Foltermeister vs. Zuchtmeister

  • Hallo,


    Ich spiele grade mit Dämonen und kann mich einfach nicht entscheiden, wen von den ich nun nehmen soll.


    Vieleicht fällts mir leichter, wenn ich das mit dem "Axt des Gemetzels" besser verstehe. Werden die +2 Schaden bei Minimal & Maximal Schaden dazugefügt oder wie muss ich das verstehen? Also die machen ja 13-31 Schaden. Sagen wir ich hab ein Zuchtmeister, macht der dann 15-33 Schaden? 2 Zuchtmeister dann jeweils 17-35 Schaden?


    Find das irgendwie total schwer, irgendwie finde ich beide sehr ansprechend. Wenn ich das mit dem "Axt des Gemetzels" richtig verstanden habe, sind Zuchtmeister schon sehr heftig, zudem höhere Ini & Schneller.


    Foltermeister bin ich nur am überlegen, weils halt fernkämpfer (Zauber) sind. Und die Dämonen eigentlich so gut wie keine haben. Succubus benutze ich lieber zum Verführen (Puppenspieler) in der ersten runde, als zu schießen und dann lieber gleich 2 Einheit herbeirufen um nochmal Puppenspieler zu machen.


    Zudem wärs sinnvoll wenn man Foltermeister nimmt, die Scheusale zu nehmen wegen "Mana Absaugen", aber ich Unholde eigentlich besser finde, wegen Ziemlich viel Mana Stehlen und Gegnerischen Helden so fast am Zaubern hindern.


    Ausserdem sind Foltermeister extrem langsam und bis die dran kommen dauert immer ne ewigkeit (Ini 8)


    Wie gesagt, nur das die halt Fernkampf haben, ist ne überlegung.

  • Nimm beide ;-)
    Foltermeister am Anfang, da haut der Meteorregen noch ziemlich übel rein.
    Durch das Berechnungssystem bei Zaubernden Kreaturen nimmt die Effektivität aber mit steigender Kreaturenanzahl immer weiter ab.
    Also wechselst du später auf Zuchtmeister.
    Was die Fähigkeit der Zuchmeister angeht weiß ich leider nicht wie genau das berechnet wird aber ich bin mir sicher das das im Fanhandbuch stehen dürfte.

  • Der Foltermeister haut am Anfang kräftig rein, gegen Ende wird der aber wegen dieser Logarithmus-Funktion zu schlecht, allein Verwundbarkeit bringt noch so richtig was, die anderen Zauber kann man vergessen.


    Der Zuchtmeister kommt gegen Ende richtig zum Zuge, das hatten wir auch in dieser "Wie tötet man 1000000 Bauern?"-Diskussion, lies dir das mal durch.

  • Foltermeister haben durch das Scharfe Schwert und den Meteoritenschauer gerade am Anfang Vorteile - besonders gegen starke Gegner.
    (Mindestens eine Kreatur stirbt bei jedem Angriff und jeder Gegenwehr --> sehr effektiv gegen hochstufige Feinde)


    Zuchtmeister spielen durch die Axt des Gemetzels ihre Stärke im späteren Spiel aus, wenn die Stacks größer werden - besonders gegen viele schwache Gegner.
    (Zusätzlich zum normalen Schaden erhält der gegnerische Stack +2 Schadenspunkte für jede Einheit in besagtem Stack - beispielsweise bekommen 1000 Bauern zusätzliche 2000 Schaden, unabhängig von der eigenen Anzahl der Zuchtmeister)

  • der zuchtmeister macht +2 schaden pro gegner creatur.


    also gegen 1000 bauern + 2000 extra schaden.


    grob gesagt,foltermeister sind gut gegen 6-7 lvl creaturen,wogegen zuchtmeister gut gegen die kleineren sind.

  • Das kommt jetzt darauf an.
    Also bei den niedrigeren Kreaturen (1-4 oder 5) wären die Zuchtmeister gut, doch bei den Höheren Kreaturen (5+) wären Foltermeister gut.


    Die Foltermeister haben noch sehr hohe Angriffspunkte. Zuchtmeister auch. Also am besten wäre es: zwei Burgen, in der einen Foltermeister und in der anderen Zuchtmeister.

  • und wozu brauchst du dafür 2 Burgen? :crazy:

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

  • Damit er mehr bekommt. Die Argumentation lässt sich halt logischerweise auf alle Kreaturen anwenden..."Rote Drachen sind effektiver wenn du 2 Burgen hast, dann hast du nämlich mehr Drachen" :besserwisser:
    ^^

    greez eXeKuToR


    Es spielt keine Rolle, ob du Recht hast. Du musst sicher sein. Natürlich kann es nicht schaden, Recht zu haben. (Terry Pratchett)


    Früher litten wir an Verbrechen, heute an Gesetzen.
    (Tacitus, 55 v. Chr.)

  • Mir täte eine Burg reichen, um beide Sorten in meiner Armee mitführen zu können (wenn dies denn sinnvoll erscheint).

    Die Level 1er bleiben das ganze Spiel über sicher in der Heimatburg, damit sie im Endkampf hoffentlich den gegnerischen Helden ein bisschen ärgern können. Auch die Dämonen bleiben meistens als Burgwache zurück.


    Teufel kaufe ich eigentlich auch erst sehr spät, da sie für ihre Kosten einfach zu schwach sind. Dafür ist es meist kein Problem, die anderen Einheiten vollzählig zu erwerben.

  • Zitat

    Original von eXeKuToR
    Damit er mehr bekommt. Die Argumentation lässt sich halt logischerweise auf alle Kreaturen anwenden..."Rote Drachen sind effektiver wenn du 2 Burgen hast, dann hast du nämlich mehr Drachen" :besserwisser:
    ^^


    Noch effektiver sind rote Drachen, wenn du 3 Burgen hast - besonders wenn die Burgen alle zur selben Fraktion gehören. und der Mapmaker nicht boshafterweise die Drachenbehausungen gesperrt hat :D

    lest Terry Pratchett(RIP) ... und Stephen King, John Katzenbach, Hohlbein, Frank Schätzing, Anne Rice, Andrzej Sapkowski, Anne Bishop, Bernhard Hennen, George R.R. Martin, Markus Heitz, ... (wurde ja langsam Zeit, dass was dazu kommt)

  • Forum

    Hat das Thema geschlossen