesitert und wollte dann SF 3 endlich kaufen und habe dann gesehen, dass die ganzen Verbesserungen der UI nur für das Addon gelten und später per Patch auch in das Hauptspiel implementiert werden sollten.

    Jetzt lese ich was von nem neuen Addon, was bestimmt in Bezug auf UI und Bugs erneut Verbesserungen bringen wird, und wieder muss man sich fragen: Auch für das Hauptspiel, und was is denn nun mit dem Einbau der Verbesserungen? Nervt mich bzw. hält mich weiter vom Kauf ab.

    Ein kleiner gruener Zweig wuchs aus den halb abgestorbenen Zweigen der Hoffnung. (Lest Terry Pratchett......)