KI - Ende der Diskussion

  • Für die alten Hasen unter euch und die Strategiefüchse muss die AI eine einzige Katastrophe sein.


    Ich bin bei Weitem nicht der Taktiker, wie es hier viele von euch sind, und ich komme dennoch spielend durch die gesamte Map, mache aber von keinen Heldenketten gebrauch, oder nutze mehr als maximal zwei Helden.


    Die Burgen zu Verteidigen ist extrem einfach, die KI schießt bei gleichen Stacks von oben nach unten, bei Belagerungen. Charaktere wie Solmyr stellen 2 einzelne Gargoyles und den großen Stack am Ende auf, und casten Kettenblitz was das Zeug hält.


    Mit den Zwergen, den Dunkelelfen und der Akademie ist das Spiel relativ einfach zu meistern, wies bei den anderen Fraktionen aussieht, kann ihc nicht so sagen, mal abgesehen von Kampagnenerfahrung.


    Meine größte Hoffnung würde darin liegen, dass wieder so ein Mod kommt, wie für Tribes of the East, oder gar die Entwickler selbst nochmal ordentlich am Schwierigkeitsgrad schrauben - nicht für mich, ich bin einer dieser Spieler die sich durchaus am niedrigen Schwierigkeitsgrad erfreuen, aber für euch, damit Heroisch auch wirklich was für echte Helden ist.

    "Heaven and earth bestow their power upon me - behold the power of the god of war"

  • Also ich kann die positive KI Erfahrung überhaupt nicht teilen.


    Patch 2.0 Heroes7 ohne Addon.


    Random Map Generator Mittlere Karte alles auf "schwer" 1v1 Spiel
    Die KI verhält sich nach wie vor absolut unlogisch... kämpft Artefakte Frei , sammelt sie aber sehr oft nicht ein... kämpft Gebäude frei , besetzt sie aber nicht...


    Groteskes Erlebnis:
    Werde von nem Helden angegriffen bei dem "Ernst" angezeigt wird... zersäbel ihn fast ohne Verluste....
    er flieht..... kurz drauf läuft ein Gegnerheld der auf " Bescheiden" steht vor meine Nase und sammelt Sache ein ?


    Da wird der Hauptheld total vermöbelt , muss die Flucht ergreifen und dann denkt sich die KI schicke ich nen Nebenheld mit schwächerer Armee ins gleiche Gebiet ?


    Also mein erster Test mit RMG und KI auf Schwer ging vollkommen schief.
    Die KI hat sich absolut verbuggt verhalten

  • Sehr richtig! Ich sage immer: Einen guten Koch erkennt man daran, wie gut sein Steak ist, wenn man es "durch" bestellt. Blutig kann nämlich jeder, bei "durch" trennt sich die Spreu vom Weizen!!!

    Da muß ich dir scharf widersprechen. Ein gutes Steak durchzubraten ist grobe Verschwendung, das wird dem Wert des Fleisches nicht gerecht.


    Ok, die Krönung ist natürlich Steak Parisienne:, da ist es ganz roh und eifach nur köstlich.


    Helden denen das zu Orcisch ist, sollen eben Platz 1 in der Nahrungskette räumen und sich wie die Elfen nur von Gemüse ernähren.


    [Blockierte Grafik: https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcR8oRTCA5JpFqCUZJ-MNnBQ34JGnzKPE5rxjCYHYxge6udAUktpFw]

    On your way up
    be good to the people who are mad
    because you will meet them on your
    way coming down

  • @Aschrakor
    Hast du das selbst getestet und herausgefunden, dass die KI cheatet ? Gibts dazu eine offizielle Aussage (die mir entgangen ist) ?? Oder hast du das nur aufgeschnappt und wiedergegeben ?
    Man könnte deinem Beitrag nämlich entnehmen, dass es ein Fakt ist, über den du dich so aufregst... dabei ist das so weit ich weiss überhaupt nicht belegt !!


    Wenn du den Entwicklern unterstellst, dass die KI cheatet, belege das bitte wenigstens mit einer Quelle !!


    Und Schluss mit den Steaks... !!


    Gruß Eicke

  • Die KI Cheatet definitiv...
    Nimmt nix ein aber hat immer ausreichend Resis um alles zu bauen.
    Verhält sich strutze Dumm im Kampf, man siehe Autokampf, wo man
    fast nie verlustfrei durchkommt während die KI da, welche natürlich
    das Autokampfsystem verwendet, nahezu verlustfrei durchkommt.
    Die KI hat, bei gleicher Stadt Anzahl, immer mehr Kreaturen,
    was aber durchaus als Handicap zu verstehen ist auf hohen Stufen.
    Um nen paar Beispiele zu nennen... Das mit der Abenteuerkarte
    hab ich ja schon erwähnt^^


    Ich sage ja nicht das cheaten verkehrt ist. Um ne halbwegs gute KI
    günstig audzuwerten, ist cheaten eine angenehme Lösung. Aber eine
    KI gänzlich auf sowas aufzubauen... und so verhält sie sich... ist
    halt Ärmlich. Fakt ist. Jedes Handicap basierend auf dem Schwierigkeitsgrad ist
    in gewisser Hinsicht ein Cheat. Wenn aber eine KI nur davon lebt,
    dann wurde da einfach Mist gebaut. Wenn eine KI nicht mal in der Lage
    ist einfachste Dinge zu leisten sondern einfach nur, selbst auf einfach,
    immerzu Resis generiert, sowie Kreaturen usw, dann ist das Cheaten.
    Da hab ich schon Botprogramme für MMO's gesehen die ausgereifter waren
    als das ;)


    Das waren meine Beobachtungen vor dem aktuellem Patch und laut
    den Beobachtungen der bisherigen Kommentare hat sich das nur verschlimmert,
    was ich durchaus als glaubwürdig abstempeln würde.

  • Nimmt nix ein aber hat immer ausreichend Resis um alles zu bauen.

    Irgendwo im Menubaum bin ich auf die Option gestoßen, die Ressourcen der KI einzustellen. Finde ich jezt natürlich nicht auf Anhieb. Von diesem Feature hat ja auch die "advanced AI" in H5 gezehrt.

    On your way up
    be good to the people who are mad
    because you will meet them on your
    way coming down

  • Nach den ersten 2 Kampagnenmissionen auf Heroisch dachte ich noch - hm die KI kann immer noch nix.
    Dann mal aus Spaß eine der neuen L maps gestartet und siehe da, die KI sammelt alle Einheiten auf einem Helden und räumt die Map gut leer - gut läßt hier und da Artefakte und Ressourcen liegen, aber wenigstens hatte ich mal 20+ Fights gegen Helden mit Einsteifung "Deadly" - die KI hatte einfach mega große Armystacks - Großartig!

  • - RMG funktioniert, leider sind die arenen in den kämpfen immer gleich, also immer die selben hindernisse, selbe layout etc.


    Dieser Punkt hat bei mir jetzt im letzten Versuch richtig Spaß mit Heroes 7 zu haben leider erneut diesem Unterfangen einen Riegel vorgeschoben (diesmal in Kampagne Map 3 Untote gestrandet, d.h. weiterhin nicht eine zu Ende gespielt). In der Kampagne spielt man teilweise 10 - 20 Kämpfe genau gleich ab, da die Arenen sich genau gleichen und die Neutralen Stacks sich ebenfalls stark wiederholen (evtl. halt mal 1 Stack irgendwas mehr als davor). Das fühlt sich dann sehr stark nach "rumgegrinde" an. Das die KI da jetzt seit 2.0 überraschend anders spielt konnte ich überhaupt nicht sehen. Die Arena ist gleich, und die KI macht genau die selben Züge in genau der selben Reihenfolge gäääähhhhhhnnnnnn.


    Habe das bereits schon zweimal im Feedback Forum angesprochen, aber leider keinerlei Reaktion lesen können. Ich verstehe nicht, wo da die Schwierigkeit besteht mal einen Baum, ein Wasserloch oder was auch immer für Hindernisse per Zufall in die Schlachtfelder zu generieren.

    Ein kleiner gruener Zweig wuchs aus den halb abgestorbenen Zweigen der Hoffnung. (Lest Terry Pratchett......)

  • Die KI ist eine Katastrophe. Punkt. Seit Release hat sich so gut wie nichts geändert, zumindest fühlt es sich nicht danach an.
    - sie lässt nach wie vor den Großteil der Artefakte und Rohstoffe auf der Karte einfach liegen oder sammelt sie erst Wochen später auf, wenn sie sich schon längst ein anderer schnappen könnte
    - nimmt die Minen teilweise nicht oder viel später als möglich ein
    - castet immer nur den gleichen Spell oder Schlachtruf im Kampf und profitiert somit nicht von den vielen anderen Spells, die sie rein theoretisch bei entsprechender Skillung nutzen könnte und die viel mächtiger wären
    - setzt die "Warten" Funktion auch bei Fernkämpfern ein, selbst wenn die dadurch in den Nahkampf gezwungen werden
    - versucht nicht Kriegsgeräte anzugreifen, selbst wenn es im selben Zug nichts anderes anzugreifen gibt (Ballisten sind sowieso schon völlig op. Weil sie aber außerdem nicht mal angegriffen werden, lassen sich oft unter normalen Umständen völlig unmögliche Kämpfe gewinnen, wenn man selbst eine Kreatur mit größerer Initiative und/oder Schnelligkeit als der Gegner hat und einfach vor ihr wegläuft, während die Balliste alles wegmäht.)
    - ist sobald der gegnerische Hauptheld besiegt wurde, absolut keine Herausforderung mehr. Heißt im Prinzip, man kann das Spiel nach Besiegen des gegnerischen Haupthelden als gewonnen betrachten, da danach selbst die neutralen Armeen auf der Karte eine größere Herausforderung bieten
    - besucht allem Anschein nach keine Stätten um permanente Boni abzustauben und ist somit von den Heldenattributen her so gut wie immer schwächer als man selbst
    - baut in ihren Städten oft unterschiedliche Champion Gebäude und hat somit im Kampf weniger Kreaturen zur Verfügung
    - versuchte in meinen bisherigen Spielen noch nie eine meiner Städte einzunehmen, selbst wenn diese völlig unbewacht waren
    Habe ja schon in einem anderen Thread geschrieben, dass ich die Kampagne aus Langeweile abgebrochen habe, weil sie viel zu leicht war. Danach habe ich noch ein paar Spiele im Abenteuermodus ausprobiert mit dem gleichen niederschmetternden Ergebnis.

  • - ist sobald der gegnerische Hauptheld besiegt wurde, absolut keine Herausforderung mehr. Heißt im Prinzip, man kann das Spiel nach Besiegen des gegnerischen Haupthelden als gewonnen betrachten, da danach selbst die neutralen Armeen auf der Karte eine größere Herausforderung bieten


    Ich will mich echt nicht in die ganze KI-Diskussion einmischen, aber bei diesem Punkt: Also bitte! Das liegt doch in der Natur der Dinge, dass man das Spiel nach dem Besiegen des Haupthelden als gewonnen betrachten kann.

  • Nachdem ich das Thema damals eröffnet hatte, stelle ich fest, daß sich die Befürchtungen in Bezug auf die KI vollumfänglich bewahrheitet haben, an der wird auch nichts mehr gemacht werden.


    Ich hatte es bereits gelöscht, lade es mir jetzt OHNE DLC als 2.0 noch mal runter, zur gelegentlichen hirnlosen Klickentspannung, so, wie man mit den Kindern MauMau statt Skat spielt.

    "Life is, what happens to you, while you are busy making other plans", John Lennon


    "We come out of nothing, we go into nothing, so why bother?", Monty Python

  • Irgendwie lächerlich wie arm das klingt... Die KI Nutzt jetzt ihre Spells & Shouts und ist somit besser als vorher :thumbdown:
    Die KI wurde echt notdürftig zusammengeschustert, weil man entweder keine Ahnung von einer vernünftigen KI hat/te
    oder so unter Zeitdruck stand das man einfach keine entwickeln konnte. Wobei jetzt nach der langen Zeit, wo das Game
    auf dem Markt ist und dem "Addon", hätte man durchaus was vernünftiges auf die Beine stellen können, was ja scheinbar
    nicht der Fall ist.
    Kann man nur auf gute Kartenbauer hoffen die durch Skripts & co die KI aufpeppen, was aber auch nur auf der Abenteuerkarte
    was bringen würde. Infight scheint sich ja nichts geändert zu haben. Zumindest nichts relevantes. Oder man hofft auf einen KI Mod.

  • Ich muss Aschrakor recht geben:


    - die KI kämpft nichts frei oder läßt freigekämpfte Sachen liegen
    - die KI kümmert sich nicht um die effektive Verteidigung der eigenen Burg
    - es scheint keinen Schwierigkeitsgrad zu geben, auf dem die KI mehr als eine leichte nervende Irritation zu sein scheint


    Wenn ein Spiel STRATEGISCH so einen KI-Stand am ENDE seiner Entwicklung hat, interessiert es keinen mehr, ob sie ausnahmsweise auch einmal im Kampf einen passenden Spell auf den passenden Gegner wirkt, findet


    Antoine,


    der sich diesbezüglich schon sehr auf Civ VI im Oktober freut, die Vorberichte machen einem den Mund wässerig.....:-)

    "Life is, what happens to you, while you are busy making other plans", John Lennon


    "We come out of nothing, we go into nothing, so why bother?", Monty Python

  • Muss ich leider mich auch anschließen die KI hat auch in 2.0 kaum bis nichts dazugelernt.
    Ich bin ja im Gegensatz zu vielen hier absoluter Casual ... spiele daher immer nur auf alles : schwer


    Hab vor einigen Tagen testweise nochmal nen Match 1v1 auf schlechte Nachbarn.


    Was die KI da abgeliefert hat grenzt an Verarsche.
    völlig planloses umherirren mit den Helden.... freikämpfen und nicht besetzen/aufsammeln von Minen/Artefakten.
    Eigene Stadt war völlig unbewacht ! auf Level 32 zurückgelassen... konnte ich einfach reingallopieren und übernehmen.
    Auch die Helden hatten die Armee wieder stark aufgesplittet.


    Helden des Gegners mit kleinen Armeen reiten seelenruhig in direkter Nähe um meinem Main herum und warten drauf gefressen zu werden. Das ist quasi schon aktives "Feeding"


    Da bleibt wirklich nur die Möglichkeit auf Heroic zu spielen und dann Spaß drann zu finden gegen große er-cheatete Armeen zu kämpfen

  • Ich habe in der 2. Kampagne (erstes Szenario mit Ivan) die Erfahrung gemacht, dass die KI mit etwa gleichem Truppenbestand und etwas stärkenen Held (Level 35 versus 32) mich brutal angegriffen hat und mit den stärksten Zaubern (Implosion und Elementare bei Klarheit) auf beste Art vernichtet hat. Nachdem ich dann mich später zur KI getraut habe, und entsprechend hochgerüstet habe, hat sich der KI-Held vor mir versteckt. Offensichtlich greift die KI nur an, wenn sie überlegen ist.

    On your way up
    be good to the people who are mad
    because you will meet them on your
    way coming down

  • Scheinbar wurde die KI in der Kampagne durch Skripts leicht aufgewertet, sodass man dort wenigstens
    das Gefühl hat gegen eine KI zu kämpfen. Anders kann ich es mir nicht erklären, warum die KI in der
    Kampagne "gelobt" aber im Skirmish zerrissen wird.

  • Scheinbar wurde die KI in der Kampagne durch Skripts leicht aufgewertet, sodass man dort wenigstens
    das Gefühl hat gegen eine KI zu kämpfen. Anders kann ich es mir nicht erklären, warum die KI in der
    Kampagne "gelobt" aber im Skirmish zerrissen wird.

    Das hatten wir doch schon festgestellt. In der Kampange ist fast alles gescriptet. Sämtliche spannende Momente finden statt, weil das Script in genau diesen Zeitpunkt zugeschlagen hat. Die KI wird dort so gut wie gar nicht benutzt.