Ein mal etwas anderes Magiekonzept

  • Was mir vorschwebt wäre ein Magiekonzept wo der Spieler mitwirkt.. das heißt das er "mitmacht".
    Mir geht es nichtmal soviel darum, was es später mal alles an Magiearten gibt, sondern vielmehr wie diese ausgeführt werden.


    Mir schwebt dort ein Konzept vor wie es in Black & White vorkommt. Man muss wenn man z.b. ein Zauber wie Magischer Pfeil ausführt mit der Maus eine bestimmte Bewegung, meinetwegen im Form eines ¿ ausführen um dann letztendlich den Zauber auszuführen.


    Man könnte sich dann zusätzlich Gedanken machen, wie sauber in abhängigkeit von der Geschw. dieses ¿ vom Spieler ausgeführt wurde und dann den Schaden des Zaubers ändern.


    Weitere Möglichkeiten ergäben sich durch Kombinationen von solchen Zauber-Symbolen. Welche dann Skillabhängig wären. ( jedoch nicht so ein unsinn wie in two worlds vergifteter blitz :rolleyes: )


    Balancetechnisch wäre das ganze schwer aber machbar...


    Was haltet ihr von dieser Grundidee ?

  • Ich würde diese Kombinationen sehr interessant finden.Die sache mit den Bewegungen ist ganz nett,aber viel zu Spielerlastig es sollte hier immer noch um die richtige Skillung etc gehen.Aber man könnte ja eine neue art erfinden Zauber zu lernen und zu erfinden
    Das verbessern und erlernen von Zaubern könnte nach einem Levelaufstieg durch Punkte vergeben werden welche sich je nach Skill Zauberei verändern.Die Zauber die erlernbar wären richten sich nach den Magischulenskill (Todesmagie etc) und die Kombinationen durch zwei Magieschulen.
    Weiterhin sollte ebenfalls die Spellpower und das Wissen entscheidend sein welche Zauber erlernt werden können.Mir schwebt ein Magiezweig vor in dem man sich zwischen manchen Zaubern entscheiden muss,damit man auch nicht alle besitzt.

    Question lie hiding in the dark
    I have come for answers
    Riddles fly and I know there's more
    Something powerful slumbers inside
    But I don't know what
    For my true origin is unknown
    Pyramaze-The Bone Carver

  • dito, ich find die idee auch net so gut.


    wie wärs, wenn wir uns mal unterhalten, wie die magie eingeteilt werden soll; also in die 4 elemente(homm3), leben, tod, chaos, ordnung, natur(homm4), segen, fluch, zerstörung, beschwörung(homm5)?


    also ich bin für das konzept von homm 3, also dass die magie wieder nach den 4 elementen eingeteilt wird, aber auch nach segen, fluch... das war ja in homm3 so.


    ich würde vorschlagen, aus diesen thread eine umfrage zu machen.

  • so wie du es meinst (wie es z.B. in einem harry potter spiel ist) gefällts mir garnicht...


    was ich aber möchte ist eine mannigfaltigkeit an Zaubern. Wobei man darauf achten muss, dass man nicht wie z.B. in HOMM IV Chaosmagie schadenszauber an schadenszauber reiht...
    letztendlich nimmt man davon einen und lässt den rest beiseite liegen...


    Überhaupt habe ich das zaubersystem in HOMM 4 geliebt...
    bitte wieder mehr danach ausrichten :(

  • Ich bin dafür, dass man bei jedem Levelaufstieg simultan zur Skillwahl 2 Zauber, die einem angeboten werden und die auf die eigenen Fertigkeiten abgestimmt sind, wählen kann. Dabei sind die Zauber aller Magieschulen untereinander verknüpft, will heißen, man kann die Zauber einer Magieschule lernen, es gibt aber auch Zauber die zwischen zwei Magieschulen liegen und für die man eben auch beide Schulen und entsprechende Zauber benötigt (sozusagen ein Skillwheel für Zauber). Damit würde es mehr Sinn machen mehrere Magieschulen zu Skillen und es gäbe einen riesigen Haufen Variationsmöglichkeiten. Zudem fließt dann noch mit in die Taktik ein, ob man nicht zuerst auf Magie setzen sollte, um im Endefekt auch genügend Zauber zu haben.
    Das System des Magiergildenausbaus würde ich insofern ändern, dass eine Magiergilde zusätzlich 2 weitere "Zauberlevelaufstiege" gäbe und somit das Magiergildenlotto entfernt wäre und sich im gleichen Rahmen abspielen würde, wie das Risiko sich zu verskillen.

  • Ich fände kombinierbare Sprüche sehr reizvoll. Gehen wir grundsätzlich wieder von einem Elemetarkonzept aus (mit zB dem 5. Element "Geist" oder auch "Zeit"), könnte man nette Kombinationen bauen.
    In dieser Sache wäre das Magiekonzept ähnlich dem des Skillwheels der Helden - wenn man a+b hat, kann man auch c erlernen, muss es aber nicht.


    Noch schöner (aber vermutlich zu komplex) wäre es, auf einem Elementarsystem basierend sich die eigenen Zauber zu kreieren. Entweder man kann den Basiszauber zB verstärken - mehr Schaden, oder aber man kann die Fläche variieren (Einzelziel, mehrere Ziele, mehere Hexfelder), man kann Bonuswirkung einfügen (Rüstung zersetzen, einfrieren, Moral senken, DoT . . . ).
    Das ist natürlich schwer zu balancen, gebe der Magie aber eine ganz andere taktische Bedeutung, dass man - je nach skillung - komplett andere Effekte hervorrufen kann.


    Schön wären auch mehr Reise-Zauber . . . also alles, was man nicht auf der taktischen Kampfkarte führt. Ein permaneter Beschleunigunszauber, der eben pro tag 3 Pkt Mana kostet, ein Schadenszauber, den man auf einen fliehenden Helden schleudert, Landstriche, die man verfluchen kann etc etc :)

  • Zitat

    Original von Tardin
    Schön wären auch mehr Reise-Zauber . . . also alles, was man nicht auf der taktischen Kampfkarte führt. Ein permaneter Beschleunigunszauber, der eben pro tag 3 Pkt Mana kostet, ein Schadenszauber, den man auf einen fliehenden Helden schleudert, Landstriche, die man verfluchen kann etc etc Smile


    :] Du hast ja Ideen :lol:
    Ich stell mir das grad bildlich vor:
    "Die feigen Hunde wollen fliehen ? Ja Mensch, denen schick ich aber noch ein ordentliches Armageddon hinterher !"


    Edit: Aber ne coole Idee, echt :daumen:

  • mhm - ich meine jetzt ja nicht konkret sowas heftiges - aber vom Prinzip auch sehr nett :)
    Um dir mal einige Beispiele zu nennen:


    Man könnte zB den Spruch "Erdbeben" auch schon einen Schritt auf der Übersichtskarte entfernt auf eine Stadt wirken und so ihre Verteidgung senken. GGF kann man durch Wiederholungen sogar die Türme ausschalten - das kostet eben Zeit, wenn man die Sprüche pro Runde stark limitiert oder die Manakosten erheblich ansteigen lässt.


    Weitere feine mögliche Sprüche:
    - Taifun - Wasserfeld 4x4: Schiffe haben nur 3 Felder Bewegung darin und alle Einheiten erleiden (Zauberwert)x10 Schaden
    - Reichtum - auf Stadt (andauernd) - die Stadt produziert 20 (+Zauberstufe)% mehr Gold am Tag
    - Nebel des Grauen - Geländefeld 2x2: Kämpfe in dem Feld bewirken, dass der Gegner Fähigkeit "Taktik" verliert, alle Truppen -1 Schnelligkeit und 2 Moralcheks (negativer zählt!) für den Kampf haben
    - Aufruhr - Stadt oder Dwelling - (andauernd): in den Kreaturengebäude werden nur die Hälfte der regulären Einheiten zum Anwerben kreiert


    Also das ist einfach nur mal so quer beet aus dem Kopf . . details der Sprüche sind nicht so wichtig, aber um mal meine Idee plastischer zu machen. Ähnliches wurde sehr erfolgreich auch bei AoW umgesetzt.
    Natürlich muss aus Balance-Gründen die Sprüche, insbesondere die Aufrechterhaltenden relativ teuer sien - hier lohnt sich dann auch endlich ein hoher Weisheitswert so richtig :)

  • Forum

    Hat das Thema geschlossen