Allgemeine Diskussionen über Heroes 7, Entwickler, Publisher, Artstyle, Gameplay usw...

  • Huh. Hab ich die Frage übersprungen? Naja, ändert nichts an der Grundaussage: Foren sind tot und nicht mehr relevant :(

    Vielleicht bin ich ja total altmodisch. Aber über welchen Kanal tauscht man sich den jetzt mit anderen Spieler aus, wenn man z.B. Probleme beim Starten des Spiel hat? Zur Auswahl standen ja Twitch, Youtube, etc. Da würde für mich keiner Sinn machen.

  • http://www.4players.de/4player…en_Jubilaeum_benannt.html


    Laut Artikel veröffentlicht Ubisoft zum Verkaufsstart viele Gratis-Inhalte, angeblich als Dankeschön zum 20-jährigen Jubiläum. Basierend auf dem erbärmlichen Zustand aus der Beta kurz vor dem Gold-Status dürfte es sich vielmehr um Besänftigung der Massen handeln, analog zu Rome2: Total War. Das Spiel ging ja so in die Hose, dass man noch 1 Jahr später gratis nachbesserte bis es annehmbar wurde.
    Ubisoft sollte mal lieber nicht so zynisch 20-jähriges Jubiläum der Reihe feiern. Die sollten lieber eine Gedenkminute anlässlich des 10-jährigen Jubiläums ansetzen, immerhin haben sie 2005 begonnen, die Serie zu Grabe zu tragen.

  • Moin !


    Naja.. habe den Artikel gelesen und muss feststellen : Die tollen Gratis-Inhalte sind ja alle bereits bekannt !!!


    Zum Einen wird es 8 bislang unveröffentlichte Maps aus Heroes IV in Form zweier Kampagnen geben
    (als kostenlosen download vermutlich irgendwann um Weihnachten rum)
    -> Das wissen wir ja bereits aus dem Map-Editor-Video von Marzhin


    Zum anderen werden Modding Tool für die Community bereit gestellt ....
    -> ach echt jetzt ?? ;)



    Im übrigen fand ich den Zustand der zweiten BETA mitnichten "erbärmlich", da ist zwar noch Luft nach oben (-> Day-1-Patch) aber erbärmlich war das nicht.
    Und bislang wurde jedes Heroes-Spiel (zumindest seit Heroes III) noch jahrelang nachgebessert , also auch vor Ubisoft ...

  • Kurz OT: Wer immer das Zitat-System dieses Forums verbrochen hat, gehört gevierteilt!


    Zitat von Archmage

    Vielleicht bin ich ja total altmodisch. Aber über welchen Kanal tauscht man sich den jetzt mit anderen Spieler aus, wenn man z.B. Probleme beim Starten des Spiel hat? Zur Auswahl standen ja Twitch, Youtube, etc. Da würde für mich keiner Sinn machen.


    Dieses Worst Case-Szenario, also dass ein Spiel nicht funktioniert, wird aus Marketinggründen natürlich ausgeklammert. Aber grundsätzlich hätten die Firmen es halt gerne, dass du dich mit anderen Fans auf ihren Social Media-Seiten austauschst, damit jeder das tolle Engagement auf diesen sieht. Ein Forum ist schlicht zu "tief" versteckt und nur durch zu viele Klicks erreichbar.


    btw: Ich fand den Zustand der Heroes 6 Beta erbärmlicher als das, was uns H7 in der zweiten Beta serviert hat. IMO versuchen hier einige einfach das Spiel *nicht* zu mögen.

  • Also ich habe bisher noch KEIN Spiel erlebt, bei dem die "eigenen" Foren auch nur annähernd die Qualität, Langlebigkeit und Lebendigkeit hatten wie die "Externen". Aber sowas von keins :-P


    @Zitatfunktion: Gott, was hab ich die anfangs verflucht und ums Verrecken nicht bedienen können! Schlimm! Und plötzlich? gehts wie von selber und ich krieg gar nicht mehr zusammen, was eigentlich meine Probleme waren :-)

  • Das war hier schon zu H6 nicht anders, oder zu den H5 Addons. Was hier wahrscheinlich die meisten, mich eingeschlossen, einfach extrem stört ist, das ein mittelmäßig, vllt sogar gutes, aber halt noch unfertiges Spiel, wie eine vollendete Meisterleistung beworben wird. Es wird scheinbar ein gewaltiger Marketing-Aufwand betrieben und trotzdem ist es einfach ersichtlich, dass man die Mittel dafür woanders abgezwackt hat, weil sonst wäre einfach diese "Luft nach Oben" eben keine Kilometerbreite Atmosphäre. Den Rest macht dann das Branding: Ubisoft hat nen Ruf etwa wie die Deutsche Bahn. Da ist nicht mehr viel zu retten :P

  • Ich verstehe den Unmut auch nicht so ganz- wenn das Spiel im Test nichts taugt, dann kann man es ja NACH Release verdammen - aber aktuell sieht doch alles ziemlich positiv aus. Klar über manche Features oder auch die Grafik lässt sich streiten - Gusto eben. Aber das H7 hat Potential ein sehr guter Teil der Reihe zu werden. Ich freue mich auf den Release :)

  • Sollen sie sagen "is zwar nich wirklich so richtig jut jeworden, aber kauft mal trotzdem, wird schon noch"? Eine eher unsexy Werbekampagne :-)


    Ich will es nicht schönreden! Aber ein Unternehmen wie Ubi sagt sich halt nicht mehr "die Kohle für die Werbung stecken wir lieber ins Spiel, das wird sich dann schon rumsprechen, dass das toll ist". Soweit, so fast sogar verständlich :-( Schade ist halt, dass wir hier eine "entweder-oder-Entscheidung" unterstellen müssen, wenn BEIDES an Bord wäre, würde es mittelfristig eher sogar mehr geld einbringen UND die Marke langfristig stärken... Aber wer bin ich, um Ubi zu erzählen, mit welcher Politik sie besser fahren würden :-)

  • Also ich habe bisher noch KEIN Spiel erlebt, bei dem die "eigenen" Foren auch nur annähernd die Qualität, Langlebigkeit und Lebendigkeit hatten wie die "Externen". Aber sowas von keins :-P


    @Zitatfunktion: Gott, was hab ich die anfangs verflucht und ums Verrecken nicht bedienen können! Schlimm! Und plötzlich? gehts wie von selber und ich krieg gar nicht mehr zusammen, was eigentlich meine Probleme waren :-)


    Naja, Qualität ist relativ. Die offiziellen Foren sind die erste offizielle Anlaufsstelle, daher trifft sich dort auch alles. Bei Blizzard und vielen MMOs sind diese auch recht lebendig und langlebig. Wenn die offiziellen Foren eines MMOs tot sind, dann ist das Spiel meist ebenso tot :)


    @Zitatfunktion
    Mich stört, dass das komplette Posting, inklusive der im Posting zitierten Zitate zitiert wird. Dadurch enstehen ellenlange Zitatketten, die ich nicht einmal ordentlich aus dem Antwortfenster löschen kann. Wenn ich zudem aus Versehen was falsches per Zitatbutton zitiert habe, weigert sich das Forum komplett irgendein anderes Posting zu zitieren, bis ich das falsche Zitat aus der Antwortbox gelöscht und den Browser neugestartet habe. Hurz!



    Was Ubi angeht:
    Weiß denn irgendjemand über die Interna Bescheid? Ich frag mich nämlich, ob Ubi überhaupt ein neues HoMM ... pardon, MMH wollte. Oder ist das Ding nur darauf gewachsen, dass Limbic sie einfach solange bequatscht hat, bis man ihnen ne weitere Chance gab? Falls ja, könnte das Spiel schlicht eine Bewährungsprobe sein - je nachdem wie's läuft (oder eben nicht) entscheidet sich darüber wie viel Ubi noch in die Reihe investieren möchte.
    Ich mein, Siedler und Anno bringt Ubi ja auch noch raus und ich kann mir nicht vorstellen, dass beide Titel Millionenseller sind. So als PC-exklusives "deutsches" Spiel und Ubi mag den PC doch garnicht mehr. Dennoch scheinen beide Reihen immerhin genügend Budget zu besitzen, um sich in jedem Teil "neu" zu erfinden. Gut, einige mögen stänkern, dass diese Zukunfts-Annos beknackt wären und ja, mich interessieren sie thematisch auch nicht, aber den drölften Anno-Teil in dem man ne mittelalterliche Siedlung hochzieht brauchte man echt nicht.

  • Mich stört, dass das komplette Posting, inklusive der im Posting zitierten Zitate zitiert wird.

    Satz markieren, im erscheinenden Menü "Zitat speichern" oder "Zitat einfügen" wählen. Fertig.


    Ich halte es für wahrscheinlich, dass der Titel geplant war. Ich meine irgendwann vor Jahren rotierte sogar mal so ein Zitat von einem Ubi-Fuzzi rum in den ganzen Foren rum, dass die HoMM bis Teil 10 schon vorgeplant hätten. Diese beknackte Lore wird man so schnell also auch nicht mehr los.

  • Naja, wenn man sich die Zahlen anschaut, scheint es mitlerweile total egal zu sein wie gut ein Spiel ist/wird. Habe mal als Beispiel Modern Warfare 2 rausgesucht. Klar ist das ein Riesentitel, der auch schon auf eine große Fanbase zurückgreifen kann, aber wenn man bereit ist dafür 200 Millionen Dollar Werbebudget usw zu verblasen, während man nur 40-50 Millionen in die Entwicklung steckt, wundert micht garnichts mehr. Bei einem kleinen Titel wie Heroes wird es anders laufen, aber es zeigt doch recht gut die Mentalität, die in der Spielebranche Einzug gehalten hat. Viele Entwickler krebsen kurz vor der Pleite rum, während die Marketingabteilung garnicht weiß wohin mit der ganzen Kohle...

  • Xenos, darf ich Dich da um eine Quelle bitten?


    Bin neben Heroes (3) eher bei Adventures unterwegs, eben auch bei independent-Titeln,
    die da finanziell weniger gut aufgestellt sind.


    Daher: 200 Millionen (!!?) Euro: Für Werbung?!


    Bitte ne Quelle. Möglich, dass ich danach nie wieder ein kommerzielles, derart beworbenes Spiel (egal welches)
    spielen mag und einfach bei den "kleinen" Entwicklern bleibe....


    Edith raunt dazu, samt Hör-Rohr für In- wie Out-put: Kenne das Spiel nicht mal.. hahah!! Bin ich jetzt alt?


    Ediths Tante aus der Ortsverwaltung dazu: Stimmt. Da war ja mal was. Um Gelder fürs nächste Jahr zu bekommen,
    wärs "klug", die alten *komplett* aufzubrauchen (dann ist ja klar: Man benötigt *mehr*) u. eben die, samt "errechnetem" Mindestzuwachs-der-ja-nötig-ist zu beantragen. Klappte in den 90ern für Dörfer - Warum denn nicht bei Spielefirmen dann, ein paar Jahre später: Hab ne Million Interessenten/User - or: Kann die generieren! Sind da nicht 200 Mio. Werbung drin? - Wobei: Läuft bestimmt ähnlich, nur noch perfider. Fhhh. Irgendwie.. .. hat mir die 200 Mio-Angabe grad Einiges vergellt.. .. und nicht alles davon ist schlecht. Ufftata..


    Und da ja kein Triplepost kommt noch einmal die Tanten-Tante zur Aussage:


    Für mich sind independent-Spiele schon ok. Wenn Entwicklerleute da mit mehr Herzblut rangehen
    als die "Professionellen" - dann weiß ich für mich schon, wo ich mich in Zukunft (solange das Betriebssystem mitmischt) (subjektiv: ) *lieber* umgucke.. krabambl!

    * no *likes* , please*
    (no Fratzenbuch, finds unangemeldet dort schon schlimm - lobt mich doch persönlich! :P )

    2 Mal editiert, zuletzt von mudge78 ()

  • http://www.escapistmagazine.co…rn-Warfare-2-Cost-to-Make
    Keine Ahnung wie verlässlich das jetzt ist, aber es soll tatsächlich Gang und Gebe sein, dass die "Top"-Titel mehr Geld in die Erzeugung eines Hypes stecken als in die Entwicklung. Das hier war jetzt nur ein besonders schönes Beispiel für wie gierig die langsam werden, da der Preis für die normale PC Version wohl bis auf 60 € angehoben wurde und die es am liebsten noch höher getrieben hätten - solange es Kiddies mit zu viel Taschengeld gibt kommen die auch damit durch... Also nein, die Produktionskosten steigen nicht, was da an Preis aufgeschlagen wird landet beim Vorstand in den Taschen.

  • Zitat

    Also nein, die Produktionskosten steigen nicht, was da an Preis aufgeschlagen wird landet beim Vorstand in den Taschen.


    Natürlich steigen Produktionskosten. Teilweise nur indirekt, teilweise durch mehr Personal - aber solange die Spiele sich gegenseitig überbieten müssen, wird auch mehr Geld in die Produktion gepfeffert. Ja, vielleicht an den falschen Stellen und ja, andere Firmen schaffen mit weniger Geld oftmals bessere Ergebnisse... aber Produktionskosten sind im Steigen.
    Also ganz allgemein gesprochen. Activision Blizzard ist ein Gierlappen, das zweifel ich garnicht an :)



    Dass es aber ne Unart ist, viel zu viel Geld in Werbung zu investieren, dürfte ja allen bekannt sein. Ist ja nicht nur bei Games so ;)

  • Glaub ich nicht. Die können auf viel mehr Ressourcen zurück greifen. Wenn es wirklich daran läge, dass die Kosten ins Unermessliche steigen sollte es doch keine Indies mehr geben, die sollten es sich eigentlich gar nicht leisten können überhaupt anfangen zu können. Paradoxerweise gibt es sie trotzdem.

  • Weil Indies halt kostengünstigere Engines benutzen? 2D-Grafiken statt HD-3D-Zeugs? Ihre Teams nur aus ner Hand voll Mann bestehen und nicht aus hunderten Leuten die auf der ganzen Welt verstreut sind? Günstige Pre-Made-Assets verwenden, anstatt alles selbst anzufertigen? Das ganze nur als Hobbyprojekt über mehrere Jahre entwickeln, anstatt das Spiel mit einem festen Zeitplan am Fließband herzustellen? Keine oder nur wenig teure Sprachausgabe einsetzen? Keine Lokalisierung anfertigen müssen? Keine Call-Center betreiben müssen, zwecks 24/7 Support? Ihr Spiel nicht weltweit ausliefern müssen? Oder weil sie alles vermeiden, was lizenziert werden muss und Geld kostet, sprich: Engines, Konsolenlizenzen, Zusatztools?


    Du kannst hier maximal argumentieren, dass die Triple-A Entwickler diese ganzen Extrakosten nicht bräuchten und auch mit weniger Geld ein gutes Spiel abliefern könnten. Aber hier kommt halt das zum Einsatz, was ich bereits oben geschrieben habe: Schneller, Höher, Weiter. Jedes Spiel sollte "besser" sein als der Vorgänger. Oder sich zumindest besser verkaufen, womit wir wieder beim Marketing wären.

  • Ihr habt ja beide Recht. Um ein Tribel AAA Spiel zu produzieren muss man jetzt mehr Geld ausgeben. Mehr Leute, mehr Artwork, es wird mehr für Musiker ausgegeben, etc.


    Die Mehrkosten sind bestimmt in den letzten 25 Jahren um 30% gestiegen. In der Zeit ist aber der Verkaufspreis um 100% gestiegen und die Kosten für das Marketing um 200%.

  • Günstige Pre-Made-Assets? Etwa so günstig wie die sechs, fast identischen vorhergegangenen Titel?


    Übrigens 2D ist nicht zwingend billiger als 3D. Du musst für jede Animation ein neues Bildchen haben, oder zumindest Stückchen , die wie Marionetten benutzt werden. Ist auch aufwendig. Wenn du dich an diese Kurze Phase um 2000 erinnerst, da gab es einige Spiele, die waren im Grunde 2D, jedoch wurde deren Animationen aus kleinen Bildchen von 3D Grafiken zusammengesetzt.


    AAA ist für mich die Allied Atheist Aliance, so hat es drei As, es ist der einizig logische Weg! (Sorry, die Reference musste sein!). Was mich stört ist, das alles als Toptitel bezeichnet wird, ist es aber meistens nicht - nur im Marketing. Ich argumentiere, dass die den lkünstlichen Hype nicht brauchen zum Beispiel Künstliche Jubiläen oder eben die Darstellung als Toptitel obwohl ich für keinen Titel eine Wertung finden konnte die über 80% (bzw. 4/5 Sterne) geht.


    Nachtrag:
    Archmage, wie war die Inflationsrate in den letzten 25 Jahren?