Eure schönsten H3 Kämpfe :)

  • Schreibt Sie hier rein dann bin ich kein Allein-Unterhalter :)



    Also:


    In der Zeit wo fast nur noch Random gespielt wurden, gab es immernoch Leute die Rangliste NUR fixed Maps (vorgefertigte Karten) und NUR mit picken (Stadt und Heldenwahl) spielen wollten, nur um auch "absolut" sicher gehen zu können das sie gewinnen. Ich dachte mir egal die Punkte nehm ich mir auch noch mit. Es kam wie es kommen musste: Der Gegner wollte unbedingt Hourglass2 spielen, natürlich Fortress mit Tazar auf 100%. Was der Gegner vorhatte, hieß schon vor dem Spiel übersetzt: Unten alle Arties einsammeln, Tazar opfert Arties, mit Diplo die Kühe vor der Utopia überreden, Tag 7 mit Hydra Trick in die Utopia dabei direkt mit Rück-Kette durch die Mitte brechen um dann Tag 8 mit doppelten Truppen meine Stadt einzunehmen. Soweit so gut, ich bin ja kein Idiot ....


    .... ich nahm Castle mit Sylvia ....


    Irgendwas auf osteuropäisch-english kam als Antwort, etwas wie ich "wär ein kompletter Idiot, sollte doch was anderes nehmen, schließlich solle ich das reporten (einen Win/Loss fürs Ranking mitteilen) am Ende nicht vergessen, ich sollte das Ernst nehmen....


    .... ich nahm Castle mit Sylvia .....



    Er also seinen vorgefertigten Plan voll durchgezogen, jeder Tag haute minutiös hin inklusive beschleunigen mit Drachenfliegen. Er also fett mit gejointen Mighty Gorgons und einem Tazar mit Werten jenseits von gut und böse (hatte wohl gut gefunden in der Utopia), stand er fett in der Mitte wie ein ganz Großer. Und die Nachschub Kette stand das er mit First-Day Vorteil am nächsten Tag mich weghaut. Er gab schnell ab damit ich den Durchbruch nicht mitbekam (Tazar hatte wenig Spellpoints), war aber doch so von sich begeistert mir das "fast unmögliche" während meines Zuges mitzuteilen.


    Sylvia stand zu diesem Zeitpunkt noch im Wasser. Ich bin ja auch ein Idiot. Und zwar stand diese genau vor einem versunkenen Schiff. An diesem Schiff geflohen in der Stadt zurückgekauft. Sylvia hatte durch ihr Special +Wasserarts +Leuchtturm jede Menge Bewegungspunkte, in der Stadt zurück gekauft +Stables noch mehr Bewegungspunke, dann Gebäude +Bewegungspunkte, einmal quer über die Map an Tazar vorbei, 1 Scout gekilled, Gebäude +Bewegungspunkte , damm mit 2 weiteren Scouts das gleiche Spiel ... bis .... bis einmal vom unteren Ende der Karte bis zur unbewachten gegnerischen Burg einmal quer über die Map.


    :bier:

  • Ach ja, der gute alte Trick mit den leeren Burgen. Ich glaub mit dem habe ich ziemlich viele Kampagnen Spiele gewonnen.
    Besonders gerne nutzte ich ihn bei der letzten Inferno/Dungeon Mission. Steadwick im Sturm zu nehmen habe ich nie geschafft. Stattdessen habe ich den alten Kendal immer aus der Stadt gelockt und sie schnell hinter seinem Rücken erobert.


    Irgendwie aber auch Schade. Habe in ganzen 15 Jahren General Kendal kein einziges mal im Feld besiegt. :(

  • Irgendwie habe ich v.a. die mißglückten Pläne im Kopf, die haben sich offenbar tiefer eingefressen :-)


    So habe ich auf bob2 einmal einen toooooollen Plan gehabt: Gebiet und Untergrund sauschnell fertig. Also EXTREM schnell, weil es lief wie ein Länderspiel! Soweit so gut aber eben auch vom Gegner erwartbar, kommt ja immer wieder mal vor. Mein "ganz besonderer Plan" war es nun aber, extrem schnell die Entfernung zu ihm zu überbrücken.


    Ich also meinen Main fliehen lassen unten nach dem Kampf ums Keymasters Tent, mit einem bereitstehendem Helden oben durchgebrochen, dieser mit Path und genug Speed darauf vorbereitet, bis zur mittleren Taverne zu kommen. Dort dann den Main gekauft und mit nur einem Gremlin durch den Schnee. Ein anderer Held war dann dafür verantwortlich, ihm die Truppen nachzubringen. Dadurch sollte der Main dann bis zur gegnerischen Stadt kommen. (Bin mir grad nimmer sicher, ob es unterwegs im gegnerischen Gebiet nicht sogar nochmal ne Taverne gab und DA erst der Main dann gekauft werden sollte, glaube, es war sogar eher so). War auf jeden Fall eine logisitsche Extremleistung. Ich mich gefreut wie Bolle und mächtig wat stolz auf mich.


    Da damit der Tag aber nicht anfing, sondern vorher noch geackert werden musste, lief mir gegen ende dann auch die ZEit davon... Langer Rede kurzer Sinn: ich verreckte mit einem Timeout mit Main aber nicht fertig in seinem Gebiet und habe eben nicht seine Stadt gekriegt. Das Spiel war verloren und mein Frust groß. Aber WAS FÜR EIN PLAN :-)

  • Andere Situation auf sd3, gegen Schaaf: Icke extrem gut unterwegs (dachte ich) und alles steht, alles passt, Main auf der Insel, Kette stand, icke fett wie nur was, alles schick...


    Leider lief es bei Schaaf noch besser und ende w2 steht er in meinem Gebiet, und steht mit seinem Main GENAU in einer Engstelle, um die meine Scoutkette nicht drumrum laufen kann. Damit war der Drops dann gelutscht :-)


    Das hat er auch von langer Hand geplant, der wusste genau, wann ich da sein werde und wie meine Ketten stehen und dass es genau diesen einen Platz gibt, durch den ich muss (Du - kommst nicht - vorbei!). Sauber Zug und zurecht gewonnen :-)

  • Noch was anderes: Auf einer 2o2 Karte ich Inferno. Wir wussten, dass einer der beiden anfang w2 durchbrechen wird durch die 4x4 Drachen in der Garni. Ich extrem geackert und hatte meine runden 70-80 Demonen. Aber sonst halt nicht viel und eine Heidenangst vor einem Blind.


    Sie brachen also durch, wie erwartet. Mein Mann aber in ausreichender Nähe UND Antimagie aus einer Hut UND genug Scholars um den auch an den Main zu bringen UND Wisdom auch. UND Erzteufel an diesem Tag noch gebaut UND ne Kette, um diese auch an den Mann zu bringen Der Antimagic war also gesichert. Wir total auf Adrenalin, dabei aber siegessicher.


    Es kam wie es kommen musste, in dem ganzen Gechaine und gescholare und Teufel gehole (war logo ne andere Kette als die für den Spell) habe ich mich etwas fricklig angestellt. Ich GLAUBE, es war sogar so, dass einer von Kanes Helden da rumstand und den Spell hatte. Es geschah also, dass zuviele Helden auf einem Fleck tanden und der Main plötzlich um eigene Helden rumlaufen musste, um an die anderen relevanten ranzukommen... Ihr habt es erraten, er hat es nicht geaschafft, die Bewegungspunkte gingen aus und der Kampf musste ohne den Zauber gemacht werden. Die paar Alibistacks waren um und meine Demonen geblendet, bevor sie einmal dran waren. Der Kampf wurde verloren, das Spiel damit auch und ich habe mir die Krätze geärgert :-)


    Ist mir übrigens danach NIE WIEDER passiert, dass mir eigene Helden im Weg standen :-)

  • Mir fällt sogar noch was richtig gelungenes ein, auch wenn es da mehr um Kane ging.


    2o2 gegen glaube OnkelB und VanJanmar (bin mir aber nimmer ganz sicher). Ich irgendwas und Kane Tower. Kane findet w1 ne 2. Towerstadt (also Dorf) und will auf Double Build gehen. Ich noch so "Alter, auf keinen! Wer soll denn das bezahlen?!", er sich aber durchgesetzt und gebaut. Icke also geackert wie ein Schwein und jeden Grashügel umgedreht und auf ALLES gegangen, was ging. (er selber logo auch!).


    Ein paar Tage später komme ich vom Pullern und bekomme von Kane mit einem breiten grinsen erzählt, dass wir nun einen TRIPPLE Build zu bezahlen haben! Nach einem kurzen "bist du bescheuert?!" kam dann aber der Ehrgeiz in mir hoch und es ging los! Ab jetzt war ich einfach nur noch seine Hure, ich musste Anschaffen und ihm alles geben, was reinkam! Nu bin ich auf ALLES gegangen, die Frage, ob es geht, stellte sich nicht mehr. Er selber auch...


    bei den anderen lief es auch ganz fürchterlich schlimm gut, Blackies mit Portal und Dwelling, gaaaaaaaanz viele Drachen und auch recht fix. Als Kane dann aber drüben oder in der Mitte aufschlug und es zum Endkampf kam, hatte der irgendwas mit um die 47 Titanen auf der Uhr. Das war echt hart und hatte was von einer Kampagne oder Storymap. War auf jeden Fall echt unwirklich :-) Die anderen beiden hatten SO ein Länderspiel, dass sie echt sicher waren, das Ding LOCKER zu gewinnen. Da war dann die Ernüchterung ziemlich hoch :-)


    Dafür haben sie uns dann hinterher nachgesehen, dass unsere Züge so extrem lange gedauert haben, was sollten wir machen, wir BRAUCHTEN DAS GELD :-)

  • Schön war auch mal ein Spiel auf Giant War, wo der Gegner darauf bestand zu picken. Ich glaube, es war Dungeon. Ich wollte das nicht und habe einfach mal Necro gepickt, nur um ihm zu zeigen, dass es so keinen Sinn macht. Was soll ich sagen? er wollte das dann so spielen :-)


    Als ich ihn dann Anfang w4 mit 2,8 (oder so) Skells und leerer Mitte überrannt habe, schaute er dann doch recht doof aus der Wäsche :-) Wenn es EINE der üblichen Fixedmaps gab, auf der Necro nu so GAR KEINEN Sinn machte, dann war es gw :-)


    btw sind Drachenstädte auf der Map eine schlechte Idee, da es mit ihnen DEUTLICH schwerer ist, an d15 durchzubrechen. Mit allen anderen geht es, obwohl diese Map lange eben nicht als d15 sondern als d22 Map galt. Mit Drachen gehts aber nur mit viel Glück.

  • Auch ein nettes Spiel war es einmal mit Fortress. War eine Random 1o1. Ich finde in mehreren Boxen Lizard Shooter und habe später auch noch ein Fortress Dorf (nichtmal ausgebaut glaube ich). Kam also auf vieeeeeeele Shooter. Wie der Teufel es so will, finde ich natürlich auch den Golden Bow und mein Barbaren-Main hat Archery und eben einer anständigen Barbaren-Attack. Ich hatte ein Kuhdwelling und deshalb einige mehr als üblich.


    Gegen die Map mit Mass-Slow soweit so unspektakulär.


    Im Endkampf dann gegen Dungeon mit viel mehr Blackies, als ihm zu diesem Zeitpunkt zustand! Ich glaube irgendwas zwischen 12 und 15 Stück. Rest war egal. Er achtet nur auf meine Kühe und plant da was gegen. Meine Shooter interessieren ihn nicht die Bohne, warum auch :-) ? Er wartet mich aus, meine Shooter sind dran.... ich mach es kurz:


    Glück! 6 Blackies weg!


    Moral! UND Glück! 6 Blackies weg!


    Quit und Sieg :-)


    Boah war der pissig, ich hab mich direkt ein wenig geschämt :-)

  • Bitte MEHR solcher Schilderungen. :thumbup:
    Für mich als jemand, der bisher immer nur offline gespielt hat, sind das in taktischer Hinsicht ganz neue Welten. Im Kämpfen bin ich außerdem eh nicht so versiert und staune immer wieder über die Profis, die offenbar mit ner Büroklammer und 10 Goblins eine Utopia knacken oder ähnliches. 8o
    Deshalb habe ich auch immer mit Vergnügen die KdM-Threads verfolgt, die ja inzwischen leider fast tot sind.
    Umso mehr – danke an Xar, Conan und hoffentlich noch weitere Erzähler, die von ihren spielerischen Höhenflügen oder Katastrophen berichten. :bier:

  • Einer fällt mir noch ein. Eine unsägliche Map, North vs South (spielt die bloß nie!). Perfekt Spiegelbildlich, genau und nur einen Weg sie zu spielen, egal was passiert, es gibt keine Alternativen. Schlümm langweilig.


    Hatte aber den Vorteil, dass man sie sehr schnell durch hatte und entsprechend schnell fertig war. Habe ich eine Zeit lang gegrindet, um Punkte zu erspielen. Ich war neu bei Toh und brauchte Punkte, damit die großen Jungs mich ernst nehmen und gegen mich spielen.


    Wurde meist nur von mittelguten Spielern oder eben "Möchtegerns" gespielt. Eben diese haben die Map halt auswendig gelernt (logo) und waren auf eine Stadt fixiert. Wollten also immer picken. Selber schuld :-P


    Da Fortress damals immer noch als eher mau angesehen wurde, haben die meisten immer irgendwas anderes genommen, Castle, Dungeon, die üblichen Verdächtigen halt. Icke also immer brav Fortress gepickt.


    Die Map war echt doof. Wenn man "gut" war, ergo die Map beherrscht hat, ist man d15 durchgebrochen, hatte dann ein paar wenige Schritte zu laufen und war dann beim anderen zum durchbrechen. Vor den jeweiligen Durchgängen in der "Mitte" hatte jeder "seine" Utop, die man an d15 vor dem Durchgehen dann geräumt hat.. Schneller als d15 ging wie gesagt nicht... Dann traf man sich und wer das bessere Setup aus Held/ Skills/ Spells und v.a. Arts/ Relikten hatte, hat gewonnen (mal abgesehen von der Fähigkeit einen Endkampf zu spielen).


    Also: Schneller ging nicht... Außer, man nutzt den Hydrentrick :-)


    ich also dank Hydrentrick immer brav an d13 oder 14 in meine Utop, durch und seine Utop vor ihm geholt! Mann waren die immer geschockt :-) Hat leider gegen jeden immer nur einmal geklappt, das haben die sich gemerkt und die Map dann nimmer gegen mich gespielt :-)


    Keine wirkliche Meisterleistung, aber die Vorfreude auf die Reaktionen "wtf?!" der anderen Spieler und die relativ wenige Zeit pro Spiel waren es immer wieder wert und ich hatte meinen Spaß und meine Punkte :-)

  • Noch nen Klasskiker, wo ich mich zappelig angestellt habe:


    sd3, gegen Kane. Das einzige Spiel, was wir jemals gegeneinander gespielt haben, wir spielen eigentlich keinen Brudermord :-)


    Ich irgendwen, er Kyrre. Ich kenne die Map auswendig, er nich. Hat sie ein paar mal getestet, war zur der Zeit ein fast reiner Offliner. Darin zwar der Beste den man finden konnte, aber eben kaum Online-Erfahrung.


    Ich unten, blau. Brav durchgespielt und stehe an d14 vor dem Durchgang um an d15 durchzubrechen. Trotz Kyrre stehe ich da speedoptimiert mit runtergelassenen Hosen. Er an d15 vor mir dran, bricht durch, zockt darauf, dass ich bestimmt genau vor dem Durchgang stehe, weiß auch wo und welcher und warum. Läßt die Utop also Utop sein und geht mit seinem doofen LogSpec direkt zu mir. bricht nochmal durch und knallt mich weg, bevor ich fliehen kann...


    Hab ihn halt unterschätzt und mein Lehrgeld bezahlt. Mache ich seitdem gegen niemanden nicht, auch wenn es keine Loghelden sind. Man kann ja nie wissen :-)

  • ich grübel die ganze Zeit über dieEinzelheiten, aber sie fallen mir nicht mehr ein. Aber so ganz grob weiß ich es noch.


    Ein schlimmer Abnutzungsednkampf gegen ich glaube Castle, beide viel Def, beide Reihen so etwas ineinander verkeilt, wir waren also schon im Gemetzel und nicht mehr im Taktieren mit geschlossenen Reihen. Ein Slow ergb den Gegenslow und ein Gegenhaste ergab den nächsten Gegenslow usw.


    Keiner kam so richtig sauber in die Situation, mit allem auf eine Schlüsselkreatur raufzuballern ungestört. War trotz "Gemetzelphase" alles hochtaktisch! Ich mit meiner einzelnen Fliege als letztes von mir dran, bevor dann der Engel dran war.


    Ich hatte die ganze Zeit darauf hingewirkt, dass ich in dieser Runde noch meinen Zauber habe und für die nächste Runde richtig stehe. War nicht so einfach aber er is in die Falle getappt. Dann Blind auf den Engel und nächste Runde die Initiative. Haste auf alle und dann konnte ich es ihm, respektive seinen anderen relevanten Einheiten richtig besorgen. Danach hatte er nur noch seinen Engel, alles andere war irrelevant. Damit hat er auch noch in Folge unter meinen Einheiten gut gewütet, aber alleine konnte er es dann doch nicht mehr richten, dann in Ruhe den Rest weggefegt und dann 1-Stack-Blind und denKampf knapp gewonnen.


    Is jetzt keine richtige geschichte, aberein Kampf, über den ich mich heute noch freue, weil ich mehrere Runden darauf hingearbeitet habe, dass es genau so läuft. Inkl. Verluste hinnehmen. Mann war ich stolz! Direkt schade, dass ich da inzwischen schon ein paar Einzelheiten vergesse habe.

  • In Homm3 hatte ich unzählige Schlachten, tolle kämpfe, heroische Siege und bittere Niederlagen, aber einer der "Kämpfe" die ich nie vergessen werde war ein 2on2 Duell mit einem äusserst kuriosen "Kampf" der so kurior war, dass er im nachinein schon als witzig durchgeht.


    Andi und ich waren schon ein recht eingespieltes Team, und entschieden uns eines Abends aus irgendeinem Grund mal wieder zu einem 2on2 - jedoch diesmal nicht in den selben Teams.


    Ich weiss nicht mehr wer an der Seite von Andi spielte - aber mein Teampartner kam zufällig aus der Microsoft Zone und hörte auf den klangvollen Namen "Fishbone"


    Dieses 2on2 werde ich nie wieder vergessen. Nicht nur, dass ich den vermutlich schlechtesten HOMM 3 Spieler der Galaxie als Partner hatte und mir dessen grausames Spiel als 2on2 Partner auch noch als Zuschauer stundenlang antun musste (meine Augen leiden heute noch darunter!), nein er lieferte mir auch den Kampf meines Lebens - und Zwar um Kristalle...Um das Resultat vorweg zu nehmen - ich habe den Kampf verloren.


    Ich weiss nicht mehr ob ich Rampart oder Stronghold hatte, was ich jedoch noch weiss, ist das ich einen enormen Bedarf an Kristallen hatte und Stundenlang immer und immer wieder versucht habe Fishbone davon zu überzeugen mir welche von den seinigen zu geben. Er lehnte ab - er hatte ja nur über 60.


    ...Nach einigem hin und her machte er mir ein Angebot, dass er mir 1 Kristall für 2000 Gold pro Stück verkauft. Ich konnte mir das leider nicht leisten. Und so hisste ich im Gedanken bereits die weisse Flagge und spielte mein erstes und einziges 3 gegen 1 Online ... Den genauen Ausgang der Partie weiss ich nicht mehr, habe ich wohl verdrängt.


    3on1Schaaf

  • lol das weiss ich gar nicht mehr Schaaf ;)


    Nuja die schönsten Kämpfe sind eigtl immer die ersten, für mich wohl so einige Spiele mit real_seckel bei dem ich mir so einiges abgeschaut hab.


    Der geilste aber war gegen Flamingo in irgendeinem Clan Finale, des war zwar nicht ganz fair da ich Necro + unsere Bonuse hatte *g* aber er wollte sich so herrlich herauswinden aus der Sache.
    Als ich vor seiner Burg stand (Rampart) hat er sich eingeigelt, klar gegen die ganzen Skellies und bessere Werte glaub ich, und dann wollte er wirklich vor dem "Endkampf" speichern und ein andermal weitermachen.
    War natürlich eine Wohltat auf die Goldies einzuprügeln.


    Ah noch was, erinner mich grob daran als Xarfax mich mal auf Bob2 gekillt hat (ich war ja so ein lästiger Rusher...) und ich böse verloren hab. Details weiss ich nimmer, war aber super gemacht von ihm.
    Ansonsten lässt mein Gedächtnis stark nach in Sachen H3, bin aber sicher wir hatten einige gute Kämpfe im 2on2 mit Schaaf ^^

  • Du enttäuschst mich etwas..


    es war nicht EIN Clan Finale sondern es war DAS Clan Finale


    XPehBam vs. Vidominas Vampires. Clan Finale zum absoluten Höhepunkt der Aktivität von Heroes 3 im Jahr 2002. In der Weltliga TOH waren damals weit über 10000 aktive Spieler registriert die mehr als 500 Spiele am Tag absolvierten, von so Werten träumt man heute bei den HOMM Spielen.


    Ich persönlich glaube es gab nie ein besser besetztes Turnier überhaupt in HOMM 3 mit nahezu allen Weltklassespielern am Start.


    Wenn ich alleine an unseren Russischen Finalgegner XPehBam mit unter anderem Flamingo, Antal und Vex (zum ersten mal alle gemeinsam in einem Clan) denke. Eigentlich waren sie für jeden anderen bei TOH die klaren Nummer 1 Favoriten auf den Siegt.
    Das war schon ein episches Finale der beiden Teams, und mit einer tollen Mannschaftsleistung haben wir die weggerockt uns sind verdientermaßen das beste HOMM 3 Online Team seiner Zeit (vermutlich aller Zeit) gewesen.


    Den TOH Besitzer Vesuvius hat das so angenervt damals, dass das Finale quasi Deutschland gegen Russland war, dass er leider jegliche Info auf dieses Turnier als einziges Turnier insgesamt komplett von der Webseite nahm nach wenigen Wochen. Auch in der Historie und Archiven auf der TOH Webseite finden sich keine Informationen mehr zu diesem Turnier. Sehr komisch zum aktivsten Turnier aller Zeiten.


    Ich glaube ich wende mich mal an Ves und Frage ob er nach über 10 Jahren frustschiebens die Turnierdetails wieder freigibt :)


    Vidomina'sVamipreschaaf

  • Wenn das alle so stimmt, wie du es erzählst (und selbst wenn man bei dir immer 10% abziehen muss, wenn man dich kennt :P ), klingt das ziemlich episch.


    Zu euren schönsten Kämpfen gehört aber sicher auch das 2on2, wo ihr im Chat alss Noob getarnt einen auf dicke Hose gemacht habt und felix1 und ich euch verhauen wolltet. Auch wenn wir vermutet hatten, dass es sich um euch zwei handelt, so konnte das ja nicht sein, da SL_SP ja angeblich gleichzeitig mit dir WoW gespielt hat... naja, wer mit wem den Boden aufgewischt hat, darüber hüllen wir beser den Mantel des Schweigens :) .

  • Sorry Schaaf *g*
    Naja ich weiss nicht mehr alles so genau, hab glaub ich niemand erzählt das ich zu der Zeit eigtl unter Depressionen gelitten hab weger Arbeitslosigkeit usw.
    Ein Wunder das wir das gewonnen haben unter den Bedingungen, aber jo schöne Sache ich erinner mich wieder. Nur Ves ist nicht so gut auf mich zu sprechen glaub ich, da ich einige Sachen "rausgehauen" hab als ich wieder mal meine Schübe hatte ;)


    Danke für die tolle Erinnerung auch @MP, das war witzig yep.

  • Noch was anderes: Auf einer 2o2 Karte ich Inferno. Wir wussten, dass einer der beiden anfang w2 durchbrechen wird durch die 4x4 Drachen in der Garni. Ich extrem geackert und hatte meine runden 70-80 Demonen. Aber sonst halt nicht viel und eine Heidenangst vor einem Blind.
    Sie brachen also durch, wie erwartet. Mein Mann aber in ausreichender Nähe UND Antimagie aus einer Hut UND genug Scholars um den auch an den Main zu bringen UND Wisdom auch. UND Erzteufel an diesem Tag noch gebaut UND ne Kette, um diese auch an den Mann zu bringen Der Antimagic war also gesichert. Wir total auf Adrenalin, dabei aber siegessicher.
    Es kam wie es kommen musste, in dem ganzen Gechaine und gescholare und Teufel gehole (war logo ne andere Kette als die für den Spell) habe ich mich etwas fricklig angestellt. Ich GLAUBE, es war sogar so, dass einer von Kanes Helden da rumstand und den Spell hatte. Es geschah also, dass zuviele Helden auf einem Fleck tanden und der Main plötzlich um eigene Helden rumlaufen musste, um an die anderen relevanten ranzukommen... Ihr habt es erraten, er hat es nicht geaschafft, die Bewegungspunkte gingen aus und der Kampf musste ohne den Zauber gemacht werden. Die paar Alibistacks waren um und meine Demonen geblendet, bevor sie einmal dran waren. Der Kampf wurde verloren, das Spiel damit auch und ich habe mir die Krätze geärgert :-)
    Ist mir übrigens danach NIE WIEDER passiert, dass mir eigene Helden im Weg standen :-)

    und dann war da noch die Geschichte (klingt übrigens gaaanz ähnlich) wo Xarfax Anachor anwies sich nicht an eben diesen 4x4 bunten Drachen aufzurauchen und er mit "Ich weiß was Engel können!", 3 Erzengeln und nen paar irrelevanten Castletruppen an Tag 8 durchbrach und erwartete uns (Conan) mit Hosen runter und viel zu früh zu überraschen (allerdings nicht auf dem Brunnen geparkt wie Xarfax wollte um näher an der Burg zu sein...) - normal war in der Zeit, dass man an Tag 15 ne Utop macht und dann mit Ketten und günstiger Weise bisserl Diplo-joinern mal so Richtung Gegner marschiert.


    Ich aber gearbeitet wie ne Straßennutte und Conan mit Erzteufeln versorgt, logo keine Dämonen gefarmt weil physikalisch nicht möglich (Gilde Level 2 und Pitlords uppen geht ja erst d9) UND alles rausgekauft UND nochmal Manapunkte aufgeladen an erwähntem Brunnen UND Conan schafft es echt (wieder mit ein paar Verlusten) den Engelstack in ein one-stack-blind (das bedeutet der Gegner kann nichts tun, man selbst bufft sich in Ruhe und debufft ihn, dann schlägt man auf ihn ein und bevor er dran ist und zaubern oder sich wehren kann blendet man wieder) zu bekommen! Wir: "YES!" Xarfax steht schon auf um uns zu gratulieren... und DANN schießt die Artillertie den Engel wach (Conan hatte in der Hektik und dem Zeitdruck und Adrenalin und und und versäumt, sie dem Helden wegzunehmen...) naja, dann durften wir erleben WAS ENGEL KÖNNEN :P

    stimmt so nicht: der Onkel hatte Engel und zwar REICHLICH aus Pandoras Boxen und Greifenkonversatorien und alle brav geuppt bekommen - wir ihr alle schon bemerkt habt war das kein Rusherspiel...
    ja ich hatte gut Titanen aber trotz 2-4 Utops noch nicht alles rausgekauft :(

    Brudermord auch nur, weil in einem Turnier das Losglück so entschied.


    brauchte nicht zocken, hatte kyrre und und seinen Durchgang schon gescoutet ("Ich kann Dich sehen!")


    und die Utops hab ich sein lassen, weil ich mich einfach nicht getraut hab ohne nachladen zu können :(

  • kein Kampf aber großartiges Spiel:
    Die großen Xarfax und Anachor teilen sich auf und vermischen sich mit CoKane, Xarfax (Rampart) mit Kane (Tower) auf einer halboffenen Fixed mit solch Garnision zur Mitte im Untergrund wo man ein paar Golems rausnehmen darf...


    Tower mochte ich schon immer! Und mit D1 Magiergilde, D2 Gremlins uppen und Karte freiräumen befand ich mich mittemitte in meiner Offlinerkomfortzone... bis ja bis... ich an Tag 1 in meiner Witchut Logistik(!) fand und Xarfax einlud, seinen Main bei mir zu kaufen um Log und meine Skillgebäude abzugreifen und dann mit Stadtportal für Arme (aufrauchen, zuhause neukaufen) bei sich nochmal das Gleiche tun zu können...
    UND MIR XARFAX VERBOT DIE GREMLINS ZU UPPEN, damit ich eine Naga mehr habe Woche 2.


    Ich: "Aber...", er: "Nix aber, MACH!"


    und dann er: "Das da hinten kommt mir weg!" (gemeint waren die ganzen Einheiten vor meinen Skillgebäuden).
    Also stelle ich all meine 8 Helden ab für Mission "Wir machen den Weg frei.".


    Ich: "aber..."
    Er: "SCHNELLER!"


    Ich:"aber das sind Pegasi und ich habe nicht mal shooter"
    Er: "RUFF!"


    Mein Adrenalinspiegel auf (ganz hohen Wert einsetzen, der physiologisch gerade so erreichbar ist ohne Todesangst) und gehe auf alles rauf, was nicht bei drei auf den Bäumen ist...
    unter anderem Gogs (auf die ich selbst mit Nachladen offline nicht drauf gegangen wäre mit Mastergremlins Woche 1- und mittlerweile hab ich ja schon gefühlt nen Dutzend "unmöglicher" Kämpfe gemacht)...
    Ich höre noch:"WEITER! SCHNELLER!" und gehe also rauf, die bieten an zu flüchten, ich denke "Gott sei dank" und lasse sie...


    Er: "WAS TUST DU???"
    Ich: "Häh?"
    Er: "Die wollten joinen!"
    Ich: (denke "wie wo was?") und sage ""ah schnack die brauch ich nicht, Infernotruppen sind eh Gegner von Tower die machen nur Murks" (oder ähnlich sinnentleertes weil es ja mittlerweile eh egal war, durfte ja nicht mehr nachladen wie sich das gehört bei RICHTIGEM heroes spielen :P ...)






    Und dann gleiches Spiel später:
    Xarfax hatte (mit seinem bei mir aufgeschicktem Helden und von mir mitfinanzierten Goldies) ein Relikt freigekämpft (Titans Gladius)...
    Iirgendwann sind die Gegner dran und Xarfax schaut so in der Diebesgilde nach den Werten der Helden und denkt so bei seinem Schwanzvergleich: "hmmmm ich müsste doch NOCH mehr Attack haben!?" und dann "hmmm, wo ist denn mein Gladius?"
    Er clickt so durch seine Helden und findet das Messer an einem Scout mit einem Imp wie er gerade mutterseelen allein auf einem Selbstmordaufklärungsgang in die Mitte unterwegs ist...


    Unser Adrenalin wieder hoch solange die Hörren drüben dran sind... aber die achten nicht auf den Imp, der unter der Last des Gladius schier erdrückt wird und mit einem "Geronimoooooo"-schrei auf den Lippen sein Schicksal herausfordert :P

  • Kampf für schlaflose Nächte:


    ich mit Rampart gegen Newbiebashschaaf Tower auf Bob2, immer noch eines meiner ersten Onlinespiele...


    Schaaf schon etwas genervt von mir wegen der vielen "actives" (man sagte mir vorher: "du darfst KEINE Einheiten verlieren online, vor allem gegen IchRockeTOHschaaf") - danke für den Hinweis Conan und sorry nochmal dafür Ungeduldschaaf (nix von wegen "hat was spirituelles" - du hast mich ordentlich gedizzt, völlig zu recht).


    Er also ratzfatz durch die Schneemitte und mit 2 Titanen und bisserl Zeug mitte Woche 2 bei mir im Gebiet.


    Ich hatte (wir reden immernoch von Woche 2) immerhin 2 Goldies geuppt bekommen und auch ne ordentliche Truppe und vergleichbare Werte, sogar nen paar joiner von unten und gehe auf ihn rauf (in der Stadt verstecken ist feige hieß es und wie gegen den Rechner anlaufen, zaubern, freikaufen mit 1 Pegasus durfte ich auch nicht - ist wohl irgendwie verpönt online, nagut also spiele ich die Regeln von den großen Jungs, wenn ich mit den Großen spielen will "When in Rome...").


    Er: "OK sauber, für nen Newbie nicht schlecht" (haste wenigstens was mit der ganzen Zeit angefangen)


    und ich gewinne den Kampf und das Spiel WENN ja wenn:


    er nicht mit Taktiken ein Spielfeld hat, in dem mittig ein Gebirge ist mit einem quer angelegtem Schlauch von 3 einzelnen Feldern... er die Titten da rein und Golems vor (WTF!?)...
    hatte sowas in meinen (gefühlt? echt?) zehntausenden Stunden offline Zocken noch nie gesehen und seit dem auch nie!


    ich logo ohne fette Schadenszauber und vor allem ohne remove obstacle - komme mit meinen ganzen 2ern (Drachen, unicorns, pegasi nicht an die Golems dran und die 1-er sind lahm wie die Sünde
    und die Titten haben nen gerade Pfeil auf alle und ich mach seine Truppe weg und lasse mich danach ganz in Ruhe abschießen und darf nur zugucken...


    das
    war
    mies



    Ein echtes Es-gibt-einen-Gott-und-sie-hasst-mich-Spiel!