Langsamer Levelaufstieg der Helden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Langsamer Levelaufstieg der Helden

      Hallo zusammen,

      ich spiele seit einiger Zeit HOMM V und muss sagen dass ich es als eines der besten Spiele betrachte. Es ist eigentlich fast nur ein Punkt der mich hin und wieder ein wenig Ärgert.

      Für den Held ist es mit zunehmender Heldenstufe immer schwieriger aufzusteigen. Ich meine bis Stufe 25 geht es ja noch, aber wer ist von euch schon mal auf Stufe 40 angekommen??? Ohne zu Cheaten ?

      Vor allem finde ich es nicht so einfach die Fähigkeiten wie z.B. „Arkane Allwissenheit, Wut der Elemente“ usw. zu erreichen. Es sieht dann zumindest bei mir so aus, dass man das ganze Spiel versucht alle Skills zu erfüllen dann aber die besondere Fähigkeit so gut wie nicht mehr einsetzten kann weil das Spiel dann einfach gewonnen ist. Man aber gute andere Skills nicht nimmt weil man sonst das Ziel nicht erreicht.

      Also sozusagen, man lange versucht die besondere Fähigkeit zu erreichen, sie dann aber so gut wie nicht mehr nutzen kann.

      Mich interessiert es nun einfach wie das so bei euch läuft oder ob das nur mir so ergeht ;)

      Grüße MrMentos
    • Du hast den Knackpunkt erfast, die Ultimates sollen ja auch was besonderes sein, ansonsten waere es witzlos wenn jeder Academieheld mit Arkaner Allwissenheit und jeder jeder Elfenheld mit immer Glück rumrennen würde (davon mal ab wenn jeder Held so einfach an sein Ultimate käme würden Zwerge und Elfen das Spiel unter sich ausmachen, Zwerge weil jede andere Armee mit Dauerpech gearscht wäre und die Elfen weil sie genau das durch ihren Ultimate ausgleichen können) .
      Die Sense gehört zwar nicht zu den wichtigsten und bedeutsamsten Kriegswaffen, aber wer sich auf der falschen Seite einer Bauernrevolte befindet macht rasch die Erfahrung daß sie in geübten Händen eine Menge Unheil anrichten kann.
    • @MrMentos: Ist doch eigentlich bei jedem Spiel so, das es immer schwerer wird die nächste Stufe zu erreichen (siehe Diablo, Oblivon etc.)
      ist also ganz normal ;) Ausserdem wäre es doch Witzlos mit jeder Truhe ein Level aufzusteigen, oder? Dann könnt man ja nach einer Woche nen Held auf Level 15 haben (=imba :crazy: )
    • Hi,

      @topic

      also, bei dem Erreichen höherer Level spielen natürlich, wie MP schon anmerkt, die Levelbäume eine entscheidende Rolle. Dabei macht es keinen Sinn, diese Bäume für den Aufstieg von Level 1 auf Level 2 anzulaufen.
      Ich gehe grundsätzlich so vor, dass ich Levelbäume nur dann anlaufe, wenn ich sicher weiß, dass ich mit dem Main nie mehr dahin komme, wobei ich zunächst alles rund um diesen Baum erledigt habe, was Erfahrung bringt. Oder aber etwa ab Level 25 bis 26, da man ab da über etwa 40.000 und mehr braucht, und die Map das womöglich nicht mehr hergibt.

      Was das erreichen des Ultimates angeht, da kann der geschickte Einsatz von Hexenhütten, sofern idealerweise welche vorhanden sind, schon Wunder bewirken. So hatte ich es in einem Online - Spiel durchaus mal geschafft, das Inferno - Ultimate mit etwa Lvl 22 zu erreichen.

      @Novarius

      Dass die Gegnerarmee eines Helden mit dem Zwergen - Ultimate mit Dauerpech "gearscht" wäre, ist so nicht ganz richtig. Es unterscheidet sich in einem Punkt gewaltig vom Waldläufer - Ultimate "Glück der Natur" (und ich bitte die Leute, die das gesichert besser wissen, wiederum mich aufzuklären, wenn ich hier Mist erzähle)

      Glück der Natur bewirkt, dass alle Einheiten bei jedem Angriff immer Glück haben. D.h., wenn wir annehmen, der Held hat lediglich Glück +3 durch das Meisterhafte Glück, das ja Voraussetzung für diesen Skill ist, und der Gegner hat den Mantel des Todesschattens und den verfluchten Ring (was ja das Heldenglück auf -1 runterziehen würde), haben alle Einheiten in der Armee des Helden trotzdem immer Glücksangriffe.

      Beim Absoluten Schutz verhält es sich aber so, dass lediglich normale Angriffe zu Pechangriffen, während Glücksangriffe zu normalen Angriffen werden, was wiederum zur Folge hat, dass ein Gegnerheld mit +5 Glück zwar niemals Glücksangriffe haben wird, aber dennoch eine 50%ige Wahrscheinlichkeit besitzt, keinen Pechangriff zu erleiden.

      Ich schreibe das so, weil ich fälschlicherweise selbst immer davon ausgegangen bin, dass der Gegner immer Pech hat. Allerdings, unter diesem Gesichtspunkt finde ich dieses Ultimate eben nicht mehr so toll, da die meisten Endkämpfe grundsätzlich mit +5 Glück geführt werden. Allerdings ist sehr positiv, dass alle für dieses Ultimate benötigten Skills sowieso sehr gute Einzelskills sind.

      Persönlich angemerkt geht sowieso kein Ultimate von der Effektivität über das der Inferno - Fraktion hinaus, und das ist von daher auch das einzige, das ich immer anstreben würde.:)

      Grüsse

      Chan

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Chan ()

    • Original von HereticPriest
      Also ich hatte das Zwergenultimate schon verstanden, aber ich fand es danach immer noch sehr toll. Der gegner macht einfach viel weniger Schaden, das ist ganz, ganz gemein in vielen fällen.

      Gemein ist's eigentlich in allen Fällen ;)
      Pech gehabt würd ich sagen :lol:
    • Interessant ja. Absolute Protection gar nicht so absolut...

      Original von Chan
      Was das erreichen des Ultimates angeht, da kann der geschickte Einsatz von Hexenhütten, sofern idealerweise welche vorhanden sind, schon Wunder bewirken.

      Da muss ich doch mal schnell einhacken. :D Ich persönlich trau mich immer weniger online zur Hexe, weil man ja immer noch zwangsbeglückt wird. Wasserträger vorschicken ist klar. Gibt's noch irgendwelche genauere Regeln punkto Abilities auf dem Weg zum Ulti, die man berücksichtigen sollte ?

      Nehmen wir einen Dämon mit Landkunde 3, Kundschafter, Flinkes Portal und Seelentrinker. Wenn ich nun eine Landkunde-Hexe besuche, gibt mir die 100% den notwendigen Telporter Angriff, oder könnte es sein, dass sie mich mit Schiffahrt beglückt. :wall:
      Prinzipiell glaube ich mich ja zu erinnern, dass die Spezialability immer angeboten wird, wenn man die Vorrausetzungen dafür hat. Aber bei Hexen bin ich mir da nie sicher...

      lg,
      mosky
      Wenn ein Kopf besonders hoch getragen wird, ist er wahrscheinlich hohl... Helmut Qualtinger
    • Soweit ich weiß, habe ich noch NIE bei einer Hexenhütte etwas aus der Spezial-Linie bekommen.

      Und Thema Absoluter Schutz vs. Glück der Natur:
      Selbst wenn der absolute Schutz Glücksangriffe "nur" zu normalen Angriffen macht, halbiert er dennoch effektiv bei JEDEM Angriff den Schaden. Dagegen nützt Glück der Natur nur etwas, wenn der Angriff nicht sowieso mit Glück geführt würde, d.h. bei oben erwähnten +5 Standard-Glück in Endkämpfen nur zu 50%.

      Aber es sind in jedem Falle beides exzellente Fähigkeiten, besonders im Vergleich zu Wut der Elemente oder Racheengel.

      Ciao
      Nightwind
    • Original von mosky

      Nehmen wir einen Dämon mit Landkunde 3, Kundschafter, Flinkes Portal und Seelentrinker. Wenn ich nun eine Landkunde-Hexe besuche, gibt mir die 100% den notwendigen Telporter Angriff, oder könnte es sein, dass sie mich mit Schiffahrt beglückt. :wall:

      lg,
      mosky


      es wird definitiv so sein, dass sie dich mit Schiffahrt oder Spähen beglückt. Oder sie erklärt dir, dass du zu gebildet bist.
      Ich persönlich habe noch nie einen Skill aus dem 3. Ring bekommen.

      Deshalb laufe ich Hexenhütten immer nur dann an, wenn ich genauso viele Befähigungen habe, wie die höhe der Meisterschaft, sprich 1 Befähigung bei einfach, 2 Befähigungen bei geübt.
      Dann wird immer der Hauptskill gesteigert, das einzige, worauf du dich wirklich verlassen kannst.:)

      Aber noch ne Geschichte zu absolutem Schutz:

      Ich habe gestern etwas experimentiert und folgendes festgestellt:

      Die Balliste ist ausgenommen, und kann trotzdem Glücksangriffe haben. Ob das so gewollt, oder ein Bug ist, kann ich jetzt auch nicht sagen.

      Glück der Natur neutralisiert dieses Ultimate komplett, und zwar so, als hätte keiner der Helden ein Ultimate. Ich sage das deshalb, weil dann nämlich alle normalen Glücksverhältnisse wieder in Kraft treten (sowohl bei positivem, als auch bei negativem Glückswert).

      Grüsse

      Chan
    • Original von Chan
      Deshalb laufe ich Hexenhütten immer nur dann an, wenn ich genauso viele Befähigungen habe, wie die höhe der Meisterschaft, sprich 1 Befähigung bei einfach, 2 Befähigungen bei geübt.
      Dann wird immer der Hauptskill gesteigert, das einzige, worauf du dich wirklich verlassen kannst.:)


      Hehe, kompliziert formulierte Frage :wall: - einfache Antwort/Regel.
      THX,
      Chan
      Wenn ein Kopf besonders hoch getragen wird, ist er wahrscheinlich hohl... Helmut Qualtinger